Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Noch xxx Km

 Noch wieviel Kilometer nach Konstanz

von Wanderopa     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Ahrweiler

N 50° 32.750' E 007° 16.370' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. Juni 2020
 Veröffentlicht am: 06. Juni 2020
 Letzte Änderung: 06. Juni 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC16254
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
27 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

...nach Konstanz (rheinaufwärts)
Ergänzend zu den Caches „Noch 637,3 Km“ und „Noch 627,7 Km“ habe ich zum Thema Rheinkilometrierung einen weiteren Cache angelegt. Um herauszufinden, wieviele Km es jetzt noch sind, dürft Ihr vorher ein kleines Rätsel lösen.

Anmerkung:
Dieser Cache ist meinem Enkel Till gewidmet, der demnächst mit seinem
neuen Fahrrad eine Tour am Rhein Richtung Schweiz machen will.

Für die Finalkoordinaten sind zunächst folgende Werte zu ermitteln:

nolla = A
yksi = B
kaksi = C
kolme = D
neljä = E
viisi = F
seitsemän = G
yhdeksän = H

Der Final befindet sich an folgenden Koordinaten:
N50° 3C.DEH E07° BG.AEC

Rheinkilometrierung
Die heutige Kilometrierung des Rheins beginnt in Konstanz (Mitte der Rheinbrücke) mit dem Km 0,0 und endet bei km 1032,8 (Hoek van Holland). Die Einteilung bezieht sich auf die Strommitte, wobei Inseln mit zur Wasserfläche gerechnet werden. Die heutige Kilometrierung umfasst somit:
  • den Hochrhein von Konstanz bis Basel

  • den Oberrhein von Basel bis Mannheim

  • den Mittelrhein von Mannheim bis Bonn

  • und den Niederrhein von Bonn bis zur Mündung

    (Alpenrhein und Bodensee sind nicht einbezogen)

An der gesamten 1032,8 Kilometer langen Strecke befindet sich nach jedem Kilometer ein rechteckiges, weißes Schild mit schwarzer Umrandung und der jeweiligen Zahl. Für jeden halben Kilometer wurden kleinere, quadratische, weiße Schilder mit schwarzem Rand und einem Kreuz in der Mitte aufgestellt. Alle Hundert Meter werden durch ein noch kleineres, senkrecht stehendes, rechteckiges weißes Schild mit den Zahlen 1-4 und 6-9 markiert. Diese Markierungen dienen vor allem der Orientierung für Binnen-Schifffahrt, Bootsfahrer und Wasserschutzbehörden. Die Hektometer sind durchnummeriert und tragen die Zahlen 1-4 und 6-9. Eine kleine eiserne Bodenplatte mit einem Höhenpunkt sowie der Kilometer- und Hektometerangabe stellt den Vermarkungspunkt dar. Die Höhenpunkte der Hektometersteine sind in einem Verzeichnis mit Angabe ihrer Lage über N.N. erfasst. Früher wurden die Rheinkilometer-Tafeln vermehrt auch zur Navigation bei der Schifffahrt genutzt. An den Stellen, wo sich der Rhein aufspaltet, ist neben der Kilometerzahl zusätzlich auch noch der Name des Mündungsarms angegeben. Die einzelnen Etappen liegen am Oberrhein zwischen Konstanz und Basel, sowie von Basel bis Mannheim, am Mittelrhein von Mannheim bis Bonn und am Niederrhein von Bonn bis zur Mündung in den Niederlanden. Die Planung und Ausführung der Rheinkilometrierung begann bereits um das Jahr 1880 in den einzelnen Rheinuferstaaten, doch erst seit 1939 gibt es eine durchgängige Markierung. Da man in der Vergangenheit eine (ungenaue/fehlerhafte) Kilometrierung ab Konstanz so beibehielt wie sie war, kam es zu Differenzen bei den Hundert-Meter-Markierungen. Die genaue Vermessung des Rheins wurde vor allem aus finanziellen Gründen eingeführt, da die Länge des Transportwegs den Zolltarif bestimmte. Damals wurde die Strecke noch in Stunden angegeben. In den 1860ern begann man erstmals, alle 10km durch einen markierten Stein zu kennzeichnen; so genannte "Myriametersteine". Darin wurden lateinische Zahlen gemeißelt, die die Entfernung des Steins zum Nullpunkt angaben. Diese historischen Steinmarkierungen gibt es bis heute noch - sie stehen inzwischen unter Denkmalschutz.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

qnuvagre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Rheinblick
Rheinblick

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Rhein-Ahr-Eifel (Info), Vogelschutzgebiet Ahrmündung (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Noch xxx Km    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. Oktober 2020 HollyMollyBande hat den Geocache gefunden

Das milde Wetter hat HMB#1 bewogen, sich noch ein bisschen an der frischen Luft zu bewegen. Aber wohin? Alle Caches in Fahrradentfernung sind doch lange schon gefunden ... bis auf die Angelrunde. Aber die Bande hat ja keine Angel.

Aber damals, so hat es Opa immer erzählt, da ging das ja auch mit nem Haken und nem Stück Schnur. Also den Allzweckdraht eingepackt und auf's Mountain-Bike geschwungen. Wie erhofft und in den Beschreibungen angedeutet, hingen die Döschen alle in einer maßvollen Höhe ... und Angelruten, die sich mit dem Draht zusammenbauen ließen, lagen auch überall herum. So ging es mit relativ vielen Stops von Breisig aus bis kurz hinter die Gemeindegrenze ... und dann im Sprint gegen die einsetzende Dämmerung schnell wieder zurück (hat der Drahtesel doch einfach kein Licht). Danke für die schöne Runde!

Wobei ... das hier war ein seltsamer Angel-Cache. Aber er lag halt auf dem Weg ... und das Rätsel war dann doch so fair, dass sogar die Bande es schon fast seit dem Publish gelöst in der Schublade hatte. ;-)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 14. Juni 2020 Rheingeister hat den Geocache gefunden

Eigentlich wollten wir nur unsere eigenen Dosen warten, aber dann meinte Frau Rheingeist lass uns mal drüben ne Runde angeln gehen. Gesagt, getan.
Und zwischendurch wurden dann noch schnell die Fremdsprachenkenntnisse erweitert.
DfdC
Rheingeister

gefunden 13. Juni 2020 MichiundPaul hat den Geocache gefunden

Das schöne an den Rätsel vom wanderopa ist dass ich sie meist schnell lösen kann. So auch dieses. da ich die letzten Tage cachetechnisch viel unterwegs war, kam mir diese Dose, die ich schnell mit dem Ebike erreichen konnte gerade recht. Ein muggelfreies Loggen war trotz des regen Betriebes auch kein Problem. Herzlichen Dank dem wanderopa für Rätsel und Dose.

gefunden 10. Juni 2020 Luna500 hat den Geocache gefunden

Hmm, heute war beste Gelegenheit diesem Cache mal einen schnellen Besuch abzustatten. Danke für das Rätsel!
Es dankt und grüßt Luna500

gefunden 09. Juni 2020 wlargo hat den Geocache gefunden

Das Rätsel konnte sein Geheimnis nicht lange vor uns verbergen.
Heute wurde dann auf einem Spaziergang die Dose besucht.
Danke fürs Verstecken.
TFTC WLARGO team W+S mit s