Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 

Oerli Jones und der Schatz der Sachsen

Längere Wanderung um den Tönsberg

von schmart     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Lippe

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 56.987' E 008° 41.178' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 26. März 2003
 Gelistet seit: 21. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 14. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC0497
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
42 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Oerli Jones und der Schatz der Sachsen
Deutsch:

Eure Suche nach dem Schatz der Sachsen beginnt bei N 51°57.351, O 8°40.163.
Dort könnt ihr euer Fahrzeug abstellen. Nun wandert ihr nach

(1) N 51°56.987, O 8°41.178

um dort den vielsagenden Hinweis "Am Anfang war der Schatz" zu finden. Lest euch den Text durch und findet heraus in welchem Jahr das dritte Grab erforscht wurde (Lösung="19AB"). Damit koennt ihr den nächsten Punkt berechnen.

(2) N B1°B6.989, O 8°41.113





Findet dort das Geburtsjahr heraus (18CC), in dem eine nicht nur für Lippe bedeutende Persönlichkeit geboren wurde. Hinter dem Bauwerk, das an diese Persönlichkeit erinnert, beginnt ein Pfad. Folgt diesem bis:

(3) N B1°BC.914, O 8°41.043

Hier stoßt ihr erneut auf ein Schild, auf dem auf eine große Anzahl (3CDD) von Bäumen hingewiesen wird. Schon seid ihr in der Lage den nächsten Punkt auf eurer Schatzsuche zu berechnen :-)

(4) N B1°BC.837, O 8°41.33D

Dort angekommen müsst ihr die Anzahl der Pfosten, die die kl. Brücke halten, zählen (E). Folgt dann dem Wegverlauf weiter bis ihr die folgenden Koordinaten erreicht:

(5) N B1°BC.C7B, O E°41.93E

Ihr findet dort einen kl. 'Schornstein' der aus dem Boden ragt. Wieviele Streben halten das Dach dieses Schornsteinrohrs? (F). (In der Nähe findet Ihr eine alte Zisterne - bitte klettert NICHT runter, da dies nicht erlaubt ist und aufgrund von Grundwasser auch sehr gefährlich sein kann!!). Nun rechnet ihr und erhaltet den nächsten Punkt Eurer Wanderung:

(6) N B1°BC.E1E, O E°FA.3DE

Nachdem ihr auch diesen Punkt erreicht habt, muesst ihr die Pfähle zählen, von denen die kl. Fläche umzäunt wird (G9). Bald ist es geschafft und ihr kommt nun dem Schatz immer näher:

(7) N BG°BC.EAG, O E°FG.7B3

Seid ihr an diesem Punkt angekommen, findet ihr ein altes Kreuz. Die Inschrift ist aber nicht mehr vollständig. Wieviele Buchstaben sind noch zu sehen? (H).

Nun ist es soweit. Ihr könnt den Schatz der Sachsen heben! Ihr findet ihn bei

(Cache) N BG°BC.HHB, O E°FG.G7C

Viel Spass, have fun...

Ghent, Lipperjung, Laphroig and Schmart


History:

28/05/03 Fehler bei der östlichen Breite korrigiert
Rätsel an der dritten Station ist jetzt
logischer formuliert

29/05/03 Ich habe einen Hinweis ergänzt, wie Ihr ohne blutige Beine den Cache am besten erreicht.

27/05/04 Der Cache wurde verlegt, da ein Jäger ihn wahrscheinlich entsorgt hat

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nz Raqr vfg qre Nasnat fb anu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Die Crew damals bei der Cachetaufe
Die Crew damals bei der Cachetaufe
Diese Aussicht entlohnt Euch nach all den Strapazen!
Diese Aussicht entlohnt Euch nach all den Strapazen!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Toensberg (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Altkreis Lemgo (Info), Naturpark Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald (Info), Vogelschutzgebiet Vogelschutzgebiet Senne mit Teutoburger Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Oerli Jones und der Schatz der Sachsen    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 15. Dezember 2007 Oli hat eine Bemerkung geschrieben

Der Geocache ist offensichtlich nicht mehr vorhanden und wird demnächst archiviert.

Sollte der Geocache noch oder wieder vorhanden sein, bitte den Geocache wieder aktivieren und eine Bemerkung schreiben damit es alle Benutzer die sich für den Geocache interessieren mitbekommen. Diesen Logeintrag bitte danach löschen.

