Wegpunkt-Suche: 
 
Drive-In-Geocache
Spuk am Mühlenteich

 einfacher Tradi mit Spukgarantie

von CADS11     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Ahrweiler

N 50° 30.572' E 007° 17.992' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.1 km
 Versteckt am: 07. Mai 2009
 Gelistet seit: 01. Januar 2010
 Letzte Änderung: 15. Dezember 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC9BED
Auch gelistet auf: geocaching.com 

57 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
309 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Spuk am Mühlenteich

Die Stadt Bad Breisig mit ihren pittoresken Fachwerkhäusern bietet ein sehenswertes Rheinpanorama. Doch dort, wo die Besucher heute in sommerlichen Nächten vor den zahlreichen Gaststätten am wunderschönen Rheinufer sitzen und den Blick auf Bad Hönningen genießen, soll es vor einigen hundert Jahren noch gespukt haben. Genauer gesagt dort, wo sich das jetzige Hotel zur Mühle befindet. Und wie der Name schon sagt, stand dort früher eine Mühle, angetrieben vom Frankenbach, der sich neben der Mühle zu einem kleinen Teich staute, bevor er in den Rhein abfloss. Diese Mühle wurde im 17. Jahrhundert von drei Jungfrauen betrieben, die man auch die "Müllejangsjuffere" (Mühlengangsjungfrauen) nannte. Zusammen mit dem Müllerburschen mahlten sie eifrig das Korn und den Raps für die Breisiger und verdienten dabei recht gut. Während des Dreißigjährigen Kriegs erreichte sie jedoch eines Tages eine Nachricht, die den ganzen Ort in Aufruhr versetzte: "Ein wilder Landsknechtshaufen rückt heran und will die Stadt überfallen." Angesichts der Bedrohung fragte eine der Jungfrauen angsterfüllt: "Was sollen wir nur mit unseren ersparten Goldstücken tun?" Die drei setzten sich zusammen und suchten nach einer Lösung. Plötzlich hatte eine von ihnen die rettende Idee: "Wir legen das Gold und die Wertsachen in eine große Eisenkiste, die wir dann vergraben." Einer anderen von ihnen fiel auch sogleich ein ungewöhnliches Versteck ein, wo niemand auf die Idee käme, zu suchen: "Wir verstecken die Schatztruhe auf dem Grund des Mühlenteichs." Und so bereiteten die drei Jungfrauen alles vor, um ihren Plan umzusetzen. Am Abend öffneten sie dann die Schleuse, sodass das Wasser aus dem Teich in den Rhein floss. Es dauerte eine geraume Zeit, bis der Mühlenteich schließlich leer war, und so war es fast Mitternacht, bis die drei die schwere Eisenkiste heranschleppen konnten. "Macht nicht so viel Lärm, uns darf niemand entdecken", flüsterte die eine. Was sie nicht wussten, war, dass dies bereits geschehen war. Denn ihr Knecht hatte wegen des Rauschens des abfließenden Wassers keinen Schlaf finden können, war wieder aufgestanden und beobachtete nun im Lichte des Mondscheins das Treiben der Jungfrauen. Diese aber fühlten sich in Sicherheit und wateten durch den tiefen Schlamm, bis sie die Mitte des Teichs erreicht hatten: "Hier ist es gut", befanden sie übereinstimmend und schaufelten den Schlamm zur Seite, bis sie auf festen Boden stießen. "Wir müssen noch ein Loch in den Grund graben, sonst reißt die Strömung die Truhe später weg." Schwitzend arbeiteten die drei Jungfrauen weiter, bis die Schatztruhe endlich tief unter dem Schlamm des Mühlenteiches sicher vergraben war. "Und nun nichts wie weg hier. Jetzt müssen wir das Wasser schnell wieder aufstauen." Nach getaner Arbeit gingen die drei erleichtert in ihre Mühle zurück und waren fest davon überzeugt, dass niemand ihr Versteck finden würde. Doch sie hatten die Rechnung ohne ihren Knecht gemacht. Dem ließ der Gedanke an den Schatz keine Ruhe, und er machte bereits eifrig Pläne, wie er die Truhe am besten heben könnte. Um nicht den gleichen Fehler wie die drei Jungfrauen zu machen, wartete er die nächste stürmische Nacht ab, damit sie das Rauschen des abfließenden Wassers nicht hören konnten. Dann hastete er durch den Schlamm bis zur Mitte des leer gelaufenen Teiches, und da er natürlich viel kräftiger als die Frauen ans Werk gehen konnte, hatte er die Eisentruhe bald ausgegraben. Anschließend ließ er den Teich wieder voll laufen und verschwand noch in der Nacht mit dem Gold und den Wertsachen. Die drei Mühlenbesitzerinnen indes bekamen von dem nächtlichen Treiben nichts mit. Und als sie am nächsten Morgen aufstanden und ihr Knecht nirgends zu finden war, wunderten sie sich zwar sehr, warum er so heimlich, still und leise verschwunden war, dachten sich dabei aber weiter nichts Arges. Die Zeit verging. Als die Lage gegen Ende des Krieges wieder sicherer wurde, erinnerten sich die drei an ihre vergrabene Truhe. "Wir müssen sie wieder rausholen, sonst ist sie nachher noch durchgerostet", sagte die eine von ihnen besorgt. Also machten sie sich erneut daran, das Wasser abzulassen, durch den Schlamm zu waten und zu graben ... und zu graben … Doch da war kein Schatz! Sie hatten bereits den Boden des halben Mühlenteichs aufgewühlt, als sie schließlich aufgaben. Plötzlich ging ihnen ein Licht auf. "Unser Knecht hat uns bestohlen und ist mit unserem gesamten Vermögen fortgelaufen", erkannten sie entsetzt. Doch alles Wehklagen half nichts, Knecht und Eisentruhe waren fort. Die Jungfrauen waren darüber derart bestürzt, dass sie nicht aufhören konnten, sich zu grämen und zu jammern – und alle in kurzem Abstand nacheinander starben. Aber auch im Jenseits, so hieß es, konnten die Seelen der "Müllejangsjuffere" keine Ruhe finden. Deshalb seien sie als Geister auch später immer wieder zur Mühle zurückgekehrt und hätten nach ihrem verlorenen Hab und Gut gesucht. In dunklen Nächten haben die Breisiger früher angeblich oft drei schwache Flämmchen beobachten können, die sich über dem Wasser des Teichs bewegten.

