Wegpunkt-Suche: 
 
Unbekannter Geocache
Tannheimer Urfall

 Logbuch aus Steinen und eine freiwillige geologische Aufgabe

von Cacherella on tour     Deutschland

N 47° 29.316' E 010° 31.674' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 16. Juli 2020
 Veröffentlicht am: 20. Juli 2020
 Letzte Änderung: 27. August 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC16387

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
20 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Naturecaching  [natürlich cachen]

Dieses Logo soll euch auf Caches aufmerksam machen, die zu Sehenswürdigkeiten der Natur und Naturphänomenen führen. Das Logo ist an keinen Cachetyp gebunden, d. h. es kann sich hierbei um einen normalen Cache, einen Multi- oder Rätselcache, oder um einen reinen Virtual handeln. Wichtig ist nur, dass Listing und Location informative und lehrreiche Inhalte aufweisen. Regel zum Loggen virtueller Caches: Sobald ein Passwort zum Loggen benötigt wird, kann auf das Foto verzichtet werden. Sonst bitte immer ein Foto als Logbeweis hochladen. Weitere Caches zu diesem Thema findet ihr unter dieser Suche.

 Equipment: Stein (optional), Edding oder wasserfeste Buntstifte.


Bei diesem Cache handelt es sich um ein "Logbuch" in Steinform. In unmittelbarer  Nähe zum Versteck findet  ihr einen Wasserfall, den Urfall. Das Versteck ist extra etwas abseits davon plaziert. Ein kleiner Trail führt euch ein kurzes Stück den Wasserfall hinauf. Dort befindet sich die Aussichtsplattform.

In der Bildergalerie findet ihr eine Wegbeschreibung. Ihr könnt euch natürlich auch aus der anderen Richtung dem Cacheversteck nähern, dann trefft ihr zuerst auf den Wasserfall und gelangt dann weiter über den Forstweg zum Cache. So wie auf der Karte angegeben finde ich aber schöner. :)


                                

 

Um diesen Cache zu loggen könnt ihr einen bereits bemalten und beschriften Stein mitnehmen - oder einen vor Ort vorhandenen nutzen.


Interessantes:

Ein Strudeltopf (trichter- oder kesselförmige Hohlraum) ist eine durch Fließwasser in Festgestein erodierte Aushöhlung (Kolk). Dieser Erosionsprozess findet in der Natur überall statt, wo Wasser fließt (z. B. in Wildbächen, Klammen, Canyons...). Das in Gesteinsspalten eindringende Wasser erodiert das Gestein und es entstehen Hohlräume, in denen das darin abstürzende Wasser mit den mitgeführten Gesteinsbruchstücken und Sand die Hohlräume weiter auswäscht. Durch Bildung von Strudeln und Wasserwalzen wird dieser Erosionsprozess noch verstärkt. Der Erosionsprozess, wie stark das Gestein ausgemahlen wird, ist auch von der Härte der Steine abhängig, die im Strudeltopf herumgewirbelt werden.

Zusatzaufgabe:

Schätzt die Fallhöhe des Wasserfalls und Beschreibt im Log ob euch Besonderheiten vor Ort aufgefallen sind (Strudeltöpfe etc.), gerne mit Foto.

 

 

Viel Spaß!


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Pnpur yvrtg qverxg nz Jrt na rvare Xheir, Fcbvyreovyq.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler
Spoiler
Wegbeschreibung (Karte)
Wegbeschreibung (Karte)

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Tannheimer Urfall    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 09. September 2020, 11:03 Schnullebacke hat den Geocache gefunden

Urlaub im Tannheimer Tal

Nachdem wir diesen neuen OC-Cache entdeckten wollten wir natürlich den uns bis dato unbekannten Urfall anschauen. Also wanderten wir heute erstmal hierher. Uns erwartete ein wunderschönes Cacheversteck sowie einen tollen Wasserfall, den wir ohne diesen Cache nicht gefunden hätten. Da wir hier im Urlaub keinen Edding dabei haben wurde ein Stein mit einem normalen Filsstift signiert und dazu gelegt. Da dies sicherlich bald unlesbar ist fügen wir ein entsprechendes Bild dem Log bei. Wie es aussieht sind wir hier nach dem Owner-Team die ersten, die hier einen Stein ablegen, also quasi ein FTF. Ach ja, die Fallhöhe schätzen wir auf 30-35 Meter.

Für diese tolle Idee und Location geben wir natürlich eine Empfehlung ab.

Wir bedanken uns bei Cacherella on tour für diesen tollen Cache und senden liebe Grüße von Schnullebacke aus Marbach am Neckar

Bilder für diesen Logeintrag:
LogsteinLogstein
Frau Schnullebacke am Urfall Frau Schnullebacke am Urfall