Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari: Dampfmobile

 Lokomobile konnten ortsbeweglich und ortsfest montiert werden

von MCE     Deutschland > Schleswig-Holstein > Ostholstein

N 54° 04.572' E 010° 46.883' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 29. Juni 2018
 Veröffentlicht am: 30. Juni 2018
 Letzte Änderung: 31. Oktober 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14965

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
80 Aufrufe
26 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png Dies ist ein virtueller Safari. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden.
 Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel. 

 Diesen Cache und seine Logs kannst Du hier sehen. Weitere Caches mit dem Attribut "Safari" findet man mit dieser Suche.

 

Lokomobile

Das hier gezeigte Exemplar befindet sich in Sierksdorf an der Ostsee.
Solche Historischen Modelle der Geschichte, kann man fast überall im Hansa-Park entdecken.
An den Modellen sind immer Informationstafeln, mit einer erklärung der Maschienen.
Also Lernt man bei dem Parkbesuch auch noch nebenbei über die Geschichte.


Derartige Dampftraktoren zogen Ende des 19. Jahrhunderts nicht nur Speditions- und Zirkuswagen, sondern waren auch für Landwirtschaft, Bergbau und Industrie im Einsatz. Bis 1925 wurden mehrere tausend Maschinen solcher und ähnlicher Bauart hergestellt, danach setzten sich allmählich die "Benzinzugmaschinen" durch.   
Die Feuerung der Dampfmaschinen erfolgte mit Steinkohle, Braunkohle, Holz und Sägespänen.
Im Straßenbau waren Lokomobile als kräftige Zugmaschinen und als Dampwalzen unverzichtbar.
Als stationäre oder gezogene Lokomobile waren sie ein wichtiger Bestandteil der Landwirtschaft (Transportable Dreschmaschinen).
Sie dienten aber auch als Stromerzeuger und Antriebsaggregat für Dynamos und Wasserpumpen im Bergbau.
Für diese Maschinen gab es eine Vielzahl von Zusatzgeräten, die alle über lange Treibriemen vom Schwungrad angetrieben wurden.
Anders als bei Lokomotiven saßen die Maschinenteile, Regulatoren und Ventile bei den Lokomobilen hoch oben auf dem Kessel.
Ein deutlicher Unterschied zu den Lokomotiven war das auffällig große Schwungrad, das sich immer auf der linken Seite befand.  

Im Gegensatz zum Automobil waren Lokomobile in ihrer Grundform nicht „auto-mobil“, also selbstfahrend – der Begriff „mobil“ bedeutet nur, dass die Anlage Räder hat und somit zumindest passiv bewegt werden kann. Das bedeutete, dass sie mit Pferden oder Ochsen zu den jeweiligen Einsatzstellen gezogen wurden. Später gab es jedoch auch eine ganze Reihe verschiedener selbstfahrender Lokomobilen, beispielsweise Dampfstraßenwalzen, Dampfpflüge, Dampftraktoren sowie kleinere Dampfboote

 

Deine Aufgabe ist es, ein Dampfmobil irgendwo zu finden. Verwandte Safaris findet Ihr hier: Straßenwalze oder Dampflokomotiven.

  • Notiere dir die Koordinaten und den Ort, wo Du fündig geworden bist und schreibe dies ins Log.
  • Mache davon ein Foto, worauf auch dein GPS-Gerät oder ein persönlicher Gegenstand zu sehen ist.
    Jedes Objekt kann nur einmal geloggt werden (dieses ist damit "verbraucht").
  • Pro Account kann nur ein Objekt geloggt werden. (Ausnahme: Team-Logs)
Ergänzend wäre interessant, soweit bekannt:
  • Baujahr, Hersteller und frühere Besesitzer 
 Für den Fall, dass irgendeine Logbedingung nicht erfüllt ist, gibt es die "Safari für mißglückte Safaris".

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" ins Log eintragen. 
Damit können die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden. Diese Logs siehst Du hier.
Also zum Beispiel: "N 54 04.571 E 010 46.883". An diesen Listingkoords ist das obige Dampflokomobil zu finden. 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Auf Safari: Dampfmobile    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. Oktober 2018, 19:50 hamburch hat den Geocache gefunden

Heute mit der Familie super Spaß gehabt Dank für diesen Virtuellen

Bilder für diesen Logeintrag:
DampfDampf

gefunden 16. September 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Wilsdruff in der Fabrikstraße hat der Sächsische Dampfmaschinenverein zu Wilsdruff e.V. sein Domizil.

N 51 03.268 E 013 32.289

https://dampfmaschinenverein.jimdo.com/
http://www.mediartist.de/dampfmaschinen-wilsdruff/

Als wir am Tag des offenen Denkmals dort waren, war der Dampfkessel befeuert und diverse Dampfmaschinen und eine Dampfturbine waren in Aktion zu sehen. Die gezeigte Lokomobile konnte natürlich im Haus nicht in Betrieb genommen werden, weil diese ja Ihren eigenen Dampfkessel hat und der Schornstein könnte ja sein Abgas nur in den Raum abgeben. Daß sowas tötlich ist, dürfte allgemein bekannt sein. Dafür waren die anderen liebevoll restaurierten unter echtem Dampf laufenden Maschinen eine wahre Augenweide. Es ist schon ein Unterschied, ob eine Dampfmaschine mit Dampf statt mit Druckluft betrieben wird. Schon wenn man die Räume betritt, spürt man die besondere Atmosphäre hier und den Duft von Maschinenöl und Metall in der Luft.
Wir waren über 2 Stunden dort.

