Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Der Tod der Königin

von Die krasse Herde     Deutschland > Sachsen > Döbeln

N 51° 08.222' E 012° 55.222' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 02. März 2012
 Gelistet seit: 17. Februar 2012
 Letzte Änderung: 06. Juni 2015
 Listing: https://opencaching.de/OCDB7A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
168 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Der Tod der Königin

Die oben genannten Koordinaten haben natürlich nichts mit dem Cache zu tun.

Aber nun beginnt die traurige Geschichte:

Es war einmal eine Königin, die hatte ein Lieblingslied. Dieses Lied handelte von ihrem Volk:

Das Lied

Den Text dieses Liedes hat ein recht berühmter Mann geschrieben.
Von ihm benötigen wir das Geburtsjahr (A)(B)(C)(D) und das Sterbejahr (E)(F)(G)(H).

Eines Tages ereilte die Königin und ihr Volk ein schreckliches Schicksal. Verfolgen wir nun ihre letzten Stunden.

Zunächst begeben wir uns nach N 51° 08.230' E 012° 55.346',
wo wir eine Parkmöglichkeit finden und uns auf die Spur der Königin begeben können.

Eines Tages lief die Königin, vom Leisniger Bahnhof über Meinitz kommend hier entlang. Da sie eine sehr fleißige Königin war, erledigte sie wichtige Aufgaben selbst. Heute war sie in Meißen gewesen um in einem großen VEB ihre gesammelte Ware abzuliefern. Nun wollte sie wieder nach Hause zu ihrem Volk, den Kieselbach aufwärts. Gleich hinter unserem Parkplatz überquerte sie auf ihrem Weg eine kleine steinerne Brücke. Auch wir schauen uns bei dieser Gelegenheit die Brücke an und sehen, dass sie K Bögen hat.

Es war ein sonniger Tag, und so wollte sie noch bei ihrem Lustschlösschen vorbeischauen.
Also ging sie zu
N51° 08.(C + A – B – K)(C – B – K)(D – A – K)‘ E012° 55.(G – H + K)(H – E + K)(G – E – H + K)‘.

Hint: .retsneF med neben sthcer ,nennird ud tshetS

Euch erwarten drei Stationen und das Final.

---------------------------------------------------------------

Hier noch der unverschlüsselte Hinweis zum Gebrauch des finalen Werkzeugs:
Das Werkzeug ist mit einem kleinen Karabinerhaken befestigt. Wenn ihr das Werkzeug vom Karabinerhaken gelöst habt, nutzt die Schraube unterm Loch, sonst habt ihr beim Wiederverstecken ein langarmiges Problem!icon_smile_wink.gif

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svanyr: Frvq zhgvt! Tervsg anpu bora va qnf ehaqr Ybpu!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Tod der Königin    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 30. April 2019 Pumuckel* hat den Geocache gefunden

Seit Kunos Besuch hier sind nun schon 7 Jahre vergangen, das sind mehrere Generationen von Handies ... will sagen: mehrmals Datenverlust ... das einzige was bei Kuno Bestand hatte war das fotografische Gedächtnis !
Für das Lied brauchten wir ne Viertelstunde, denn half das fotografische Gedächtnis nicht so gut, und zur ersten Station gings erstmal per Umweg ... rechenfehlerbedingt ;-)
Dann lief alles bestens, und für alle Beteiligten (egal ob zuerst oder zum zweiten Mal hier) war es eine tolle Runde mit eine einzigartig sehenswerten Final !!!

Danke für den schönen Cache und Grüße aus dem sächsischen Muldental !
🌳👱🐶👦🌿

gefunden Empfohlen 28. April 2019, 12:08 wauzischreck hat den Geocache gefunden

? 1051 ? 11:02 - 12:08

Heide war Luzi un ich mid H.E.R.A. in sein heimischn Gefildn verabreded. Da hadde sich wo widdor einiches angesammld, wassor ne orleene angehn wolld - im Diem is Gäschn doch immor scheenor
So zooch es uns ma widdor gen Hordhe un Umgebung...

Nu haddn mir den fein Herrn eigesaggd un dobdn Richdung "krasse Herde"-Hoheedsgebied. Fier H.E.R.A. war hior enn Bonus nachgeburzld - fier uns laach völlich neues Derridorium vor uns un damid Unmeng an Dosn
Un weil H.e.R.A. n Gumbl is, begleidede er uns glei off der gombleddn Runde.

