Wegpunkt-Suche: 
 
Radeln ins Grüne: vom Reumannplatz nach Inzersdorf

 Radel-Multi, der auf verkehrsfreien Radwegen zeigt, dass Wien sehr grün ist.

von Eagle_     Österreich > Wien > Wien

N 48° 10.158' E 016° 22.942' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 10 km
 Versteckt am: 20. April 2018
 Veröffentlicht am: 07. Mai 2018
 Letzte Änderung: 20. Mai 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC147B7
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
42 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Cachelisten

Radelcaches von dogesu

Beschreibung   

Bilder-Radel-Multi, der auf verkehrsfreien Radwegen zeigt, dass Wien sehr grün ist.
V 2.0: Frage C wurde geändert

Dieser Multi führt dich auf einem schönen Radweg aus der Stadt hinaus. Es geht vom Reumannplatz über den Verteilerkreis durch die Heubergstätten zum Freizeitgelände Wienerberg bis nach Inzersdorf. Der Multi eignet sich gut als Zubringer zu den Radel-Bilder-Multis jongletti's Lieblingsradwege sowie zu JoLiRa‘s LiesingTalRadWegen. Wer jedoch schon genug hat: Vom Finale ist es nicht weit zur U6 Alterlaa, sodass man gemütlich mit der U-Bahn nach Hause fahren kann (Fahrradmitnahme gratis, jedoch nur Mo-Fr 9:00-15:00 und ab 18:30, Sa + So ganztägig).

Stage 1: Laxenburg-Radweg
Auf den ersten Kilometern folge dem Laxenburg-Radweg zum Verteilerkreis bis am Wienerberg. Dort weicht dann die Route des Multis ab, um auf einer schönen Strecke entlang des Wienerbergs den Ausblick nach Süden länger genießen zu können.


A = ganze Kilometer bis Laxenburg

Stage 2: Land der …
In unserem Land gibt es mehr als nur Berge. An dieser Schule wird Kreativität anscheinend gefördert. Die Kirchenuhr wird in 3 Minuten schlagen.

  • Viertel => B = 15
  • Halb => B= 30
  • Dreiviertel => B = 45
  • Volle Stunde => B = 60

Nun kommt gleich unheimlich viel Horror, den du erstaunlich ruhig und gefahrlos überstehen wirst. Fahre nun über die Brücke die A23 querend weiter. Staune über den Verkehrshorror unter dir. Du kommst vorbei am Horr Stadion der Austria (es wird gerade neu gebaut und heißt dann anders) und erreichst den Verteilerkreis mit der neuen U1 Station „Altes Landgut“. Dieser Platz wäre bestens geeignet für einen neuen Wiener Bahnhof für Fernbusse. Noch ist die Bezirksvertretung dagegen, doch wo sonst gibt es ein freies Areal, das sowohl durch die Autobahn als auch öffentlich mittels U-Bahn so gut erschlossen ist?

Stage 3: Anningerweg
Ab hier folgen wir nicht mehr dem Laxenburg-Radweg sondern dem Anningerweg oberhalb der Heubergstätten, einer ehemaligen Mülldeponie. Davon ist heute nichts mehr zu sehen, im Gegenteil. Im Frühling blühen da so wunderschön die Bäume. Und man hat herrliche Aussichten ins Wiener Becken bis zu den Wiener Hausbergen.


C = Radfahrer auf der Heubergstätten (ohne Legende)

Fahre rücksichtsvoll. Es geht jetzt sehr flott immer leicht bergab. Den Weg teilen sich die Radfahrer mit den Fußgängern. Besonders gefährlich sind die Hunde und ihre Besitzer, die den Weg unvermittelt queren. Und die Besucher, die das Lokal verlassen, daher machst du genau dort den nächsten Halt.

