Wegpunkt-Suche: 
 
Unbekannter Geocache
Piraten ahoi! [No GPS Cache]

 Der Piratenschatz vom Ihlandsee (Ein Cache von FinGaiGai und hblack)

von hblack     Deutschland > Brandenburg > Märkisch-Oderland

N 52° 36.600' E 013° 53.380' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 05. Juni 2013
 Veröffentlicht am: 26. Juni 2013
 Letzte Änderung: 28. Juni 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCFAF1

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
7 Beobachter
0 Ignorierer
730 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da gab es hier in dieser Gegend noch Binnenseepiraten. Diese überfielen oft und gerne all die Handelsboote, welche auf dem Weg zum nahegelegenen Schloss waren. Mit den Jahren erbeuteten sie so ein ansehnliches Sümmchen, welches sie in einer Schatztruhe in einem alten und völlig in Vergessenheit geratenen Wachturm versteckten. Der Wachturm war so zugewachsen und von dichten Bäumen umgeben, dass er kaum noch sichtbar war. Ein ideales Versteck also und dazu auch noch gut zu verteidigen. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Für den mächtigen Piratenkapitän Jack Luhsche (man nannte ihn später auch den orientierungslosen Ihländer) war der Schatz einfach zu gut versteckt. Er ließ eine Karte anfertigen, welche ihm jederzeit den geheimen Pfad zum Turm zeigte. Nach seinem qualvollen Tod (er müsste stundenlang an seinen eigenen Füßen riechen) ging die Karte verloren. Erst im Jahre 2013 nach Christus haben einige T5-Kletterer die Karte aufgespießt in der Krone einer alten Eiche ganz hier in der Nähe gefunden. Anscheinend ist die Karte mit der Eiche in die Höhe gewachsen. Die Kletterer interessierten sich jedoch nur für irgendeinen PETling und gar nicht so für die Karte. Und so gehört sie nun uns!

Ich denke es ist an der Zeit nachzuschauen, ob der Schatz noch da ist! Ich selbst kann es nicht tun – habe viel zu große Angst vor all den untoten Piraten in den Wäldern. Ups – hab ich da etwas vergessen was Bestimmtes zu erwähnen…?! Hihihi! Also wenn ihr mutig genug seid: Hier ist die Karte, versucht euer Glück!

 

 

Wie vielleicht zu erkennen ist, beginnt der Weg zwischen zwei geheimnisvollen Steinen, weiter durch eine uralte Schranke, hin zu einer Stern-Kreuzung. Wählt dort den unscheinbarsten Weg bis ihr an eine blutverschmierte Schießscharte gelangt. Wenn ihr es überhaupt bis dahin schaffen solltet. Von der Scharte aus kann das geübte Auge bereits den alten Wachturm sehen. Natürlich müsst ihr einen Weg hinein finden, aber ihr macht das schon!

Viel Spaß und vor allem viel Glück! (Hmm, genau genommen ist bisher noch keiner zurückgekehrt… Ups!) Lachend

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rva Jnpughez jveq angüeyvpu vzzre nhs qrz uöpufgra Chaxg tronhg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Schatzkarte (klein)
Schatzkarte (klein)
Pirat
Pirat

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Strausberger und Blumenthaler Wald- und Seengebiet (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Piraten ahoi! [No GPS Cache]    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 17. Mai 2020, 15:33 confound hat den Geocache gefunden

Super aufwendiger Cache. Schönen Dank

gefunden 24. August 2019 tarozwo hat den Geocache gefunden

Zusammen mit mic@ diesen angegangen und eine gute Zeit gehabt. Der Weg ist das Ziel, wir kamen also auf unsere kosten. Die Wegpunkte waren wie gesagt nicht alle vorhanden, aber wenn Mal die Karte richtig interpretiert und mit der Realität abgleicht dann kommt man ans Ziel. Danke dafür.

