Wegpunkt-Suche: 
 
Der Meister von Erfurt

 Ein Multicache zu Meister Eckhart und der Gotik in Erfurt

von holbernd     Deutschland > Thüringen > Erfurt, Kreisfreie Stadt

N 50° 58.592' E 011° 01.708' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 16. Juni 2020
 Veröffentlicht am: 16. Juni 2020
 Letzte Änderung: 19. Juni 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC162B3

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
26 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Mit diesem Multi möchte ich dich auf einen der größten Söhne Erfurts hinweisen. Er ist in der Nähe von Tambach im Thüringer Wald geboren. Sein Wirken ist besonders mit Erfurt verbunden. Er war aber auch als Professor in Paris, als Kirchenpolitiker und Seelsorger in Straßburg und in Köln.

Auf dem Weg wirst du eine schöne Runde durch die Erfurter Innenstadt erleben und einen besonderen Blick auf die Gotik zur Zeit Eckharts bekommen. Der Weg ist im Ganzen ca. 3 km lang und leicht zu machen: zu Fuß, mit Fahrrad, aber auch mit Kinderwagen. Den Final findest du an einer sehr idyllischen Stelle der Innenstadt.

 


Startpunkt

Hier stehst du an einer besonderen Tür. Sie lässt sich nicht öffnen. Sie ist ein Denkmal für Meister Eckhart. In der Kirche dahinter war er viele Jahre Mönch, Prior und dann Provinzial des Dominkanerordens. Heute ist er weltweit als Mystiker, Philosoph, Sprachschöpfer und Theologe bekannt und verehrt. Du findest auf der Tür einen Spruch aus dem Johannesevangelium und seine Lebensdaten.

Das Geburtsjahr steht für ABCD. Gehe nun zu
N 50° 58.(C-A)(B+C)(D)
E 11° 1.(C)(A+B+C+D)(A+C).

 


Der Mensch ist der beste ...

Du stehst am Hauptportal der schönsten Kirche Erfurts. Wenn möglich, solltest du unbedingt reinschauen. Hier hat Meister Eckhart gelebt und gewirkt. Im Hohen Chor ist noch der Platz des Priors im Chorgestühl zu sehen, den er bei den Gebeten einnahm, falls er nicht gerade unterwegs war. Dieser Hohe Chor und der Ostflügel des Klosters sind 1280 unter Dach gekommen und weltweit die einzigen orginal erhaltenen Gebäude aus Eckharts Leben.

Auf dem Boden vor der Kirche findest du eine Anzahl (E) von Sprüchen aus den Reden der Unterweisung, die Eckhart hier für seine Mitbrüder gehalten hat. Zähle die Wörter aller Zitate: FG. Gehe nun weiter zu
N 50° 58.(E-B)(C-B-A)(F-G)
E 11° 1.(E+A)(B+A)(G+D-E).

 


Die Konkurrenz mit nackten Füßen

Neben den Dominkanern gab es im ausgehenden 13. Jahrhundert drei weitere große Bettelorden, die sich in den Städten niederließen. Hier siehst du das, was von der Kirche der Franziskaner übrig geblieben ist. Ihren Namen verdankt die Kirche der Tatsache, dass die Franziskaner auch im Winter ohne Socken in Sandalen liefen. Auf diese Weise wollten sie in der Armut Christi leben - gegen allen Prunk in der mittelalterlichen Kirche. Eckhart verstand diese Armut eher als eine innere Haltung. Als Dominkaner betonte er zudem vor allem die Vernunft als geistlichen Wegweiser. Die Franzikaner dagegen waren der Meinung, dass vor allem der Wille (verbunden mit der Liebe) zu Gott führt.

