Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari: Handkurbel-betriebene Bahnschranken

 Finde die letzten Ihrer Art!

von rkschlotte     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Demmin

N 53° 54.368' E 013° 02.846' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 17. Juni 2021
 Veröffentlicht am: 20. Juni 2021
 Letzte Änderung: 20. Juni 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16CE7

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
41 Aufrufe
6 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Früher funktionierten sie alle so, heute sind sie dank fortschreitender Elektrifizierung eine aussterbende Art: mittels Muskelkraft und Handkurbel angetriebene Bahnschranken. Eine solche Schranke erstmals bewußt wahrgenommen habe ich um 2004 in Oberboihingen an der Strecke Plochingen-Reutlingen; der höhengleiche Bahnübergang dort ist aber inzwischen durch einen Straßentunnel ersetzt worden. Seitdem ich Safari-Caches kenne - und das sind schon einige Jahre - halte ich Ausschau nach weiteren Exemplaren. In Demmin bin ich endlich fündig geworden, und deswegen seid nun Ihr dran:

Eure Aufgabe lautet:

1. Findet einen beschrankten Bahnübergang, bei dem die Schranken noch manuell per Handkurbel bewegt werden.

2. Begebt Euch dort hin und fertigt einige Photos an, auf dem der Bahnübergang, die Handkurbeln und (auf mindestens einem Photo) Ihr oder ein persönlicher Gegenstand zu sehen sind - siehe Beispielphotos. Es ist NICHT erforderlich, den Schrankenwärter beim Kurbeln zu photographieren!

Digitale Manipulationen sind unzulässig. Jeder Bahnübergang kann nur einmal geloggt werden, Teamlogs sind jedoch erlaubt. Pro Account kann nur einmal geloggt werden.

Im Log müsst Ihr angeben:

  • Eine Beschreibung des Bahnübergangs: An welcher Bahnstrecke liegt er und an welcher Straße liegt er, wieviele Kurbel sind vorhanden. Weitere Details sind willkommen!
  • Die Koordinaten, an denen Ihr den Bahnübergang gefunden habt, und zwar im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000"), damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
    Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.
  • Die Beweisphotos.

Das Beispiel habe ich im Herbst 2020 in Demmin an der Berliner Nordbahn gefunden, das ist die Strecke Berlin-Stralsund: Gleich nebeneinander befinden sich zwei Bahnübergänge über die Jarmener Straße und den Pensiner Weg mit einem gemeinsamen Schrankenwärterhäuschen in der Mitte. Es sind drei Kurbeln vorhanden, denn an der Jarmener Straße gibt es separate Schranken für den Fuß-/Radweg. Auf Youtube findet Ihr einen schönen Bericht. Inzwischen wurden die Bahnübergänge allerdings umgebaut und modernisiert, siehe z.B. hier.

Bilder

drei Kurbeln
drei Kurbeln
Zusatzbild 1
Zusatzbild 1
Zusatzbild 2
Zusatzbild 2
Zusatzbild 3
Zusatzbild 3

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Peenetal mit Zuflüssen, Kleingewässerlandschaft am Kummerower See (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Auf Safari: Handkurbel-betriebene Bahnschranken    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 26. Juni 2021 Teufel+Hexe hat den Geocache gefunden

wir haben eine Handkurbel-betriebene Bahnschranke entdeckt in ennepetal-Milspe bei den Koordinaten

N 51 17.903 E 007 21.516

es handelt sich um die Ennepetal-Bahn mit dem Halt Milspe-Kluterthöhle an der Milsper Strasse, hier sind noch 2 Kurbeln in einem alten Unterstand vorhanden

die Bahnschranken bewegen sich heute nur noch für Werksverkehr und die Museumsbahn

danke für die interessante Safari und viele Grüße von Teufel+Hexe

Bilder für diesen Logeintrag:
Bahnschranke 1Bahnschranke 1
Bahnschranke 2Bahnschranke 2

gefunden 22. Juni 2021 mrkrid hat den Geocache gefunden

Als Eisenbahnfan ist das eine "Steilvorlage". Ausgesucht habe ich mir die ehem. Ennepetal-Bahn und da den beschrankten Bahnübergang in Gevelsberg-Poeten. Dort stehen die "Reste" des ehem. Posten 6. Das Gebäude gibts leider nicht mehr und es existiert nur noch ein Unterstand für die Bedienung der Schrankenanlage.

