Wegpunkt-Suche: 
 
Bagger-Runde

von Dirdi-LE     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

N 51° 22.431' E 012° 25.770' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 28. Mai 2013
 Veröffentlicht am: 15. September 2020
 Letzte Änderung: 15. September 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC16521
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
18 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Saisonbedingt

Beschreibung   

Lage:

Gleich neben der Theklaer Straße, gegenüber den Wohnblöcken des Neubaugebietes Thekla, liegt ein auch Bagger genanntes Gewässer, das ein Rückzugsgebiet zum Erholen und Entspannen ist. Vom Hauptbahnhof aus erreicht man das Angelgewässer mit der Straßenbahnlinie 9 bis zur Endstelle und ca. 4 Minuten Fußweg. Aus den verschiedenen Stadtteilen im Norden Leipzigs kommend tangieren die Buslinien 79, 80, 81 und 85 den Bagger.

Beschreibung:

Das 4,33 ha große Naturbad Nordost, von den Eingeborenen liebevoll Bagger genannt, entstand durch Kiesabbau und wurde bis in die 90iger Jahre offiziell als Freibad genutzt. Seit einigen Jahren ist das Gewässer nun als Landschaftssee eingestuft. Die Masse der Badelustigen ist an die neu entstandenen Seen an der Peripherie von Leipzig abgewandert. Der Bagger ist bis auf den gesperrten Steiluferbereich rundherum gut begehbar und bietet viele Angelplätze. PKW-Abstellmöglichkeiten sind in der Nähe des Gewässer vorhanden.

Alljährlich findet am Bagger Mitte bzw. Ende Mai das Wasserfest in Thekla am See statt. Auf der Homepage "www.wasserfest-thekla.de" könnt Ihr Euch über die Festivitäten informieren.

Parken könnt Ihr an den unten angegebenen Koordinaten oder im nahen Wohngebiet. Außerdem erreicht Ihr den Bagger mit der Straßenbahnlinie 9 und den Buslinien 70, 79, 80, 81, 82 und 83 (Haltestelle "Thekla").


Zum Cache:

Diese Runde und die Dose sind ein kleines Dankeschön an all jene Mitstreiter, die am 06.04.2013 mit uns gemeinsam dem Müll um den Bagger und dem angrenzenden Stadtgebiet zu Leibe rückten. Die Aktion "GC räumt am Bagger auf" war ein voller Erfolg.

Bitte begebt Euch nicht in der Nacht auf die Wanderung. Der Weg führt z.T. nah am Wasser und am Steilufer vorbei und Taschenlampen ziehen Muggel magisch an. Aber wer will das schon; wir jedenfalls nicht! [:D] Aus den Rückmeldungen in den Logs kann von einer Dauer zwischen einer halben und einer Stunde ausgegangen werden.

Vom Parkplatz aus begebt Euch zu den Koordinaten N 51° 22.431 und E 012° 25.770. Zählt doch bitte die roten Streifen (=A) und die weißen Streifen (=B) der gestreiften Wegversperrer (=C).

Weiter geht’s zu N 51° 22.A(B-1)(B+1) und E 012° 25.B(B-1)(A+C). Rechts des Weges seht Ihr etwas aus Ziegelsteinen Gemauertes nach einem Gullydeckel. Geht ab dessen Ende ca. 80 Meter Richtung Westen und zählt alle Bäume, die links am Wegesrand stehen. Dabei zählen mehrere Stämme, die aus einer Wurzel zu kommen scheinen, als EIN Baum. Das Zählen endet an einer Stelle, an der sich der Weg teilt. Die Anzahl der Bäume sei D.

Folgt dem rechten Weg und wandert zu N 51° 22.(QS von D)(C*D-B) und E 012° 25.B(A+D). Dort solltet Ihr vor einer Info-Tafel stehen. Wie viele Fischarten konnten im Bagger schon gefangen werden (=E)? Bis die Infotafel wieder steht, ist E das Produkt aus den Zahlen von B und C.

Weiter geht’s dem Weg folgend zum Spielplatz, auf dem sich Eure Kleinen mal richtig austoben können. Ihr könnt Euch in der Zeit um F kümmern, das sich wie folgt ermittelt: Anzahl der Stützen des Klettergerüstes minus die Anzahl der Bänke direkt am Spielplatz minus die Anzahl der Reifen im Klettergerüst.

Begebt Euch nun zu N 51° 22.B(D+E) und E 012° 25.(((D*D)-F)*4) an den Beginn einer Treppe. Zählt beim Hinaufgehen die Stufen. Jeder Tritt hinauf ist dabei als eine Stufe zu betrachten! Die Anzahl sei G.

Für Rollstuhlfahrer ist diese Station nicht geeignet. Ihr nehmt nach dem Spielplatz bitte den Weg ab N 51° 22.(E-B)(QS von D)A und E 012° 25.B(D-F)(E-A). Wenn Ihr vor der Seeterrasse am Bagger steht, zählt die Zaunsfelder an der Frontseite links vom Durchgang, addiert F dazu und zieht B wieder ab. Auch dieses Ergebnis sei G.

An Station 6 bei N 51° 22.(QS von D)((G+A)*2) und E 012° 25.(D*D*A) wartet eine kleine Fleißaufgabe auf Euch. Zählt doch bitte mal die Maschen. Deren Anzahl sei H.

Nun befindet Ihr Euch kurz vor dem Schluss der Runde. Das Vorfinal wartet auf Euch bei N 51° 22.(H+89) und E 012° 25.(3*H-97). Hier steht Ihr vor zwei weiteren Schildern.