gefunden Empfohlen 24. August 2019 mic@ hat den Geocache gefunden

Zusammen mit tarozwo (Tobi) und monsterzicke (Lina) machten wir uns auf zu Rapunzels Turm.Die Karte ist etwas schwammig gezeichnet, und auch fehlen einige im Listing beschriebenen Wegpunkte (wie z.B. die Schranke oder das Blut an der Schanze), aber dank des präzisen Hints war das Finden kein Problem. Der Zugang war dann noch eine kleine Hürde, und auch das Versteck offenbarte sich erst auf dem zweiten Blick. Aber insgesamt betrachtet gut zu finden und absolut eine Empfehlung wert. Das letzte Papierlog datiert übrigens von 2018, während es hier bei 2017 endet. Noch ein Tip für die nächsten Sucher: Nehmt euch flache Steine mit, damit ihr am Strand etwas zum Verscheuchen der Mutanten habt. IN: Harlekin + Empfehlung (wird auch im nächsten OC Talk erwähnt) OUT: Knopf. TFTC, Mic@

gefunden 16. April 2017 TeamEddie hat den Geocache gefunden

Am Ostersonntag haben wir uns (diesmal mit einem Kind im Gepäck) erneut auf die Suche nach diesem Cache gemacht.
Auch wenn wir uns ein zweites Mal beim "unscheinbarsten Weg" für den falschen entschieden, wussten wir ja wo wir hin müssen und konnten den Schatz bergen.

TFTC TeamEddie (mit Schatzsucher Nevio)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 26. Februar 2017, 11:00 Kaffis hat den Geocache gefunden

Toller Cache. Wir sind vom Schloß Wilkendorf aus losgelaufen. Die alte Piratenkarte ist super!! Danke dafür. Ich wünsche mir auch mehr davon.

gefunden 10. April 2015 TeamEddie hat den Geocache gefunden

Prima Cache, ein schönes verstecktes Eckchen Erde.

gefunden 31. Oktober 2014, 12:42 Vampeier hat den Geocache gefunden

Das war ja mal eine Schatzsuche... Toll!!! Mehr davon!!!

 

Hier wär man sonst nie gewesen. Danke fürszegen

gefunden 16. Februar 2014, 14:20 BorgKubus hat den Geocache gefunden

Mal abseits der Wege. Toll. Leider keinen Stift dabei gehabt. Aber ich habe die Skelette gesehen......

gefunden 03. November 2013, 16:22 elam22 hat den Geocache gefunden

Tolles Piratenversteck mit einem großen Schatz, für die Kids und die Erwachsenen.

gefunden Empfohlen 30. Juni 2013, 14:32 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Ja, ja, gefunden. Aber fragt nicht wie.
Nachdem ich mich mit Müh und Not durch die beiden geheimnisvollen Steine gequetscht hatte und auch irgendwie die Schranken passieren konnte, ereilte mich an der Stern-Kreuzung der offensichtlich vorhande Fluch des alten Piratenkapitäns.
Ich kam einfach nicht weiter. Alle versuche den richtigen Weg zu finden liefen ins Leere.
Als dann gut zwei Stunden später Stimmen weiterer verirrter Seelen näher kamen, keimte Hoffnung in mir auf. Und richtig. Dieser geballten Macht an Unwissen und Ownerstärke konnte selbst der beste Fluch nicht standhalten. Aus meinen Kreisläufen wurde ein direkter Weg zum Ziel, das ich zwischendurch nur wegen zu guter Tarnung verfehlt hatte, und endlich konnte auch ich einen Blick auf den Wachturm werfen.

Mit ein wenig Nacharbeit und Feinjustierung, kann aus dieser fluchbeladenen Schatzsuche eine nur noch fluchlastige Schatzsuche mit überraschenden Finale werden.

Und da ich es kann, gibt es auch gleich noch ein Sternchen hintendrein.
DFDC

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Haken der Gehänkten, oder dem Fluch ganz naheDer Haken der Gehänkten, oder dem Fluch ganz nahe

gefunden Empfohlen 27. Juni 2013 OlliSp hat den Geocache gefunden

Als uns die Schatzkartein in die Hände fiel war klar da müssen wir heute Abend gleich mal auf Schatzsuche gehen.
Vorbei am Mutantenstrand fanden wir die Steine und der weitere Weg war dank schön gemachter Karte gut zu finden.
Kurz vorm Ziel wurde noch der letzte Anstieg bezwungen und der Turm kam in Sicht. Nach dem wir mit dem staunen fertig waren wurde der Schatz gesucht. An der ersten Stelle wurden wir nicht fündig, aber an der zweiten Stelle sah es schon besser aus und die Schatzkiste zeigte sich. Natürlich ist so ein Schatz noch mal extra gesichert, aber auch diese Hürde konnte überwunden werden.
Da der Schatz doch recht groß und schwer ist, haben wir uns entschlossen nur eine Nachricht zu hinterlassen und ein paar Fotos zu machen.

Tolle Location. Danke fürs zeigen!

TFTC
Olli