Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Virtueller Geocache
Gotteshäuser: Pfarrkirche St. Laurentius in Mintard

von DO1EW     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Mülheim an der Ruhr, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 22.345' E 006° 54.242' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Versteckt am: 17. Mai 2009
 Gelistet seit: 17. Mai 2009
 Letzte Änderung: 09. Oktober 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC82AD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
3 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
0 Ignorierer
293 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Logs bitte nur mit Foto!
Die Antwort auf Folgende Fragen bitte mailen:
1. Welche Farben haben die Fensterläden im Dach?
2. Wie viele Eingänge hat die kleine Kapelle?
3. An der linken Seite ist der Eingang zur Sakristei. Wieviele Blüten sind im Gitter vom Fenster eingearbeitet?

Im äußersten Süden des Stadtgebietes am Fuße des bewaldeten Mintarder Berges liegt das erst 1974 nach Mülheim eingemeindete Dorf Mintard. Es kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wird doch bereits 873 von einer Kirche berichtet, die 1302 dem Stift Gerresheim inkorporiert wurde. Damit besitzt Mintard die älteste Kirchentradition im Mülheimer Raum.
Der heutige Bau der Kirche St. Laurentius ist der vierte an dieser Stelle. 1660 wurde das dreischiffige Langhaus mit Tonnengewölbe errichtet, nachdem die Kirche im Dreißigjährigen Krieg stark zerstört worden war. Vom 2. Kirchenbau aus der 1. Hälfte des 11. Jahrhunderts stammt der vierstöckige romanische Turm. Der Chor mit flachem Tonnengewölbe ruht auf den Fundamenten des 3., im 14. Jh. errichteten Kirchenbaues. Das heutige äußere Bild wurde durch die Umbau- und Restaurierungsmaßnahmen von 1890 geprägt, durch die der Turm ein neues Eingangsportal, die beiden seitlichen Anbauten und einen neuen Abschluss erhielt. Die schweren Schäden durch einen Fliegerangriff 1942 konnten erst 1946 beseitigt werden.
In der Kirche befindet sich ein Taufstein ohne Fuß aus Namurer Blaustein aus dem 13. Jh.. An drei der sorgfältig gearbeiteten Kirchenbänke die Wappen benachbarter Adelsgeschlechter: v. Fürstenberg, v. Landsberg und v. Spee. Im Turm mehrere Glocken, deren älteste aus dem 13. Jh. stammt.
Im alten Dorfkern, der sich westlich der Kirche zum Berghang hinzieht, ist ältere, gepflegte Wohnbebauung, darunter in Fachwerk, erhalten.

Neben dem Kircheingang findet der Besucher die wichtigsten Meilensteine der Historie dieses Gotteshauses.

-------------------------------------------------------------------------------------

In dieser Kirche haben BineDN und ich im Mai 2008 geheiratet.

-------------------------------------------------------------------------------------
Logs bitte nur mit Foto!
Die Antwort auf Folgende Fragen bitte mailen:
1. Welche Farben haben die Fensterläden im Dach?
2. Wie viele Eingänge hat die kleine Kapelle?
3. An der linken Seite ist der Eingang zur Sakristei. Wieviele Blüten sind im Gitter vom Fenster eingearbeitet?

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Gotteshäuser: Pfarrkirche St. Laurentius in Mintard    gefunden 16x nicht gefunden 3x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 09. Oktober 2015 DO1EW hat den Geocache archiviert

Archiviert

gefunden 09. Dezember 2014, 18:22 Kaiserswerther hat den Geocache gefunden

Senk ju for se kesch ! Wie kann ich hier nur das gewünschte Foto hochladen?lieber owner, chich mir eine mail, wenn du es brauchst.ich sende es dann per Antwortmail

nicht gefunden 01. Januar 2013 raullob hat den Geocache nicht gefunden

gefunden 13. April 2012 Blue-Abyss hat den Geocache gefunden

Auf einer Abendtour schnell geloggt. Cache ist nicht mehr magnetisch, evtl vom Owner zu ändern.

TFTC sagt Blue-Abyss

gefunden 25. Juli 2011 Aputto hat den Geocache gefunden

Eigentlich ganz ruhig hier, aber man fühlt irgendwie die Blicke der Muggel. DFDC.
Aputto was here.