Drinniedeil: Fier mich wär das Rädsl an sich enn glassisches D5-deil gewesn. abor fier derlei Offgaam hb ich meine Schbezialgonegdschns - meine freundin Schdeff, von Beruf Giebordlehrorin Die brauchde keene bfümbf Minudn, um mir die Lösung zu zwidschorn. Der Resd ließ sich dann leichd via Guugl herausfindn un K würde sich vor Ord schon orgeem. abor ich war schonma besdns vorbereided

Draußiedeil:

Sdäidsch 1: Wirglich, gor ne fern der Barggoordinadn fand sich enn Briggl, somid war K schnell ormiddld un die erschde Goordinade konnde orraachned wern

Sdäidsch 2: Erschd versuchdn uns die grasse Herde noch in ihrm nahn Schdeenbruch umzubring, wobei mir ihn abor enn Schnibschn schluuchn Off gewohnd grass unweeschsam "Weeschn" ging es dann zur beraachnedn Goordinade. da hadde Luzi schonma ihre liebe Miehe, denn die Schmerzmiddl von ihror Hexnaddage wirgdn noch nich. Da dachde mor schon s schdirbd ne nur de Gönigin Abor se schaffde es mid mir zam bis zum erschdn indressandn Flaggl Ei, was die grasse Herde hior widdor offgedan had Zu solschn Ordn fiehrn wirglich keene Weesche hin Lässd och vermudn, daß die Herdnmidgliedor ne grasse Fobie vor Weeschn odor annähorn Ähnlichm hamm - wie finded man sonsd solsche Logäischns?
H.E.R.A. war undn off dem Weeschähnlichm gebliem un konnd somid och ne helfn. Mir warn off uns orleene geschdelld, was mir abor gud meisdordn. Es fand sich schnell der Weesch in die Geschichde. Schmugg zamgeschbonn - hior orbeed scheemand mid Fandasie

*Sdäidsch 3: Der Weesch dahin war weidor, als gedachd, besonnorsch mid nor hudschndn Luzi im Schlebbdau, die sich iebor asfaldiordn Unnorgrund sischor grad riesich gefreed hädde, abor das Leem is kee Wunschgonzerd. So blieb ausreichnd Zeid, die scheinbor unberührde Nadur un die Eesamkeed zu genießn. Abor nach nor Weile orreichdn mir och die nägsde eemfalls indressande Logäischn. Die Fraache, was das an S2 un hior ma war, lohnd sich wahrscheinlich ne un gliedorde sich abor wunnorbor in die Geschichde ei. H.E.R.A. verdiefde sich gerade in nem Delefonad, also blib die Suche widdor an uns häng Abor erschdema ne kleene Orgundungsdour. Diese war zwar indressand, verlief abor ohne Dosnfund - also nochma die Geschichde un Hinweise von der vorangegangnen Schdadschon dscheggn (wadd gud, daß mir immor alles fododogumendiorn ) Oha, nu war gloor, wo zu suchn is un das Verschdegg war widdorma sooooo Herdndübisch geleeschd... Nu konnd ich schah nema Luzi zu der halsbreschorischn Agdschon vorschiem un H.E.R.A. war immor noch mid seim Delefon beschäffdschd Na gud, um die Nummor konndsch mich ne drüggn un war schah eeschndlich och gor ne soooo schlimm, zumindesd im Vergleich zu manschm Schdeenbruch So konnd ich och ma meine nüdzliche Seide zeischn un das ich zu mehr dooch, als nur als Schreiborling Die Sdorie wurde zwar immor draurischor, abor war scheen ordachd un diesma mussdn mir och gor ne ganz so weid

Sdäidsch 4: H.E.R.A. wolld uns erschd nach sein Orinnrung lodsn un orzählde uns wilde Geschichdn von sein damalichn Orlebnissn off diesor Runde. Dabei wärn mir fasd noch fehlgeloofn, wenn die immor noch grudschnde Luzi ne immor enn wachsames Ooche offs DschieBieEs gehabd hädde - se ieborleeschd sich eem grad scheedn Schridd genau un ja ne zu viel, abor die Schmerzbilln wern sischor glei anschlaahn.
Vor Ord wunnorde sich H.E.R.A. - irschndwie hadde er die Logäischn annorsch in Orinnrung. Fier uns sah das abor sowas von nach "Damm" aus... Also wengsdns mir un die Goordinadn warn von der Rischkeed unsror Anwesnheed ieborzeuschd. Es mussde och gor ne lange gesuchd wern un mir haddn die Fordsedzung der Geschichde in dor Hand un lasn geschbannd. Un gerade als mor dengn dud, s kann ne schlimmor komm * schonma-Daschnduch-zügg *

