Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Last Day of Duty - Lost Place

von NotAusCacher     Deutschland > Bayern > Fürth, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 30.310' E 010° 57.838' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 28. Februar 2009
 Gelistet seit: 04. März 2009
 Letzte Änderung: 04. September 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC7A62
Auch gelistet auf: geocaching.com 

36 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
6 Beobachter
1 Ignorierer
272 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
7 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
ACHTUNG dieser Cache liegt in einem neu enstehendem Wohngebiet.
Daher diesen Cache bitte NUR und ausschließlich am Tag machen.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +



Heute hast du es geschafft.
Es ist der letzte Tag deiner Militärzeit hier in den Monteith Barracks / Fürth.
Du mußt nur noch ein paar Habseligkeiten die dem Militär gehören zurückgeben und dich von deinen Kameraden verabschieden.
Dann kann dein neuer Lebensabschnitt als Zivilist beginnen.

An den Startkoordinaten kannst du dir nochmal die Wandgemälde deiner Kameraden anschauen bevor du dann deine letzten Aufgaben erledigst.


Begibt dich an die nachfolgend gelisteten Örtlichkeiten. (Die Anfahrtsskizze hilft.) Hier wirst du jeweils eine Zahl finden.
Mithilfe dieser Zahlen kannst du an den Ort gehen, an dem du deine Entlassungspapiere unterschreiben kannst

Waffenkammer:
Gib hier dein Gewehr ab.
Denn als Zivilist benötigst du es nicht mehr.

Motor-Generator-Anlage:
Lese zum letzten mal die ganzzahligen Betriebsstunden der Anlage ab.

Deine Stube im Dachgeschoss:
Verabschiede dich von deinen Kameraden.
Und schau nochmal nach wie groß die drei (in cm) waren.
(QS=14)

Kleiderkammer/Supply Room:
Schlafsack, Jacke, Regencape all das wird nicht mehr für Biwaks benötigt.
Vergiss deine farbige Abgabenummer nicht!


Formel:
N49° 30. (Motor-Generator-Anlage*) : ([Kleiderkammer] + 143)**
E10° 57.(größter Freund in cm) + Waffenkammer + 167

* ohne Nachkomma Stelle
** abrunden

Benötigte Ausrüstungsgegenstände:
feste Marschstiefel, Einsatzlampe, UV-Geheimbefehlsleser, Zollstock (oder Maßband mit noch mindestens 200 Tagen ;-) "http://img.geocaching.com/cache/3fc64cd7-10cb-426a-b5ef-90fed9fd3a4a.jpg" target="_blank">Anfahrtskizze


Geschichtliches:
Nach Ende des 2. Weltkrieges besetzten die US-Truppen den Flugplatz Fürth-Atzenhof. Sie nutzten das Gelände als Kaserne weiter und gaben dieser am 11. Mai 1949 den Namen Monteith Barracks. Das Sternenbanner wurde am 15. September 1993 zum letzten Mal eingeholt und die 317th Maintanance Company verließt als letzte Einheit das Gelände.

Weiter Informationen sind wie auf FürthWiki zu finden

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Last Day of Duty - Lost Place    gefunden 36x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 04. September 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 15. Juni 2010 Gokhlayeh hat den Geocache gefunden

Tassimo hat ja bereits alles schön beschrieben, vor allem unsere Zusatzherausforderung.
Da wollen wir nur ganz einfach unseren letzten Dienst-Tag herunterreissen, unsere Klamotten zurückgeben, Waffen abgeben, uns einfach gebührend verabschieden, damit wir endlich die Entlassungspapiere bekommen um unser Leben als "normal" tickende Zivilisten weiter führen zu können, werden wir glatt von einenm Security-Commander nochmal voll herausgefordert.
Da ich noch zu der Genartion gehöre, die Zivildienst erst machen durften, nachdem sie in einem ähnlichen Gebäude durch fiese Fragen ein "staatlich geprüftes Gewissen" verpasst bekommen haben, wurde von mir hier auch die Von-Mann-Zu-Mann Problembeseitigung ausgeschlossen.
Durch geschickte Tarnbefragung konnten wir den Geist unseres Widersachers verwirren und doch noch den Passierschein durch die Abgabe der Klamotten bekommen. Dannach war das Final dann auch kein Problem mehr.

Danke fürs Zeigen dieser interessanten Location.
Viele Grüße
Gokhlayeh

gefunden 13. Mai 2010 Oliveran hat den Geocache gefunden

Super Cache, echt toll. 

Habe zunächst versucht, den Cache ohne empfohlene Zusatzausrüstung zu machen, keine Chance. Musste mir noch was besorgen und konnte ihn beim zweiten Mal lösen. 

 

Wie schon oft beschrieben, ein echt toller lost place. Wie lange wird es den wohl noch geben.

Bonus leider nicht gefunden (aber auch nicht besonders intensiv gesucht).

 

Out: Daumenkino

In: Stift

gefunden 05. April 2010 the_diogenes hat den Geocache gefunden

Hah! FTL - First to log vom heutigen Rudelcachen. Das erste mal, daß ich im Team unterwegs war, und wahrscheinlich nicht das letzte mal. Das Gelände kannte ich schon von Katastrophenschutzübungen, aber so genau habe ich mir die Gebäude noch nie angeschaut.
An der Waffenkammer hatte ich das richtige "Sesam-öffne-dich"-Händchen, und auch die anderen Stationen waren dank Teamwork und reichhaltigen Felsmalereien schnell zu finden. Im Dachgeschoß wollte einige Mitcacher die Sache komplizierter machen als nötig - man neigt aber auch irgendwie dazu, Owner jede Gemeinheit zuzutrauen. Beeindruckt hat mich, wie selbstverständlich auch meine 5jährige Tochter die tiefen dunklen Gänge erkundet hat (allerdings brauchte sie auch den Kopf nicht einzuziehen!). Sie war es auch, die die Final-Dose als erste in den Händen hielt (Danke fürs Vorlassen an die Mitcacher).

Fazit:
1) Wenn in der Cachebeschreibung steht "benötigt wird Anfahrtsskizze", sollte man diese auch ausdrucken und mitnehmen.
2) Ich brauch auch eine UV-Lampe
3) Im Team geht einiges doch leichter und schneller
4) Die Welt (oder zumindest ich) braucht mehr solche Caches.

Out: TB, Mai-Anstecker, Murmel
In: Viag-Anstecker, Flummi

Danke für den Cache und Grüße an die Mitcacher

the_Diogenes & Mausezahn

gefunden 05. April 2010 GinSta hat den Geocache gefunden

Zum ersten Mal waren wir am Karfreitag da und mussten unverrichteter Dinge wieder gehen, weil uns ein wichtiger Teil der benötigten Ausrüstung fehlte: Die Anfahrtsskizze. Es lohnt sich manchmal doch, Cachebeschreibungen daheim nicht nur zu überfliegen.

Mit ebendiesem Zettelchen war es dann auch nicht wirklich schwer, die einzelnen Zimmer zu finden, in denen die Informationen versteckt waren, und der Cache hat dann auch richtig Spaß gemacht. Lediglich beim Zugang zum einen oder anderen Gebäude haben wir uns etwas blöd angestellt, die Terrainwertung hat uns allerdings vor Kletterpartien bewahrt und wir haben nebenbei den Cachern vor uns noch etwas Vorsprung lassen können, ohne uns zu langweilen. ;)

Interessanter Ort mit tollen Fotomotiven.

In: TB