Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
BERLINER SPIONAGENETZWERK - Das Mystery

von BASSTHERAPEUT     Deutschland > Berlin > Berlin

N 52° 32.148' E 013° 36.402' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 25. November 2019
 Veröffentlicht am: 25. November 2019
 Letzte Änderung: 05. Dezember 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC15C43
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
9 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Das BERLINER SPIONAGENETZWERK, vormals das Zehlendorfer Spionagenetzwerk, entstand aus der Idee, dass das Suchen, Finden und Loggen eines Geocaches dem Agenten sein sehr nahe kommt. Der Agent (Cacher) soll seine Mission (Fund) möglichst unauffällig (geheim) durchführen. Oberstes Ziel ist es, nicht von feindlichen Agenten (Muggel) entdeckt zu werden! Der Cacher soll also in die Rolle des Agenten schlüpfen und seine Mission möglichst unentdeckt erfüllen. Das gilt natürlich auch für das Bergen und Zurücklegen des Behälters, der Dose (Caches). Es gilt also nicht nur dafür zu sorgen, dass man möglichst unentdeckt bleibt, sondern auch den Cache möglichst wieder so zu verstecken, dass er für feindliche Agenten (Muggel) nicht entdeckt wird. Es bedarf also Geduld und Disziplin um die Mission zu erfüllen.

 

Das gesamte BERLINER SPIONAGENETZWERK-Team wünscht viel Spaß! 

 

 

FOM = N AB° CD.EFG' E HI° JK.LMN' 

 

 

Lade Dir folgende PDF-Dateien herunter: 

Rätsel: https://wl6.de/GC8F525.pdf

Hilfedokument: https://wl6.de/GC8F525-hilfedokument.pdf

Alternativ: https://wl6.de/GC8F525/jpg

 

Für die Lösung dieses Rätsels benötigst Du einen PDF-Reader und beispielsweise GCC.

Um den Behälter Bergen zu können, empfiehlt sich Geschick und Vorsicht oder ein kleiner Schlitzschraubendreher. 

 

 

 

ToDo:

In Spalte C musst Du den Buchstabenwortwert aus dem GC-Code in Spalte B errechnen. 

 

In Spalte D musst Du den in Spalte C errechneten Wert mit einer ROT-Verschlüsselung verschlüsseln. 

Welche ROT-Verschlüsselung das ist, musst Du herausfinden. 

 

In Spalte E multipliziererst Du das Ergebnis aus C und D. 

 

In Spalte F addierst Du A und E. 

 

In Spalte G multiplizierst Du A und E. 

 

AB = Entferne alle Nullen von max. A.

Du landest dann in dann in einer Zeile und nutzt für A die erste Ziffer aus C und für B die erste Ziffer aus D.  

 

C = In 2 vor 100 befindet sich C in D. 

 

D = nutze die erste kleine Zahl aus dem Hilfedokument. 

 

E = Bei 128 steht die Zahl in F an zweiter Stelle. 

 

F = Bei 146 steht die Zahl in F an vorletzter Stelle.  

 

G = Aus der Summe von E subtrahiere die letzte von der vorvorletzen Ziffer. 

 

H = Bei 86 steht die Zahl in D. 

 

I = Bei 65 steht die Zahl an dritter Stelle von E. 

 

J = Addiere die erste und zweite Ziffer aus der Summe von G.  

 

K = Aus der Summe von C steht die Zahl an erster Stelle.  

 

L = Aus der Summe von D steht die Zahl an letzter Stelle.  

 

M = Nutze die erste Zahl der letzten Zahl des Hilfedokuments. 

 

N = Aus der Summe von F ergibt sich die Zahl aus der Subtration der ersten und letzten Ziffer. 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Npugr nhs Zhttry haq Orbonpugre!

Xrvar Vqrr mhe trfhpugra Irefpuyüffryhat?
❤️🧡💛🧡❤️

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

QR
QR

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für BERLINER SPIONAGENETZWERK - Das Mystery    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x