Wenn du das Kirchenschiff anschaust, siehst du an der verbliebenen Nordwand oben eine Anzahl (HI) Obergadenfenster. Die Gedenktafel zur Zerstörung 1944 wurde 2003 neu hergestellt. Sie stammt ursprünglich aus dem Jahr JKLM. Gehe nun zu
N 50° 58.(K-(H+I))(K-M)(K-M-I)
E 11° 2.(H)(L+J)(L)

 


Das Magdalenenkloster

Der Orden der Magdaleninnen entstand um das Jahr 1230 im deutschen Sprachgebiet und gilt als der älteste reine Frauenorden der Westkirche. Auch in Erfurt hatten die Magdaleninnen zu Eckharts Zeiten ein Kloster, vor dessen Tür du jetzt stehst. Innerhalb des Klosters wird ein sieben Meter langer Teppich aufbewahrt, auf dem die Geschichte der Maria Magdalena dargestellt ist. Für Eckhart war sie eine der wichtigen biblischen Personen. Er stellt sie als Musterbeispiel dafür dar, dass die rechte Spiritualität durch das Gebet hin zum praktischen Tun führt. Heute gehört das Kloster, wie du siehst, zu einer anderen Ordensgemeinschaft.

Diese Gemeinschaft hat das Kloster im Jahr NOPQ übernommen. Heute hat es die Hausnummer R. Gehe nun zu
N 50° 58.(R+(N*3))(O)(Q+N)
E 11° 1.(O+N)(Q+(N*2))(P-(H+B))

 


Ein anderer großer Erfurter

Hier stehst du an dem Kloster eines weiteren der großen Bettelorden des 13. Jahrhunderts. Deren Erfurter Kloster ist besonders durch einen seiner Mönche bekannt geworden, der hier im 16. Jahrhundert gelebt hat. Dieser hat die Predigten von Meister Eckhart in einer Ausgabe von dessen Schüler Tauler gelesen. Und er hat sie bestimmt gut gefunden. Schon allein Eckharts Satz "Nicht die Werke machen uns heilig, sondern wir sollen die Werke  heiligen." trifft die spätere Lehre des Mönchs recht gut.

Du findest hier eine kleine Gedenktafel, die dir verrät, wie unser Mönch heißt und wann er in das Kloster eintrat: Genau am ST.UV.WXYZ.
Gehe nun zu
N 50° 58.(T+S)(V-W)(Y)
E 11° 1.(V-S)(T+S+W)(Z+W)

 


Elisabeth von Thüringen

Die heilige Elisabeth von Thüringen starb rund 30 Jahre vor Eckharts Geburt. Zu seiner Zeit wurde sie bereits weitgehend als neue Heilige verehrt, die für ein Leben in christlicher Armut stand. Auch Meister Eckhart hielt Predigten über Elisabeth. Sie ist für ihn ein Vorbild für innere Reinigung  und Erleuchtung. Sie zeigt, dass Menschen auch im weltlichen Wirken ein heiligmäßiges Leben führen können. In dem Turm, vor dem du stehst, gibt es eine Kapelle mit wundervollen Wandbildern, die das Leben der Elisabeth darstellen.

Auf dem Kreuzigungsrelief siehst du a Figuren. An der Turmfassade zur Straße befinden sich b Fenster.
Hat Meister Eckhart die Bauzeit des Turmes noch erlebt? Wenn ja: c=3. Wenn nein: c=9.
Gehe nun zu
N 50° 58.(c-(S+W)(c-b)(a+b)
E 11° 1.(a+W)(a+B)(b-W)

 


Die älteste Unviersität Deutschlands

Das, was wir heute als Hochschulbildung bezeichnen, hat es auch schon zu Eckharts Zeiten gegeben. Das deutsche Wort "Bildung" freilich ist erst eine Wortschöpfung von Eckhart selbst. Er hat mit seinen deutschsprachigen Predigten die deutsche Sprache im Mittelalter geprägt, wie kaum ein anderer. In der Regel geschah Bildung bis dahin in den Klöstern, wo wohl auch er seine Bildung genossen hat. Ca. 50 Jahre nach Eckharts Tod wurde dann in Erfurt die erste deutsche Unviersität gegründet, auch wenn sie zunächst 20 Jahre geschlossen blieb. Du stehst vor dem alten Collegium Maius, das im Krieg weitgehend zerstört wurde. Inzwischen ist es wieder aufgebaut worden und dient als kirchliches Verwaltungsgebäude. Die gotische Kirche rechts ist die alte Universitätskirche.

