Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Wo geht's denn da hin?

 Virtueller Safari-Cache zu alten Wegweisersteinen

von kruemelhuepfer     Deutschland > Hessen > Bergstraße

N 49° 37.577' E 008° 48.683' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. September 2013
 Veröffentlicht am: 02. September 2013
 Letzte Änderung: 19. November 2014
 Listing: https://opencaching.de/OCFF66

39 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
5 Beobachter
2 Ignorierer
801 Aufrufe
106 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.

Meist läuft man an ihnen achtlos vorbei, manchmal betrachtet man sie aber auch genauer. Die Rede ist von alten Wegweisersteinen. Unseren Vorfahren dienten sie der Orientierung bei einer Reise zu Verwandten oder zum nächsten Markt. Dabei lohnt es sich, diese alten Wegweiser genauer anzuschauen, sei es wegen den Entfernungsangaben, die sich nicht immer auf die Zeitdauer zu Fuß bezogen, sei es auch wegen einer altertümlichen Schreibweise von Orten.

Der abgebildete Wegweiserstein steht auf dem Tromm-Höhenzug im Odenwald. Der Stein stammt aus der Zeit um das Jahr 1741. Die angegebenen Zeitangaben beziehen sich dabei auf das Transportmittel "Ochsengespann". Man beachte auch die Inschriften: "Nach der Trom 1/2 Stund", das N ist spiegelbildlich geschrieben, das Wort "Tromm" wurde nur mit einem M geschrieben. Manchmal sieht man auch ein (heutiges) Doppel-M oder Doppel-N mit einem M oder N mit einem waagrechten Strich über dem Buchstaben abgebildet, das den Doppelkonsonanten markiert. Die zweite Inschrift lautet "Nach Hamelbach", auch hier wurde das zweite M des Ortes Hammelbach ausgelassen. Der Stein besteht aus Buntsandstein, wie er häufig im Odenwald zu finden ist.

In der Nähe befindet sich der Ireneturm, der 1910 errichtet wurde und 27 Meter hoch ist. Er wurde nach der Prinzessin von Hessen-Darmstadt, Prinzessin Irene von Preußen, benannt. Sie war eine Enkeltochter der britischen Königin Victoria. Leider ist der Aufstieg auf den hölzernen Aussichtsturm seit Anfang Mai 2013 aus Sicherheitsgründen gesperrt. Von hier schweifte der Blick über den Odenwald und die Rheinebene bis zum Pfälzerwald.

Deine Aufgabe ist nun, ähnliche Wegweisersteine zu finden und hier zu dokumentieren.

Die Regeln für Draußen:

  • Jeder Ort darf nur einmal geloggt werden, jeder darf auch nur einen Logeintrag vornehmen. Seid ihr in einer Gruppe unterwegs, so schreibt in den ersten Logeintrag die weiteren Namen, dann dürfen auch die weiteren diesen Ort zum selben Zeitpunkt loggen. In den Wegpunkten sind bereits geloggte Orte dokumentiert.
  • Es dürfen nur historische Wegweisersteine geloggt werden, keine offensichtlich "modernen" Wegweiser.. Schön wäre es, wenn sie aus dem 19. Jahrhundert oder älter stammen.
  • In der näheren oder weiteren Umgebung des Wegweisersteins muss es eine Sehenswürdigkeit geben, dies kann ein Aussichtsturm, ein See oder auch ein Wildpark sein. Mache ein oder mehrere Bilder von dieser Sehenswürdigkeit. Wenn nichts in der Nähe ist, weil du mitten im tiefsten Wald bist, sei kreativ!
  • Mache ein Bild von dem Wegweiserstein mit deinem GPS-Gerät und/oder dir und hänge es an deinen Logeintrag an. Du kannst auch gerne mehrere Bilder von den verschiedenen Seiten des Steins knipsen. Seid ihr eine Gruppe aus mehreren Personen sind auch gerne Gruppenfotos der Leute oder GPS-Geräte gesehen.
  • Nimm die Koordinaten des Ortes auf.

