Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Streuobstwiese Schnitzenbusch

 Der erste Streuobstwiesencache rund um Oberdollendorf

von Naylin     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 41.646' E 007° 11.756' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 21. April 2017
 Veröffentlicht am: 21. April 2017
 Letzte Änderung: 25. Juni 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC139DA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
53 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der erste einer Reihe von Cachen, welche sich mit den Streuobstwiesen rund um Oberdollendorf beschäftigen. Oberdollendorf war früher von zahlreichen Streuobstwiesen umgeben,welche z,B. durch die Bürgerinitiative Naturschutz Siebengebirge e.V erhalten und gepflegt werden. In dieser Cachereihe möchte ich Euch diese wunderschönen Wiesen ein wenig näherbringen. Sollte sich der Cache im Naturschutzgebiet befinden, muss der Weg nicht verlassen werden!

Dieser Cache liegt am Rande des Naturschutzgebiets Siebengebirge, jedoch noch nicht im Naturschutzgebiet!


Streuobstwiesen prägen seit Jahrhunderten die europäischen Landschaften. Gerade im Rheinland gab es einen großen Bestand von Streuobstwiesen, welche schon im Mittelalter z.B. von den hier ansässigen Klöstern (Heisterbach) angelegt und genutzt wurden.

Durch die Intensivierung der Landwirtschaft sowie durch das Bau- und Siedlungswesen wurden jedoch Streuobstwiesen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stark dezimiert.

Heute gehören sie zu den am stärksten gefährdeten Biotopen Mitteleuropas. Die Imkerei spielt bei der Bestäubung eine wichtige Rolle.

Die Streuobstwiese ist ein wichtiger Lebensraum für Vögel und Gliederfüßer wie Insekten oder Spinnen. Streuobstwiesen weisen nur zwei deutliche „Stockwerke“ auf: die Kronenschicht der Obstbäume und die aus Gräsern, Kräutern und teilweise niederen Stauden bestehende Krautschicht. Durch den weiten Stand der lichtkronigen Bäume ist die Krautschicht besonnt und sehr vital. Im Unterschied zu Obstplantagen, selbst wenn dort auf Insektizide und Herbizide verzichtet wird, sind Streuobstwiesen wesentlich artenreicher

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Biotopen Europas. Auf ihnen tummeln sich bis zu 5.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten und prägen seit Jahrhunderten das Bild des Rheinlands. Die Wiesen mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt haben somit eine große, erhaltenswerte ökologische und kulturgeschichtliche Bedeutung.

Die von Gräsern dominierte Krautschicht einer Streuobstwiese weist oft auch eine große Anzahl blühender Wiesenkräuter auf, die je nach Standortbedingungen verschieden zusammengesetzt sind. Gewöhnlicher Frauenmantel, Großer Wiesenknopf, Gelber Hohlzahn, Heilziest, Herbstzeitlose, Löwenzahn, Schafgarbe, Wiesenschaumkraut, Wilder Möhre, Wiesen- Gelbstern.

In Streuobstwiesen können zwischen 2000 und 5000 Tierarten beheimatet sein beziehungsweise dort ihre Nahrung finden. Den größten Anteil nehmen dabei Insekten wie Käfer, Wespen, Hummeln und Bienen ein, wie z.B. Ackerhummel, Admiral, Echte Wespen, Großer Fuchs, Schachbrett, Schwalbenschanz, verschiedene Kurzfühlerschnecken, Wildbienen z.B. Mauerbienen.

Auch die Vielfalt der Spinnentiere und Tausendfüßer ist groß. Mit ihrem kleinräumigen Wechsel aus besonnten und (halb-)schattigen, trockenen und feuchten Stellen, Holz- und Schnittgutlagerplätzen, Gras-/Staudenfluren und Gehölzen sind Streuobstwiesen auch wertvolle Sommer- und Überwinterungshabitate für verschiedene Amphibien- und Reptilienarten,

Für viele mitteleuropäische Vogelarten sind alte Streuobstbestände durch ihren Höhlen- und Todholzreichtum die idealen Brutstätten. Ihre Nahrungsgrundlage sind die Gliederfüßer wie etwa Spinnen, Insekten oder Tausendfüßer, die im Biotop Streuobstwiese häufig sind.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ubym vz Ubym

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Siebengebirge <SU> (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Siebengebirge (Info), Naturpark Siebengebirge (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Streuobstwiese Schnitzenbusch    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 24. Juni 2017 Schatzforscher hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Schatzforscher (OC-Support)

gefunden 10. Juni 2017 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Im Anschluss an meine heutige Wanderung entlang des Rheins und durch den Weingarten unterhalb des Drachenfelses wollte ich unbedingt noch die schönen Streuobstwiesen sehen, die ich von verschiedenen Cachetouren zum Teil zwar schon kannte, deren "Geheimnis" mir jedoch erst durch diese Serie vor Augen geführt wurden.

Danke fürs Zeigen
Wuchtel

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 24. Mai 2017 Schatzforscher hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GC74B37) überein.Hier unterscheiden sich die Koordinaten zwischen dem OC- und dem GC-Listing. Das führt zu einer Abweichung von rund 70 Metern. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (24.06.2017) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Schatzforscher (OC-Support)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 20. Mai 2017 TEMBO(Ausrufezeichen) hat den Geocache gefunden

Diesen sehr schönen Cache mehr als gern' gehoben.  ;)

T4TC

gefunden 23. April 2017 Graf Karto hat den Geocache gefunden

Auf kleiner Sonntagsrunde mit der Gräfin kamen wir dann ganz zufällig hier vorbei.

Da dieses Terrain sozusagen meine Homezone ist, war das Döslein schnell gefunden.

 

DFDC - Graf Karto