Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Heia Safari: getarnt ist nicht unsichtbar

 finde getarnte Mobilfunkantennen

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Mittweida

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 54.755' E 013° 02.013' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 24. November 2018
 Veröffentlicht am: 24. November 2018
 Letzte Änderung: 05. März 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC14E72

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
6 Ignorierer
101 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Mobilfunkantennen sind heutzutage fast allgegenwärtig. Meistens sind sie sichtbar an eigens dafür errichteten Masten, an vorhandenen Masten, an Türmen, an Schornsteinen, an hohen Gebäuden, an hohen Industriebauten, an Kirchtürmen usw. angebracht.

In manchen Fällen ist es erforderlich, daß diese möglichst unauffällig ihren Dienst verrichten. Ob nun der Betreiber der Anlagen oder z. B. der Denkmalsschutz die Tarnung will, ist hier egal und soll hier auch nicht betrachtet werden.

Gefragt sind hier nur eindeutig erkennbare, aber getarnte Antennen. Sind solche Antennen völlig klar erkennbar, oder gänzlich der Sicht entzogen, sind sie hier nicht Suchgegenstand.

Mein Beispiel wählte ich am Turm der Kirche St. Aegidien im sächsischen Frankenberg. Wie man erkennen kann, sind an der mit Kupferblech beschlagenen Laterne des Kirchturmes Mobilfunkantennen außen angebracht. Zur Tarnung erhielten diese einen Anstrich, der wie patiniertes Kupfer wirkt. So fallen diese Antennen weniger das Gesamterscheinungsbild des Kirchtumes störend auf. Man hat hier also einen Kompromiß gefunden. So hat man vielleicht vermieden, einen Funkmast in der Nähe zu errichten. Wie man sieht, sind auch weitere (weiße) Antennen montiert, die hier nicht Gegenstand der Betrachtung sind. Ob diese auch noch mit Anstrich getarnt werden sollen, ist mir nicht bekannt.

Auf den Fotos muß klar ersichtlich sein, daß die gesuchten Antennen auch vorhanden sind. Das erfordert natürlich entsprechende Aufnahmetechnik. Wer das nicht gewährleisten kann, sollte besser von dieser Aufgabe Abstand nehmen.

Log-Bedingungen:
1. Finde so ein Objekt und beschreibe es nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere es mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne den Standort, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs 3 x genehmigt

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Die oben angegebenen Koordinaten bezeichnen den Ort meines Beispielfotos. Dort darf natürlich nicht mehr geloggt werden.

Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz

Bilder

Kirchturm Frankenberg
Kirchturm Frankenberg
getarnte Antennen
getarnte Antennen

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: getarnt ist nicht unsichtbar    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 05. März 2019 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 29. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Als ich die Bilder für die Dach-Safari sichtete, fielen mir die Mobilfunkantennen am Radebeuler Wasserturm auf. Als ich das Foto machte, habe ich sie gar nicht wahrgenommen.

N 51 07.008 E 013 38.155

Bilder für diesen Logeintrag:
Antennen am Radebeuler WasserturmAntennen am Radebeuler Wasserturm
BelegfotoBelegfoto

gefunden Empfohlen 18. Dezember 2018 Dimer hat den Geocache gefunden

Heute Morgen fand ich den Safari: getarnt ist nicht unsichtbar hinzufügen". Ich wusste wo getarnte D1-Antennen in Wolbeck waren. Also nach dem Einkauf vorbei gegangen, Fotos gemacht und die Koordinaten ermittelt.
Um 1995 wurde zu besseren Versorgung von Wolbeck ein richtiger Antennenbaum auf dem Dach von Haus Wolbeck errichtet. Als in der Nähe wohnenden Bürger sich beschwerten, wurde der Antennenbaum in einer Röhre versteckt. Als ich heute Morgen zu Haus Wolbeck kam, sah ich, dass an der Röhre ein kleiner Parabolspiegel (wohl als Verbindung zur KVSt Münster) und zwei kleine Vertikalantennen vermutlich als Verbindung nach Albersloh und Hiltrup, angebracht waren.

Koordinaten: N51°54.880 E007°43.325.


Danke für den Safari,

Bilder für diesen Logeintrag:
getarnter Antenenbaum auf Haus Wolbeckgetarnter Antenenbaum auf Haus Wolbeck
BelegfotoBelegfoto

gefunden 17. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Da bei Safaricaches der Urheber und die Cacher die gleichen Chancen haben, bin ich der Ansicht, daß es fair und legitim ist, die eigene Safari zu loggen, wenn man später selbst noch ein geeignetes Objekt findet.

Eigentlich wurde der Siebenlehner Kirchturm für einen anderen Zweck fotografiert.

N 51 01.809 E 013 18.537

Die hier seht gut getarnten Mobilfunkantennen wurden diesmal nicht vor Ort entdeckt, sondern bei der genaueren Betrachtung des Fotos, was aber hier keine Rolle spielt.

Damit man es noch besser sehen kann, besonders die unten angeschlossenen Kabel, habe ich noch eine Ausschnittvergrößerung beigefügt, denn durch die Datenreduzierung kann man diese nachträglich nicht mehr herstellen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Kirchturm SiebenlehnKirchturm Siebenlehn
MobilfunkantennenMobilfunkantennen
BelegfotoBelegfoto