Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Irrenberger Gruselgeschichte

 .

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Torgau-Oschatz

N 51° 20.000' E 012° 54.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 05. Juli 2020
 Veröffentlicht am: 05. Juli 2020
 Letzte Änderung: 05. Juli 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC1633D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
26 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Bei Spazieren durch den einsamen nördlichen Zipfel des Wermsdorfer Waldes kam die Frage auf, ob es hier mehr gibt als einfach nur Gras und Bäume. Beim Nachschlagen erfuhren wir vom wüsten Dorf Irrenberg am 1 km östlich gelegenen Schafberg, einst sogar mit eigenem Kirchlein. Genau wie das wüste Dorf Nennewitz am Wermsdorfer Kirchenteich mit den berühmten Ausgrabungen des Prof. Billig, so wurde auch Irrenberg im 15. Jahrhundert als Dorf aufgegeben. Der Grund war neben der damaligen Klimaabkühlung, schlechten Ernten und Seuchen auch ein besonders grausames Wüten der Hussiten. In der ganzen Region Dahlen - Wermsdorf wurden durch deren Raubzüge um 1450 sämtliche Städte und Dörfer mitsamt allen Kirchen und Schlössern dem Erdboden gleich gemacht. Die "Irrenberger Gemeinde" ist ein Waldstück, welches von den Überlebenden Irrenbergern und ihren Nachkommen von Luppa aus gemeinschaftlich weiter bewirtschaftet wurde.

Die große malerische Wald-Auenwiese am Cache hieß anfangs der "Elmersche Morast", 1550: "Holz- und Wissenwachs zur Wüstenei Irrenberg", später "Irrmerich" und heute die "Irmrich-Wiesen". Hier befindet sich der Quellbereich des Baches Luppa, der entlang der ganzen Wiese zu DDR-Zeiten in eine Rohrleitung verbannt wurde.

Wem das alles noch nicht gruselig genug war - jetzt die Gruselgeschichte im Link zum LVZ-Artikel - sie hat sich tatsächlich hier ereignet ! Kolkraben haben 2016 auf dieser Wiese einem Kalb die Augen ausgehackt, um es dann von der Hüfte her aufzufressen.

Die Koordinaten des Dösleins verrät der Checker, wenn Du ihm den Namen des untenstehenden Hauses gibst; so wie es im Film über der Haustür steht, die Leerstellen zwischen den 3 Worten werden zu Bindestrichen.

Vögel

 


Du kannst deine Rätsel-Lösung mit certitude überprüfen.

 

ACHTUNG - NICHT IN DER DÄMMERUNG SUCHEN !

Denn wir wollen bitte keinen Ärger mit den Jägern.

Und paßt bloß auf Euch auf, Ihr wisst ja nun, woher die Gefahr kommt ...

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 51° 20.030'
E 012° 53.936'
Zu Fuß starte am "Hängebäumchen" , über die B6 und dann nordwärts zum "besten Zugang zur Wiese"
Pfad
N 51° 20.110'
E 012° 54.271'
kommst du mit Rennrad, dann hier lang, eine nagelneue, rennradgeeignete Steinsandpiste, fast bis zum "besten Zugang zur Wiese"
Pfad
N 51° 20.543'
E 012° 54.518'
bester Zugang zur Wiese
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

hagra va qre L-Ovexr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wermsdorfer Forst (Info), Vogelschutzgebiet Wermsdorfer Teich- und Waldgebiet (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Irrenberger Gruselgeschichte    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 18. Oktober 2020, 16:19 trassolix hat den Geocache gefunden

Es gibt schon irre Geschichten und wirr muss ich gewesen sein, das ich den Cache bisher nicht so richtig beachtet habe. Des Rätsels Lösung war dann garnicht so schwer. Das Listing passte doch gut zu dem Bild und führte meine Gedanken in die richtige Richtung und so war der Name schnell ermittelt. Die Ausbaustrecke zum GZ war ja genial, die Zeit die ich da rausholte verspielte ich dann aber bei einer Abkürzung zu einem anderen Cache.
Am Final angekommen wurde das Döschen gut gefunden, doch der Feind kam nicht von oben sondern von der Seite 😣 durch den Kontakt mit einem heimtückischen ⚡Abwehrsystem.

dfdc
Trassolix

Fund: 551

gefunden 15. August 2020, 11:13 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Irrenberger Gruselgeschichte'.

