Waypoint search: 
 
Traditional Geocache
Alte Steinbrüche - Steinbruch Wolfsberg

 Teil der Serie "Alte Steinbrüche"

by Die krasse Herde     Germany > Sachsen > Döbeln

N 51° 07.554' E 012° 58.534' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: small
Status: Available
 Time required: 0:40 h   Route: 2.0 km
 Hidden on: 26 April 2011
 Listed since: 23 April 2011
 Last update: 16 June 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCC37F
Also listed at: geocaching.com 

12 Found
1 Not found
0 Notes
1 Watcher
0 Ignorers
381 Page visits
2 Log pictures
Geokrety history
1 Recommendations

Large map

   

Time
Seasonal
Persons

Description    Deutsch (German)

Alte Steinbrüche - Steinbruch Wolfsberg


Teil der Serie "Alte Steinbrüche"


Dieser Geocache ist Teil der Serie „Alte Steinbrüche“. Ziel der Serie ist, die alten, fast vergessenen und teilweise völlig verwachsenen Steinbrüche aus alter Zeil bekannt zu machen. In vielen dieser meist sehr kleinen Steinbrüche wurde in früherer Zeit das Baumaterial für die Häuser der umliegenden Gemeinden gebrochen. Oft kann man noch recht breite und ehemals gut ausgebaute Zufahrtswege erkennen, auf denen das gebrochene Material mit Pferdewagen abtransportiert wurde. Meist sind diese Wege heute nicht mehr in Benutzung und daher zugewachsen.
Interessant für uns sind diese alten Brüche, da sie geologische Aufschlüsse bilden, die uns über das Gestein der jeweiligen Örtlichkeiten Auskunft geben.
Sicher wäre auch die nähere Geschichte dieser „Ministeinbrüche“ interessant, aber dazu gibt es so gut wie keine Literatur. So ist es meist kaum möglich, die Zeit zu ermitteln, in der der Steinbruch „aktiv“ war und auch irgendwelche „offizielle“ Namen der Brüche gibt es kaum bzw. sind in der Versenkung der Geschichte verschwunden.
Wenn also der eine oder andere Cacherfreund sachdienliche Hinweise zu den hier genannten Örtlichkeiten geben kann, wären wir sehr dankbar, würden das in der Beschreibung mit einbauen und den Hinweisgeber lobend erwähnen
;-)

Steinbruch Wolfsberg


Steinbruch Wolfsberg

In diesem interessanten Steinbruch wurden Porphyrit-Tuffe abgebaut. Zwei kleine Tafeln am Steinbruch erklären Genaueres.

Erstaunlicherweise ist er in den mir zugänglichen alten Landkarten bis 1932 nicht eingezeichnet. Sollte er wirklich so jung sein?

Parken kann man z. B. bei N 51° 7.655’ E 012° 57.990’. Möglich wäre auch, sein Gefährt bei N 51° 7.259’ E 012° 58.766’ abzustellen, allerdings sollte man etwas langsamer fahren, denn der Feldweg ist recht holprig.

Achtung! Um zum Cache zu gelangen muss nicht am Felsen geklettert werden. Das Tuffgestein ist teilweise recht brüchig und wir wollen keine Experimente zum freien Fall durchführen.
Die krasse Herde

Additional hint   Decrypt

vz fpuznyra Fcnyg

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Pictures

Spoiler fern
Spoiler fern
Spoiler nah
Spoiler nah
Spoiler ganz nah
Spoiler ganz nah

Utilities

This geocache is probably placed within the following protected areas (Info): FFH-Gebiet Muldentäler oberhalb des Zusammenflusses (Info), Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Info), Vogelschutzgebiet Täler in Mittelsachsen (Info)

Show cache recommendations from users that recommended this geocache: all
Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for Alte Steinbrüche - Steinbruch Wolfsberg    Found 12x Not found 1x Note 0x

Found 28 April 2019, 08:12 DD_LL found the geocache

⭕⭕⭕⭕

Wir sagen "Danke" fürs Legen und
Pflegen an Die krasse Herde

DD_LL  🇩🇪 - Sachsen - Waldheim

28. April 2019 08:12 

Unser Cache Nummer: 47 ✔️

⭕ ⭕ ⭕ ⭕

Found 31 March 2019, 14:10 THEO_GB found the geocache

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Alte Steinbrüche - Steinbruch Wolfsberg'.

Ich nutzte den freien Sonntag und das ansprechende Wetter für einen Cacheausflug. Mein Weg führte mich auch zu diesem Cache. Nach kurzer Suche fand ich das Ziel meiner Begierde. Ich verewigte mich im Logbuch, tat alles zurück und weiter ging es.

