Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Heia Safari: namhafte Häuser

 finde Häuser mit bestimmten Namen

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Meißen

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 09.890' E 013° 28.175' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 07. Januar 2019
 Veröffentlicht am: 07. Januar 2019
 Letzte Änderung: 05. März 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC14FB6

30 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
8 Ignorierer
98 Aufrufe
56 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Man kann Häuser auch ohne Straße und Hausnummer eindeutig bezeichnen. Das könnte etwa so lauten: Fährhaus Zadel, Jagdhaus Schafenberg, Krögiser Scheechhäusel, Waldhaus Kipsdorf, Miltitzer Totenhäuschen, Bärenhäusel Kreyern usw. .

Obwohl es viel mehr Namen für Häuser gibt, baue ich hier eine Beschränkung ein:
Im Namen muß unbedingt das Wort Haus, Häusel oder Häuschen als Namensbestandteil enthalten sein. Auch die Ortsbezeichnung gehört zwingend hinzu. Fasanenschlösschen Moritzburg oder Almhütte Berchtesgaden sind also unzulässig.

Xhaus, Xhäusel, Xhäuschen oder auch Haus X sind zulässig und nichts anderes!

Es muß ein Bild des gefundenen Hauses aufgenommen werden und der Nachweis über den Namen geführt werden. An manchen Häusern steht es direkt dran, bei anderen ist eine Hinweistafel angebracht. Eine Fundstelle im Internet kann auch als Beleg dienen. Ich erkenne es sogar an, wenn auf der OSM-Karte an den angegebenen Koordinaten das Haus eingetragen ist.

Mein Beispielhaus ist das spätgotische Prälatenhaus Meißen mit den filigranen gotischen Stufengiebeln aus Backstein mit den Fialtürmchen und Blendbögen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4latenhaus_(Mei%C3%9Fen)


Log-Bedingungen:
1. Finde so ein Objekt und beschreibe es nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere es mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne den Standort, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs 3 x genehmigt

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Die oben angegebenen Koordinaten bezeichnen den Ort meines Beispielfotos. Dort darf natürlich nicht mehr geloggt werden.

Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz

Bilder

Prälatenhaus Meißen Front
Prälatenhaus Meißen Front
Prälatenhaus Meißen Westgiebel
Prälatenhaus Meißen Westgiebel
Prälatenhaus Meißen Hinweistafel
Prälatenhaus Meißen Hinweistafel

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: namhafte Häuser    gefunden 30x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 05. März 2019 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 13. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Gegenüber der Albrechtsburg Meißen, von wo ich auch meine Fotos machte, steht das Scheechhäusel am Hang des Proschwitzer Bocksbergs. Weit und breit ist dort kein Haus. Es ist ein ganz einsam gelegenes altes Winzerhaus.

Das sind die Koordinaten dieses Hauses: N 51 10.474 E 013 28.263

Bilder für diesen Logeintrag:
ScheechhäuselScheechhäusel
BelegfotoBelegfoto

gefunden 13. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Linkselbisch vor den Toren von Meißen gegenüber dem Spaargebirge steht am Steilhang zur Elbe das weithin sichtbare Batzdorfer Totenhäuschen.

N 51 08.103 E 013 30.202

Eigentlich ist es ja ein Lusthaus, wo die Herren des nahegelegenen Schlosses Batzdorf sich vor langer Zeit bei Speis und Trank vergnügten.

Bilder für diesen Logeintrag:
Batzdorfer TotenhäuschenBatzdorfer Totenhäuschen

gefunden 13. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die bekannte Meißner Schwerter Brauerei hat eine lange und traditionsreiche Geschichte. Das Bahrmannsche Brauhaus an der Frauenkirche (mit Adresse An der Frauenkirche 3) ist die Wiege, wenn man es mal so nennen will.

N 51 09.745 E 013 28.176

Es gibt zwar eine kleine Diskrepanz zwischen der Jahreszahl im Türschlußstein des schönen Renaissancehauses und der Jahreszahl, die man aus dem darüberliegenden Chronogramm entnehmen kann (1571 und 1573).

Aber was spielt das heute für uns, wo es vor allem hier bei diesem Safari-Cache, um den Genuß eines guten Bieres geht, schon für eine Rolle?

Das Gebäude mit dem herrlichen Renaissancegiebel, geschmückt mit Engelsfiguren und dem wunderschönen Portal, wo der starke Simson den Löwen zerfetzt, heißt Bahrmannsches Brauhaus seit 1868, als Christian Eduard Bahrmann das Anwesen erwarb und als Braumeister kräftig investierte. Aber auch schon vorher wurde auf diesem Areal im Vorgängerbau Bier gebraut, was sich bis 1460 zurück belegen läßt. Die Meißner aus der weltbekannten Porzellan- und Weinstadt tranken nämlich nicht nur Wein.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bahrmannsches Brauhaus MeißenBahrmannsches Brauhaus Meißen

gefunden 13. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Maxen an der Hangkante Richtung Mühlbach steht seit 170 Jahren ein historisches Gartenhaus, das "Blaue Häusel", was auf alten Karten auch irrtümlich als Moschee eingetragen ist.

N 50 55.062 E 013 48.854

Bilder für diesen Logeintrag:
Blaues Häusel MaxenBlaues Häusel Maxen
BelegfotoBelegfoto