Wegpunkt-Suche: 
 
Amerika

 

von ChaosTeam     Deutschland > Sachsen > Mittweida

N 50° 55.947' E 012° 44.043' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.2 km
 Versteckt am: 30. April 2006
 Gelistet seit: 30. April 2006
 Letzte Änderung: 15. Oktober 2014
 Listing: https://opencaching.de/OC1D37
Auch gelistet auf: geocaching.com 

33 gefunden
2 nicht gefunden
6 Bemerkungen
6 Beobachter
0 Ignorierer
367 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich

Beschreibung   

Amerika ist ein kleiner Ort in Sachsen. Seinen Namen bekam er auf Grund des Umstandes, dass sich in der Ortschaft seit 1836 eine Fabrik befand, die für Besucher nur über die Mulde zu erreichen war - zunächst über einige große Steine, später dann über einen Kahn. Man wurde also über den Teich gezogen, dieser Ausdruck war damals schon für die Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika bekannt und so bürgerte sich der Begriff Amerika an der Mulde für die Fabrik und die Umgebung ein. Aber erst 1876 wurde der Güterbahnhof amtlich als Bahnstation Amerika eingetragen.

(Quelle:Wikipedia)


Nun zum Cache....

Nach der Landung in Amerika(50°55.947 12°44.043) befindest du dich an einem (ehemalig) sehr wichtigen Punkt.
Ganz in der Nähe findest du ein "bahntechnisches" Objekt (im Sommer evtl. etwas zugewachsen) mit 2 Zahlen drauf. Die oberste sei A und die darunter B.

Wenn du nun die Nachkommastellen der Breite der Startkoordinaten minus (A-1)*(B-3)-B+1 rechnest erhältst du die nächste Nordkoordinate.
Genauso verfahre mit der Länge diese solltest du plus (A-1)*(B-3) rechnen um die neue Ostkoordinate zu bekommen.

Begib dich dorthin.

Dort verweile einen Moment. In der Nähe findest du eine Sitzgelegenheit. Lass dich aber nicht allzusehr ablenken,
denn das nächste Objekt der Begierde befindet sich genau an den errechneten Koordinaten.

Wieviele senkrechte Pfosten auf der Brücke tragen die Handläufe ? Dieses sei C.

So wie bei der ersten Rechnung errechnest du die Final-Koordinaten. Diesmal von den errechneten Koordinaten aus weitergerechnet.

Breite +A+C+1
Länge +C*10+B-2

Das Finale ist dann nicht mehr weit, nur ist der letzte Weg nicht rollstuhlgeeignet. Kleine Kinder sollten an der Hand bleiben oder ganz an Punkt 2 verweilen.

Viel Spass beim Suchen

wünscht das ChaosTeam


PS.: Dieser Cache ist die "Antwort" auf ellamarie´s ccc# Joker

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgneg: Dhrefhzzr qrf "onuagrpuavfpura" Bowrxgrf = 12
Svanyr: Hagre rvarf Onhzrf Jhemry fbyygrfg qh süaqvt jreqra.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler - der mittlere ist es
Spoiler - der mittlere ist es

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Mulden- und Chemnitztal (Anteil Regierungsbezirk Chemnitz) (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Amerika    gefunden 33x nicht gefunden 2x Hinweis 6x

gefunden 04. März 2018, 20:17 Der Buddelflink hat den Geocache gefunden

Gestern machten wir eine Cachetour bei sibirischen Winterwetter und heute ging es bei frühlingshaften Temperaturen auf einen Sprung nach Amerika zum cachen.Dieser Multi stand auch auf unserer Speicherliste.Alle Stationen und die benötigten Daten konnten ohne Probleme gelöst werden.Unser Junior fütterte sein GPS mit den berechneten Koordinaten und kraxelte los.Etwas abseits kletterte ich ebenfalls empor und stand plötzlich vor etwas verdächtigem und siehe da, gefunden.Der Fundort lag allerdings gut zwanzig Meter weiter unten als der Punkt auf dem GPS es vorgab.Danke fürs legen und pflegen.

gefunden 05. Januar 2018, 07:06 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Ein Cache der nicht nur so heißt, sondern der tatsächlich von der amerikanischen Ostküste (des Muldenwestufers) bis in die unwegsamen Rocky Mountains hinein führt 🌎 mit so etwas schmückt man natürlich gerne seine Cacher-Historie 😉

Unsere Expedition im Herbst 2016 endete allerdings etwas desaströs in unwegsamen Bergschluchten. Der Satellit sprang ständig bis zu 40m im Dreieck 😨 zum Studieren der Vorlogs fehlte uns das Internet und nach über einer Stunde Flächenabsuche im weitläufigen Steilgelände kam die Dämmerung ... und bei uns war auch die Kraft alle 🙄🌫😢😭

In den folgenden 26 Monaten haben wir uns natürlich kundig gemacht, Vorfinder interviewt und bei anderen Caches fleißig Steilhangsteigen 🤔👀🔎 und Dosenfinden geübt 😉

