Wegpunkt-Suche: 

momentan nicht verfügbar

 
Normaler Geocache
Rudolf-Harbig-Stadion

von ein schatzverstecker     Deutschland > Sachsen > Dresden, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „momentan nicht verfügbar“! Der Geocache selbst oder Teile davon sind nicht vorhanden oder es gibt andere Probleme, die eine erfolgreiche Suche unmöglich machen. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 02.413' E 013° 44.955' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: momentan nicht verfügbar
 Zeitaufwand: 0:05 h 
 Versteckt am: 16. Januar 2018
 Veröffentlicht am: 16. Januar 2018
 Letzte Änderung: 18. Mai 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC14415

20 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
101 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Informationen:

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das schwer zerstörte Gelände wieder aufgebaut und am 23. September 1951 unter dem Namen Rudolf-Harbig-Stadion neu eingeweiht. Der Namensgeber Rudolf Harbig war ein Dresdner Leichtathlet, der als Mittelstreckenläufer mehrere Weltrekorde erzielte. Da die Biografie Harbigs nicht in das Sportler-Idealbild der DDR passte, wurde der Name der Sportanlage im Sommer 1971 in Dynamo-Stadion abgeändert. Diese Bezeichnung trug das Stadion bis 1990. Es wird auch heute noch häufig so genannt.

Im Sommer 1969 wurde eine Flutlichtanlage erbaut und am 3. September desselben Jahres mit einem Spiel von Dynamo Dresden gegen eine DDR-Auswahl eingeweiht. Die Konstruktion der Flutlichtanlage wurde von Manfred Mortensen, dem Architekten Günter Schöneberg und dem Ingenieur Friedrich Schmidt entworfen und von der PGH Elektrobau Dresden aufgebaut. Die Anlage bestand aus vier einzelnen Stahlmasten, die direkt auf dem Boden errichtet wurden. Wegen ihres Aussehens wurden sie umgangssprachlich auch als „Giraffen“ bezeichnet. Sie mussten auf dem Boden gebaut werden, weil die Zuschauertribünen keine Überdachung hatten, an der man die Flutlichter hätte anbringen können. Die Konstruktionen waren 62 Meter hoch, 60,5 Tonnen schwer und hatten einen Neigungswinkel von 20 Grad. Die insgesamt 104 Lampen der Anlage hatten eine Gesamtleistung von 208 Kilowatt und eine Leuchtstärke von anfangs 570 Lux (später 700 Lux). Um ein Spiel regelgemäß stattfinden zu lassen, sind 450 Lux nötig. Diese Ausstattung war zum damaligen Zeitpunkt die beste in Deutschland.

Im Sommer 1979 wurde eine elektronische Anzeigetafel aufgestellt, die aus insgesamt 4333 Glühlampen bestand und von einem Computer gesteuert wurde. Sie wurde erstmals am 6. Juni 1979 in einem Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Magdeburg in Betrieb genommen.

Nach der politischen Wende in der DDR wurde das Stadion modernisiert, um die Normen des DFB und der FIFA zu erfüllen. Dazu gehörte unter anderem die Verbesserung der Sicherheit für Spieler und Schiedsrichter. Der damalige Bundesligist Dynamo Dresden brachte hierfür etwa zwei Millionen DM auf. Die Stadt Dresden ließ bis zum Sommer 1992 zudem die vorhandenen Sitzbänke durch separate Sitzschalen ersetzen und die Spielfläche mit neuem Rasen ausstatten – das erste Mal seit 1956. Allein die Erneuerung des Spielrasens kostete rund 750.000 DM.

Am 17. Juli 1999 fand im Rudolf-Harbig-Stadion ein Konzert mit dem Schlagersänger Wolfgang Petry statt. Diese Veranstaltung wurde von rund 5000 Menschen besucht. Ebenfalls in den 1990er Jahren war das Stadion mehrfach Veranstaltungsort von Kongressen der Zeugen Jehovas.

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/DDV-Stadion#Rudolf-Harbig-Stadion_(1951%E2%80%932007))

Zum Cache:

Der Petling ist gegenüber der ehemaligen und heutigen Haupttribüne in einem Baumstupf versteckt. Von hier hat man einen guten Blick auf diese. An Spieltagen ist das Muggelaufkommen enorm hoch. Vielleicht sollte man dann lieber ein zweites Mal loggen kommen.

Bilder

Rudolf-Harbig-Stadion Spoiler
Rudolf-Harbig-Stadion Spoiler
Rudolf-Harbig-Stadion Original
Rudolf-Harbig-Stadion Original

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rudolf-Harbig-Stadion    gefunden 20x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 1x

momentan nicht verfügbar 18. Mai 2019 ein schatzverstecker hat den Geocache deaktiviert

Scheint weg zu sein.

nicht gefunden 18. Mai 2019, 17:06 Prinzphillipp1 hat den Geocache nicht gefunden

Ich glaube der Vogel ist ausgeflogen 😂. Der uns zu Hilfe eilende Securitymann bestätigte unser Vermutung.

gefunden 29. März 2019, 17:52 freitag_ hat den Geocache gefunden

Gut gefunden. Er lag sehr offensichtlich da. ;-)
Danke fürs Legen!

gefunden 24. Februar 2019, 12:28 Little Joe 007 hat den Geocache gefunden

Diese Dose konnte gut gefunden werden.
Heute mit Begleitung in Dresden unterwegs.

Danke fürs legen.

TFTC

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 21. Januar 2019, 15:44 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Vielleicht hätte ich vorher doch mal tiefer ins Listing schauen sollen, dann wäre ich über das gut gefüllte Logbuch nicht so überrascht gewesen. Für einen so jungen OConly ist das eine sehr beachtliche Fundzahl. Selbst für so manchen älteren. ;-)
Was mich nur sehr stutzen lässt ist, daß mir dieser Cache nicht schon früher aufgefallen ist. Denn im vorigen Jahr war ich öfters im Grßen Garten und treib mein Unwesen.

Ich sag auf jeden Fall

DFDC

und schöne Grüße aus Berlin