Sehenswertes
Bis auf eine alte Tuschezeichnung existiert von der alten Mühle keine Abbildung. Im Jahr 1932 eröffnete die Urgroßmutter der heutigen Besitzerfamilie Reuter hier eine Pension, die während des Krieges vorübergehend als Lazarett diente. Im Jahr 1972 um die heutigen Anbauten, u. a. ein Schwimmbad, erweitert, bietet das Hotel seit 2003 eine Aroma Oase, in der sich die Hotelgäste verwöhnen lassen können.

Wissenswertes
Der Mühlenteich wurde im Jahr 1934 zugeschüttet, und der schmale Mühlengang, der vom Rhein aus zur Koblenzer Straße führte, ist ebenso verschwunden. Der Frankenbach läuft jetzt unterirdisch durch ein Rohr in den Rhein, vorbei an der ehemaligen Mühle, an deren Stelle sich inzwischen das Hotel zur Mühle befindet. Wo die drei schwachen, jungfräulichen Flämmchen heute herumirren, weiß man daher nicht so genau, vielleicht suchen sie in den Gassen der Stadt weiter. Wer ihnen dort jedoch nicht begegnet, kann in Bad Breisig aber eine andere Art von Flammen erleben – und zwar, wenn man das Sommernachtsfest am letzten Samstag im Juli besucht: Dann nämlich erleuchtet ein imposantes Höhenfeuerwerk über dem Fluss die Rheinpromenade. Da lohnt sich ein Besuch – selbst wenn die drei "Müllejangsjuffere" inzwischen tatsächlich ihre Ruhe gefunden haben sollten!

