Wegpunkt-Suche: 
 
Die diebische Elster (Biltema-Cache)

von j-he     Deutschland > Niedersachsen > Braunschweig, Kreisfreie Stadt

N 52° 19.932' E 010° 29.902' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 19. Februar 2017
 Veröffentlicht am: 05. Juni 2020
 Letzte Änderung: 05. Juni 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC16225
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
11 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Du sitzt bei offenem Fenster vor der alten Schmuckschatulle und bestaunst die darin enthaltenen Familienerbstücke - vor allem die wertvollen Perlenketten haben es Dir angetan. Du nimmst sie heraus und legst sie vorsichtig auf den Tisch.

Plötzlich hörst Du hinter Dir ein Geräusch. Du drehst Dich kurz um, kannst aber nichts entdecken. Als Du Dich wieder dem Schmuck zuwenden willst, siehst Du eine Elster mit zwei der Ketten im Schnabel durch das Fenster davonfliegen.

Die diebische Elster

Verdammt, was nun? Du schaust der Elster nach, wie sie in Richtung N 52° 19.932 E 010° 29.902 davonfliegt. Die Chancen die Ketten jemals wiederzusehen und eventuell Rache an der Elster zu nehmen sind mehr als gering - dennoch, einen Versuch willst Du zumindest unternehmen. Da Du ahnst, dass die Elster den Schmuck im höchsten Baum verstecken und dieser sicherlich nicht zum Klettern geeignet sein wird, nimmst Du Deine längste Biltema-Angel mit und machst Dich auf den Weg.

Vor Ort angekommen schaust Du Dich um und siehst etwas Verdächtiges in einer Entfernung von 51m in Richtung 256°. Du begibst Dich dort hin, um die Sache näher anzusehen...

Hinweise:
  • Fahrt bitte nicht mit dem Auto zum Start vor! Die "Durchfahrt verboten"-Schilder stehen an den Zufahrten zu den Feldwegen nicht umsonst! Ihr gefährdet sonst nicht nur den Ruf von uns Cachern, sondern auch den Cache!
  • Die Bäume sind nicht zum Klettern geeignet - bringt Euch nicht in Gefahr!
  • Die Schwierigkeit bei diesem Cache liegt nicht vorrangig beim Bergen der Dosen, sondern vor allem auch darin, diese anschließend wieder genau dort zu platzieren, wo sie vorher waren. Bitte überlegt Euch vorher, ob Ihr dafür einen Plan habt - kommt sonst lieber ein anderes Mal mit einer neuen Idee wieder!
  • Sollte Euch das Zurücklegen trotzdem nicht gelingen, schreibt mir bitte eine Nachricht, damit ich den Cache wieder richtig platzieren kann.
  • Bitte loggt "benötigt Wartung" wenn etwas mit dem Cache nicht in Ordnung ist und "nicht gefunden", wenn Ihr den Cache nicht finden konntet!
  • Vergesst den Bonus nicht!

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 20.148'
E 010° 29.701'
Bester Startpunkt. Platz für 1 Auto. Parkt auf keinen Fall das Tor zu!
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgneg (anpu Crvyhat), MF, Svany - nyyrf bora!
Uöpufgr Fgngvba: pn. 11 Zrgre süef Natrya (Pnpur fryofg uäatg nhs xancc 10z).
MF: Uvre tvog rf ynat haq xhem. Yrvqre mreoeöfrya qvr Ynatra grvyjrvfr. Ovggr ornpugrg qvrf orvz Eägfrya!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die diebische Elster (Biltema-Cache)    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 21. Juli 2019 EuroTraveller hat den Geocache gefunden

Ein Ganove treibt im Norden Braunschweigs sein Unwesen. Allerlei Glitzersachen sind auf mysteriöse Weise aus den reichlich gefüllten Schmuckschatullen verschwunden. Mein Einsatz als "AgeNt GEopoLizei" war gefragt. Die Zeugenaussagen waren eindeutig. Gerade bei den derzeitig heißen Sommertemperaturen wurde wiederholt vom Entkommen des Diebes durch offen stehende Fenster berichtet. Ziel war in allen Fällen ein Waldstück bei Thune.
Mit routiniertem Blick wurde die Fährte des heimtückischen Täters aufgenommen, welcher in seiner Hast offensichtlich nachlässig beim Verwischen seiner verräterischen Spuren war.
So führten mich die Ermittlungen immer tiefer in die dunklen Gefilde. Es dauerte nicht lange und weitere Beweismittel für die unredlichen Machenschaften hingen am Haken. Doch was war das? Wollte mich der Perlendieb narren und mich auf eine falsche Fährte locken? Das Diebesgut wurde von allen Seiten inspiziert. Gerade als die graue Erinnerung an einen Agentenlehrgang wiederkehrte, hörte ich aus der Ferne ein lautes Krächzen. Soso, da ist sich jemand seiner Sache also sehr sicher! Schnell die Verfolgung aufgenommen, um dem diebischen Treiben ein Ende zu bereiten. Hoch oben im Baum hatte sich der schwarz-weiße Glitzerliebhaber in sicherer Entfernung gewähnt und spottete über mein Treiben. Dieses verstummte aber alsbald sich der tollkühne Dieb, heftig wehrend, im verlängerten Schwitzkasten wiederfand. Nicht ohne Genugtuung waren es meine ermittlerischen Fähigkeiten, die dem Treiben ein Ende bereitet haben und somit wieder für sichere Schmuckschatullen in der Nachbarschaft sorgten.

Was als Arbeit für einen Ermittler bleibt ist das lästige Anfertigen des Berichtes. Seitenweise Dokumentationen von Zeugenaussagen, Beschreibung der Tatorte und des Täters, Analyse des Falles und so weiter und so weiter... "Da verliert man glatt den Spaß an seinem Beruf", denke ich noch und lasse die diebische Elster samt blauer Schleife im Schnabel davon flattern.