Das obere blaue Schild ist für Euch interessant. Für den Wert I subtrahiert Ihr die Anzahl der Worte (ohne Abkürzung) von der Anzahl der Vokale (mit Abkürzung).

Für den Wert J multipliziert Ihr die Anzahl der Vokale mit der Differenz von D-E.

Da nun leider auch dieses Schild verschwunden ist, gilt vorerst I=10 und J=26.

Die Summe aller ermittelten Zahlen ist 376.

Damit habt Ihr alle Werte für das Final zusammen. Der Weg bis dorthin ist leider für Rollstuhlfahrer nicht mehr machbar. Bei üppiger Vegetation bietet es sich an, neben dem GPS auch eine Machete dabei zu haben. Eine andere Versteckmöglichkeit haben wir aber wegen des hohen Muggelaufkommens um den Bagger nicht gefunden.

Update 07.01.2017: Nachdem die Dose in den letzten Wochen mehrfach gemeuchelt wurde, haben wir uns für eine Verlegung entschieden. Deshalb wurde die Formel angepasst, der Hinweis geändert und ein Spoilerbild eingefügt.

Die Dose findet Ihr bei

N 51° 22 . H + F + G + J und E 012° 25 . (H * (D - E)) + (I * F) - J + B.

Lasst Euch aber bitte nicht von den benachbarten Gartenmuggeln sehen und verhaltet Euch leise beim Loggen.

Steht Ihr vorm Spoiler, greift drunter durch und zieht die magnetische Dose an der Rückseite - am besten nach unten - ab.

Die "neue", nun leider nicht mehr große Dose ist ein Beitrag zur nahen Carbondöschen-Runde und wurde vom Herrn Portitzer, der mit seinen schön gestalteten Dosen leider nicht mehr Teil unseres Hobbys ist, nachdem es zu Meinungsverschiedenheiten mit einem Reviewer kam, angefertigt und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Habt Spaß und wir wünschen

HAPPY HUNTING!

Dirdi-LE & Family

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Punktrechnung geht vor Strichrechnung; Ä, Ü, Ö bleiben EIN Buchstabe]

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Partheaue - Machern (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bagger-Runde    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. März 2018 Q87 hat den Geocache gefunden

bei doch recht angenehmen und sehr frühlingshaften wetter ging es heute noch eine rune um den bagger.
so damit waren nach der Monster Jagd auch die letzten schritte des heutigen tages erfolgreich
Wie immer gilt natürlich auch bei diesen Cache, vielen Dank für das legen und pflegen für Cache Nummer 3817 sagt Q87

Geocaching

Des einen freud des anderen leid,
ich nenn es die Geo-Cacher Krankheit.

Egal ob Tradi, Multi oder Mysti,
aber in der Natur finden musst du Sie.

Ist der neue Published erstmal da,
scheint die Lösung manchmal ganz nah.

Zeigt der Checker erstmal grün,
kann es geschwind nach draußen geh'n.

Mit den richtigen Koordinaten in der Hand,
zweifelt man direkt vor dem Final an seinem Verstand.

Hast du das Logbuch nun Signiert,
wird die dose oft mit einer blauen Schleife Dekoriert.

Egal ob draußen warm oder kalt,
ich hoffe wir seh'n uns bald im Wald.

gefunden 05. Januar 2018 battuna24 hat den Geocache gefunden

Zum Funkelsternchenevent hatte ich die fehlenden Daten ermittelt und konnte heute nach der virtuellen Geisterjagd die S-Bahnfahrt noch einmal unterbrechen um den Eintrag vorzunehmen.

Ganz tolle Dose.

TFTC sagt battuna24

Nachgeloggt von GC

gefunden 05. Dezember 2017, 23:38 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Heute wollte ich mal die Baggerrunde angehen. Schließlich komme ich hier regelmäßig dienstlich vorbei. An Station 1 war die Zählerei kein Problem, aber schon bei den Bäumen war es nicht mehr so eindeutig. Das setzte sich dann auch am Spielplatz fort, sodass ich mit meinen ermittelten Koordinaten irgendwo im Wohngebiet gelandet wäre. Irgendwann entschloss ich mich dann, die Zählerei aufzugeben und nutze das Spoilerbild zum Finden des Finals. Das klappte auch supi. Schon beim zweiten Versuch entdeckte ich das gesuchte Objekt und mit einem Griff das schön gemachte Döslein.
Vielen lieben Dank an Dirdi-LE & Family für den etwas abgekürzten Multi um den Bagger und die Pflege der coolen Dose.

Valar.Morghulis
5. Dezember 2017

gefunden 18. Dezember 2013 reSep hat den Geocache gefunden

Gestern vor der Arbeit hatte ich noch etwas Zeit und da ich mich am Bagger ein wenig auskenne, nahm ich gleich diesen Multi in Angriff. So zählte ich mich von Station zu Station und weil man sich ja auskennt, wird munter drauf los gemacht. Doch irgendwann passte was nicht mehr und anstatt nochmal zu prüfen, fuhr ich drauf los. Zum Glück wurde die Zeit langsam eng, also erstmal zum Geldverdienen abgedampf. In der Pause schaute ich mir meine Ergebnisse nochmal an und fand auch den Fehler.
Heute stieg ich dann zur letzten Station ein und nach kurzer Rechnerei, holte ich mir gleich noch das Final.

Vielen Dank für das Herführen und Grüße
reSep