Ein Teil der alten Mühle ist noch vorhanden. Findet heraus, was es ist. Dann habt ihr auch den Cache.

Vorsicht beim Loggen, hohes Muggelaufkommen, besser früh morgens oder abends versuchen, doch dann könnte es spuken!!!.
Zur Info: Die Cachelocation ist Privatbestitz, der Owner ist informiert und hat sein OK gegeben.



Bonuszahl für Cache Verbandsgemeinde Bad Breisig GC1Q5BE notieren!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

qnuvagre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Rhein-Ahr-Eifel (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Spuk am Mühlenteich    gefunden 57x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 25. Oktober 2020, 11:13 buxemann hat den Geocache gefunden

Auf unserer Sonntagsrunde konnten wir hier sehr schnell das Döschen finden und signieren😁👍

Vielen Dank für's Legen und Pflegen😀

Gruß...
               buxemann🚂

25. Oktober 2020
                           # 9

gefunden 11. September 2020 filser1 hat den Geocache gefunden

Dem Spuk bin ich mal schnell auf den Grund gegangen. Nach anfänglicher Zurückhaltung bin ich dann doch zum Relikt um zu loggen. Ganz schön muggelig die Ecke.
T4TC Filser1

gefunden 19. April 2020, 15:56 Vitzlimicha hat den Geocache gefunden

gefunden 29. Februar 2020, 00:18 sunshinedine hat den Geocache gefunden

Zusammen mit -Highlander- nach dem Mega in Bonn flugs gefunden. Danke!

gefunden 13. September 2019, 12:30 redseasix hat den Geocache gefunden

Schnell gefunden es waren nur viele Muggel vor Ort

gefunden 11. August 2019, 18:24 Bambina2 hat den Geocache gefunden

Gut gefunden. 😊

gefunden 04. August 2019, 20:58 Riedxela hat den Geocache gefunden

Hier bin ich bei meiner kleinen Pause in Bad Breisig auch vorbei gekommen und habe den Cache am Nachmittag zum Glück völlig muggelfrei und schnell finden können.
Vielen Dank fürs auslegen und verstecken sagt Riedxela.

gefunden 23. Juni 2018 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Nach einer Hochzeitsfeier in Gensingen haben wir unsere Rhein-Radtour begonnen, auf der wir natürlich auch recht viele Caches besucht und uns viele nette Orte näher angesehen haben. So haben wir vieles interessante gesehen, sind aber nur langsam voran gekommen. Trotzdem oder gerade deshalb war es ein sehr schöner Urlaub.
Heute ging es von Andernach weiter rheinabwärts über Brohl Lützing, Bad Breisig und Sinzig nach Remagen.
Auf unserer Tour radelten wir auch hier her, nachdem wir uns im Kurpark umgesehen und eine Pause gemacht hatten. Den Cache konnten wir gut finden, danke.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 18. Juni 2018, 22:00 Woody Woodpin hat den Geocache gefunden

Die Nachmittagsstunden nach einer Tagung in Bad Breisig sollten etwas der Entspannung dienen, was bot sich da mehr an als eine (weite) Runde um das Hotel zu drehen und dabei auch noch ein paar schöne Caches zu finden.

Es war zwar schon dunkel, als ich mich am GZ befand, ich konnte zu meinem Glück aber weder schwache Flämmchen oder die Müllejangsjuffere selbst entdecken, dafür aber die Dose.

Grüße aus Nordfriesland
T4T$

gefunden 17. April 2018 RW71 hat den Geocache gefunden

Nach der letzten Tour im Februar, haben wir uns heute zu sommerlichen Temperaturen wieder dieses Gebiet ausgesucht. Mit an Bord die DickeEhre, der elmofant und ich natürlich. Heute hieß es erstmal die nähere Umgebung abzusuchen und die liegen gebliebende Rätsel vom Februar zu finden und zu loggen, dabei ging es vom unseren Hotel an der Therme erst mal rauf zu den Heide Rätsel, um von dort noch etliche in Bad breisig zu finden. Den schönen Tag ließen wir dann mit einen schönen Abend und lecker Essen am Rhein ausklingen. DFDC

gefunden 17. April 2018 elmofant hat den Geocache gefunden

Es war mal wieder so weit. Im Team mit DickeEhre, RW71 und meine Wenigkeit ging es zur zum zweiten Mal in diesem Jahr an den Rhein auf Dosenjagd.

