Wegpunkt-Suche: 
 
✉️ 1870 - Emser Depesche

 --------LETTERBOX---------

von Cacherella on tour     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

N 50° 19.879' E 007° 43.288' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 13. Juli 2021
 Veröffentlicht am: 13. Juli 2021
 Letzte Änderung: 22. Juli 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16D84
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
14 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Cachelisten

Letterbox: von Landschildkroete

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Reise in die Vergangenheit - Serie


HINWEIS: IHR BENÖTIGT EINEN QR-CODE READER AN DER 3. STATION

 

Bitte bringt auch eine Postkarte mit, dies ist zum Loggen nicht nötig, aber ich würde mich über Postkarten aus eurer Region freuen.

Heute, am 13. Juli 2021 sind es 151 Jahre her, dass mit der „Emser Depesche“ der Anlass für den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 gelegt wurde.

 

Auf den Spuren des Kaisers...

Weit länger als ein halbes Jahrhundert besuchte Kaiser Wilhelm I. Bad Ems (erstmals 1830, noch unter dem Pseudonym „Graf Lingen“) und zählt so zu den treuesten Gästen unserer Stadt.

Im Sommer 1870, wurde Bad Ems durch seinen Aufenthalt in den Brennpunkt der Weltpolitik gerückt.

 

Station 1

Das Denkmal Kaiser Wilhelms

Info am Rande:
Dieses Denkmal aus weißem Marmor ist eine Rarität, denn es war das erste, das Wilhelm I. als Privatmann, im schlichten Gehrock (so wie er ihn während seiner Kuraufenthalte zu tragen pflegte), zeigte.
Es sollte bewusst locker wirken, doch die erste Version des Kaisers mit geöffnetem Gehrock wurde abgelehnt, da dieser Entwurf der damaligen Gesellschaft dann doch zu leger erschien. ;-)
Im September 1892 erhielt es seinen Platz im Kurpark an der Stelle, die Wilhelm während seiner Promenade gern zum Verweilen gewählt hatte.

Auf der Tafel (Rückseite) seht ihr einem Text. Gesucht ist der Name des Verfassers. (Drei Wörter)

Um die Letterbox zu finden, trage die Anzahl aller Buchstaben +1 in die Nordkoordinate unter Minuten "m" ein und den zweiten Buchstabenzahlenwert des mittleren Wortes unter Sekunden "s".

N 50° mm.0ss

 

Folge nun dem Weg Kaiser Wilhelms 510 m Lahnaufwärts zum Ort der schicksalshaften Begegnung.

Station 2

Der Benedetti-Stein

Hier stellte der französische Botschafter Vincent Benedetti weitergehende Forderungen an den König Wilhelm I. von Preußen, die den Verzicht der Hohenzollern auf die spanische Thronfolge betrafen.

Vom Stein peile 315° in 374 m

 

Station 3

Bismarck und die Depesche

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Bismarckturm. Du kannst ihn innerhalb einer Wanderung (Grabenstr. - Pfahlgraben - Ernst-Vogler-Weg - Bismarkpromenade) erreichen, oder mit einer Fahrt in der Kurwaldbahn, oder indem du dein Auto umparkst. (Auf der Bismarckhöhe gibt es reichlich Parkmöglichkeiten.)

Die Emser Depesche

im eigentlichen Sinn ist das regierungsinterne Telegramm von 1870, mit dem Heinrich Abeken den preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck in Berlin über die Vorgänge im Kurort Bad Ems unterrichtete.

Der Inhalt der Depesche diente Bismarck als Grundlage für eine Pressemitteilung, die noch am selben Tag veröffentlicht wurde. Die französischen Übersetzungen erschienen tags darauf, am französischen Nationalfeiertag. Die französische Öffentlichkeit reagierte, wie von Bismarck vorhergesehen, mit nationaler Empörung. In der Folge erklärte das Kaiserreich Frankreich am 19. Juli 1870 dem Königreich Preußen den Krieg, der zum Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 wurde.

(Quelle: Wikipedia)

                     Kopie des ersten von drei Schreiben, die Bismarck versandt hat.

 

Am Zielort der Peilung suchst du einen QR-Code. Finde mithilfe dieses QR-Codes die finalen Ostkoordinaten.

Die Buchstabenzahlenwerte in genau dieser Reihenfolge in die Koordinatenformel eingeben:

2. Wort, 5. Buchstabe

5. Wort, 1. Buchstabe

7. Wort, 8. Buchstabe

 

E 007° 4_._ _ 2

 

 

Viel Spaß!

 

 

Anmerkung:
Das Final befindet sich nicht in der Innenstadt, sondern liegt auf einem besinnlichen Weg außerhalb. Unterwegs habt ihr jedoch grandiose Aussichten auf Bad Ems.
Bitte kein Tauschmaterial und keine Trackables hineinlegen, da sonst zu wenig Platz im Behälter ist. Danke!

Tipp, wenn du noch Zeit in Bad Ems verbringen möchtest: Eine Gedenktafel der Gefallenen des Krieges befindet sich bei

N 50° 19.791 E 007° 43.869

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgngvba 3 Onax hagra, qerura

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Nassau (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für ✉️ 1870 - Emser Depesche    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 22. Juli 2021 Cacherella on tour hat eine Bemerkung geschrieben

Diese Letterbox wurde bereits auf GC gefunden.

Hinweis 13. Juli 2021 Cacherella on tour hat eine Bemerkung geschrieben

Heute, am 13. Juli 2021 sind es 151 Jahre her, dass mit der „Emser Depesche“ der Anlass für den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 gelegt wurde.

Das Final besteht aus zwei unterschiedlichen Behältern, wenn ihr vor Ort seid werdet ihr sehen warum.

Wer möchte kann eine eigene Postkarte zum Final mitbringen, dies ist aber nicht erforderlich.

Viel Spaß!