Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache

Kapelle SVC

Kapelle SVC

von Thai-TukTuk     Schweiz > Espace Mittelland > Solothurn

N 47° 19.870' E 007° 53.890' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. April 2022
 Veröffentlicht am: 02. April 2022
 Letzte Änderung: 02. April 2022
 Listing: https://opencaching.de/OC17247

13 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
82 Aufrufe
32 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Wikipedia sagt darüber: Kapelle (von lateinisch cappa, ,Mantel‘, ursprünglich Aufbewahrungsort des Mantels des heiligen Martin steht für: Kapelle (Kirchenbau), ein baulich kleiner Bet- oder Gottesdienstraum

Mit Absicht habe ich die Aufgabe leicht gestaltet. Jede*r soll eine reelle Chance haben. Kapellen gibt es doch einige in DACH.
(DACH= Deutschland, Austria, Confederatio Helvetica = Deutschsprachiges Europa) 

Eure Aufgabe:
- sucht eine Kapelle
- fotografiert das Objekt
- auf einem der Bilder seid Ihr oder ein persönlichen Gegenstand (z.B. thailändisches TukTuk) zu sehen
- nennt in Eurem Log den Ort und die Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM"
   (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000"), damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
- Beschreibt die Kapelle: Ort, Sage, Erbaut, Geschichte, Bauliches, etc.
- Jedes Objekt darf nur einmal geloggt werden
- Jeder Spieler nur einen Fund
- Meine Beispiele können verwendet werden

 

Beispiel 1: Die Kapelle Ruttigen liegt links der Aare zwischen Aarburg und Olten
Ein Bild dieser Kapelle hängt, seit ich mich erinnern kann, in der Stube meines Elternhauses, jetzt hängt es in meiner Stube!
Es zeigt die Kapelle am alten Standort
Koords: N 47 19.865 E 007 53.882  Die Kapelle hat auch einen Opencache: OC17105




Kapelle:
1497 erstmals erwähnt
1976 Versetzt wegen des Bahnneubaues.
Quelle: Brigitta Köhl, Oltner Neujahrsblätter 2003

 


Beispiel 2: Diese Kapelle ist im Sinne der SVC-Bescheibung grenzwertig, aber wäre noch zulässig. Sie hat einen Innenraum, der aber durch ein Fensterartige vergitterte Offnung betreten werden muss. Siehe Foto) Die Fensterbrüstung muss überklettert werden, sie ist nicht zum Betreten vorgesehen.
Die schmucke kleine private Kapelle liegt an meinem Arbeitsweg und gehört einem Bekannten von mir
Sie beinhaltet einen Tradi-OC-Cache OC177FF
Koords: N 47 19.684 E 007 51.254  


Kapelle:
Das Baujahr und die Geschichte ist leider nicht belegt. Es gibt zwei Sagen zur Entstehung, die von Hr. Fischer, (Stadtarchivar in Olten) und dem Kapellenbesitzer angegeben wurden:
Die Froburger (Adeligengeschlecht) wollten im Winter an eine Taufe in Olten. Unterwegs verloren sie ein Kleinkind an diesem Ort. Der Vater versprach, eine Kapelle zu bauen, wenn er das Kind wohlbehalten wiederfinden sollte. Das geschah dann auch. Und so wurde die Kapelle erstellt.
Eine sehr ähnliche Geschichte ist auch von der Ecce Homo Kapelle im Oltner Ruttiger (Beispiel 1) bekannt. Die zweite Geschichte ist weniger spektakulär aber realistischer.
Im Jahre 1821 brannte der Bauernhof nach einem Blitzschlag ab. Das ist das Jahr, als Napoleon verbannt wurde. 1822 wurde der Hof  wiederaufgebaut. Dabei wurde die Kapelle miterstellt, um Unheil vom Haus abzuhalten. Das hat sie bis Heute getan.
Bei der Strassenverbreiterung 1968 wurde sie versetzt und mit mehrheitlich neuem Material aufgebaut.
Im Jahr 2006 wurde sie vom Kulturfonds der Gemeinde und Heimatschutz renoviert.
 
Inneneinrichtung / Statuen:
Die Kapelle hat kein elektrisches Licht.
Die beiden Figuren sind die heiligen Urs und Viktor
Das Bild ist die Maria mit Kind. Es wurde ebenfalls 2006 restauriert.