Wie bei jeder Tour ist der Wunschzettel der aufzusuchenden caches unendlich lang 😛 und die dafür zur Verfügung stehende Zeit vieeeel zu kurz. 😡

Ausgewählte Ziele des heutigen Tages waren:

Traditional caches

- Danke für den DNF
- Vier-Burgen-Blick
- Sppuk am Mühlenteich
- Mariensäule
- Der Froschkönig vom anderen Ufer


Mysterys & Wherigo

- 23603
- Heide Rätsel Nr. 1 - 7 & Bonus
- Heilige Kommunion AW 7.4.2013


Multi - Cache

- Was war ich wohl mal (Lost Place)



Was gibt es zu berichten?

Die Tour war ein voller Erfolg. 😁
Nahezu alle aufgesuchten caches konnten zügig, mal nach kurzer Suche,
gefunden, geborgen und das Logbuch signiert werden.

Standard-Döschen, raffinierte, schön gestaltete Cachewirte,
meist einfache, mal ausgefuchste aber faire Verstecke,
sowie auch einige DNF´s 😢 waren dabei… so ist das cacherleben halt! 🤗

Mir ist bewusst, dass Einheitslogs wenig kreativ sind.
Ich bitte daher an dieser Stelle alle owner um Verzeihung, dass
mir bei der Menge der gefunden caches nicht immer
ein neuer, individueller logtext einfällt. 🤐

Allen ownern ein dickes DANKESCHÖN fürs legen und pflegen der Dosen.

 

elmofant sagt DfdC

 

 

geloggt bei geocaching.com & opencaching.de

gefunden 16. März 2018, 18:13 Pittiplatsch61 hat den Geocache gefunden

Im Team mit Killekalle ein schneller Fund.

Danke für diesen Cache
Pittiplatsch61

zuletzt geändert am 06. April 2018

gefunden 16. März 2018, 17:59 Killekalle hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Pittiplatsch61 schnell gefunden.

Vielen Dank für diesen Cache
Killekalle

zuletzt geändert am 06. April 2018

Hinweis Die Cachebeschreibung ist in Ordnung. 15. Dezember 2016 CADS11 hat eine Bemerkung geschrieben

?

gefunden 31. Oktober 2016, 16:49 4FingerFu hat den Geocache gefunden

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
31. Oktober 2016
Cache Nr.: 130
Favorit: nein
Logbuch: nicht voll
Mit Hilfe: nein
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ich habe heute einen Spaziergang gemacht und dieser Cache hier stand dabei auf meiner Liste.

Ich möchte mich beim Owner für den Cache bedanken.

Dfdc

4FingerFu
😃

gefunden 15. Mai 2016, 18:51 König Moderig hat den Geocache gefunden

18:51

Für mein Projekt „Rekordmonat Mai 2016“ hatte ich für heute eine Wanderung von mindestens 10km vorgeschlagen, und mirabilos und Kampfzwerg kamen mit. Am Ende wurde daraus eine Tagestour mit 48 Caches.

TFTC an CADS11,
König Moderig (Nik)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Die Cachebeschreibung ist veraltet. 15. Mai 2016, 18:47 mirabilos hat den Geocache gefunden

1874﹟ 18:47

Auch diesem Spuk konnten wir in vereinten Kräften (naja, ich hab’ ihn gefunden, Kriechzwerg87 hat ihn rausgeholt, und König Moderig hat vor lauter Telephonieren net enz mitgekriegt, daß wir ihn gehoben hatten, und uns erst zurück im Auto danach gefragt *g*) ein Ende bereiten. Spukig ist das ja schon hier…

Der Link auf das Listing bei der kommerziellen Plattform ist übrigens kaputt.

