Recherche de Waypoint : 

archivé

 
Das Leben des Käpt'n Braunbär im Kleinen Wald

par Rumo96     Allemagne > Bayern > Erlangen-Höchstadt

Attention ! Cette géocache est "archivé"! Il n'y a pas une conteneur physique aux coordonnées spécifiées (ou déterminées). Dans l'intérêt de l'endroit il ne devrait pas être nécessairement à la recherche !

N 49° 35.511' E 010° 45.297' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : normal
Statut : archivé
 Temps nécessaire : 2:00 h   Distance : 6 km
 Caché en : 06. février 2006
 Affiché depuis : 06. février 2006
 Dernière mise à jour : 17. mars 2012
 Inscription : https://opencaching.de/OC1721
Aussi listé au : geocaching.com 

15 trouvé
1 pas trouvé
3 Remarques
2 Observateurs
0 Ignoré
125 Visites de la page
0 Images de log
Histoire de Geokrety

Grande carte

   


Description    Deutsch (Allemand)


Das Leben des Käpt'n Braunbär im Kleinen Wald

- Ein Nachtcache -



Aus dem
"Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Mittelfrankens und Umgebung"
von Prof. Dr. Herbert Berchgänger

Kleiner Wald, der: Über den Kleinen Wald ist sehr wenig bekannt. Dies liegt hauptsächlich daran, dass kaum jemand wagt, den kleinen Wald zu betreten. Alle die, die dies jemals versucht haben, sind bis heute verschollen. Nicht bestätigten Überlieferungen zufolge, ziehen die Verschollenen als Klabautergeister [-> Klabautergeister, die] durch den Kleinen Wald und rauben jedem Lebewesen, das sie erblickt, die Seele. Diese muss dann ebenfalls als Klabautergeist durch den Kleinen Wald ziehen.
Aus anderen Quellen wird von einem riesigen spinnenähnlichen Ungeheuer [-> Waldspinnenhexe, die] berichtet, dessen Biss bei Lebewesen unter 15 Meter Körpergröße absolut tödlich wirkt. Das Netz der Waldspinnenhexe ist mit einem Sekret überzogen, das bei einem Opfer heftige Halluzinationen hervorruft. Es wähnt sich dann im Paradies, bevor es vom tödlichen Biss der Spinne aufgelöst wird.
Wegen dieser Gefahren muss von einem Betreten des Kleinen Waldes dringend abgeraten werden !



Parke bei N 49° 35,511' E 010° 45,297'


Auf der Suche nach einer neuen Honigquelle begab sich Käpt’n Braunbär eines Abends in einen kleinen Wald. Vergnügt trällernd tapste Käpt’n Braunbär den Weg entlang, bis er bei
N 49° 35,445' E 010° 44,979'
etwas funkeln sah. Neugierig wie er war, wollte er herausfinden, was es damit auf sich hatte. Also nahm er seine Taschenlampe und macht sich auf, um es herauszufinden.



An einer Stelle hat ein schreckliches Ungeheuer - das ihr sicher noch näher kennenlernen werdet - den Wald ein wenig verwüstet. Dort ist Vorsicht geboten, aber echte Seebären kann ja bekanntlich gar nix aufhalten. Man kann diese Stelle sehr gut ca. 10 m nördlich (nach rechts) vom Weg und parallel zum Weg umgehen.
Alle Koordinaten (ausser Cache) liegen auf den Wegen, von dort müsst ihr dann entweder einen Reflektor suchen oder es handelt sich um einen sehr markanten Punkt, auf den dann aber hingewießen wurde. Der Cache liegt nicht am Weg, ist aber markant. Die Mikros sind alle festgebunden, also bitte nicht zu fest dran reißen.

Im Logbuch findet Ihr den Braunbärcode, den Ihr Euch für spätere Caches unbedingt notieren solltet !

Ihr braucht:

  • Nerven, wie Drahtseile
  • Taschenlampe
  • Ordentliches Schuhwerk
  • Ausdauer für insgesamt 6 km und etwa zwei Stunden Zeit


Erstinhalt des Cache:

  • TB Käpt'n Braunbär, der sucht ein Dimensionsloch Richtung USA
  • Würfelset
  • Trillerpfeife
  • Lichterkette
  • Büroklammern
  • Flummi
  • Taschenlampe


Indice additionnels   Déchiffrer

Fhpug qra Pnpur nz hagrera Raqr rvare rurznyvtra frue tebffra Csynamr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Images

Der Kleine Wald
Der Kleine Wald
Käpt'n Braunbär
Käpt'n Braunbär

Utilités

Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Note 17. mars 2012 mic@ a écrit une note

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

Note 10. septembre 2011 Grauloewe a écrit une note

Auf geocaching.com seit Februar 2011 disabled und seit Juni 2011 archiviert.

Note 19. janvier 2011 dsiggi_whd a écrit une note

Stage 2: Reflektor schon recht verblichen --> Sollte erneuert werden

Final: Komplett unter Wasser gewesen. Haben ihn so weit wie möglich wieder getrocknet. Logbuch dementsprechend auch komplett nass. --> Owner sollte den Cahe zum trocknen mal mit nehmen und das Logbuch ersetzen.

dsiggi_whd

trouvé 19. janvier 2011 dsiggi_whd trouvé la géocache

Heute zusammen mit siggi91 auf den Weg gemacht um den Cache zu suchen.
Die Wegverhältnisse waren der Witterung entsprechend ziemlich schlecht, und ich hatte nach ein paar Metern keinen Fuß mehr, sondern einen rießen Schlammbatzen. ^^
Aber egal, ist halt so. Wenn wir schon so blöd sind bei so einem Wetter in den Wald zu gehen, sind wir selber schuld .

Alle Stages wurden gefunden, obwohl es durch kleinere Bäume immer wieder gedauert hat, bis wir die Reflektoren gefunden haben.
Der Final ist leider komplett mit Wasser voll gelaufen, und das Logbuch dem entsprechend nicht mehr nutzbar.
Wir haben ein Stück Papier mit unstem Log bei gelegt.

In: Schlumpf
Out: Undertaker

DFDC sagt dsiggi_whd

trouvé 11. septembre 2010 KW1977 trouvé la géocache

Schon lange stand dieser Cache auf meiner Wunschliste und somit machten wir uns heute im altbewährten Team auf dem kleinen Bären zu helfen. Nachdem der letzte Log bereits fünf Monate her ist, waren die Wege heute dementsprechend, eine Machete wäre teilweise nicht schlecht gewesen. Den Cache begleitet eine schöne Geschichte, allerdings fanden wir es doch recht einfach von Station zu Station zu gelangen. Wir kamen sehr zügig vorwärts und standen bereits ca. 90 Minuten später am Final.

TFTC!

Grüße
das-sadistenteam