Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Felsenmeer

 Finde Gesteinsansammlungen, Blockströme, Findlingsfelder...

von cacher.ella73     Deutschland

N 54° 58.315' E 013° 33.203' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 25. April 2017
 Veröffentlicht am: 28. April 2017
 Letzte Änderung: 21. Februar 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC13A07

18 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Beobachter
1 Ignorierer
196 Aufrufe
40 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Als Felsenmeer oder Steinernes Meer werden verschiedene Stein- oder Felslandschaften bezeichnet. Es kann sich unter anderem um Karstlandschaften, Blockhalden, Blockströme, Findlingsfelder, eingestürzte Höhlensysteme oder um größere Ansammlungen markanter Felsen handeln.

In der Vergangenheit wurden sie auch als Steinbrüche genutzt. Heute stehen die Felsenmeere unter Naturschutz und sind oft touristische Anziehungspunkte.


Bekannte Beispiele:

 

Mein Beispiel: Felsenmeer am Malberg 50° 29.335 E 007° 50.000

Der Berg ist ein ehemaliger Vulkan und besteht aus Phonolith. Das rund 30 Millionen Jahre alte Gestein bildet auf dem Gipfel ein Felsenmeer mit vielen Spalten, Höhlen und Felsstürzen.

 

 

Zum Loggen müsst ihr nur die Koordinaten des Felsenmeeres angeben und ein Foto mit euch oder eurem GPS  hinzufügen.

Optimal erzählt ihr etwas über die Entstehung der Gesteinssammlung von dem Weg (geschätztes Alter, Größe, Besonderheiten usw...).

Die Safari darf 1x als Fund geloggt werden. (Hinweise willkommen!)

Jedes Felsenmeer darf von verschiedenen Accounts erneut genannt werden, wenn die Koordinaten  einen Abstand von min. 200m betragen. (Bei Teamlogs reicht eine Koordinate, bei Nennung aller Nicknamen im ersten Log.)

 

Viel Spaß zwischen den Felsen!  


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Felsenmeer    gefunden 18x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. November 2019 Südstaatler hat den Geocache gefunden

Ein Meer aus Felsen gibt es auch im Taunus nahe Frankfurt am Main zu bewundern. Bestehend aus dem sogenannten "Taunus-Quarzit" bedeckt es als Frostschutt Teile der Abhänge um den dritthöchsten Gipfel des Taunus. Diese natürliche Schutthalde ist 634 Meter über N.N. gelegen.

 

Wer sie einmal selbst besuchen möchte, muss sich zu N 50 13.284 E 008 29.779 begeben. Ich war schon da Zwinkernd

 

Vielen Dank für die kleine Herausforderung und für´s Schutt-Kraxeln Lachend

Bilder für diesen Logeintrag:
Weiße Wand TaunusWeiße Wand Taunus

gefunden 13. Oktober 2019 DadVader hat den Geocache gefunden

Heute ging es bei einer Wanderung im Fichtelgebirge hinauf zum Granitmeer der Platte.

Die Koordianten sind 

N50° 01.124 E011° 53.395

 

Danke für den Cache sagt DadVader

** OC-Cache Nr. 302 **

Bilder für diesen Logeintrag:
Platte - FichtelgebirgePlatte - Fichtelgebirge

gefunden 24. Mai 2019 aukue hat den Geocache gefunden

In Murrhardt im Schwäbisch-Fränkischen Wald gibt es einen wildromantischen Pfad durchs Felsenmeer am Riesberg.

Hier liegen zahlreiche dicke Felsbrocken, die von einer bis zu 10m hohen Stubensandsteinkante abgebrochen sind.

 

Koordinaten: N 48 58.265 E 009 35.453

 

Gruß aukue

Bilder für diesen Logeintrag:
Da geht's lang!Da geht´s lang!
FelsenmeerFelsenmeer

gefunden 27. August 2018, 13:45 flint24220 hat den Geocache gefunden

N 47 04.317 E 010 20.163

Kappl

Sobald man in den Alpen auf Bergwandertour geht, sind die Felsenmeere (Blockströme) nicht fern. Zur Entstehung braucht man nicht viel zu sagen. In tausenden von Jahren kommt immer wieder etwas von oben herunter und das sammelt sich dann eben langsam an. Ich habe mal ein Foto am Weg von der Diasbahn-Bergstation zur Niederelbehütte kurz vor Erreichen des Kieler Weges gemacht.

Danke für diese Safariaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
FelsenmeerFelsenmeer
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis

gefunden 19. August 2018, 12:30 DieTina hat den Geocache gefunden

Das Felsenmeer im Odenwald, ein toller Ort! Die Koordinaten geben den Kiosk an, der ziemlich weit oben zu finden ist, gleich neben der Riesensäule.