Weitere Probleme:

• D1 hier, D1½ bei GS ⇒ out of sync
• T1 bei beiden, kann aber nicht sein, mindestens T1½ da nicht rollstuhlfahrertauglich
• size regular hier, small bei GS ⇒ out of sync

gefunden 24. März 2016 Waldseetaucher hat den Geocache gefunden

Auch dieser Cache konnte sich nicht lang verstecken - es war letzte in Bad Breisig, danach ging es ab nach Remagen zum 1. Dönerstag. TFTC

gefunden 03. Januar 2016, 17:18 devilsdriver hat den Geocache gefunden

Schnell und muggelfrei gefunden, danke für den Cache!

gefunden 11. Oktober 2015 gps_asbach hat den Geocache gefunden

Auf dem Heimweg von den Trasshöhlen und der Wolfsschlucht hier mit Pfeffy kurz angehalten und mit Hilfe der Taschenlampe gefunden.
DFDC gps_asbach

gefunden 11. Oktober 2015, 21:01 Pfeffy hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg von den Trasshöhlen & der Wolfsschlucht haben wir dieses Döschen natürlich gerne mitgenommen.
TFTC Pfeffy

gefunden 27. Juni 2015, 18:23 Wanderopa hat den Geocache gefunden

Tolles Versteck. VDFDC

gefunden 02. Juni 2015 Jaeger&Sammler hat den Geocache gefunden

Dienstlich hatte es mich nach Bad Breisig verschlagen, so konnte ich die Gelegenheit nutzen am frühen Morgen, bevor der Regen einsetzte, ein paar Dosen zu suchen.

Danke für den Cache
Jaeger&Sammler

gefunden 27. September 2014, 15:59 Allstars hat den Geocache gefunden

Wirklich tricky so mitten am Tage aber dann ergab sich die Chance.
TFTC

gefunden 23. Juli 2014, 19:07 Kugelbaxe hat den Geocache gefunden

Schöne spukige Geschichte. Danke fürs Herführen. Gesucht, gefunden und geloggt am 23. Juli 2014 19:07. Danke für den Cache.

gefunden 26. April 2014, 16:32 GPS-Kroko hat den Geocache gefunden

Diese Dose mitten in Breisig hat uns gefallen.

gefunden 30. Januar 2014 3malKnoedel hat den Geocache gefunden

Dieses Versteck habe ich bereits am 30.01.2014 bei GC geloggt.

Früh am Morgen auf dem Weg zu einem Seminar.

Auch an dieser Stelle nochmals TFTC

sagen 3malKnoedel

gefunden 15. November 2013 Labradormix hat den Geocache gefunden

Standardtext vorweg:

Nach der Arbeit ging es – noch bei Tageslicht – nach Bad Breisig. Zum Stammtisch. Auf dem Weg dorthin konnte ich einige Caches einsammeln. Außerdem warteten rund um die Eventlocation auch noch einige ältere Eventcaches.

Und sonst:

Dank PJ (Personal Joker) sofort richtig gesucht und gefunden. Gut, dass ich noch ein Ersatzschreibgerät im Auto hatte. Imposantes Objekt!

gefunden 08. Oktober 2013 HaegarLA hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg aus Koblenz habe ich in Bad Breisig angehalten. Bisher bin ich immer nur durchgefahren, aber heute hatte ich ein wenig Zeit um ein paar Caches zu suchen. Ein wenig warten muste ich schon, weil ganz in der Nähe ein Auto parkte in dem jemand wartete - mit bestem Blick auf den Cache natürlich (Grummel....). Nachdem das Auto endlich weg war, habe ich mich dann rangetraut. Vielen Dank fürs Zeigen sagt HaegarLA.

gefunden 25. September 2013, 13:16 Doc. hat den Geocache gefunden

Dies war mein erster auf dem Weg nach Mainz. :-)

gefunden 24. Mai 2013 HollyMollyBande hat den Geocache gefunden

Schon vor längerer Zeit geloggt ... aber erst seit kurzem auf opencaching registriert. Also loggen wir lieber mal nach, auf dass uns die vielen als ungefunden markierten Caches nicht irritieren:

Am Abend noch ne kleine Runde gedreht. TFTC!