Feinl: Un weidor ging es iebor Schdogg un Schdeen, doch langsam wurde Luzi och widdor beweglischor. Was bei dem Derräng och von Vordeil war - wie schon gesaachd: ne herdndübische grasse Weeschfiehrung Schon von weidm orschbähdn mir die gönigliche Behausung. War schah eeschndlich och gloor, wo die Geschichde nur endn kann, abor mid sowas Raffiniordn un echd Bassndn haddn mir nu wirglich ne geraachned. Da bassd die Geschichde echd wie die Fausd offs Ooche Wie finded mor nur sowas? Gurzzeidsch war die geschichde allordings vergessn un es ging erneud off Orgundungddour. Wirglich, wie eefach un ganz blödzlich verlassn un alles schdehn un lieschn gelassn Is hior der Besidzor abgehaun, weil das Volg geschdorm is odor is das Volg geschdorm, weil der Besidzor blödzlich ne mehr widdor kam (och geschdorm??? ). Fraachn iebor Fraachn dürmdn sich off un zerrdn uns damid nur noch diefor in die Sdorie * schnief * Kommd, schnell, Dose suchn, sonsd fang ich wirglich glei noch an mid heuln * schnief *
Abor wie war das noch glei??? Säif? Wo nochma Good nachlesn? Ach dordn. also hin un gedüfdld. Ogee, welches Dürschn sich öffnen muss, wiss mor izze. Abor wo is das Wergzeuch? Ich selbor hadde nen Hängor un mir fiel schbondan der Verschdeggord wedor ei noch off, abor Luzis Hirn war von den Schmerzmiddln offnsichdlich noch ne dodal bedäubd, denn ihr schoss diesma ne soford de Hexe, sonnord die rische Idee. Mensch du, da had scheemand offgebassd un mir verbranndn uns och ne de Fingor. Mor könnd och saahn: hior is dor Ofn schon lange aus
So ausgerüsded verschaffdn mir uns nu Zugang zum Säif un konndn neem dem Schdemblabdrugg im göniglichn Gäsdebuch och noch die neue Bonusinfo orgaddorn. daroff war besonnorsch H.E.R.A. scharf Mir schaudn och noch nach dem vernachlässichdn Volg, konndn abor keen Midglied mehr widdorbeleem Is eeschndlich enn echd draurischor Ord Also wie een so ne Geschichde so in dn Bann ziehn kann Wenn se nich so draurich wär... Gwasi zum Heuln scheen
Deshalb gibbed von mir fier die dolln Logäischns, die schbidze ordachde Geschichde un das hior alles so scheen zam gebassd had, den blaun Verdiensdordn. Machd das Volg der Gönigin ne widdor lebendsch, abor is wohlverdiend. Ne Geschichde, die mor echd weidorembfehln kann! Un och endlich ma ne so halsbreschorisch, wie die annren Agdschon der grassn Herde

Besdn Dank, liebe krasse Herde, fier's Leeschn un Pfleeschn der gombleddn Runde un Dose, fier's die Auswahl der Logäischns un fier's Herfiehrn, fier die dolle Wandrung durch herrlichsde Nadur (abor das is mor in diesor Ack eeschndlich och gor ne annorsch geweehnd ) Un fier die schdimmiche Geschichde! Un was soll ich saahn: nich nur die Gönigin lebd noch - ich hab och widdor nen Gäsch von euch ieborlebd
Un nu noch auf zum Bonus!
Liem Gruß ausm fern Rußkams!

gefunden 16. April 2014, 17:56 Riseagainst hat den Geocache gefunden

Juhu hab endlich alle Stationen abgelaufen. Das final war der Hammer. Sehr toll gemacht. Das war mein erster multi. Danke.

gefunden 18. Juni 2013 Eulenstein hat den Geocache gefunden

Als der Cache Neu war, bin ich an meinem musikalischen (Un-) Talent gescheitert. Mittlerweile sind die Hausaufgaben erledigt und es kann an den praktischen Teil gehen. Die Stationen waren gut zu finden und somit ging es recht flott voran. Begleitet wurde ich von einem Pelztier. Obwohl es im Baum thronte und mich von oben herab musterte - die Königin war das nicht! Wohl eher ein Vagabund, der hier fern seiner Heimat herumräubert. Dieses Exemplar war noch besonders dreist (siehe Fotos). Das Final scheint sein Unterschlupf zu sein, dort hab ich ihn zum zweiten Mal aufgeschreckt. Der Kleine kennt wohl 'ne Abkürzung , oder war das nur ein Mitglied der Sippschaft und sie spielten "Hase und Igel" mit mir?
Das Finale wurde fix gefunden. Wegen der momentan hohen Luftfeuchtigkeit wurde zum Bergen noch ein weiteres Werkzeug benötigt, welches glücklicherweise ebenfalls griffbereit lag.
Alles in Allem ein sehr gelungener Cache mit schönen Stationen und einer tollen Geschichte (hab von den Ownern auch nichts anderes erwartet ). Dafür vergebe ich gern ein blaues Band und volle Punktzahl.
Ich freue mich schon auf den Nächsten!

TFTC und viele Grüße an die Owner
Eulenstein

gefunden 27. August 2012 Neuby1986 hat den Geocache gefunden

Schöne, gemütliche Runde. Zwischendurch kurz Rast in einem Baum gemacht, ein Kumpel hat jetzt eine neue Freundin, Kuh "Elsa". Die zwei waren gar nich mehr voneinander los zubekommen. Elsa war ganz schön verschmust. TFTC und großes Lob mal wider an die krasse Herde