Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Emsland 1945 #4: Mosquito

von SGS Special Ground Service     Deutschland > Niedersachsen > Emsland

N 53° 02.157' E 007° 19.115' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. März 2017
 Veröffentlicht am: 04. März 2017
 Letzte Änderung: 05. März 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC12E8C

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
91 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

1945 – Als der Krieg ins Emsland kam...

 
22. Februar 1945 um 12.30
Ein britischer Jagdbomber vom Typ Mosquito zerschellt auf einer Emswiese bei Herbrum.
Kurz zuvor wurde er von den Flugabwehrkanonen (Flak) an der Herbrumer Schleuse beschossen.

Die beiden Besatzungsmitglieder, Pilot Edward Leonard Lones und Navigator Gerwyn Philips, sind sofort tot.

Mosquito 600pix.jpg
Von RAF - From:en:Image:Mosquito.inflight.600pix.jpg Uploaded originally by en:User:Arpingstone on 25 April 2003, Gemeinfrei, Link

 

Bereits ein Jahr zuvor, am 15 April 1944, war ein US-Amerikanisches Flugzeug vom Typ P38 „Lightning“ von der Herbrumer Flak abgeschossen worden.

Lockheed P-38 Lightning USAF.JPG
Gemeinfrei, Link

Drei von Osten kommenden P38 "Lightning", die vermutlich einen von Münster nach Emden fahrenden Zug angegriffen hatte, gerieten in das Herbumer Flak-Feuer. Zwei drehten nach Dörpen ab, eins nahm weiter Kurs auf Herbrum. Der US-Jagdbomber geriet nach den Flak-Treffern außer Kontrolle und rasierte einen der 10m hohen Flaktürme ab bevor sie zerschellte.

Dabei kamen

Captian Robert B. Reynolds, Pilot

Ebderhard Della Valle 16, Flakwehrmann

Thomas Bekaan 16, Flakwehrmann

Gerhard Kampling 37, Flakwehrmann

Kurt Fanke 40, Soldat

Josef Voggenberger 41, Soldat

Joachim Neumann 32, Soldat

Dr. Erich Rawolle 43, Wachtmeister

ums Leben


Diesen Opfern des Krieges zum Gedenken wurde hier eine Plakette mit den Namen der Getöteten angebracht.

 
Direkt an der Schleuse befanden sich 10m hohe Türme mit 20mm Flugabwehrkanonen.
Wie auf dem Beispielbild unten zu erkennen, waren diese Türme teilweise als Windmühlen getarnt.

http://www.bomberhistory.co.uk/assets/images/canal_raids/resources/flakturm_large.jpg [3]

 



Etwa 500 m südlich war eine Vierlingsflak [4]
in Stellung gebracht, um den wichtigen Transportweg, die Ems, zu schützen.

Bundesarchiv Bild 101I-635-4000-24, Deutschland, Flakturm mit Vierlingsflak.jpg
Von Bundesarchiv, Bild 101I-635-4000-24 / Walther / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link

Links:
------
[1] https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mosquito_600pix.jpg#/media/File:Mosquito_600pix.jpg
[2] https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mosquito_600pix.jpg#/media/File:Mosquito_600pix.jpg
[3] http://www.bomberhistory.co.uk/assets/images/canal_raids/resources/flakturm_large.jpg
[4] https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e7/Bundesarchiv_Bild_101I-635-4000-24%2C_Deutschland%2C_Flakturm_mit_Vierlingsflak.jpg

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Xyrva haq fpujnem mjvfpura Xerhm haq Gnsry.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Emsland 1945 #4: Mosquito    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 23. März 2020, 18:22 SGS Special Ground Service hat eine Bemerkung geschrieben

Cache ist weg. Bis auf weiteres deaktiviert.

gefunden 17. September 2019 kamla hat den Geocache gefunden

Die altbewährte Tradition der "Nach dem Feierabend auf der Werft"-Runde führte mich heute mal wieder nach Dörpen, wo ich in der Zwischenzeit einige weitere Rätselhaken gelöst hatte und auch noch einige Tradis auf Besuch warteten.
Doch zuerst ging's los mit einem zweiten Besuch bei den Windtalkers in Aschendorf - und ich würde fast schwören, dass die Dose beim letzten Besuch nicht da war, auch das Logbuch passt ja dazu. Dann weiter nach Süden, vorbei am Mosquito, dann zwei DNFs bei der Hütte an der Ems und dem Königreich des Kingfishers bevor ich beim Bootshaus wieder ein Logbuch signieren durfte.
In Dörpen waren ziemlich viele Hundemuggel unterwegs so dass die Bergung von OBS 7D First etwas dauerte, dann ging's weiter zum NDW Bonus - beim Besuch der Runde im Mai hatte ich den Indoor-Rätsel-Teil vorher nicht gesehen und so den Bonus auslassen müssen. Auch heute wäre es fast nix geworden, führen die Koordinaten und die meisten Cacherautobahnen hier doch ins Off.
Dann zum vierten um die Ecke gedacht, drei Fragezeichen besucht und mich dem Sturm gestellt bevor es zu 1000 Schattenspielen ging. Auch das Minispiel #1 war einem Ex-Nokia-Besitzer natürlich wohlbekannt und zu guter letzt dann noch den PL Brückenruine und die ungewollte Symbiose besucht.
Eine nette Runde im Emsland, vielen Dank an %ownerName fürs Legen und Pflegen des Caches und bereichern meiner Runde.

gefunden 27. April 2019, 11:18 boemic63 hat den Geocache gefunden

Gut gefunden und sicher geloggt. TFTC sagt boemic63