Das Döschen ist noch dicht - allerdings sind bereits 2 Verschlüsse abgebrochen - ewig hält das nicht mehr.

gefunden 09. Mai 2013 hagman hat den Geocache gefunden

Weil wir in Andernach bei einem Cache einen Hinweis mit vier Ziffern ganz und gar nicht finden konnten, haben wir auf dem Heimweg überall gestoppt, wo unser Tomtom einen Drive-In-Cache per Annäherungsalarm kundtat. Lächelnd Dadurch leif das dann allerdings spontan ohne die Geschichte dazu ab, die ich jetzt erst im Nachhinein lese. TFTC

gefunden 22. September 2012 Maisi2 hat den Geocache gefunden

Was für eine tolle Geschichte, wir fanden es im schönsten Sonnenschein heute hier allerdings so gar nicht spooky ... danke fürs Erzählen, Zeigen und natürlich für den Cache! Maisi2 & Pimpf

gefunden 07. Juli 2012 HAL-9000 hat den Geocache gefunden

Nach dem Auffinden der Dose gab es noch eine Belohnung auf der Terrasse des Hotels „Zur Mühle“.
Vielen Dank für die Dose und die nette Geschichte.

gefunden 16. Juni 2012 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Als "Eintrittskarte" zum 3. Bad Breisiger Geocacher Meeting gelöst. Nach dem "Abknipsen" konnte ich die Dose unmittelbar an James Doe weiterreichen und dieser wieder an ...

DFDC Wuchtel

  Neue Koordinaten:  N 50° 30.572' E 007° 17.992', verlegt um 18 Meter

gefunden 11. September 2011 pico69 hat den Geocache gefunden

Heute schnell gefunden und geloggt.


DFDC

gefunden 24. Juni 2011 Blackbeard-NR hat den Geocache gefunden

Auf der Rückfahrt vom Nürburgring haben wir diesen cache kurz besucht und gut gefunden.
DFDC, no trade,
Blackbeard-NR

gefunden 02. Juni 2011 Leoimnet hat den Geocache gefunden

Gut gefunden keiner hat gestört

Gruß Leoimnet

gefunden 26. April 2011 retneb hat den Geocache gefunden

Heute auf meiner Tradi Runde um Bad Breisig so einige Döschen gefunden und geloggt. Auch diese war dabei. Danke für´s verstecken sagt Retneb aus Oberhausen.

gefunden 24. März 2011 John Hannibal Smith hat den Geocache gefunden

Nach dem Einchecken schnell entdeckt. TFTC, Hannibal

gefunden 08. März 2011 die-enten hat den Geocache gefunden

Schneller Fund. Vielen Dank und Grüße aus Fürth

gefunden 09. Februar 2011 Flonats hat den Geocache gefunden

Schon vor ner Ewigkeit gefunden, nun noch schnell loggen. Sehr einfach, bestimmt toll für/mit Kids.

gefunden 10. August 2010 melkorka hat den Geocache gefunden

Im Team den Kleinen ratzfatz gefunden.
Schwierig war nur das hohe Muggelaufkommen.
Danke für den Cache.LG, melkorka & Cachedog Grace O'Malley

gefunden 01. August 2010 Rheingeister hat den Geocache gefunden

Im dritten Anlauf gut gefunden. Beim 1. war er gemuggelt. Beim 2. waren wir nur zufällig in der Nähe und hatten kein GPS dabei und haben an der falschen Stelle gesucht. Vielen Dank für die süsse Geschichte Kiss so was liebt der weibliche Teil von

cherrmann17

gefunden 27. Juli 2010 wlargo hat den Geocache gefunden

Hier spukte es wirklich. In der Dämmerung kamen wir hierher, die Koordinaten zeigten zurück auf das Nachbargründstück .
Also trennten wir uns auf unserer Suche. Zuerst war S weg, dann war W weg, dann war das Auto weg (W kurvte auf der Such nach S und J von Parkplatz zu Parkplatz.. S. hatte inzwischen das Versteck gefunden, dann W wiedergefunden, der dann den langen Arm machen durfte. Puh- Spuk vorbei - ab nach Hause.
Danke für die Geschichte und das originelle Versteck.

tftc WLARGO W+S mit Mehlnase J

gefunden 07. Mai 2010 TEMBO(Ausrufezeichen) hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg zum 9. Ahrweiler Geocacher Treffen schnell gehoben, nachdem die Muggels verschwunden waren.

