Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Stipprutentour III - Station 6

 Die dritte Stipprutentour des Bienenpaten.

von Bienenpate     Deutschland > Bayern > Rosenheim, Landkreis

N 47° 52.256' E 011° 56.205' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 20. September 2020
 Veröffentlicht am: 24. Januar 2021
 Letzte Änderung: 24. Januar 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16844
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
13 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Der Name ist bei dieser Cacheserie das Programm. Stippruten kommen aus dem Bereich der Fischerei und sind bis zu 15 m lange Teleskopangeln, die ausziehbar sind oder zusammengesteckt werden. Beiden Systemen ist gleich, dass sie nicht mit einer Angelschnurrolle ausgestattet sind, sondern an der Spitze eine in ihrer Länge feste Angelschnur angebunden wird. Mit dem Geocaching haben diese Teleskopruten auch als ECA (erweiterte Cacherausrüstung) ihre Verbreitung für dieses Spiel gefunden.

Sämtliche Caches dieser Tour entlang der Mangfall im Bereich zwischen Heufeld und Bruckmühl befinden sich in einer Höhe zwischen 6-8 Metern. Empfohlen wird daher eine Cacherangel mit 8 m Auszugslänge. Die Route ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad möglich. Die Routenlänge von 1. Cache bis Bonus beträgt etwa 5,5 km.

Bitte hängt die Dosen wieder an die Äste zurück, wo ihr sie angelt, damit sie von der Aufhängung her sicher untergebracht sind. Alle Dosen sind von der Lage her so gewählt, dass eine T-Wertung von 1,5 - 2 vorgenommen werden konnte.

In jedem Petling befinden sich auf dem Logbuch ein Buchstabe und eine zugeordnete Zahl. Mit diesen lassen sich die Koordinaten des Bonus zusammenstellen, wenn ihr alle Dosen gefunden habt.

Als Upgrade zur ersten und zweiten Stipprutentour haben alle Petlinge dieser neuen Serie eine umlaufende Reflexionsfolie. Zusätzlich wurde das Drahtende zur besseren Sichtbarkeit mit weißer Lackfarbe versehen. Mit einer Stirnlampe (ihr braucht beide Hände für die ECA) könnte ihr die Dosen im Dunkeln gut lokalisieren und fischen!

Zu besseren Sichtbarkeit am Tage in den Monaten, wo die meisten Bäume stark belaubt sind, haben alle Petlinge zusätzlich einen angeklebten Schmetterling.

Bitte achtet bei Auf- und Zudrehen darauf, den Petling nicht am Schmetterling zu halten, damit sich dieser nicht löst.

Hier ein typisches Beispiel eines Petlings der Serie....


Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stipprutentour III - Station 6    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 30. September 2021 kasi217 hat den Geocache gefunden

Heute Vormittag habe ich mal wieder sturmfrei gehabt - und so habe ich mir endlich mal wieder ausgiebig Zeit genommen, um ein bisschen wandern und dabei cachen zu gehen!
Dazu habe ich mir diesen Mangfall- Uferweg hier ausgesucht: diverse von mir ungefundene Caches vom Bienenpaten - außerdem konnte mich meine Muggelfrau auf ihrem Weg zur Arbeit mitnehmen - und am Ende auch wieder mit zurück... ;-)

Letztlich habe ich dann die komplette Stipprutentour II und III geschafft, bevor mich mein "Taxi" wieder mit heim genommen hat - wow! Hätte ich zwischenzeitlich nicht gedacht, dass ich mit suchen und angeln an einem Vormittag so weit komme!

Und schön war es! Am Anfang einen Kaffee von der Tanke, dann kaum Leute unterwegs, das zwar relativ laute aber schöne Rauschen des Flusses, eine top- gepflegte Angelrunde, gutes Wetter - nur, dass mir auf dem Weg zum letzten Bonus der Trageriemen meiner Angel gerissen ist, war nicht sooo schön...

Vielen, vielen Dank also für diesen wunderbaren Vormittag, vielen herzlichen Dank für die Kosten und Mühen mit dem Legen und Pflegen der beiden Touren - und herzliche Grüße mal wieder an den Owner!