Die Ennepetal-Bahn von Hagen nach Ennepetal-Altenvoerde (im Volksmund kurz „Teckel“ genannt), wurde am 1. September 1882 in Betrieb genommen. Schon kurz nach Inbetriebnahme erwies sich die Talbahn als sehr lukrativ. Die günstige Verkehrslage in den Gemeinden Hagen, Haspe, Gevelsberg, Milspe und Altenvoerde ließ den Güterumschlag, sowie den Personenverkehr derart anschnellen, dass die Talbahn zur rentabelsten Strecke -gemessen pro Zugkilometer- der Königlich – Preußischen Eisenbahn (KPEV) wurde. Der aufkommende Verkehr und die Straßenbahn besiegelte den Untergang der Strecke, die ihren Personenverkehr 1968 einstellte.

Der Schrankenposten am Haltepunkt Gevelsberg-Poeten (km 6,87), später Posten „6“ sicherte den Bahnübergang Hagener Strasse an der ehem. Bundesstraße 7. Die Schrankenanlage wurde vermutlich um 1912 errichtet.

In den Jahren 2007 bis 2019 fuhr ein Schienenbus der RuhrtalBahn auf der Ennepetal-Bahn von Herdecke über Hagen Hbf. – Gevelsberg-Poeten – Gevelsberg-Nirgena bis nach Ennepetal-Kluterthöhle und zurück.


Im Januar 2019 wurde das Gebäude des ehem. Posten 6 abgerissen. Der ganze Bereich ist dem Erdboden gleich gemacht worden und ein kleiner Unterstand für die Bedienung der Schrankenanlage wurde errichtet.

Der "Schrankenposten" steht hier: N 51 20.047 E 007 22.711

Danke an rkschlotte für die schöne Abwechslung und den Safari-Cache.

*DfdSVC* und Gruß von MrKrid (blog.mrkrid.net)
logged with GeoCaches | #436 | #opencaching

Bilder für diesen Logeintrag:
MrKrid @ Auf Safari: Handkurbel-betriebene Bahnschranken MrKrid @ Auf Safari: Handkurbel-betriebene Bahnschranken
So sah es ein paar Jahre zuvor aus....So sah es ein paar Jahre zuvor aus....

gefunden 20. Juni 2021 hypnotic-DD hat den Geocache gefunden

D :D :D Erster :D :D :D

Dank Geocaching wusste ich sofort wo ich solch eine Seltenheit finden kann. Und zwar in der Pfefferkuchenstadt Pulsnitz bei N51°11.268 E 14°00.822 . Da steht die Kurbel auf dem Bahnsteig und bei jedem Zug tritt ein Bahnmitarbeiter höchstpersönlich aus dem Gebäude um selbige zu schwingen und damit die etwa 150m entfernten Schranken zu bedienen. Ich hätte das nicht gewusst, wenn es nicht mal einen Tradi dazu auf gc.com gegeben hätte. Auch der Start eines sehr schönen Multis beginnt an diesem Bahnhof indem man von dort in die nächste Stadt (nach Kamenz) fährt und zurück durchs Lausitzer Hügelland läuft. Als ich den vor zwei Jahren gemacht habe konnte ich zum ersten mal das Kurbeln in aktion sehen und habe mich vorsichtshalber heute noch einmal vergewissert ob das immernoch so ist. Und so war es :)

TFTC | hypnotic-DD

PS: Hier ein etwas älterer Online-"Beweis": https://www.bahnbilder.de/bild/Deutschland~Bahntechnische+Anlagen+und+Kunstbauten~Bahnubergange/661409/auf-dem-bahnsteig-in-pulsnitz-steht.html

Bilder für diesen Logeintrag:
Die SchrankenDie Schranken
Die KurbelDie Kurbel