Bilder für diesen Logeintrag:
Lanz-LokomobileLanz-Lokomobile
Info-SchildInfo-Schild
Kesselhaus und SchornsteinKesselhaus und Schornstein

gefunden 05. September 2018, 07:15 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 47.427 E 009° 26.055 in Flensburg (PLZ 24939)

Die "Alexandra" ist das letzte seegehende Passagierdampfschiff Deutschlands.

Gebaut 1908 in Hamburg, taufte sie die Namenspatronin Prinzessin Alexandra zu Schleswig-Holstein-Glücksburg. Eingesetzt als "Butterdampfer" in der Flensburger Förde, wurde sie zwischendurch, in den Weltkriegen, als Vorpostenboot, Lotsenversatzschiff und Taucherfahrzeug verwendet. 1945 als Zubringer von Tausenden von Flüchtlingen zum Liegeplatz der “Wilhelm Gustloff” in Gotenhafen eingesetzt, kehrte sie nach abenteuerlicher Fahrt mit Flüchtlingen in den letzten Kriegstagen nach Flensburg zurück.

1975 wegen Unrentabilität außer Dienst gestellt, gründete sich 1980 ein Förderverein zur Erhaltung des Schiffes, das dieses mit Millionen-Unterstützung von Bund, Land und Arbeitsamt wieder flott machte.
Das Landesamt für Denkmalpflege anerkannte das Schiff als Kulturdenkmal 1982.
Am 26.10.1990 wurde die "Alexandra" in das Denkmalbuch des Landes Schleswig-Holstein eingetragen. Sie steht seitdem als erstes fahrendes historisches Schiff in Schleswig-Holstein unter Denkmalschutz.

Seitdem ist sie ein gut restaurierter, vielbeachteter und gerngesehener Gast auf der "Kieler Woche", dem Flensburger "Dampf-Rundum", den "Dampftagen" in Vejle sowie eines von Flensburgs heimlichen Wahrzeichen.

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari Dampfmobile OC14965Safari Dampfmobile OC14965
Safari Dampfmobile OC14965-2 Leinen los!Safari Dampfmobile OC14965-2 Leinen los!
Safari Dampfmobile OC14965-3 einmal "volltanken" bitteSafari Dampfmobile OC14965-3 einmal ´´volltanken´´ bitte

gefunden 02. September 2018 ekorren hat den Geocache gefunden

Bei den Weltpflügermeisterschaften in Kirchentellinsfurt am 1. und 2. September 2019 waren neben den Wettkampfteilnehmern (die natürlich mit modernen Dieseltraktoren gepflügt haben), einigen Pferdepfluggespannen und jeder Menge historischer Traktoren auch zwei betriebsfähige Lokomobile zu Gast, mit denen Dampfpflügen vorgeführt wurde, wie es in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf großen Gutshöfen praktiziert wurde. Zum Pflügen benötigt man immer zwei dieser Lokomobile, der Pflug wird zwischen beiden hin und her gezogen.

Lokomobil 1 stammt aus dem Jahr 1911 und wurde von der Firma A. Heucke in Gatersleben (bei Magdeburg) gebaut. Es befindet sich heute im Besitz des Landwirtschaftlichsmuseums Hohenheim.

Lokomobil 2 ist noch ein wenig älter und wurde 1909 von John Fowler & Co Ltd in England gebaut. Um dieses Fahrzeug kümmert sich heute der Verein Historische Dampftechnik Kirchheim unter Teck e.V.

Der Pflug ist aus dem Jahr 1919 und wurde in Breslau gebaut.

 

Nelly 01 und ich haben uns dieses interessante Spektakel gemeinsam angesehen.

Das dampfgepflügte Feld lag ungefähr bei N 48°33.300 E 9°07.777.

Bilder für diesen Logeintrag:
Nr. 1 FrontansichtNr. 1 Frontansicht
Nr.1 SeitenansichtNr.1 Seitenansicht
MaschinerieMaschinerie
Nr. 2 FrontansichtNr. 2 Frontansicht
Nr. 2. SeitenansichtNr. 2. Seitenansicht
Nr. 1 und der Pflug warten auf den EinsatzNr. 1 und der Pflug warten auf den Einsatz
Pflug im EinsatzPflug im Einsatz
Pflug im EinsatzPflug im Einsatz
Maschinist auf Nr. 2Maschinist auf Nr. 2
Rauchwolke vom Schornstein ;)Rauchwolke vom Schornstein ;)
Dampfwolke über dem FeldDampfwolke über dem Feld
Technische DatenTechnische Daten
Technische DatenTechnische Daten

gefunden 19. August 2018 weltengreif hat den Geocache gefunden

N 51 19.339 E 7 28.974


The family enjoyed a very eventful day at the outdoor museum in Hagen, during their Kids' Day. Jr. sr. crafted a necklace, we bought some homemade bread (still hot), dressed up in ye olde clothes, marvelled at all this ancient machinery, watched Jr. sr. get soaked at the water playground etc. The weather was brilliant, and even though the place must've been overrun by families, it didn't feel crowded. This lokomobile was one of the odder finds along the way.

TFTC & greets from Erkrath!

Cache #8000 (approx.)

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Locomobile, Hagen ILocomobile, Hagen I
Locomobile, Hagen IILocomobile, Hagen II