Recherche de Waypoint : 
 
Géocache virtuel
Earthcache Beversee

par Major Briggs     Allemagne > Nordrhein-Westfalen > Unna

N 51° 38.270' E 007° 38.254' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : aucune boîte
Statut : disponible
 Caché en : 13. octobre 2018
 Publié le : 13. octobre 2018
 Dernière mise à jour : 13. octobre 2018
 Inscription : https://opencaching.de/OC14D05

2 trouvé
0 pas trouvé
0 Remarques
1 Observateur
0 Ignoré
82 Visites de la page
1 Image de log
Histoire de Geokrety

Grande carte

   

Listes de cache

Earthcacheliste par Landschildkroete

Infrastructure
Waypoints
Temps
Saisonnier
Inscription

Description    Deutsch (Allemand)

Dieser Earthcache wurde erstmalig von BunnySeek erstellt und gelegt. Mit seiner Erlaubnis

durfte ich das Listing übernehmen und den Earthcache neu platzieren.



Der Beversee ist ein gutes Beispiel, wie der Mensch durch einen Eingriff in die Geologie an einem Ort etwas verändert und diese Veränderung an einer ganz anderen Stelle zu Tage tritt. Auch wenn diese durch Menschenhand verursachte Veränderung subjektiv positiv ist, kann sie nicht drüber hinweg täuschen, dass jede Handlung in unserer Natur zu einer Reaktion führt.

The Beversee is a good example of how the man changed by an intervention in a place where something occurs and this change to a different place to light. Although these man-made change is subjectively positive, they can not hide the fact that every action leads in our nature to react.


In den Jahren 1940-42 wird in Bergkamen mit dem Steinkohlenbergbau unterhalb des heutigen Beversee begonnen. Das großflächige Absacken der darüberliegenden Erdoberfläche (auch Bergsenkungen1 genannt) aufgrund der vom Bergbau ausgekohlten unterirdischen Hohlräume, bildete die Basis für eine deutlich sichtbare Veränderung an der Erdoberfläche. Der hier verlaufende Beverbach staute sich auf einer Länge von ca.800 Meter zu einem See von bis zu 180 Meter Breite auf. In the years 1940-42 will begin in Bergkamen with coal mining under the current Beversee. The large-scale subsidence of the overlying earths surface (also called mining subsidence1) due to the mining of charred underground cavities, formed the basis for a clearly visible change in the earths surface. The river here runs Bever accumulated over a length of about 800 meters into a lake of up to 180 meters wide.
1Bergsenkungen
In den Bereichen Hamm und Bergkamen lagert das 400 bis 600 Meter dicke Deckgebirge direkt unter unserer Tagesoberfläche. Es besteht aus Kalk- und Mergelablagerungen. Darunter schließt das Steinkohlengebirge an, das Karbon. In ihm sind die Kohlenflöze eingebettet. Die Dicke dieser Schichten und die Abstände untereinander variieren. Die Kohle wird über eine Breite von ca. 300 Metern gewonnen, so dass die gesamte maschinelle Einrichtung weiter vorgetrieben wird. Nach dem Abbau brechen die Schichten oberhalb des abgebauten Flözes unmittelbar hinter den Ausbauschilden in den freigelegten Hohlraum. Mit weiter fortschreitendem Abbau legen sich die weiter oberhalb liegenden Schichten nach und nach auf die unteren gebrochenen Lagen ab und verdichten das Gestein wieder zu einem kompakten Gebirgskörper. Alle oberhalb liegenden Schichten sinken nach unten.
1mining subsidence
In the areas of Hamm and Bergkamen stored the 400 to 600 meters thick overlying rock at underground. There is limestone and marl deposits. Among them include the coal, the carbon. In it, the coal seams embedded. The thickness of these layers and the distances vary among themselves. The coal mining will be done of a width of approximately 300 meters. During this process the whole machine runs forward. After mining the layers break above the mined seam just behind the Expansion shields in the empty cavity. With further progressive degradation the upper layers lay down step by step to the lower. They compress the rock back into a compact rock mass. All upper layers fall down.


