Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Piratenflagge

 Die Störtebeker-Runde im Langballig-Autal

von Geo-Pasti     Deutschland > Schleswig-Holstein > Schleswig-Flensburg

N 54° 48.729' E 009° 39.637' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 10. Juni 2012
 Veröffentlicht am: 26. Oktober 2018
 Letzte Änderung: 26. Oktober 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14D99

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
15 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Saisonbedingt

Beschreibung   

4. Piratenflagge:

Nachdem der verwilderte Pavillion mehrmals überfallen und ausgeraubt wurde, hat sich Störebeker mit seinen Piraten weiter in den Wald zurück gezogen und dort seine Piratenflagge neu gehisst.

Diese Runde soll an eine Geschichte erinnern, die man sich heute noch an den Küsten der Nordmeere erzählt. Jeder erzählt sie ein klein wenig anders, aber alle erzählen von einem Seemann, der vor 600 Jahren den reichen Städten an der Nord- und Ostsee das Fürchten lehrte – Störtebeker - den viele auch als den Robin Hood der Meere bezeichnen. Gegen ihn und seine Leute zogen die Städte der Hanse in den Krieg. Bei dem Kampf vor Helgoland gelang es dann der Hanse, Klaus Störtebeker gefangen zu nehmen. Natürlich wollen echte Störtebeker-Fans nicht so ganz glauben, dass das damals ehrenhaft vonstatten ging. So soll ein Gefolgsmann der Hanse, als Blankeneser Fischer verkleidet, flüssiges Blei in das Ruder des Roten Teufels gegossen haben. Wie dem auch sei, Störtebeker war gefangen. Im Jahr 1401 sollten 73 Mannen in Hamburg geköpft werden, darunter Störtebeker. Doch, so die Legende, Störtebeker wurde gestattet, dass alle die Männer überleben durften, an denen er nach seiner Enthauptung noch vorbeigehen kann. An elf seiner Männer schritt Störtebeker dann vorbei, bis ihm der Henker seinen Richtblock vor die Beine warf. Auf der Runde wirst Du einige Caches finden, die Dich an den letzten Gang und die Sage von Störtebeker erinnern werden.

An einem geheimen Ort im Autal wurde auch der Störtebeker - Bonus - Schatz versteckt. In (fast) allen Caches der Runde gibt es Aufgaben, deren Antworten Euch helfen, den Fundort zu finden. Und auch die Störtebeker Informationen des Listings sind für die Lösung hilfreich.

Das Autal ist ein Naturschutzgebiet- verhaltet Euch daher bitte entsprechend und verlasst die Wege nicht unnötig. Die Runde ist ca. 2,5 km lang und mit dem Fahrrad oder zu Fuß gut zu schaffen und auch für Kindern geeignet.

Happy Caching wünschen Antipasti und Geo-Pigeon!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

bora

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Tal der Langballigau (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Küstenbereiche Flensburger Förde von Flensburg bis Geltinger Birk (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Piratenflagge    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. Januar 2019 flensfan hat den Geocache gefunden

Diesen cache bereits am 04.05.2018 gefunden und bei GC geloggt:

Heute konnte nun endlich die vor einem halben Jahr bis auf diesen schon fertige (incl. Bonus-Dose) Störtebeker-Runde vollendet werden.
Warum erst jetzt? Nun, wer sich Koords mit Zahlendreher notiert, wird nie die Flagge finden können.....
Heute mit den richtigen Zahlen gesucht und dann doch fix gefunden: an einer Stelle, wo eine Flagge auch geografisch hingehört. Fein gemacht. Kleiner Wermutstropfen: Logbuch ist voll, habe den letzten freien Platz ausgenutzt.......

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 31. Oktober 2018, 10:17 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Hier war länger-Anstehen angesagt, weil die Vorläufer irgendwelche Telefon-Panik-Probleme hatten.

Gut konnte ich mich erinnern, daß die Koordinaten weit im Off lagen und man immer zuerst mit den Augen suchen muß, statt stillzustehen und darauf zu hoffen, daß sich im Wald irgendwas zu seinen Cacher-Gunsten ändern würde.

Die "Flagge" hat jedoch schon ruhmreichere Tage gesehen, wie ich mich aus alten Schlachten erinnere
Schön ist, daß die Bastelei immer noch naturverträglich funktioniert!

DFDC

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 31. Oktober 2018, 10:15 Pinnie und Pueppie hat den Geocache gefunden

Flaggenparade der besonderen Art. Tolle Idee!

DfdC