Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Heia Safari: Der Schmied

 finde die Darstellung eines Schmiedes

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Meißen

N 51° 09.780' E 013° 28.342' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 09. Oktober 2018
 Veröffentlicht am: 09. Oktober 2018
 Letzte Änderung: 09. Oktober 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14CE2

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
3 Ignorierer
41 Aufrufe
9 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Der Schmied zählt zu den ältesten Berufen überhaupt. In fast allen Kulturen kommt er vor. Er war als Schaffer wichtiger Dinge, wie z.B. Werkzeugen, Hufbeschlag, Waffen, Rüstungen u.v.a.m hoch angesehen und wurde oft abgeworben. Seit tausenden von Jahren verbindet den Schmied in seiner geheimnisumwitterten Werkstatt, der Schmiede, mit seiner Tätigkeit Magie und Mystik. Seinen reichen Erfahrungsschatz hielt er streng geheim und weihte meist nur seinen unmittelbaren Nachfolger ein. Im Vergleich mit anderen alten Gewerken kann so ein Schmied unheimlich viel. Ihn als Universalgenie zu bezeichnen, ist mehr als gerechtfertigt, aber dennoch unvollständig, weil es sein Geschick und die Fingerfertigkeit nicht berücksichtigt. Es soll ja Genies geben mit hohem geistigen Niveau, die keinen Nagel in die Wand bringen. Weil einer Schmiede dieses hervorragend gute Image anhaftet, wird die Bezeichnung Schmiede in letzter Zeit immer häufiger für andere Gewerbe verwendet, eigentlich mißbraucht. Ich bezeichne es als grotesk, was sich manche Trittbrettfahrer da so einfallen lassen:
Ideenschmiede, PC-Schmiede, Grafik-Schmiede, Porzellanschmiede, Laminatschmiede, Photographie-Schmiede, Reise-Schmiede, Pfannkuchen-Schmiede usw.

Nun aber wieder zum wahren Schmied, denn nur um den geht es hier. Finde eine möglichst künstlerische Darstellung eines Schmiedes vollplastisch oder auch als Relief.

Mein Beispielbild habe ich von einer Meißner Hauswand an der Stadtbibliothek. Künstlerisch zwar weniger bedeutend, aber man erkennt den Schmied. Er hat Hammer, Zange, Werkstück, Amboß, Esse, Meßmittel, Arbeitsschutzkleidung. Es ist alles dabei und obendrein noch ein Hund.

Diese Anforderungen braucht Ihr natürlich nicht zu erfüllen. Mir genügt es, wenn der Schmied eindeutig als solcher erkennbar ist.

Log-Bedingungen:
1. Finde so ein Objekt und beschreibe es nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere es mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne den Standort, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs beliebig oft genehmigt

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Die oben angegebenen Koordinaten bezeichnen den Ort meines Beispielfotos. Dort darf natürlich nicht mehr geloggt werden.

Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Wrqre vfg fryofg frvarf Tyüpxrf Fpuzvrq.

Fpuzvrqr qnf Rvfra fbynatr rf urvß vfg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

mein Beispiellogbild
mein Beispiellogbild

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: Der Schmied    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 11. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Da bei Safaricaches der Urheber und die Cacher die gleichen Chancen haben, bin ich der Ansicht, daß es fair und legitim ist, die eigene Safari zu loggen, wenn man später selbst noch ein geeignetes Objekt findet. 

Auf der Suche nach Karl Mays Grab auf dem Friedhof in Radebeul Ost fand ich diese Darstellung eines Schmiedes.

N 51 05.895 E 013 40.057

Es handelt sich hier um das Grabmal von Carl Friedrich Ernst Beckert (1840 - 1909). Er war der Gründer einer Nadelfabrik.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Beckert

Anfangs hat er sicher auch am Amboß geschmiedet, später dann seine Firma geleitet. Deshalb ist er auf dem Marmorrelief im Anzug mit Dokumenten am Amboß stehend dargestellt. Den Hammer hält er ruhig, holt nicht mehr zum Schlage aus.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der SchmiedDer Schmied
BelegfotoBelegfoto

gefunden 22. Oktober 2018 dogesu hat den Geocache gefunden

In Dornstadt ziert dieses Bild eines Schmiedes am Schmiedefeuer eine Hauswand. Vermutlich war hier mal eine Schmiede. Da ich aber nicht zu den "Urweinwohnern" gehöre, weiß ich nichts näheres dazu.

N 48 27.995 E 9 56.537

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Schmied in DornstadtSchmied in Dornstadt

gefunden 11. Oktober 2018, 15:37 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 48.478 E 009° 32.285 in Wees.

Zu Besuch bei meinem Freund Hermann immer wieder daran vorbeigefahren, erinnert diese Skulpltur an die alte Schmiede in der Schmiedestraße im Ort.

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari der Schmied OC14CE2Safari der Schmied OC14CE2
Safari der Schmied OC14CE2-2Safari der Schmied OC14CE2-2

gefunden 10. Oktober 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

In Alt-Lehndorf gibt es noch eine richtige Schmiede mit echtem Schmied.

N 52 16.320 E 010 28.964

An der alten Schmiede befindet sich eine zünftige Handarbeit als Schild. Es ist als Scherenschnitt aus Metall gestaltet und zeigt einen hammerschwingenden Schmied bei seiner Arbeit am Amboß.

Danke an Elbschnatz für diesen feinen Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Schmied mit Hammer am AmboßSchmied mit Hammer am Amboß
Schratmobil @ SchmiedeSchratmobil @ Schmiede

gefunden 09. Oktober 2018 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.687, E 011° 35.767

Durch die Safariserie von Elbschnatz sieht man seine Heimatstadt mit anderen Augen.

An der Volksbank gibt es eine Darstellung zur Schmiedekunst, wohl weil hier die Genossenschaftsbank fürs Handwerk zu finden war.

Danke für die Suchaufgabe und Grüße aus Pößneck.

Bilder für diesen Logeintrag:
Schmied an der Volksbank 1Schmied an der Volksbank 1
Schmied an der Volksbank 2Schmied an der Volksbank 2