Seit dem Publish steht dieser Mystery auf meiner To-do-Liste. Als ich jetzt einen Cache-Ausflug in diese Gegend plante, beschäftigte ich mit der Lösung. Diese ging schneller als gedacht und der Cache kam auf die To-do-Liste für den Outdoor-Teil.

Nach dem erfolgreichen Besuch des Arztes in dieser Gegend ging es weiter zu diesem Cache. Bei den Finalkoordinaten angekommen musste ich nicht lange suchen. Ich verewigte mich im Logbuch, tat alles zurück und weiter ging es.

Vielen Dank für das Legen und Pflegen dieses Caches. Die Bewegung an der frischen Luft und in der Natur tat gut. Ich hoffe, dass mir eine solche Begegnung wie hier dargestellt erspart bleibt.

Viele Grüße aus Großbardau sendet THEO_GB.

gefunden 07. Juli 2020, 10:05 Schnine1801 hat den Geocache gefunden

Der gesuchte Name des Hauses konnte nach ein wenig Recherche herausgefunden werden, zwar kannten wir diesen Film, hatten aber nie auf das kleine Detail geachtet.
Nachdem der Checker uns grünes Licht gab, ging es mit den Fellnasen gleich zum finalen Ort.
Dort konnten wir auch problemlos fündig werden und uns als {FTF} im nagelneuen Büchlein eintragen.

Danke für das tolle Rätsel und die dazugehörige Gruselgeschichte 🙋🏻‍♀️

⚪Vielen Dank für den Cache - Danke förs Dösl - Grazie per la cache - Thanks for the Cache - Bedankt voor de cache - Merci fir de Cache - Merci pour le cache - Dankä för diini Böchsli - Díky za cache ⚪

gefunden 05. Juli 2020, 08:15 MarQ0305 hat den Geocache gefunden

Heute sahen wir dieses neue Fragezeichen auf der Karte.
Schnell war das Rätsel gelöst und die Fellnasen wurden gestattet.
So führten wir zum nahelegen Parkplatz der Finalen Koordinaten und machten einen schönen Sonntagsspaziergang zur Dose in einem sehr sauberen und gepflegten Wald zu einer nigelnagelneuen Dose um ein Blütenweises Logbuch mit unserem {FTF} zu signieren.
Der Weg durch den Wald bis zur Dose wurde blind vollzogen,
Hier waren die Spuren wohl noch frisch 😉

Found 05.07.20 um 13:08 Uhr

Vielen Dank und
Beste Grüße sagt
MarQ 0305 🙋

Man möge meinen Fast-Einheitslog entschuldigen, bin ich doch lieber in der Natur als am heimischen Rechner aktiv.

Ich plaziere meinen Stempel oder Lognamen nicht immer an chronologisch letzter Stelle im Logbuch, sondern nutze auch leere Seiten oder Plätze weiter vorne um Leerstellen auszufüllen. Schon alleine aus Rücksicht dem Owner gegenüber um sinnlose frühzeitige Wartungsarbeiten zu vermeiden.

Danke fürs herführen und zeigen des Ortes und für das Hintergrundwissen, auch für das legen und pflegen des Caches.

Danke für den Cache.
Thanks for the Cache.
bedankt voor de cache.
dzięki za pamięć podręczną.
díky za mezipaměť.
благодаря за кеша.
grazie per la cache.
ευχαριστώ για την κρυφή μνήμη.
спасибо за кеш.
önbellek için teşekkürler.
tack för cachen.
gratias ago pro cache.
hvala na predmemoriji.
ಸಂಗ್ರಹಕ್ಕೆ ಧನ್ಯವಾದಗಳು.
salamat sa cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
Juni folgte Willis Spuren bis zur Dose 😉Juni folgte Willis Spuren bis zur Dose 😉