Falls noch Teile des Geocaches versteckt sind, wird der Owner gebeten diese zu entfernen.

gefunden 26. März 2006 AragornsQuad hat den Geocache gefunden

Eine schöne lange Runde, die wir heute bei bestem Sonnenschein wandern durften. Mit den Falken haben wir den Cache dann auch schnell gefunden. Eine Kamera sollte man auf diesen Wegen nicht vergessen.
Es gibt sehr lohnenswerte Aussichten.
Die 8,5 Kilometer hat auch unser Sohn Jan(6) bestens überstanden.
Besten Dank für einen Schönen Nachmittag.

AragornsQuad

Out : Mini Radio
In : Kugelschreiber

gefunden 26. Februar 2006 TobiStra hat den Geocache gefunden

Ich gelobe feierlich, nie wieder zu behaupten, hier sei alles platt!
Nach einer tollen Runde mit einigem Rauf und Runter bei traumhaftem Wetter fündig geworden.
Leider heute kein Ersatz-Logbuch dabei, also noch zu Noedi auf die Seite gesellt.

Out: Nix
In: Mini-Radio, Jahrgangskarten für franz. Wein

Bilder für diesen Logeintrag:
Noedi grNoedi gr
Noedi hat's gefundenNoedi hat´s gefunden
zwischendurch noch ein Reh getroffenzwischendurch noch ein Reh getroffen

gefunden 18. September 2005 Nachtfalken hat den Geocache gefunden

Wir haben uns heute endlich getraut den Schatz der Sachsen zu heben. Nachdem in den vohrherigen Logs so oft von anstrengenden Wanderungen die Rede war, haben wir uns nicht so recht an den Cache getraut. ABER es war gar nicht so schlimm. Also lasst den TB Fritz nicht so lange warten und befreit ihn aus seinem Versteck.
Eine schöne Runde mit vielen sehenswerten Wegpunkten.
Die 5. Station haben wir wie unsere Vorgänger auch nicht gefunden, aber mit etwas Logik war dies schnell zu lösen.
Der Cache ist in Ordnung und trocken.
Danke sagen Netti und Falk

IN: TB Fritz
OUT: Smily Pin

gefunden 04. September 2005 TA-KA-MO hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Team Anubaer diesen Cache gefunden. Die Runde war wirklich schön und sehenswert, vielen Dank dafür [:)]

In: Smiley-Sticker
Out: Flummi

TA-KA-MO

Tanja & Axel mit Yannik

gefunden 21. August 2005 Natti&Domi hat den Geocache gefunden

Mein erster Cache.

Sehr schöne Strecke!

No Trade

Hat Spaß gemacht! Vielen Dank!

gefunden 11. Juni 2005 justus1 hat den Geocache gefunden

Ich habe mir heute Oerlys Schatz erwandert [:D] Das ist eine toll gemachte Route mit schönen Stationen, sehenswert!
No Trade

Vielen Dank für den schönen Cache sagt Justus1

gefunden 23. April 2005 0815 hat den Geocache gefunden

"Bergauf" immer in die Runde !!!
Sehr schöne Wanderung. Echt toll
Heutiges Team: Thorsten, Patrick und Sebastian der somit seinen ersten Cache gehoben hat
IN: TB JackJack, der diesen Platz "unglaublich" schön
findet
OUT: Schlüsselanhänger

gefunden 06. März 2005 relaxoz28 hat den Geocache gefunden

Wir haben heute den Cache bei super Winterwetter gefunden!
Das war ein super gemachter Cache die Aufgabenstellung war klar und eindeutig.

Die Suche direkt am Cache war bei hohem Schnee etwas schwierig.


Ralf, Simone & Pascal

gefunden 11. Februar 2005 Fam.Riedel hat den Geocache gefunden

Juhu..haben jetzt endlich auch ein GPS..Das mussten wir gleich ausprobieren.Durch unsere Erfarungen die wir ohne GPS gesammelt haben,haben wir aber etwas geschummelt und sind nicht bis zur Kapelle gelaufen.(hatten den cache schon für uns ohne GPS vorbereitet)Kennen den Weg aber gut sind hier aufgewachsen.
In-Nix
Out-Nix