N49° 43.394 E008° 41.208

Man kann von drei verschiedenen Parkplätzen starten und das Felsenmeer entweder durch das Erklettern der Felsen oder auf einem Wanderweg erkunden. In der Mitte gibt es eine Brücke, von der man einen tollen Blick hinunter hat. Eine riesengroße Empfehlung! Lachend

Bilder für diesen Logeintrag:
Im FelsenmeerIm Felsenmeer
für Klettermaxenfür Klettermaxen

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 19. Mai 2018, 14:50 djti hat den Geocache gefunden

Auf unserer Wanderung bei Neckarsteinach ging es auch nach Dilsberg. Beim Anstieg kamen wir an einem Felsmeer vorbei, das sich sehr gut für diese Safari eignet. Lächelnd

Koordinaten: N49° 24.095' E8° 50.195'

DfdS.

Bilder für diesen Logeintrag:
Felsenmeer #1Felsenmeer #1
Felsenmeer #2Felsenmeer #2

gefunden 29. April 2018, 19:26 Westerwälderin hat den Geocache gefunden

N 50° 29.333' E 007° 50.000


Ich habe heute den Mahlberg besucht.

gefunden 08. April 2018 ekorren hat den Geocache gefunden

Felsenmeere gibt es in Island reichlich... besteht doch die ganze Insel aus den Resten relativ neuzeitlicher (nach geologischen Maßstäben) Vulkanausbrüche.

Nelly 01 und ich haben uns das Umfeld des Grábrók-Vulkans ausgesucht. Dieser Vulkan ist zuletzt vor ca. 3000 Jahren (Schätzungen schwanken zwischen 2500 und 3600) ausgebrochen und hat damals in einer Explosion reichlich Schutt und Asche in einem Umkreis von mehreren Kilometern verteilt. Diese Schutthalde ist bis heute nur teilweise mit relativ dünnen Moosschichten überwachsen. Vom Rand des Kraters hat man einen sehr guten Blick, wo man auch gut erkennen kann, wie weit die Explosion ihr Material geschleudert hat.

Die Log-Koordinaten N 64°46.295 W 21°32.382 liegen am höchsten Punkt des Krater-Rundwegs. Die Bilder sind Impressionen von oben, aber auch von unten innerhalb des Geröllfelds.

Bilder für diesen Logeintrag:
Blick vom Krater Richtung HreðavatnBlick vom Krater Richtung Hreðavatn
Blick vom Krater Richtung Norðurá - hier sieht man sehr gut den Rand des GeröllfeldsBlick vom Krater Richtung Norðurá - hier sieht man sehr gut den Rand des Geröllfelds
Blick vom Krater Richtung Norðurá, nochmal der RandBlick vom Krater Richtung Norðurá, nochmal der Rand
Fundamente eines historischen Gebäudes. Infos dazu haben wir nicht gefunden.Fundamente eines historischen Gebäudes. Infos dazu haben wir nicht gefunden.
Felsen untenFelsen unten
Im FelsenmeerIm Felsenmeer
Im FelsenmeerIm Felsenmeer
Im FelsenmeerIm Felsenmeer


zuletzt geändert am 14. März 2019

gefunden 07. April 2018 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

In Akureyri bei N 65° 52.529' W 18° 08.574' in Krossanesborgir ein Vogelschutzgebiet und ein Felsenmeer gefunden. Da Borgir Stein bedeutet ist das jetzt nicht verwunderlich ;)

Bilder für diesen Logeintrag:
FelsenmeerFelsenmeer
Noch mehr FelsenNoch mehr Felsen
noch ein paar Felsennoch ein paar Felsen
LogproofLogproof

gefunden 16. Oktober 2017 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Auf dem Brocken gibt es große Granit-Blockhalden.
Die Koordinaten sind N51 48.033 E010 36.952.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC13A07_FelsenmeerOC13A07_Felsenmeer

gefunden 11. Oktober 2017 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 49° 02.280, E 012° 48.440

Auf einer Wanderung im Bayerischen Wald führte unser Weg zur Käsplatte. Das ist ein Berg bis 978 m hoch. Der ehemalige Felskopf ist in vielen tausend Jahren durch Witterungseinflüsse zersetzt worden. Das Felsenmeer findet man auf allen Seiten im Gipfelbereich.

Danke für die Suchaufgabe und Grüße aus Thüringen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Felsenmeer KäsplatteFelsenmeer Käsplatte

gefunden 27. August 2017 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Im Bodetal gibt es drei sogenannte Blockschutthalden. Eine davon ist bei N 51° 44.167 E 011° 00.159 .