Heute zeigte sich die Final nach 10 Minuten. Wir finden, das Versteck ist selbst bei korrekten Koordinaten und gutem Satellitenempfang nicht ganz ohne.
Hätten wir unsere errechneten Werte in eine wie folgt umgeänderte Formel eingebaut, dann hätten gleich an der richtigen Stelle gesucht:
Breite +A+C-5
Länge +C*10+B-30
Wenn's allerdings der Satelitt nicht will ☄🛰☇ könnte es eventuell auch wieder ganz anders kommen. Irgend ein gut sichtbarer Hinweis auf die Finalposition wäre hier ne feine Sache. Damit man nicht wie wir unnötig lange ganz oben oder ganz unten sucht 👍😊 ✌

Danke für das außergewöhnliche Cacheerlebnis und Viele Grüße vom Unterlauf der Mulde 
🖐👱🐶🙋🌿

gefunden 20. Juli 2017, 17:28 wauzischreck hat den Geocache gefunden

& 433 &                                 12:51 - 17:28

 

Heide war ich widdorma diensddeschnisch in Benich unnorweeschns un weil ich hior nach dor Orbeed immor reichlich Zeid eiblan (jaaaaaa, zum Gäschn Zwinkernd), gelang der Einschdiesch bereids gurz vor eensn in Ameriga am Bahnhof, in die scheensde Freizeidgeschdalldung, die ich mir dengn kann Lachend

Gebland war heide ne Wandrung von Ameriga nach Rochsbuirch an dor Mulde lang un off dor annren Seide widdor zerigge. Ich war hior zwar schon boorma unnorweeschns, sowohl ber Radl, als och ber Bedes, abor gäschdeschnisch eeschndlich noch gor ne. Das wolld ich heide ma n bissl nachholn Lachend

 

Diesn Muldi hab ich gleich bei Landung in Angriff genommen, allordings schdellde sich dann raus, daßor mich in völlich endgeeschngesedzde Richdung lodsn wollde.

Also erschdma ne Günsdlorbause eigeleeschd un meine Runde absolwiord.

Nu offm Riggweesch, wolld ich diesn Gäsch abor nu zu nem gligglichn Ende bring, doch es sollde annorsch komm... Stirnrunzelnd(Hab also nich wirglich viernhalb Schdundn an diesor Runde zugebrachd Zwinkernd)

 

Sdäidsch 1: Hab mir beim Loggn izze ma boor alde Logeidräsche angeschaud un es drängnde sich mir die Fraache off, wie mor hior off annre Werde komm kann. Ich fand alles sehr eedeudsch, nur das Raachnen schdellde mich off ne schwere Brode, abor das laach sischor och an der driggndn Schwüle heide. Da schwidzd mor schah schon vom Rumsidzn. Un da soll ich och noch risch raachnen? Nadierlich ne im erschdn Anloof, abor im zweedn kam dann ne blausible Goordinade raus, allordings laach die eem endgeeschngesedzd zu meinor geblandn Runde. Also erschdma gurz Abbruch un nach hindn geschoom, gwasi als Modiwadschon fier dn Riggweesch Zwinkernd

 

Sdäidsch 2: Fasd vior Schdundn schbäddor hadde ich mein Bensum geschaffd un ich orreichde, nun eem von der annren Seide, diese Sdäidsch. Der Informadschonsdräschor war schon von weidm organnd un mid dem immor nähorkommndn Grolln, was nu wirglich langsam gefährlich glingd (abor das schon gefiehld seid ennor Schdund) nahm ich die ledzde fehlnde Wariable off - alles ganz iesie. Da ich nu völlich geschlauchd war, vom lang Marsch un den driggndn Dembradurn nebsd Lufdfeuchde, nahm ich die Eiladung Bladz zu nehm gerne an un raachnede in allor Ruhe. Na huch, wo soll die finale Dose leischn? Kann doch was nich hinhaun. Nochma alles gondrolliord, nochma nachgeraachned - alles risch, wie ich das sehe. Na da geh mor ma guggn un ich machde ne Gehrdwende.

Un nu der schlimmsde Deil:

 

Feinl: Un hior weeß ich ne so risch, was ich schreim soll, odor wo ich am besdn anfang Brüllend

Schon beim Anbligg des Suchgebiedes wurde mir iebl. Och neeeeeee, ich schwidz doch schon beim gradeausloofn un grisch keene Lufd, da schderb ich doch den Hang noff. Abor was dud mor ne alles fier ne Dose (bloß gudd das ich das izze ne als Mann gesaachd hab)

