Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Heia Safari: splitterfasernackt

 finde Plastiken oder Skulpturen ohne Hülle

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Riesa-Großenhain

N 51° 14.195' E 013° 43.744' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. September 2018
 Veröffentlicht am: 27. September 2018
 Letzte Änderung: 27. September 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14C59

17 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
5 Ignorierer
115 Aufrufe
25 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Die weltbekannteste plastische Darstellung eines "splitterfasernackten" Menschen ist die Skulptur des David von Michelangelo, vor über 500 Jahren aus einem einzigen riesigen Marmorblock geschaffen.
Wenn Ihr mal nach Florenz kommt könnt Ihr dort gleich meinen Safaricache loggen.

Da ich selbst nicht in absehbarer Zeit nach Florenz komme, bin ich mal schnell nach Grimma gedüst, weil es hier in Meißen leider nur bekleidete Plastiken gibt, mal abgesehen vom Athleten am Stadion. Aber dem haben sie vor kurzem sein Glied blau gefärbt. Den kann ich daher nicht nehmen.

Denn in Grimma haben sie ihre schöne Eva mit dem Apfel in der Hand auf dem Marktbrunnen stehen. Und zwar so, wie es im Paradies damals üblich war: nämlich "splitterfasernackt".

Als das Denkmal 1912 enthüllt wurde, gab es natürlich allerhand Gesprächsstoff in der kleinen Stadt, denn so was kannte man bei sich zu Hause noch nicht. Mehrfach wurde versucht, der Dame etwas anzuziehen. Aber am nächsten Tag war sie wieder nackt. Nur sie selbst wußte es natürlich nicht, denn der Apfel hat noch keine Bißspuren, denn als erster sollte Adam kosten, aber der war noch zum Baden in der Mulde. Natürlich FKK, wie denn sonst. Und dabei wartete sie schon seit Stunden mit dem Badetuch in der Hand, um ihn abzurubbeln.

An dem Tag, als wir in Grimma waren, war es noch abends so warm, daß weit und breit keine Grimmaerin mit einem Wäschestück für Eva zu sehen war.

Um die Logbedingungen etwas zu lockern, wird etwas spärliche Bedeckung toleriert. Aber einen künstlerischen Wert sollte die Darstellung schon haben. Plastekitsch ist hier nicht gefragt und irgendwelche anstößigen Sachen erst recht nicht.

Log-Bedingungen:
1. Finde so ein Objekt, Männlein oder Weiblein, und beschreibe es nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere es mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne den Standort, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs beliebig oft genehmigt

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Mein Beispielfoto habe ich aufgenommen in Grimma auf dem Markt.


Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz.

Bilder

Der Markt- oder Evabrunnen
Der Markt- oder Evabrunnen
Eva in der Abendsonne
Eva in der Abendsonne
Beispiel Belegfoto
Beispiel Belegfoto
Temperatur zu diesem Zeitpunkt
Temperatur zu diesem Zeitpunkt

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: splitterfasernackt    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 17. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Drillingsgrazien, die ich bei OC14E42 loggte, passen, weil sie splitterfasernackt sind, auch in diese Safari. Daher gebe ich gleich meinen Text hier wieder:

Am gestrigen Nachmittag unternahmen wir eine schöne Runde durch Dresdens Zentrum. Dabei kamen auch die Safaris nicht zu kurz.

In der Gartenanlage des Dresdner Hotels Bellevue befindet sich der 1985 errichtete Brunnen der "Drei Grazien" von Vinzenz Wanitschke.

N 51 03.460 E 013 44.299

Den aus Postaer Sandstein bestehenden Brunnen zieren hier die gesuchten "Drillinge", die den Test ebenso wie die goldenen Drillinge am Mozartbrunnen bestanden haben. Diese überlebensgroßen Frauenfiguren aus Bronze hier haben statt Gold eine wetterfeste Patina auf der Haut und eine verwandschaftliche Beziehung zu Mozarts Anbeterinnen besteht hier auch nicht.

Bilder für diesen Logeintrag:
AglaiaAglaia
EuphrosyneEuphrosyne
ThaliaThalia
BelegfotoBelegfoto

gefunden 30. Dezember 2018 DH5MM hat den Geocache gefunden

"Der Stehende Jüngling", eine Plastik von Joachim Sendler aus dem Jahre 1961 im Magdeburger Nordpark.

N 52° 08.654 E 011° 38.655

Bilder für diesen Logeintrag:
Nackt, Nackt, NacktNackt, Nackt, Nackt

gefunden 14. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Dresden nahe dem Neustädter Elbufer steht diese splitterfasernackte Lady bei ca.

N 51 03.436 E 013 44.406

und trampelt auf einem, sich dadurch in prekärer Lage befindlichen, Bären herum.

Informationen zu dieser Plastik habe ich leider nicht gefunden.

Bilder für diesen Logeintrag:
splitterfasernacktsplitterfasernackt

gefunden 28. November 2018 anmj hat den Geocache gefunden

Auf der Insel Mainau sind wir an den Koordinaten N 47° 52.203 E 009° 11.949 auf noch eine nackte Skulptur gestoßen.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Nackt auf MainauNackt auf Mainau

gefunden 28. November 2018 anmj hat den Geocache gefunden

An den Koordinaten N 49° 27.035 E 011° 04.255 in Nürnberg steht das Ehekarussell, hier habe ich einen ohne Hülle getroffen.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Ehekarussell NürnbergEhekarussell Nürnberg