 
Beispiel 3: Diese Kapelle ist im Sinne der SVC-Bescheibung an der oberen Grenze, wäre aber noch zulässig. 
Die katholische Kapelle Betlehem:

Der 16-jahrige Josef Studer machte 1879 ein Gelübde, im Kalchofen eine Kapelle zu erbauen. 1895 erwirbt er gemäss Grundbuch eine Parzelle Land. 1900 wird die Kapelle erbaut.
Oeffnungszeiten:
Am 1. Sonntag im Monat ist Messe um 08:00 Uhr durch den  Diakon von Wangen
Sie beinhaltet einen OC-TradiCache OC170AC
Koords: N 4° 20.737 E 007 52.934  

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kapelle SVC    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 05. Mai 2022 kater puschkin hat den Geocache gefunden

wir haben ein foto vor der friedhofskapelle von equord gemacht. 

koordinaten: n52 17.733 e010 06.760

Bilder für diesen Logeintrag:
oc17247 friedhofskapelle equord oc17247 friedhofskapelle equord

gefunden 25. April 2022 Rabarba hat den Geocache gefunden

Bernau bei BerlIn: Das Sankt-Georgen-Hospital zu Bernau ist ein ehemaliges christliches Krankenhaus in Bernau bei Berlin, zu dem eine ältere Kapelle, der Krankenhausbau und ein Wohnhaus für die Angestellten gehört. Die Anlage entstand zu Beginn des 14. Jahrhunderts als Stiftung einer Bernauer Handwerker-Gilde zur Versorgung der Pestkranken vor dem Mühlentor. Später diente es als Herberge für Durchreisende und als Altenheim für Mitglieder der Handwerkerfamilien. Die Fotos zeigen die St.-Georgen-Kapelle.

N 52° 40.868 E 013°  34.979

Vielen Dank für die geistliche Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
St.-Georgen-Kapelle mit GPSSt.-Georgen-Kapelle mit GPS
Seitenansicht mit GPSSeitenansicht mit GPS
Infotafel mit GPSInfotafel mit GPS

gefunden 22. April 2022, 11:40 schmunzi hat den Geocache gefunden

In Oberschwaben gibt es sehr viele Kapellen.
Ich hab mir extra die Kapelle in Elchenreute bei den Koordinaten
N47 57.230
E009 41.872
raus gesucht.
Die Kapelle war bis 1998 in einem schlimmen Zustand.  Zeitweise wurde sie sogar als Schweinestall genutzt.
Nähere Infos auf der Seite des Hofguts Elchenreute.
1999 war sie dann wieder zu einem richtigen Schmuckstück renoviert worden und dem heiligen Hubertus geweiht worden.
Einen persönlichen Bezug habe ich auch zur Kapelle.  Unser jüngstes Kind wurde hier getauft.

Vielen Dank für diese schöne Safari sagt Schmunzi

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2

gefunden 18. April 2022, 08:08 Tungmar hat den Geocache gefunden

Das Chüuchli im Steinhof SO gehört zu Sorte der Kapellen an der oberen Grenze für diese Safari. Sie ist ähnlich wie die des Beispiels Nummer drei.

Die Koordinaten sind: N 47° 09.627' E 007° 41.178'

Mehr Infos zur Kapelle gibt es z.B. hier: http://bg-aeschi.ch/waldhaus-kapelle/kapelle-steinhof/

Merci Thai-TukTuk für die Safari.

T1.0 D1.0 SSafari

Bilder für diesen Logeintrag:
KapellenseiteKapellenseite
KapelleneingangKapelleneingang
Kapellenfenster mit OC-MünzeKapellenfenster mit OC-Münze
KapellendrinnenKapellendrinnen


zuletzt geändert am 22. April 2022

gefunden 17. April 2022 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute kamen wir während einer Radtour an der St. Magaretha Kapelle in Tollhausen vorbei.

Leider war diese verschlossen.

Die Koordinaten lauten:
N 50° 56.799  E 006° 31.552

Danke für die Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Kapelle in Tollhausen mit LandschildkroeteKapelle in Tollhausen mit Landschildkroete
InfoschildInfoschild