Stage 4: Rast mit Aussicht
Bei guter Sicht sieht man in die Ferne bis zum Schneeberg, zumindest von dem Wieseneck ein paar Meter vor dem angegebenen Wegpunkt. Deutlich näher ist ein sehr bekannter Berg recht dominant zu erblicken. Die kleine Raststätte ist nach dieser Aussicht benannt, obwohl die wachsende Kleingartensiedlung nun den Blick weggenommen hat. Wie heißt die Gaststätte? (A=1, B=2,…)


D = 6. Buchstabe + 12. Buchstabe

Stage 5: Hotel
Auf dem weiteren Weg geht es südlich vom Sportplatz vorbei, dann macht die Radroute einen rechts-links Schlenker in die Kleingartensiedlung (Theodor Steiskal Gasse) – fahre nicht ganz hinauf auf die hohe Brücke über die Raxstraße. Aus der Kleingartensiedlung kommend landest du auf der Nebenfahrbahn der Laxenburgerstraße. Es geht ein paar Meter rechts rauf zur Ampel und bei der Ampel links in die Sahulkastraße, wo du ein Hotel für Gefährte, die deutlich größer als das Fahrrad sind, entdecken kannst.


E = Anzahl der überdachten Schlafreihen

Stage 6: Wienerberg Aussicht
Diesen Aussichtplatz sollte man länger genießen. Das südliche Wien und das gesamte Wiener Becken liegen hier einem zu Füßen. Direkt unter dir sind die ehemaligen Ziegelgruben. Die harten Arbeitsbedingungen wurden durch Victor Adler angeprangert und es kam zu Streiks, die zu großen Erfolgen des Sozialismus wie die Enführung von Gewerkschaften und Kollektivverträgen führten. Heutzutage ist der Wienerberg ein grüner Park und die Gruben sind teilweise mit Wasser gefüllt und bilden schöne Seen. Baden ist leider verboten.

Auf der Karte kannst du dir den weiteren Verlauf der Radwege durch den Wienerberg einprägen und die Anschlüsse an die öffentlichen Verkehrsmittel studieren.


F = Anzahl der Bus- und Straßenbahn Haltestellen auf der Karte (die Legende zählt nicht mit)

Wie du auf der Karte gesehen hast, geht der Radweg nach Westen und quert die Triesterstraße. Alternativ kann man die nächste Stage kreuzungsfrei erreichen, wenn man nach Süden zum Wienerbergsee fährt, allerdings ist das kein offizieller Radweg.

Stage 7: Adler (I)
Geselle dich zum Adler. Staune, wie viele Fahrräder er um sich geschart hat.


G = Fahrräder im Umkreis von ca. 15 Meter

Stage 8: Adler (II)
Geselle dich wieder zum Adler. Warum gefällt mir diese Wegebezeichnung wohl so gut ;-)
Anmerkung: Friedrich Adler war der Sohn von Victor Adler. Mein Nickname hat mit dieser Familie nichts zu tun; jede Ähnlichkeit ist rein zufällig.


H = Fahrräder im Umkreis von ca. 15 Meter

Stage 9: Bahn entlang
Fahre den Radweg nach Süden über die Kreuzung gerade drüber und dann vor der Bahn links. Die Bahn führt von Meidling zum Hafen Freudenau bzw. zum neuen Containerbahnhof Blumental und weiter nach Ebreichsdorf. Dahinter fährt die Badner Bahn, die hier auch eine Station hat.


I = Quersumme der Bohrung Nr. xx.x/xx

Stage 10: MA2412
Hinter dem idyllischen Teich erhebt sich die "MA2412". Seit der Serie ist schon viel Zeit vergangen und das Gebäude erstrahlt in neuem Glanz. Auf der anderen Seite Richtung Bahndamm gibt es gelbe Schilder.


J = Quersumme der dreistelligen Zahl nach "WP"

Fahre nun am Schotterweg hinauf und überquere gefahrlos die Triesterstraße. Weiter geht es entlang der Kleingärten und unter der Bahn durch.