Auf der Tafel an der ehemaligen Universität stehen etliche Jahreszahlen. Die zweite ist das Jahr der Eröffnung: defg. Die Zahl der Bogenfenster an der Fassade zur Straße ist h.
Gehe nun zu
N 50° 58.(h-d)(g)(f-d)
E 11° 1.(f-g)(e+d)(e+g)

 


Jüdisches Leben in Erfurt

Zu Eckharts Zeiten waren die Jüdinnen und Juden eine anerkannte und erfolgreiche Bevölkerungsgruppe in Erfurt. Das sieht man nicht zuletzt an ihrem schönen Gotteshaus in der Erfurter Innenstadt. Es stammt etwa aus der gleichen Zeit wie die Predigerkirche und hat in seiner Grundsubstanz durch glücklche Zufälle die Jahrhunderte überstanden. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts gab es zunächst offenbar ein gutes Miteinander von Christen und Juden in der Stadt. Auch Eckhart profitierte von jüdischer Gelehrsamkeit und Philosophie.

Auf der Informationstafel findest du außer der wechselvollen Geschichte des Gotteshauses auch die Jahreszahl von dem Jahr, in dem ein grausamer Pogrom gegen die jüdische Gemeinde in Erfurt deren Existenz für Jahrzehnte vollständig auslöschte: ijkl
Gehe nun zu
N 50° 58.(i+k)(l-i)(l)
E 11° 1.(i+k)(i)(l-j)

 


Der Geschichtskoch

Hier stehst du auf einem der wichtigen Plätze der Stadt. Links, wo du eine "griechische Apotheke" siehst, war im Mittelalter ebenfalls ein Kloster. Vor dir siehst du zwei wichtige Erfurter Kirchen aus der Zeit der Gotik. Den Dom hat sicher auch Meister Eckhart besucht. Rechts liegt die Festung von Erfurt. Dort stehen die Reste einer der ältesten Erfurter Kirchen, der romanischen Peterskirche - eine Klosterkirche der Benediktiner aus dem 11. Jahrhundert.

Wenn du dich umschaust, begegnest du hier einem Koch, mit großem Geschichts-Interesse. Ob er auch über Meister Eckhardt geschrieben hat, ist mir nicht bekannt. Seine Lebensdaten: mnop - qrst.
Gehe nun zu
N 50° 58.(r-q)(s-n)(p+t)
E 11° 1.(K-b)(t-m)(h-G-p)

 


Final

Du stehst nun hoffentlich in der Nähe des Finals, an einem Idyllischen Ort, an dem bei schönem Wetter auch schon mal Muggel sitzen. Für Eckhart war dieser Ort wichtig, weil in dieser Straße die Beginen lebten: Gemeinschaften eheloser, frommer Frauen, die gemeinsam ihrer weltlichen Arbeit nachgingen. Eckhart war immer wieder für die Seelsorge an den Beginen verantwortlich. Gerade auch für sie werden seine deutschsprachigen Predigten eine Stärkung gewesen sein. Bis heute zeugt der Name der Straße von der Heimat der Beginen in Erfurt.

Wenn du jetzt Feuer gefangen hast: In der Predigerkirche erfährst du mehr über Eckhart. Oder auf meister-eckhart-erfurt.de.

 


Vielen Dank an meinen Beta-Tester Karl, von dem ich noch einige Hinweise aufgenommen habe.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Hagra.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Meister von Erfurt    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

  Koordinaten:  N 50° 58.592' E 011° 01.708'

gefunden 16. Juni 2020, 08:08 holbernd hat den Geocache gefunden

Es hat großen Spaß gemacht, diesen Cache zu legen und etwas von meiner Leidenschaft für Meister Eckhart einzubauen. Nun freue ich mich auf Menschen, die den Spuren folgen und gern auch auf Rückmeldungen.