Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Listing beachten! Ruine Sprollengompel

 Listing beachten. Danke!

von Johannis10     Deutschland > Baden-Württemberg > Calw

N 48° 41.610' E 008° 28.803' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:20 h   Strecke: 0.6 km
 Versteckt am: 05. August 2021
 Veröffentlicht am: 06. August 2021
 Letzte Änderung: 06. August 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16DD5

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
25 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Personen

Beschreibung   

Bitte wenigstens das Fettgedruckte lesen.
- Den Cache bitte keinesfalls bei Nachts oder bei Dämmerung machen.
- Wie immer macht ihr den Cache auf eigene Gefahr.
- Niemals mit Schwung oder Gewalt vorgehen und immer ganz laaangsam..
- Bitte hebt niemals Steine hoch und kippt auch keine Steine.
- Keine Finger in Schlitze oder Spalten stecken.
- immer aktuelles Listing verwenden.

- Bitte keine Steine in den Brunnen werfen, den dort unten liegt der Cache!
- die Cachebox ist eine runde Dose mit ca. 8 cm Durchmesser.
- gerne könnt ihr eueren Log mit Bildern verschönern. Bitte nehmt dazu aber keine Bilder der Burg Sprollengompel.

Ruine Sprollengompel

Die Ruine Sprollengompel ist zusammen mit der Burg Hohengompel ein der sagenumwobensten Burgen im ganzen Kegelbachtal. Während von Hohengompel selbst der genaue Standort in Vergessenheit geraten ist, gibt es bei der Ruine Sprollengompel noch einige gut sichtbare Mauerreste und den Burgbrunnen. Der Cache liegt im Brunnen. Wenn ihr mit einer Taschenlampe hinunterleuchtet könnt ihr die Dose sehen. Bitte klettert aber keinesfalls in den Brunnen. Lasst den untersten Stein in Ruhe und dreht den zweituntersten Stein (ca. Hüfthöhe) von oben gesehen im Uhrzeigersinn.

Geschichte

Ähnlich der Ruine Waldenburg gibt es keinerlei Aufzeichnungen oder schriftliche Nachweise, auch fehlen jegliche Urkunden, die Auskunft über die Geschichte der Ruine geben könnten. Das Schicksal der Burg lag bis vor kurzem weitgehend im Dunkeln.

Überfall 1367

Im Jahr 1367 ereignete sich der historisch verbürgte Überfall auf Graf Eberhard II von Württemberg während seines Badeaufenthaltes in Wildbad. Territoriale Streitigkeiten veranlassten u.a. Wolf von Eberstein, Wolf von Wunnenstein und die Herren von Straubenhardt  zu dem Attentat. Der württembergische Graf konnte gerade noch rechtzeitig fliehen. Ein Hirte führte ihn über verschlungene abenteuerliche Pfade zur damals noch intakten Burg Zavelstein. Als Dank für die Zuflucht wurde der kleine Ort Zavelstein zur Stadt ernannt und war lange Zeit die kleinste Stadt in Deutschland. Warum der Hirte nicht die wesentlich näher gelegene Burg Sprollengompel als Zufluchtsort auswählte, darüber sind sich die Historiker nicht ganz einig. Einige vermuten dass die Burg in der falschen Richtung lag und der flüchtende Gefahr lief dem Wolf von Eberstein in die Hände zu fallen. Eine andere Theorie geht davon aus, dass die Burg den Herren von Straubenhardt gehört hätte. Diese Theorie konnte aber nachweißlich wiederlegt werden...

Angriffe unter General Mélac

Im Jahre 1692 wurde die Burg Zavelstein vom französischen General Mélac zerstört. Wie andere heute Briefmarken sammeln oder Geocache suchen, so eroberte und zerstörte General Mélac fast alle Burgen in der weiteren Umgebung und verbrannte viele Städte wie z.B. Heidelberg. Jedoch gilt heute als gesichert, das er die Burg Sprollengompel nicht erobern konnte. Der erfahrene Krieger hatte nicht den Hauch einer Chance. Die genaue Ursache dafür ist Stoff aktueller Geschichtsforschung.

Rekonstruktion der Burg

Die Burg Sprollengompel wurde auf einem Felsen errichtet. Die Platzverhältnisse auf dem Felsen ließen keine große Burganlage zu. Auf der Nordseite wurde der Bergfried errichtet. Davor lag der innere Burghof mit Brunnen. Daran angrenzend der vordere Burghof mit Zugang zum Palas.
Manche Historiker behaupten die Lage des Bergfriedes sei nicht auf der Nordseite, sondern auf der Südseite.

Aktuelle Forschungsergebnisse

Du bist an Geschichte interessiert und kannst etwas mehr Licht in das Dunkel der Geschichte der Burg Sprollengompel bringen?
Super, dann kannst du den Geocecker bemühen, mit deinen Erkenntnissen füttern und du erhältst als kleines Dankeschön den Trackingcode eines Geocoins. Bitte den Trackingcode nicht weitergeben. Danke.

image

Viel Spaß. Grüßle Johannis10

PS.: Ganz herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Caches beigetragen haben u.a.:
Teilnehmer Jungscharfreizeit Engelsbrand 2021 und Schätzlesscout . Ganz lieben Dank auch an den zuständige Förster Gerhard Berberich vom Revier Sprollenhaus für die unkomplizierte Genehmigung.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 48° 41.667'
E 008° 29.049'
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Zumindest das fettgedruckte im Listing Lesen, Danke!]

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Listing beachten! Ruine Sprollengompel    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x