Stage 11: Liesing
Der Liesingbach ist erreicht. Kaum zu glauben, dass der kleine Bach binnen Minuten zum reissenden Strom werden kann. Die Asterln, die im hölzernen Gebälk stecken, geben Zeugnis davon.


K = Anzahl der dicken hölzernen Querbalken

Vor und auch nach der Brücke gibt es Bankerln, wo es trotz des Autobahnknotens Inzersdorf recht schön ist und du gemütlich das Finale errechnen kannst. Das Finale ist dann noch ein Stück weiter weg.

Flickzeug
Falls zwischendurch ein Patschen passiert ist, gibt es noch ein Flickzeug:
Die Summe aller Variablen ergibt 135.

Finale
Folge der Liesing flussaufwärts am linken Ufer (also orographisch rechten Ufer; orographisch = in Fließrichtung). Das Finale ist im Grünen frei von Autoverkehr erreichbar. Berechnung in Milliminuten

N 48 (A * C + E * G + I * K + 8.853)
E 16 (B * D + F * H + J * K + 19.469)

Viel Spaß auf der Tour

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 48° 10.158'
E 016° 22.942'
Stage 1: Laxenburg-Radweg
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.933'
E 016° 23.147'
Stage 2: Land der ...
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.668'
E 016° 22.849'
Stage 3: Anningerweg
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.691'
E 016° 22.587'
Stage 4: Rast mit Aussicht
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.797'
E 016° 21.990'
Stage 5: "Hotel"
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.792'
E 016° 21.512'
Stage 6: Wienerberg Aussicht
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.596'
E 016° 20.588'
Stage 7: Adler (I)
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.703'
E 016° 20.308'
Stage 8: Adler (II)
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.555'
E 016° 20.180'
Stage 9: Bahn
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.318'
E 016° 20.324'
Stage 10: MA2412
Station oder Referenzpunkt
N 48° 09.127'
E 016° 20.652'
Stage 11: Liesing
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgntr 7 haq 8: jrvß nhs oynh; bora haq hagra. Yrvqre vfg qvr rvar bqre naqrer Gnsry orfpuzvreg, qnure tranh fpunhra.
X = xyrvare nyf 20
Pnpur: Fgenhpu, obqraanu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Radeln ins Grüne: vom Reumannplatz nach Inzersdorf    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 19. Mai 2018 lily hat den Geocache gefunden

Hier hatte ich ein Auge auf beide Listings, das bei opencaching.de und das bei geocaching.com. Bei Opencaching kann den Besuchern zumindest derzeit wohl eher zugemutet werden, eine Quersumme zu bilden, bei Geocaching.com darf man Fahrräder zählen für C. Da aber ganz am Ende die selben Koordinaten herauskommen, nahm ich auch bei diesem Cache an, dass der gleiche Behälter für Opencaching und Geocaching.com verwendet wird, auch wenn nur geocaching.com draufsteht.

Mit Interesse habe ich heute im Kleingedruckten zu den Nutzungsbedingungen gelesen, dass man, wenn man hier einen Log abschickt, u.a. diesen Bedingungen zustimmt: Für das Suchen eines Geocaches gilt grundsätzlich:

  • Geocaches, die gegen die oben genannten Richtlinien für das Verstecken eines Geocaches verstoßen, sind unverzüglich über den Melde-Hyperlink im Cachelisting oder per E-Mail an kontakt@opencaching.de zu melden. Damit hilft jeder Benutzer die Qualität dieser Geocaching Seite auf hohem Niveau zu halten und so den langfristigen Betrieb zu ermöglichen.

Die o.g. Richtlinien enthalten neben Bestimmungen zu erforderlicher Zustimmung, Kontatkadresse am Geocache, Wegräumen, wenn ein Behälter nicht mehr ein auf zumindest einer Platform als aktiv gelisteter Geocache ist und anderem auch folgenden Passus:

  • Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Sehr interessant, einiges davon gibt es in der Deutlichkeit nichtmal bei geocaching.com, oder ich habe es dort geflissentlich überlesen ... oder wie mir gerade gesagt wurde, wenn kümmert das schon, was die zu ihrer Absicherung so alles schreiben, das liest eh keiner.

