Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Eye in the Sky

 in der Nähe eines kleinen Felstores in sehr steilem Gelände im Helenental, aber keine richtige Kletterei

von Gavriel     Österreich > Niederösterreich > Wiener Umland/Südteil

N 48° 01.547' E 016° 09.712' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 11. Juni 2006
 Gelistet seit: 11. Juni 2006
 Letzte Änderung: 23. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC1FF2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
184 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Der Cache ist nur für die Tapferen, deren Mut angesichts Millionen von Zecken und hunderten Dornbüschen nicht ins Wanken gerät!

Parken kann man dort, wo die Straße zur Augustinerhütte abzweigt (nicht zu verfehlen).
Von dort kann man auch hoch oben, nördlich über der Straße das "Auge" schon sehen, ziemlich weit oben in den Krainer Nadeln. Der GPS-Empfang war sehr sehr schlecht beim Versteck. Der Cache befindet sich auf der Ostseite der Felswand, nur wenige Meter unterhalb des Auges. Es handelt sich um eine kleine Plastikbox, die in einem Felsloch zwischen einem Busch mit vielen Stämmen und der Felswand liegt. Das war der Platz, der den besten Standplatz zum Loggen bot, und es war die geringste Entfernung, auf die ich ans Auge herankam.

Vom Parkplatz gehe ein kurzes Stück in Richtung Krainerhütte, dann beginnt auch schon auf der Nordseite der Straße eine Forststraße, die sich nach wenigen Metern gabelt. Linkerhand kann man schon Steigspuren erkennen, etwa 20 m weiter nach links geht es etwas bequemer.
Wenn man noch ein paar Meter weiter nach links geht, kann man ein weiteres Felstor sehen, allerdings ist dieses mittlerweile fast zugewuchert. Es war noch halbwegs einfach, auf dem Rückweg vom Cache von oben her zu diesem Auge zu kommen, aber bis ganz zur Straße fand ich keinen Pfad mehr (zumindest keinen, der ohne Heckenschere begehbar wäre).

Sobald man die Forststraße verlassen hat, geht es steil bergauf. Es gibt dort Steigspuren auf denen man recht gut vorankommt. Allerdings sehen die Augen bisweilen den Pfad nicht, auf dem die Füsse gehen. Weiter oben sollte man sich eher rechts halten, um direkt zum Cache zu kommen. Beim Cache werden die Steigspuren schwächer, da aber vom "Gipfel" aus Spuren in diese Richtung führen, glaube ich dass man beim Cache weiter aufsteigen könnte (es ist allerdings recht verwachsen dort, ich habe es von oben ein Stück weit probiert). Ich bin vom Cache wieder ein Stück abgestiegen, habe die Felswand unten umrundet und bin auf ihrer Westseite weiter hinaufgegangen. Das Gelände ist dort einfacher zu begehen. In dieser Felswand sind etliche Kletterrouten eingerichtet, darum habe ich den Cache lieber auf der menschenleereren Seite versteckt.

Etwa 10 m oberhalb des Cache-Verstecks (ziemlich genau überm Auge) gibt es einen Platz mit wunderschöner Aussicht.

Der Cache ist ein kleines Glas, nachdem die erste Box von den Mäusen gefressen wurde. Platz haben hier nur kleine Tauschgegenstände

Viel Glück

Bilder

Spoiler 1: Cache (mit alter Dose)
Spoiler 1: Cache (mit alter Dose)
Spoiler: Between Bush and Wall
Spoiler: Between Bush and Wall
Location of the eyes
Location of the eyes
View
View

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Eye in the Sky    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Juli 2011 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Nachlog GC

Die Herren verweigerten ja das Lesen des englischen Listings und wollten dann nicht die Ostflanke hinauf, sondern dem GPS-Signal nach. Weil's aber nur noch ein paar Meter waren, konnte das Glaserl ohne weiteren Umweg genau dort gefunden werden. Ein guter Anlass, das Auge aus der Nähe anzuschauen. TFTC

gefunden 02. August 2009 npg hat den Geocache gefunden

Auf der Cacheseite den Gipfel erklommen...dann Beschreibung gelesen, und nach 2 Runden [:P] den Cache erblickt.
Nochmal rauf zu kurzer Gipfelrast, dann irgendwie runtergerutscht [:)]
thx npg

gefunden 01. August 2009 jongletti hat den Geocache gefunden

#1189 16:00 Sehr lange schon stand dieser Cache ganz oben auf meiner Wunschliste. Heute seit längerem wieder ein paar Stunden am Nachmittag vom Hausbau weggekommen und hinaus in die Natur. Ahnend was mich erwartet die Bergschuhe eingepackt. Und das war gut so! Oben angekommen zuerst auf der falschen Seite gesucht, obwohl das GPS genau dorthin zeigte. Dann den "Gipfel" erklommen und die traumhafte Aussicht genossen. Auf der anderen Seite des Felsens probiert und voilá - da sah ich schon das Versteck von weitem. Zum Glück hatte ich mir die Spoilerbilder angesehen, sonst hätte ich das Versteck nie gefunden. NT

Echt toller und abenteuerlicher Cache, TFTC
jongletti. (5 Sternchen bei [url=http://www.geocaching-franken.de/?p=1983]GCVote[/url])

gefunden Empfohlen 10. August 2008 Hynz hat den Geocache gefunden

Sehr schoener Cache. Ich hab mich rechts gehalten und bin dann von oben auf die "Nadel" gestossen und hab erst die Aussicht genossen. Dann die Ostseite hinunter und endlich das Auge erblickt. Am Cache vorbei (natuerlich unbeabsichtigtTongue out) noch ein paar ueberfluessige Kalorien im Steilhang verbraucht um schliesslich doch noch den Cache im zumindest vergleichsweise einfachen Terrain zu finden. Trotzdem ein schoener und anstrengender Cache.
Thanx, no trade

gefunden 27. Februar 2007 sterau hat den Geocache gefunden

Auf Umwegen dann doch noch durch viel Gestrüpp erreicht. Im Regen nicht zu empfehlen :-). NT, TFTC, Sterau