Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Dolgen

von WaldwichtelBasche     Deutschland > Niedersachsen > Region Hannover

N 52° 19.137' E 010° 02.765' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. Mai 2020
 Veröffentlicht am: 09. Juni 2020
 Letzte Änderung: 09. Juni 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC1626D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
6 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Dolgen
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7f/Wappen_Dolgen.png/800px-Wappen_Dolgen.png

Um 800 begann die Besiedlung des Gebiets um Dolgen mit fränkischen Militärkolonisten und Zugehörigkeit zum Großen Freien.
Die drei Ähren im Wappen sollen an die Urbarmachung der Dolgener Heide durch die Bauern erinnern. Auch das Wappen der Familie Stulle zeigt drei Ähren.
In einer Urkunde des Klosters Corvey wird Dolgen im Jahre 973 erstmals urkundlich erwähnt.

In der Chronik festgehalten wurde ein Überfall von Raubrittern im Jahre 1400, durch den der Ort völlig verarmte und mühsam wieder aufgebaut werden musste.
Tradition seit 1652 ist das Silbervogelschießen. Zur Wiederaufnahme 1952 erschien auch die Tochter des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II.
Das Silbervogelschießen findet alle sieben Jahre statt.

Die früher bei Dolgen befindliche Burg ist längst verfallen.
Bereits 1667 wurde wegen des Holzmangels im Ort ein Baumregister eingeführt.

Die älteste Nachricht über die St.-Margareten-Kapelle ist in der Kirchenchronik verzeichnet. Dort heißt es: „Die Capelle zu Dolgen ist alt, hat beßerung nötig“, die 1664 erfolgte.
Mehrere Instandsetzungen wurden im Laufe der Jahre vorgenommen. Die letzte im Jahr 1997. Durch starkes Absacken des Fundamentes tauchten Risse in den Wänden auf.
Um die denkmalgeschützte Kapelle zu erhalten, wurde ein komplettes Fundament aus Beton auf etwa 3,50 m Tiefe angelegt.
Die Kapelle ist noch weitgehend in ihrer ursprünglichen Substanz erhalten.
Den Innenraum schmückt ein lebensgroßes Kruzifix. Es hängt über dem Altar und wurde von Pastor Garbe nach dem Ersten Weltkrieg aus Verdun mitgebracht.
Die Glocke, die täglich um 18 Uhr erklingt, trägt auf ihrem Mantel die Inschrift:
„Ursula heiß ich,
all´ die Müden rufe ich.
Goebel goß mich im Jahre unseres Herrn 1534“.

Im Zuge der Gebietsreform wurde Dolgen am 1. März 1974 ein Ortsteil der Gemeinde, heute Stadt Sehnde.
Dolgen hat nur 393 Einwohner/innen (Stand: April 2020).
Trotzdem – oder gerade deswegen – hat es einen Geocache verdient,
das meinen die WaldwichtelBasche.
(Quellen: Wikipedia und www.sehnde.de)

Und nun zum Cache:

Du suchst nicht nach einer „klassischen Dose“
Dieser Logbuchbehälter ist etwas „eigenwillig“ und befindet sich in einer Höhe von etwa 1,70 Metern.
TBs und Tauschgegenstände passen NICHT hinein.
Der Logbuchbehälter ist gut überdacht.
Bitte anschließend diesen wieder „gut verstauen“.

Auch bei diesem Cache wünschen wir Dir wieder viel Spaß und Freude!
Deine

WaldwichtelBasche

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Thg üoreqnpug va rvare Uöur iba rgjn 1,70 Zrgre.
Rf vfg XRVAR "xynffvfpur Qbfr".
Jrqre zntargvfpu abpu rva Anab.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Dolgen    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x