Das sind keine Abfallhaufen sondern Geröllfelder die durch Frostverwitterung in der letzten Eiszeit entstanden sind.

Danke für diese steinige Safariidee

Bilder für diesen Logeintrag:
NahansichtNahansicht
Aus der Ferne betrachtetAus der Ferne betrachtet

gefunden 01. Juni 2017 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute haben wir das Felsenmeer in Hemer erkundet.
Eine wirklich interessante Gegend.
Wir haben viel gesehen und viele Fotos gemacht.
Informationen findet man unter : https://de.wikipedia.org/wiki/Felsenmeer_%28Hemer%29
Die Koordinaten lauten:
N 51° 22.798  E 007° 47.048
Danke für die schöne Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Landschildkroete im FelsenmeerLandschildkroete im Felsenmeer

gefunden 21. Mai 2017, 13:00 Droelfzehn hat den Geocache gefunden

Es gibt bei GC den Earthcache "Kleines Felsenmeer" (GC5BRZ6), welchen ich am 12.06.2016 besuchte. Über die Safari bin ich heute erst gestolpert, weshalb ich das Datum von heute logge.

Zu finden ist das Kleine Felsenmeer bei den Koordinaten N 49° 44.330' E 008° 47.434'.
Der "große Bruder" befindet ca. 7 km westlich, nördlich von Reichenbach am Felsberg.

Der Volksmund behauptet, daß sich hier zwei Riesen mit Steinen beworfen haben. Ob dieses für jedes Felsenmeer gilt oder die beiden so weit auseinander standen kann ich leider nicht sagen. ;-)

TFTSC

Droelfzehn

Bilder für diesen Logeintrag:
Droelfzehn was hereDroelfzehn was here

gefunden 30. April 2017, 12:30 Der Windling hat den Geocache gefunden

Auf unserem Ausflug zur Trinkwassertalsperre Frauenau an der Grenze zum Nationalpark Bayerischer Wald sind wir auf urigen Waldwegen durch ein riesiges Felsenmeer gewandert. Überall finden sich Gesteinsansammlungen mit kleinen und großen (oft stark bemoosten) Felsbrocken. Die Fotos sind auf dem Gläsernen Steig nördlich von Oberfrauenau bei N 49° 00.577 E 013° 19.705 entstanden.

Danke für die schöne Safari!
Der Windling

Bilder für diesen Logeintrag:
Logproof mit GPSLogproof mit GPS
Felsenmeer 1Felsenmeer 1
Felsenmeer 2Felsenmeer 2
Felsenmeer 3Felsenmeer 3
Felsenmeer 4Felsenmeer 4

gefunden 26. September 2016 Labradormix hat den Geocache gefunden

Oh, jetzt erst bemerkt :-). Hier war ich - im September 2016 (Log im September 2017). Da war ich auf dem Malberg - bei den Listingkoordinaten: 50° 29.335 E 007° 50.000

Da es da auch einben Earthcache auf der "anderen" Platform gibt, habe ich sogar eine Foto mit GPS und Coco. Schön hier, Für den Multi - auch auf der anderen Platform - muss ich nochmal hin.

Bilder für diesen Logeintrag:
Coco und GPSCoco und GPS
Auch hier obenAuch hier oben
Felsen ohne MeerFelsen ohne Meer

gefunden 24. September 2016 cento hat den Geocache gefunden

Dann wollen wir mal mit einem prominenten Beispiel dan Anfang machen.

Wir haben nämlich die Feuersteinfelder bei Mukran auf der Insel Rügen besucht. Nicht zum ersten mal übrigens...

und wir haben dann sogar den einen oder anderen Hühnergott gefunden .

Die riesige Halde findet man bei N 54 28.000 E 13 33.450 

 

Danke für die Safari 

Grüßle cento 

Bilder für diesen Logeintrag:
Steine über Steine Steine über Steine

gefunden 28. Juli 2016 FlashCool hat den Geocache gefunden

Im hessischen Odenwald befindet sich ein sogenanntes Felsenmeer, welches auch einst den Römern als Steinquelle diente. An einer Stelle befindet sich noch eine riesige Steinsäule, die nicht ganz fertiggestellt wurde und liegen geblieben ist...

Koordinaten der Infostation: N 49° 43.300 E 008° 41.630

Vielen Dank für die interessante Safari-Idee.

Bilder für diesen Logeintrag:
Felsenmeer im Odenwald #1Felsenmeer im Odenwald #1
Felsenmeer im Odenwald #2Felsenmeer im Odenwald #2
Felsenmeer im Odenwald #3Felsenmeer im Odenwald #3