Vielen Dank für das Legen und Pflegen dieses Caches. Die Bewegung an der frischen Luft tat gut.

Viele Grüße aus Großbardau sendet THEO_GB.

Found 15 September 2018, 15:28 wauzischreck found the geocache

#3031# 15:28

Nachdem nu alle endgüldsch ausm Urloob widdor da sinn, ging es och endlich ma widdor in den heimischn Gefieldn in de Büsche Luzi un ich machdn ma widdor großfläschich die Geeschnd zwischn Waldheem, Deebln un Hardhe unsischor, hadde sich doch in den ledzdn Wochn un Monadn ma widdor ne Menge hior im Rewior gedan...

Middlorweile hadde sich H.E.R.A. unsror illusdren Runde angeschlossn un dinglde mid uns zam durchs Döbforloch. Hior hadde er zwar schon alles Gäschs vor Ewichkeedn besuchd, leisdede uns abor gerne Gesellschafd - gwasi ma widdor geführdes Gäschn damid mir uns ne verloofn in dor Eeöde bei Hardhe

Nach unsror fasd gescheidordn Agdschon an der Araugarie wandordn mir weidor durchs Dool, was wirglich herrlich is, wie mir im Loofe der Wandrung bemergdn durfdn, un nahm uns als nägsdes ma die Schdeenbruchserie vor.
Bei diesm wurdn mir schonma mid nor kleen Gleddorei am Hang off die Dhemadig eigeschdimmd. Wenn an den Goordinadn ne zwee kleene Höhlneigänge gewesn wärn, was off menschlischm Dreim hindeudn könnd, hädd ich das hior eefach nur fier ne Felswand, nadurgeschaffn, gehaldn. Abor die Schdeen brüsche will ich damid ne in Fraache schdelln. Och die beschriemnen breedn Zufohrdsschdrooßn hald ich hior im Nüschd fier enn Müdhos, denn davon is wirglich nüschd mehr zu sehn. Deilweise hammor off unsror Wandrung sogor den Dramblbfad im Diggichd ne widdorgefundn - da is der gud dran, der sein berseenlichn Reisefiehror dabei had
Während mir so zu den Goordinadn hinoff schnaufdn, orzählde H.E.R.A. mid nem nosdalgischn Glänzn in dn Oochn, daß dies hior sei allorerschdor Gäsch war - Gott, wie gnuffsch (ich könnd schwörn, er had sich enn Dränl vergniffn ). Mir selbor brauchdn dann gor ne so lange, das Deesl zu enddorn un zu signiorn, abor fier uns isses schah och nich die erschde Dose un mir hamm schon bissl mehr Zuch droff bei dor Suche Damid häddn mir schon erschdma den erschdn Schdeenbruch besischdsch. Mir häddn uns allordings ne dräum lassn, daß diese Reihe so mid Gleddorei verbundn is War abor alles noch enn Kinnorschbiel, nur edwas schweißdreimnd

Besdn Dank, liebe krasse Herde, fier's Leeschn un Pfleeschn diesor Bixx un fier die ganze Reihe. Ab izze seh ich so ne banale Felswand villei doch mid annren Oochn
Liem Gruß ausm fern Rußkams!

Found 02 March 2018, 13:30 Spannehans found the geocache

Nach gründlichen Nachschauen in den Logs und Hints war es kein Problem, diesen Cache aufzufinden. Die Dose enthält viele Trackkales, das Logbuch ist leider recht feucht.

Erstaunlich war heute für mich, das mich auch mein Smartphone genau auf die richtige Stelle geführt hat, was beim ersten Versuch leider nicht der Fall war.

Heute war schönes , sonniges , eiskaltes Winterwetter. Es war eine tolle Wanderung. Bin gestartet an der Kirche Wendishain. Hier ein paar Bilder vom Kleiod Mühlteich.

Danke für den Cache und viele Grüße von

Spannehans

Not found 19 February 2018 Spannehans did not find the geoacache

Diese Bix habe ich leider nicht gefunden. In einem schmalen Spalt hing eine Plasteflasche. Ich nahm an, es hätte dieser Spalt sein können. Jetzt zu Hause am Computer kommen Spoilerbilder. Dort hatte ich nicht gesucht, muß also nochmal hin.

Danke fürs Legen und Herlocken.

Pictures for this log entry:
MühlteichMühlteich
Mühlteich 2Mühlteich 2


last modified on 02 March 2018