Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Architektur in Symbiose

 Alte und neue Bauwerke miteinander verschmolzen

von cacher.ella73     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln, Kreisfreie Stadt

N 50° 56.307' E 006° 57.243' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 01. Februar 2017
 Veröffentlicht am: 01. Februar 2017
 Letzte Änderung: 01. Februar 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC136F8

17 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
162 Aufrufe
47 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Finde Bauwerke die auf den noch sichtbaren Resten eines früheren Bauwerks errichtet wurden.

Mein Beispiel ist das Kunstmuseum Kolumba in der Kolumbastraße 4 in Köln bei

N 50° 56.307  E 006° 57.243
Die Idee von Kolumba als »Museum der Nachdenklichkeit« wurde ab 1991 entwickelt. Der Neubau wurde im September 2007 in eingeweiht.

Mehr Infos:

Geschichte St. Kolumba

Madonna in den Trümmern

 

Bitte nennt im Log den Ort und die Koordinaten eures Fundes, erzählt etwas darüber (evtl. Baujahr und Stilrichtung etc.) und ladet ein Foto davon mit euch, und/oder eurem GPS hoch.

Die Safari darf bis zu 2x als Fund geloggt werden. (Teamlogs erlaubt!)

Jeder Fundort darf nur 1x genannt werden. Ausnahme: Das Listingbeispiel darf immer verwendet werden und damit ist dieser Cache nicht nur Safari sondern auch ein SightseeingVirtualCache (ohne Passwort). Man kann in diesem Fall auch von einer Symbiose sprechen. Zwinkernd

Wenn das Listingbeispiel als Fund geloggt wird, darf man diesen Cache noch mit einem anderen Fund als Safari loggen. (Deshalb sind hier zwei Funde erlaubt.)

 


  Viel Spaß auf eurer Suche!

Bilder

Symbiose
Symbiose

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Architektur in Symbiose    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 01. November 2018 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.589, E 011° 35.671

Bei den Koordinaten gab es noch vor 500 Jahren ein Kloster welches sich um 1525 auflöste. Teile der Klosteranlage wurden abgerissen und umgebaut. Die letzte Maßnahme war der Einbau vom Museum 642. Man war bemüht, die letzten historischen Baulichkeiten einschließlich Stadtmauer zu erhalten. Dem Ganzen wurde ein moderner Glasbau aufgesetzt, der auch die Innenhöfe überdeckt.

Danke für die Suchaufgabe und Grüße aus Pößneck.

Bilder für diesen Logeintrag:
Museum 642 PößneckMuseum 642 Pößneck

gefunden 10. August 2018 Riedxela hat den Geocache gefunden

In Groß-Gerau im Stadtteil Dornberg gibt es das Dornheimer Schloss, das eigentlich eine alte Burganlage aus den 12. Jahrhundert ist. Nur wenige bauliche Überreste sind erhalten geblieben, da sie im pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört wurde.

Die Aussenmauer des Wirtschaftsgebäudes wurde aber genutzt, um die Kreisvolkshochschule anzubauen. Somit ist hier eine Symbiose aus moderner Architektur und romanischen Steinmauern zu sehen.

Das Dornheiner Schloss befindet sich hier: N 49° 54.354  E 8° 29.126

Vielen Dank für die interessante Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Dornheimer SchlossDornheimer Schloss
InfotafelInfotafel

gefunden 03. August 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Eisenbahnbrücke in Meißen über die Elbe wurde 1868 fertiggestellt. Zum Nachweis der Belastungsfähigkeit fuhr man damals vier Loks auf die Brücke nund maß die Durchbiegung. Es war alles ok. Starke Pfeiler, aus aus Sandstein gemauert, trugen den stählernen Brückenträger.

N 51 09.712 E 013 28.717

Viele Jahre später genügte die Brücke nicht mehr den Anforderungen und es wurde ein zeitgemäßer Überbau errichtet für höhere Belastungen und auch höhergelegt, um Bahnübergänge im Stadtgebiet zu vermeiden.

Weil die alten Pfeiler sehr solide ausgeführt waren, konnte man diese belassen. Das erfolgte nach dem 1. Weltkrieg. Nach Reparaturen ist auf dem Foto das heutige Erscheinungsbild zu sehen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Meißen EisenbahnbrückeMeißen Eisenbahnbrücke
04.06.13 mittags sah das so aus04.06.13 mittags sah das so aus


zuletzt geändert am 06. August 2018

gefunden 25. Mai 2018 anmj hat den Geocache gefunden

Wir haben in Hamburg an den Koordinaten N 53 33.676 E 009 58.521 noch ein altes Gebäude gefunden das in ein neues integriert ist.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
von linksvon links
von rechtsvon rechts

gefunden 26. April 2018 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Der in den 1960er Jahren errichtete Kaispeicher A in Hamburg wurde im Zuge der Umstellung
auf Schiffscontainer nicht mehr benötigt. Von 2007 bis 2016 wurde der Kaispeicher entkernt
und zum Unterteil der Elbphilharmonie umgebaut. Der neue obere Teil besteht äußerlich
hauptsächlich aus Glas und setzt sich dadurch vom Speicher ab.
Die Koordinaten sind N53° 32.476 E009° 59.063.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC136F8_ArchSymbioseOC136F8_ArchSymbiose