Wasserinsekten, Libellen, Amphibien und Wasservögel nutzen in großer Zahl den Beversee und viele im zweiten Weltkrieg entstandene, wassergefüllte Bombentrichter. Die feuchten Hochstaudenfluren und nassen Wiesen sind Lebensraum vieler Pflanzenarten, darunter auch Orchideen. Von einer Aussichtsplattform am Südufer können Besucher Kormorane, Graureiher und verschiedene Entenarten beobachten. Neben Rastvögeln sind auch andere Arten regelmäßig zu Gast, darunter Krickente, Löffelente, Gänsesäger und Haubentaucher. Des Weiteren kommen im Naturschutzgebiet besonders geschützte Arten wie Eisvogel, Flussregenpfeifer, Waldschnepfe, Teichrohrsänger, Nachtigall und verschiedene Specht- und Greifvogelarten vor. Insgesamt konnten hier mehr als fünfzig Vogelarten nachgewiesen werden. Von besonderer Bedeutung sind die Vorkommen verschiedener Fledermausarten. Zu den Amphibien im Naturschutzgebiet zählen Frösche, Kröten und Molche wie der streng geschützte Kammmolch. Aquatic insects, dragonflies, amphibians and water birds in large numbers use the Beversee and many in the second world war resulting, water-filled bomb crater. The wet meadows and tall herb are home to many species of plants, including orchids. From a viewing platform on the south shore, visitors can see cormorants, herons and various species of ducks. Regularly observed are teal, shoveler, mergansers and grebes. Furthermore, in the coming nature reserve specially protected species such as kingfisher, ringed plover, woodcock, reed warbler, nightingale and various woodpeckers and birds of prey species. Overall more than fifty bird species have been identified here. Of particular importance is the occurrence of different species of bat. Among the amphibians in the nature reserve Frogs, toads and salamanders, such as the strictly protected Newt.
Bitte bedenkt, dass ihr euch in einem Naturschutzgebiet befindet, sammelt keine Pflanzen, fangt keine Tiere, bleibt auf den Wegen und hinterlasst keine Spuren. Please notice, you are in a nature reserve. Don not collect plants and flowers, leave the animals where they are and try to leave no trace. Thank you.


Log-Bedingungen:
  • Stelle bei einer Wanderung um den See fest, um wieviel Meter sich das Gelände ungefähr abgesenkt hat. Bedenke hierzu, dass der Datteln-Hamm-Kanal im Jahr 1914 eröffnet wurde.
  • Messe die Höhe über Normal Null an der Aussichtsplattform.
  • Stelle ein Foto vom Beversee Deinem Log bei (freiwillig).
Log-conditions:
  • Check by a walk around the lake how many meters has reduced the terrain approximately.
  • Note that the Datteln-Hamm-canal was opend in the year 1914.
  • Measure the height above sea level at the viewpoint
  • Post a photo from Beversee with your log (voluntary).
Sende mir die Antworten, falls etwas falsch sein sollte, melde ich mich bei Euch. Send your answers, if something is wrong, Ill contact you.

Des waypoints supplémentaires   Autres systèmes de coordonnées

Place de parking
N 51° 38.183'
E 007° 39.035'
Info Les autres points de passage sont affichés sur la carte lorsque le cache est sélectionné, sont inclus dans le téléchargement de fichiers GPX et seront envoyés à l'appareil GPS.

Utilités

Cette géocache est probablement placé dans une zone de protection de la nature ! Voir ici pour plus d'informations, s'il vous plaît.
Naturschutzgebiet NSG Beversee (Infos)

Cette géocache est probablement placé dans les zones de protection suivantes (Info) : FFH-Gebiet Beversee (Infos)

Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Logs pour Earthcache Beversee    trouvé 2x pas trouvé 0x Note 0x

trouvé 03. novembre 2019, 12:49 DeAchim trouvé la géocache

Leider gibt es die Plattform nicht mehr... trotzdem schön...

trouvé 17. mai 2019 Landschildkroete trouvé la géocache

Wir haben hier einen schönen Spaziergang um den Beversee gemacht.
Eine interessante Gegend und nebenher haben wir noch die nötigen Daten notiert.
Danke fürs herlocken, den Informationen und den lehrreichen Cache
Viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Les images pour ce log :
Infotafel mit LandschildkroeteInfotafel mit Landschildkroete