Die Regeln für Drinnen:

  • Logge deinen "Fund" online. Gerne sind auch Beschreibungen des Steines gesehen und was das vielleicht besondere an ihm ist.
  • Schreibe in deinen Logeintrag die Koordinaten.
  • Hänge deine Bilder an den Logeintrag an. Auch Beschreibungen der Sehenswürdigkeit(en) sind gerne gesehen.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 49 37.577 E 008 48.683") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Alter Wegweiserstein auf der Tromm (Odenwald)
Alter Wegweiserstein auf der Tromm (Odenwald)
Ireneturm auf der Tromm
Ireneturm auf der Tromm

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Bergstraße/Odenwald HE (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Wo geht's denn da hin?    gefunden 39x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 27. Oktober 2018, 17:24 team_GRLP hat den Geocache gefunden

Stundenstein in Oberbrechen. Er zeigt die Zeit nach Frankfurt (Franckfurt, 10h) und Koblenz (Coblenz, 11h) an.

Die der Nähe befindet sich die Alteburg ein Römerlager, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6merlager_Oberbrechen

KO:
N50 21.05532 E8 11.7255

👍 T4T$/DFDC 👍
Team GRLP (Hessen 🇩🇪)
GK: UNS4S5

Bilder für diesen Logeintrag:
Stundenstein OberbrechenStundenstein Oberbrechen

gefunden 30. September 2018 ufade hat den Geocache gefunden

In der Nähe von Allfeld befindet sich ein Wegweiser, der den Weg nach Mosbach weist:

N 49 19.78770 E 009 12.953

Ganz in der Nähe ist der Festplatz der German Biker Allfeld.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wegweiser, dahinter der Eingang zum FestplatzWegweiser, dahinter der Eingang zum Festplatz

gefunden 13. September 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Bei der Lösung von OC11CD8 "Marterl" fiel mir schon da auf, daß die Säule eine Doppelfunktion hat. Ich gebe hier mal eine Kopie von mir wieder:

Bei Seitenhain am Roten Vorwerk steht diese Marterl.

N 50 52.064 E 013 50.302

Die Infotafel gibt Auskunft.

Wenn man sich den Kopf dieser Säule näher anschaut, fällt auf, daß vor nicht allzulanger Zeit noch ein Wegweiser angebracht wurde. Ob die älteren Wegweiser-Schriftfelder nach der "Entweihung" hinzukamen, also die Säule anderweitig weitergenutzt wurde, weiß ich nicht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Martersäule   [Bearbeiten] [Löschen]
Infotafel   [Bearbeiten] [Löschen] [nach oben]
Säulenkopf   [Bearbeiten] [Löschen] [nach oben]

Bilder für diesen Logeintrag:
Die MartersäuleDie Martersäule
InfotafelInfotafel
SäülenkopfSäülenkopf

gefunden 09. August 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am oberen Ende von Reichstädt an einer Wegekreuzung steht dieser historische Wegweiserstein.

N 50 50.893 E 013 36.327

150m von hier steht die Reichstädter Windmühle, das Wahrzeichen von Reichstädt. Stein und Mühle tragen beide das Denkmalzeichen.

Diese Windmühle gilt als die kleinste und höchstgelegene Windmühle Deutschlands. Sie hat nur einen Schrotgang.

Wegweisersteine gibt es hier im Erzgebirge noch viele.

Bilder für diesen Logeintrag:
WegweisersteinWegweiserstein
BelegfotoBelegfoto
Zugabe WindmühleZugabe Windmühle

gefunden 25. Mai 2018 anmj hat den Geocache gefunden

Wir haben in Reupelsdorf an den Koordinaten N 49 48.877 E 010 17.512 einen alten Wegweiserstein gefunden. Von hier aus sind es 10,5 km nach Dettelbach und 16,1 km nach Ebrach.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
16,1 nach Ebrach16,1 nach Ebrach
10,5 nach Dettelbach10,5 nach Dettelbach