gefunden 04. Januar 2005 Suchherby hat den Geocache gefunden

Hallo,
puh, war das ein Finden. Hier lief zuletzt auch nichts mehr. Vorab, die Wegstationen mit den Beschreibungen ließen keine Zweifel übrig. Hervorragend. Es wurde immer dunkeler, am Kreuz angekommen, konnte ich nichts mehr sehen. Ich bin auf die Mauer gekrochen, und konnte nur schemenhaft mit einer kleinen Lampe etwas erkennen. Am Ziel dann angekommen, habe ich dann gar nicht erst einen Versuch gemacht und freute mich am nächsten Tag nur noch finden zu können. Es waren jetzt ca. 3 Stunden Suche geschafft. Endlich kam ich an mein Auto an und dachte noch: Zurück bekommen mich keine 10 Pferde. In diesem Moment stellte ich fest, daß ich meinen Gerätebeutel mit diversem Inhalt beim Kriechen am Kreuz dort vergessen haben mußte. Sch..-Egal, erst mußte ich etwas essen. Die Wirtin im Bergrestaurant fragte mich nach einiger Zeit, warum ich so wortlos da sitze. Ich erzählte meine Geschichte und schloß damit ab, indem ich sagte: Wenn sie mir ein großes Stück Papier geben, hänge ich dieses an die Schranke mit meinem Namen und teile mit, daß ich nur noch mit dem Auto in den Wald mußte und könnte. Ein Herr am Nebentisch und die Wirtin schmulzelten darauf und teilten mir mit, wenn ich aufgegessen hätte, würde er als Förster mit mir in seinem Geländewagen zu meiner Tasche fahren. So bekam ich meine Tasche gestern wieder.
Heute fand ich endlich den Cache mit einer Abweichung von ca. 25m

Gruß Suchherby, mit der Suchnase Eika.
- Anspitzer
+Schnecke

gefunden 19. September 2004 Burgfex hat den Geocache gefunden

Bin vor zwei Tagen wohl zu spät aufgebrochen (18.00 Uhr), zumindestens zog sich der Cachweg länger hin als erwartet. Das sonnige Wetter ließ gar nicht vermuten, dass die Dämmerung jetzt schon viel früher hereinbricht. Um 20.00 hatten wir die 6. Station und merkten, dass wir es nun vor der Dunkelheit nicht mehr zu Ende bringen würden. Trotz einer schnelleren Gangart überraschte uns auf dem Rückweg die Dunkelheit. Auf dem Kammweg zum Bergrestaurant wurde es dann fast stockdunkel. Der Abstieg zum Auto war dann fast nur noch zu ahnen. Heute in der Mittagszeit konnte man die restlichen zwei Stationen schnell erreichen. Viele archäologisch interessante Fundstellen und Landschaftsausblicke machen diesen Cache zu einem Highlight! An Station 5 musste ich die Schornsteinstreben schätzen, da die ermittelte Zahl nicht stimmen konnte. Für diese lohnenswerte Tour sollte man sich gut 3 Stunden Zeit nehmen, da die Gesamtstrecke annähernd 9 km beträgt (nichts mehr für frühe eine Abendwanderung).
Gruß Hans-Peter (Burgfex) Cache#34
in: Tierfigur + Kuli (da Bleistift fehlt!)
out: Suse-Linux-Anstecker

gefunden 25. Juli 2004 tina2702 hat den Geocache gefunden

Endlich haben wir den Cache gefunden. Im Frühjahr hatte ich mich schon mal allein versucht, was kläglich gescheitert ist. Aber mit Klaus zusammen konnten wir ihn nur finden ;-)
Die 3Stunden-Wanderung verging wie im Fluge. Es hat richtig Spaß gemacht. Vielen Dank für diesen tollen Cache.
In: Anhänger-Tresor(chen)
Out: einen der zwei Marienkäfer

Liebe Grüße von

Klaus und Tina

gefunden 09. Juli 2003 denkerD hat den Geocache gefunden

Hallo!

Wir haben den Cache in zweiten Anlauf gefunden, er ist sehr gut versteckt! Vielleicht sollte der Terrain Grad angepasst werden!
Es war aber ein schöner Spaziergang!
Gruß
diestel

IN: Blinki
OUT: Sanduhr

gefunden 24. Juni 2003 kruemelmonster hat den Geocache gefunden

So, im zweiten Anlauf direkt angesteuert und dabei 'Sieben auf einen Streich' erlegt! Klar, es geht wieder um diese fiesen, kleinen Krabbeldinger. Zwei davon waren ausgewachsene Zecken, fünf weitere noch im Nymphenstadium. Danach habe ich mir keine weitere Mühe mit den Biestern gemacht und sie einfach von den Beinen weggeschnippt. Gras und Binsen sind mittlerweile hüfthoch, eine lange Hose und hohe Schuhe sind *dringend* zu empfehlen.
Der Cache selbst ist in gutem Zustand, das Infoblatt hat wohl mal ein paar Tropfen abbekommen, sodass die Tinte etwas verlaufen ist.
out: Flickzeug (klar, ich war mit dem Rad dort :-)
in: Blumensamen (vielleicht kommt ja auch mal einE GeocacherIn mit Giesskanne ;-))
Grüße
Olli