Stellvertretend für die beiden tollen Stipprutentouren mit Reflektorstreifen und Schmetterlingen lasse ich an den beiden jeweiligen Boni blaue Schleifchen hängen!

gefunden 11. Januar 2021 Rührfischanglerin hat den Geocache gefunden

Die Corona-Beschränkungen werden immer strenger, aber noch betrifft uns die 15-km-Regel nicht und so hatten Wilma57 und ich heute grünes Licht für unsere schon länger geplante Cachetour. Bewegung an der frischen Luft ist sehr wichtig für das Immunsystem und das Gemüt. Wir sind sehr früh gestartet und (natürlich corona-konform) Richtung Brückmühl gedüst. Unser Hauptziel heute war die Stripprutentour III und drum herum gab es einiges an Beifang. Das Thermometer zeigte in der Früh -8 °C an. Es war die meiste Zeit über wirklich kalt, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Es war ein gut 15 km langer und cachetechnisch ziemlich erfolgreicher Spaziergang und wir konnten endlich wieder mal ausgiebig ratschen.

Der Winter ist definitiv die beste Jahreszeit für Angelcaches und so hatten wir heute bei fast allen Stippruten-Caches ein leichtes Spiel. Wir hatten beide unsere ziemlich langen Tools dabei, wobei das von Wilma inzwischen schon eine außerirdische Länge hat. Die wäre aber gar nicht nötig gewesen. So macht das Angeln richtig Spaß und wir konnten eine Bonuszahl nach der anderen sammeln.

Vielen Dank für den Cache!

gefunden 11. Januar 2021 Wilma57 hat den Geocache gefunden

Es war bitterkalt, zum Teil spürten wir unsere Finger kaum mehr. Erst ein ganz besonderer, zumindest war es für uns eine Herausforderung;), die wir gemeinsam meistern konnten. Bei dieser Aktion wurde es uns warm, wir kamen ganz schön ins Schwitzen;-)

Insgesamt hatten wir einen sehr erfolgreichen Tag. Wir hatten viel Zeit für einen ausgiebigen Ratsch. Am Spätvormittag kam die Sonne raus, die unsere Tour noch verschönerte:-)

Die Stipprutentour haben wir uns bewußt auf den Winter aufgespart, da sind die Objekte viel leichter zu sehen;) Die Dosen konnten alle gut geangelt und auch wieder nach oben gehievt werden. Fleißig haben wir die Bonuszahlen notiert um das "Zuckerl" zum Schluss auch noch in einen Smilie zu verwandeln.

Danke für die Tour
schöne Grüße
Wilma57

gefunden 25. November 2020 pmarley hat den Geocache gefunden

Auch heute stand mal wieder angeln mit Namaste1 an. Wir hatten ein paar Minuten Vorsprung (im Vergleich zu gestern) und konnten bis zu dieser Dose radeln - perfekt! Wir hatten noch ein wenig Licht, aber da wir ja immer zu zweit unterwegs sind, kann ja immer einer eine Lampe halten. Das ist schon nicht schlecht...
;-)
Die Dose hing nicht besonders hoch, aber es waren einige kleine Ästchen und Zweigerl im Weg, an denen der Haken gut hängen bleiben kann (vor allem, wenn man diese besagten Zweigerl schon kaum mehr sehen kann....)
Auch heute ist mir die Dose doch tatsächlich beim Herunterholen abgestürzt. Glücklicherweise ist sie nicht Richtung Namaste1 gefallen (nein, heute musste er nicht zur Seite springen), sondern neben mir in tiefen Ästen hängen geblieben, so dass ich sie dann bequem mit der Hand pflücken konnte. (Nett von der Dose!)
Das Wieder-Aufhängen hat Namaste1 übernommen - wie immer souverän, schnell und komplett unfallfrei. Hmpf....
:-D

Danke für die Dose und für den abendlichen Spass!
pmarley - nur P., ohne L., aber mit Namaste1

gefunden 20. Oktober 2020 baer2006 hat den Geocache gefunden

Fund #12 auf einer langen Tagestour mit meinem Sohn!

Einheitslistings führen zu Einheitslogs ...


Heute standen mehrere längere Spaziergänge mit der Cacheangel auf dem Programm. Der erste betraf die "Stipproutentour III". 7 der 8 Tradis konnten wir sehr schnell finden, nur bei #5 dauerte es ein paar Minuten, bis wir die Dose entdeckt hatten. Die Angelei hat mein Sohn wie immer routiniert erledigt Lächelnd.


TFTC!