Edit: Zur Klarstellung: Für mich waren beide Versionen "aktuell", es funktionieren beide und es kommt ja auch das gleiche raus.

Egal, jedenalls danke für die Radpartie vom Reumannplatz nach Inzersdorf und danke für den Cache.

zuletzt geändert am 20. Mai 2018

gefunden 14. Mai 2018 jongletti hat den Geocache gefunden

Kaum ist man vom Urlaub aus dem sonnigen Istrien/Kroatien zurück gibt es wieder einen neuen Radlcache. Nach dem Wandern und Schwimmen wieder Radeln, perfekt!

Am 25. April durfte ich auch diesen zweiten Teil der Radeln-Serie betatesten. Danach wurde er etwas erweitert und abgeändert, heute vormittag bin ich die Strecke nochmals abgeradelt und habe die restlichen Stationen aufgesucht. Dieser Teil gefällt mit viel besser als der erste Teil, er ist wesentlich grüner und schöner zum Radeln. Bei Station 2 habe ich auch mal überlegt ob sich diese nicht gut für einen Multi eignen würde. Station 3 und 4 liegen sowieso auf meiner Standardroute. Auch der Rest war natürlich wohlbekannt. Das Finale war dann gut zu finden und ist auch in einem schönen grünen Gebiet. Fast zu grün, die hohen blühenden Gräser taten meiner Gräserpollenallergie gar nicht gut, sollte ich eigentlich meiden... Ich bedanke mich herzlich für den Zubringer zu meinen Lieblingsradwegen. Für diesen schönen Multi lasse ich gerne wieder ein blaues Herz zurück. Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf den dritten Teil.

in: TB Travel Bug Iceland stone
out: GC Mainzelmännchen Edi Geocoin (89)

TFTC! jongletti.

gefunden Empfohlen 09. Mai 2018 M.W. hat den Geocache gefunden

 Als überzeugte Stadt(und Land)-radler sind wir oft auch im Süden Wiens unterwegs, aber meist geht es - wie auch schon McKirni geschrieben hat - entlang der Triester Straße den Wienerberg hinunter. Wobei man auf den tückischerweise gepflasterten Schikanen aufpassen muß nicht die Bodenhaftung zu verlieren.

Die in diesen Cache beschriebene Route war für uns in dieser, ein wenig spiraligen Wegführung, neu. Besonders die verkehrsfreie Überquerung der Triesterstraße war eine Überraschung, das muß man sich merken.

Alle Stages waren klar und punktgenau, auch die Kontrollsumme hat gleich gepaßt und das Final ist dort wo der Pfeil hinzeigt.

Ein feiner Radlcache, wir freuen uns auf die Fortsetzung.

Vielen Dank, M&W

gefunden Empfohlen 08. Mai 2018, 11:01 McKirni hat den Geocache gefunden

Ich radle sowieso jede Nacht von Favoriten nach Liesing. Normalerweise brettere ich die Triester Straße rauf und runter, weil das schneller geht. Aber die bei diesem Cache beschriebenen Radwege und Aussichtspunkte kenne ich natürlich auch. Bei schönem Wetter sind sie SEHR vermuggelt, aber in der Nacht ist man mutterseelenallein unterwegs, freut sich über die Investition in ein gutes Fahrradlicht, über das Quaken der Frösche und natürlich über den schönen Ausblick auf die vielen beleuchteten Häuser und Straßen.
Auch die Fragen kann man bei Dunkelheit sehr gut beantworten. Nur der Final zierte sich etwas.
Jedenfalls vergebe ich dem Cache natürlich eine "Empfehlung".

Bilder für diesen Logeintrag:
Wo ist der Autobahn-Stau?Wo ist der Autobahn-Stau?

Hinweis 25. April 2018 jongletti hat eine Bemerkung geschrieben

Betatest :)