Also gwälde ich mich ma in das unweechsame Gelände Unentschlossen

Nu kam schon den ganzn Tach orschwernd dazu, daß sich der Koof meines neun Gäschdäbleds als völliche Fehlinwesdidschon herausgeschdelld hadde, denn der DschieBieEs-Embfang is mid dem Ding gladd fier den Schrubbor. Zwar hadde ich bei der Dradirunde hior neeman noch gudde Gardn un Insdingd un Hinds halfn enorm weidor, abor hior konnde der Hind schah an scheedm Boom sein un mei Däbled breidede mir enn Suchradius von wengsdns 100m aus.Diesn nudzde ich och ne dreivierdl Schdund lang un war schon fasd widdor am Abschdiesch off dor annren Seide, als mei Nawi nen ordnlich Hubs machd un meende "du bisd weid ab vom Schuss". Also widdor zerigge un widdor dn Hang noff un nunnor. Middlorweise Grummlde es nich mehr nur, es hadde mid Dräbbln angefang. Doch nu hadde mich die Wud gebaggd un ich wolld um nix in dor Weld ohne die Dose abziehn. Allordings dabde ich nu langsam völlich im Dungl. Ich hadde Schboilorbild un Dechnig nu schon offgegeem un durchkämnde die Geeschnd (immornoch gefiehldor 100m-Radius) Zendimedor fier Zendimedor durch. Abobo durch, war ich vom Reeschn nu och langsam.

Ich bin mir och sischor, ich hab hior scheedn Boom off 50m² schon zweema abgegladschd, abor die Wahrnehmung kann im middlorweile eingesedzdn Dunnlbligg och däuschn. Nach nor reichlichn dreivierdl Schdund un eeschndlich schon offm halsbreschorrischn Weech widdor nunnor, fand ich das Deesl dann doch noch. Hior kann man echd nur von Zufall un Gligg redn, was annres war hior schon lange nich mehr im Schbiel. Ich danke dem Gäschorgott, daßor doch noch enn Eisehn hadde un sich mei Elend nich mehr längor mid anguggn konnde Zwinkernd

Die Runde hädde so scheen sein könn, abor... N bißl beruhschd's mich, daß ich ne die Eenzsche bin, die sich hior so am Feinl verausgabd had un verzweifld is. Saachds mir doch, daß ich ne orleene mid nem Sch*** DschieBieEs geschdrafd bin Zwinkernd Ich werd nie widdor ohen Händie ausm Haus gehn!!!

 

Drodz allm besdn Dank, liebes ChaosTeam, fier's Leeschn un vor allm fier die goohrelange Pfleesche diesor Runde un Bixx. Ich fand die Geeschnd hior ma doll, abor diese Ack wird wo nu immor grausige Orinnrung in mir wach rufn. Bis zum Audo war ich dann ibrischns durch bis off de Schlübbor.

Liem Gruß ausm fern Rußkams! Lächelnd

nicht gefunden 11. November 2016 Pumuckel&Kuno hat den Geocache nicht gefunden

Nachdem das bewährte Pumuckel-Kuno-Team sich heute etwas an der Rochsburg rumgetrieben hatten, entschieden wir uns kurzfristig einfach mal noch fix nach Amerika rüber zu jetten. Und da es noch Zeit war bis zur Dämmerung, machten wir uns auf die Socken zum Amerika-Multi.
Auf dem Weg zum Vorfinal erschien so nach und nach die online-Karte auf dem Display. Da kam die Erinnerung : vor 5 Jahren hatte ich mal den U.d.B.-Cache gemacht und war damals schon mal bis zur Küste des "Großen Teiches" gekommen, mußte dann auf Befehl meiner Uhr leider abbrechen.

Also zählten wir alle senkrechten Pfosten, welche die Handläufe tragen, rechneten uns das Final aus und suchten arglos an dieser Stelle, welche im flacheren Bereich obenhalb des Steilhanges liegt.
Dann einige Abstecher in die darunterliegenden Steilflanken und schließlich, weil das einige der jüngsten Logs verrieten, den Wald unterhalb des Hanges. So langsam wurde es dämmrig und das Zuordnen des eh schon wenig hilfreichen Spoilerfotos zunehmend weniger möglich.
Ich schätze in dieser Stunde haben wir die Wurzeln von reichlich 100 gleichartigen Bäumen abgecheckt, und müssen ganz offensichtlich nur den engsten Finalbereich ausgelassen haben. Welch Pech 

Im Nachhinein habe ich mal alle 290 Logs überflogen.
Das hätte ich vorher machen sollen, denn dann wären wir sicher in der Mitte des Hanges auf den Baum gestoßen, von dem am 14. Jan. 2009 ein sehr hilfeiches Spoilerfoto gepostet worden ist ;
welches wir in dem Funkloch da unten natürlich nicht finden konnten.
Die Logs der letzten 10 Jahre sind in der Tat recht durchwachsen, und wenn wirs hinkriegen recht bald mal wieder hierherzukommen, dann eher wegen der wunderschönen Umgebung.
Schade ... Spaß hat´'s am Ende keinen mehr gemacht

gefunden 16. Februar 2015, 12:30 happyoertels hat den Geocache gefunden

Waren mit den Kindern zu unserem ersten Cash-Abenteuer unterwegs. Hat Spaß gemacht.