Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Das "Polengrab" reloaded

 Neuauflage des Caches von denro2001

von Luna500     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

N 50° 37.505' E 007° 10.435' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 13. August 2011
 Gelistet seit: 13. August 2011
 Letzte Änderung: 15. Oktober 2016
 Listing: https://opencaching.de/OCCF29
Auch gelistet auf: geocaching.com 

64 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
337 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Oberhalb von Niederbachem verwildert das so genannte Polengrab. Seit einigen Jahren wächst an der Stelle im wahrsten Sinne des Wortes wieder Gras über die Grabstätte, die von schlimmen Zeiten zeugt. Zuvor wurde das Grab jahrzehntelang von Josef Schäfer - im Ländchen nur Bäckers Jupp genannt - aus Kürrighoven liebevoll gepflegt. Auch andere Wachtberger kümmerten sich von Zeit zu Zeit um das Grab.

Nur ein ganz einfaches Kreuz erinnert heute noch an zwei erschossene Kriegsgefangene aus dem 2. Weltkrieg. Bei den Toten im sog. " Polengrab" soll es sich um zwei Zwangsarbeiter aus der Ukraine handeln. Sie waren mit etwa 300 anderen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern (meist Polen) in der Landwirtschaft in Oedingen und Oberbachem und später in Niederbachem eingesetzt. Die beiden konnten sich beim Näherrücken der Front im Sommer 1944 absetzen und ernährten sich im Wald von gestohlenen Kartoffeln, Obst, Hühnern und Pökelfleisch. Nachts wurden sie in der Gemarkung Niederbachem erwischt, als sie eine Gartenbude aufbrechen wollten. Ein Jagdhüter führte sie ins Dorf ab. Im Bereich der heutigen sogenannten Preußensiedlung gelang ihnen die Flucht. In der Nähe ihrer späteren Grabstätte bauten sich die Geflohenen in einer Fichtenkultur im Boden ein Versteck für den Winter. Dazu nutzten sie eine große Bonner Obstkiste. Beim Bau ihres Unterstandes wurden sie entdeckt. Eine in Niederbachem oder Mehlem einquartierte Wehrmachtskompanie durchkämmte das Waldgelände, warf Handgranaten auf den getarnten Unterschlupf und erschoss die beiden auf der Stelle.

Ein Mann aus dem Ländchen beobachtete, wie deutsche Soldaten die Toten dort begruben. Es wurde später erzählt, Wildschweine hätten auf der Grabstätte gewühlt. Ein Ukrainer, der dort oben seinen Arbeitsbereich hatte und mit seinen beiden Landsleuten in Verbindung gestanden hatte, soll sie deshalb tiefer beerdigt haben. Weil die Front immer näher kam und die Bevölkerung andere Sorgen hatte, geriet die Sache in Vergessenheit. Viele Jahre später, als die Flurbereinigung auch dem Wald ein neues Aussehen gab, wurden neue Wege gebaut und man kam durch Zufall wieder an diese Grabstelle. Die Fichten hatten inzwischen eine Höhe von zehn bis 15 Metern erreicht. Eine Familie aus dem Ländchen sorgte für die Pflege des Grabes. Eine neue "interne" Flurbezeichnung "Am Polengrab" machte seitdem die Runde.

Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10001&detailid=537827

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fryofgirefäaqyvpu yvrtg qre Pnpur AVPUG nz/vz Teno!!! - Qra Oyvpx fpujrvsra ynffra, uvysg ivryyrvpug: glcvfpurf Pnpurirefgrpx

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Das "Polengrab" vor der Renovierung im April 2010
Das "Polengrab" vor der Renovierung im April 2010
Spoiler Neu (ab 09. Oktober 2016)
Spoiler Neu (ab 09. Oktober 2016)

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Rhein-Sieg-Kreis <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das "Polengrab" reloaded    gefunden 64x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 28. März 2021 Wildstruth hat den Geocache gefunden

Heute ging es mit Blackted auf den fast letzten Pfiff auf Tour, toller Tag. Herzlichen Dank allen fürs legen bzw. hochhängen und DFDC.

Hier war ich doch schon mal ... nochmal eingetragen, wie es sich gehört!

Liebe Grüße die Wildstruth.

gefunden 28. März 2021, 17:33 Blackted hat den Geocache gefunden

Bald ist Schluss, deshalb Schnell noch los um den 6. Drachenfelser Kalender zu besuchen.

Auch hier kamen wir vorbei und haben uns verewigt.

#~~~~Ps.~~~~#
Eines möchte ich noch sagen,
Wir sind im Logbuch eingetragen.
Manchmal so, dass man‘s nicht sieht.
Denn, was immer mal geschied,😣
volles Logbuch oder Lücken,
manchmal auf des Blattes Rücken,
wenn da noch Platz ist auch mal
zwischendrin, dann kommt da
der Blackted hin. ☻☻☻☻☻

gefunden Empfohlen 20. März 2021, 14:50 JustCach hat den Geocache gefunden

Vielen Dank fürs Zeigen.

An diesem Doppelgrab haben wir bei der heutigen Adventkalenderrunde kurz inne gehalten.

Sehr hübscher Baum, der förmlich nach Cache schreit.

Danke und Gruß aus Bonn

JustCach

gefunden 28. Februar 2021, 12:57 chloderic hat den Geocache gefunden

Heute sollte es eine Angeltour mit anjume werden.
Diese Ecke hier hatten wir dann ausgewählt.
In Summe haben wir mit ein paar anderen Caches 37 Stck. angesteuert und davon nur die Nummer 17 nicht gefunden, an welchem wir länger gesucht hatten.
Schwierig war eher die tief stehende Sonne bei der Lokalisierung der jeweiligen "Objekte". Die Koordinaten waren meist recht genau,  aber ein paar Ausreißer waren dabei.
Die Strecke wurde somit etwas länger und dauerte so ca. 5,5 Stunden, wobei wir es recht gemütlich angingen.

Stellvertretend für die Runde gebe ich gerne beim Bonus einen Favoriten.

Schönen Dank für die Runde und die Caches.

Gruß

chloderic

gefunden 13. Februar 2021, 09:41 Geofinder45 hat den Geocache gefunden

Heute hier um die Ecke zu tun gehabt. Dabei in der Pause kurz hier vorbei geschaut.

Geofinder45!!!