Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Brandfichte

 1628 wurde hier die letzte Hexe von Freienwalde verbrannt.

von DL3BZZ     Deutschland > Brandenburg > Märkisch-Oderland

N 52° 46.064' E 013° 59.846' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. Dezember 2020
 Veröffentlicht am: 27. Dezember 2020
 Letzte Änderung: 28. Dezember 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC1672F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
28 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Personen

Beschreibung   

Wenn man von Freienwalde aus die Berliner Chaussee emporwandert, trifft man nach etwa einer halben Stunde in der Nähe der Försterei Bodenseichen am linken Straßenrand auf eine hohe Kiefer, an der sich ein unscheinbarer Stein befindet (früher Tafel). Brandfichte steht auf Ihm, und das bedeutet, dass an dieser Stelle im Jahre 1628 eine Hexe aus der Stadt Freienwalde verbrannt worden ist. Sie hieß Anna Liebenwaldt und wurde beschuldigt, sie habe ihren verstorbenen Mann vergiftet. weit außerhalb der Stadt, wo heute die Brandfichte steht, wurde das Urteil vollstreckt. Als Anna Liebenwaldt auf dem brennenden Holzstoß stand, rief sie mit fester Stimme der umstehenden Menge zu:
"So wahr ich unschuldig sterbe, wird aus der Asche dieses Scheiterhaufens eine Fichte hervorkeimen und zu einem mächtigen Baum werden!"
Die Weissagung ging in Erfüllung. Im nächsten Frühjahr keimte an der Stelle, wo die Asche gelegen, ein grünes Spitzchen hervor. Mit Macht wuchs das Bäumchen, überholte bald alle Nachbarn und wurde ein starker hochgipfliger Baum, der im Volksmund den Namen "Die Brandfichte" erhielt. 

Es entstand der Brauch, daß jeder Vorübergehende, der die Geschichte und die Stelle kannte, ein dürres Zweiglein hinwarf zum Andenken an die unschuldig Verbrannte. 

Wohl ging die Fichte im Laufe der Zeit ein; aber wie die Sage, so blieb auch ihr Name erhalten und wurde stets auf die nächststehende hohe Kiefer übertragen. Heute steht hier eine Douglasie.
Aus den Jahren 1551 bis 1644 erzählt die Chronik allein von zehn Hexenprozessen in der Stadt Freienwalde mit all ihrem Greul. Nicht einmal der Dreißigjährige Krieg, der auch über Freienwalde mit seiner ganzen Not  hereinbrach, konnte den Hexenwahn brechen. Als bereits die Pest in den Häusern  der Stadt wütete und die Einwohner nicht mehr wußten, wohin mit den Leichen, da  die Bürger, wenn sie konnten, sich auf die einsamen Oderrähnen flüchteten beim  Anmarsch plündernder Soldateska, auch da, noch 1634 bis 1644, wurden "Hexen"  peinlich befragt und hingerichtet.

Seid 1998 erinnert auch ein Straßenname in Bad Freienwalde an diese Begebenheit. Der Brandfichtenweg in der Waldstadt.

Parken in der Waldstadt, in der Nähe der Brandfichte führt auch ein Waldweg von der B158 dahin, aber es gibt keinen Parkplatz da, wenden erst nach ca. 200m möglich. ABER, man darf mit dem Auto nicht in den Wald!!!

http://www.sagen.at/texte/sagen/deutschland/brandenburg/brandfichte.html




Zur Jungfrau im Büßergewande sprach
Im wilden, wutschnaubendem Grimme
Der Richter mit donnernder Stimme:
„Verworfne, Du hältst mit dem Teufel Gelag,
Verführst für ihn Seelen! - O Schande und Schmach!
Verworfne, jetzt wirst Du bekennen,
Sonst sollst Du zu Asche verbrennen!"

„Ich bin mir nicht Schmach und nicht Schande bewußt.
Hört´s, die Ihr mich gräßlich beschuldet:
Viel hab´ ich der Trübsal erduldet,
Doch nimmer gefrevelt in sündiger Lust;
Vor Gott und den Menschen erheb´ ich die Brust
Und rufe: Ich kann nichts bekennen,
Und müßt´ ich zu Asche verbrennen!"

„Verworfne, Du leugnest? Der Henker heran!"
Der streckt sie zur Folterbank nieder.
Da ruft sie beim Brennen der Glieder:
„Barmherziger Himmel! Dich rufe ich an!
O Schmerzen! Halt, Henker! ich hab es getan!
Ich stand mit dem Teufel im Bunde
Und dient´ ihm zu jeglicher Stunde."

„Du magst es bereuen in Kerkernacht!
Dort harre des Endes in Qualen!
Du sollst sie uns schrecklich bezahlen,
Sie, die Du verlockend der Hölle vermacht!"
Bald sieht sich zum Richter das Opfer gebracht,
Bald hört sich zum Tod in den Flammen
Die bebende Jungfrau verdammen.

„Verworfne, vollende! der Henker hervor!"
Der schleift sie im Schauergepränge,
Begleitet von tobender Menge,
Ihr Haar um die Fäuste, durch Gassen und Tor,
Er treibt sie und stäupt sie den Hügel empor,
Aufs Brandholz, zum Viereck geschichtet,
Sind Tausender Blicke gerichtet.

Sie trocknet vom Munde den blutigen Schaum
Und bückt sich am letzten der Steige
nach einem vertrockneten Zweige:
„So wahr ich dich pflanze, so wahr du als Baum
Hier, wo ich vollende, einst schattest den Raum,
So wahr sterb´ ich ledig von Sünden,
Du wirst es der Nachwelt verkünden!"


Hoch lodert´s und prasselt´s auf grünem Plan,
Das Opfer umzucken die Flammen,
Schnell sinkt es zu Asche zusammen,
Und Tausende jubeln im finsteren Wahn,
Die frei von der Hölle Gefährtin sich sah´n;-
Nicht Volk, und nicht Richter bestritten,
Daa schuldlos die Jungfrau gelitten.

Kaum hatte ihr Leiden der Tod gestillt,
Da grünte zu Aller Schmerzen
Das Zweiglein. Da weinten die Herzen.
Mit Zweigen betrat man das Totengefild,
Wo nächtlich noch wallt der Geopferten Bild;
Das Zweiglein der Trauergeschichte
Erwuchs dort zur herrlichsten Fichte.

(Karl Weise, 1813-1888)
https://www.literaturport.de/literaturlandschaft/orte-berlinbrandenburg/text/die-brandfichte-bei-freienwalde-a-d-oder/

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 46.299'
E 014° 00.385'
Parken in der Waldstadt
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Bilder

Gedenkstein Brandfichte
Gedenkstein Brandfichte

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Bad Freienwalde (Waldkomplex) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Brandfichte    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 30. Mai 2021, 15:52 martl hat den Geocache gefunden

Am 30. Mai 2021 um 15:51 den Cache Brandfichte als Cache 12812 gefunden. Sucht einfach in der Nähe vom Stein und ignoriert die Koordinaten ;-)

TFTC an DL3BZZ :-)
Martina

PS: Dieser Logeintrag ist trackbar:  [9H4ALF](https://geokrety.org/ruchy.php?nr=9H4ALF)

Geloggt mit [c:geo - Android](https://play.google.com/store/apps/details?id=cgeo.geocaching)