T4TC

gefunden 27. April 2010 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Der Cache wurde von mir auf "Geocaching.com" geloggt und ich logge ihn nun hier nach.

Danke nochmals für den Cache und Gruß aus Wassenberg
Nachtwolf

  Neue Koordinaten:  N 50° 30.564' E 007° 17.983', verlegt um 26 Meter

gefunden 14. Januar 2010 Wartezimmer hat den Geocache gefunden

Die Geschichte über die Mühle und den Bewohnern hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es allerdings schade, dass von der Mühle oder dem Teich gar nix mehr zu erkennen ist. Aber mit der Geschichte im Hinterkopf haben wir uns trotzdem hier umgeschaut.
Die Dose war dank des winterlich dürren Bewuchs schnell entdeckt.
Danke sagen Wartezimmer & Junior.

gefunden 13. Januar 2010 Die Asbacher Bande hat den Geocache gefunden

#Laughing#

Danke für den Cache.
T4TC sagt Die Asbacher Bande

gefunden 04. Januar 2010 eni+tax hat den Geocache gefunden

DFDC!

gefunden 02. Januar 2010 Rhönbussard hat den Geocache gefunden

Jetzt hat der Spuk ein Ende - oder auch nicht. TFTC

  Koordinaten:  N 50° 30.552' E 007° 17.971'

gefunden 26. Dezember 2009 das kleine cis hat den Geocache gefunden

Ups, das ist schon länger her. Hab ich glatt übersehen, bitte um Entschuldigung:

Außer ein paar Muggels hat hier nichts gespukt. Die meisten sind jedoch im Auto vorbeigefahren und haben uns nicht weiter beachtet. 
Nach kurzem Überlegen hat dann auch ein beherzter Griff gereicht, um den Cache zu heben.

Vielen Dank für die schöne Legende zu diesem Ort!

Spannikind

gefunden 05. Dezember 2009 JOJEVA hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg von Tönistein gemeinsam mit PEGECA schnell gefunden.
TFTC,JOJEVA

gefunden 29. August 2009 Hunsrücker2 hat den Geocache gefunden

Der letzte auf meiner heutigen Tour. Schneller Fund, trotz hohem Muggelfaktor. Log erfolgte um 18:00 Uhr.
TFTC
Es grüßt der "Hunsrücker2" (115)

gefunden 06. August 2009 TooMuddyFeet hat den Geocache gefunden

Für mich persönlich ein bedeutsamer Ort ...

TftP h.

gefunden 15. Mai 2009 Luna500 hat den Geocache gefunden

Dank Hint schnell und unproblematisch gefunden. in: Sonnenblumensamen out: ./.
Es dankt und grüßt Luna500

gefunden 15. Mai 2009 ice13-333 hat den Geocache gefunden

Nach erfolgloser Suche bei der Verbandsgemeinde hab ich auf dem Heimweg mit Zwerg Nase noch schnell das Döschen hier mitgenommen. Um die Uhrzeit nicht viele Muggels unterwegs. ;)

Log: 21:45

(GC#473 Gesamt#487 OC#304)

gefunden 08. Mai 2009 Zwerg Nase hat den Geocache gefunden

FTF
Diesmal war ich wieder schnell genug, aber hier ist ja ´ne ganze Menge Trubel rundum. Musste bald 15 Min. "Tarnen und Täuschen" praktizieren. Als ich weggefahren bin kam mir noch das Nachtlicht entgegen, wo der wohl hinwollte?

DfdD

#253