Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Wasserquelle / Safari-Cache

 Finde eine Wasserquelle / Safari-Cache

von Feuerandy     Deutschland > Bayern > Wunsiedel i. Fichtelgebirge

N 50° 04.480' E 011° 49.575' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 24. Dezember 2013
 Veröffentlicht am: 24. Dezember 2013
 Letzte Änderung: 01. Mai 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC10550

45 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
2 Ignorierer
528 Aufrufe
97 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Die Aufgabe besteht darin eine Wasserquelle zu finden.

Schön wäre es außerdem wenn Ihr noch etwas über die Quelle erzählen würdet in Eurem Log.

 

Um den Cache zu loggen:

1.) Finde eine Wasserquelle

2.) Ermittel die Koordinaten der Quelle

3.) Mach ein Foto mit Deinem GPS und der Quelle

4.) füge 2.), 3.) Deinem Log hinzu

 

Beispiel: Egerquelle, bei Weißenstadt im Fichtelgebirge -
N 50° 04.480 E 011° 49.575

Egerquelle

Jede Quelle darf nur einmal geloggt werden und jeder Spieler darf diesen Cache auch nur einmal loggen.

 

Viel Spaß auf Safari...

Wünscht Team feuerandy


Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Fichtelgebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wasserquelle / Safari-Cache    gefunden 45x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. Oktober 2017 helmut# hat den Geocache gefunden

Heute auf Safarie Tour hier in unserer Gegend mit dem Rad das ein und das andere Objekt entdeckt.

Diese Quelle ist eine Solquelle und befindet sich unweit des Stausees Kelbra.

N51°25.482 E010°57.594

 

Viele Grüße helmut#

Bilder für diesen Logeintrag:
SolquelleSolquelle
SolquelleSolquelle

gefunden 22. September 2017 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren in Schwenningen gewesen und an der sogenannten Neckarquelle vorbeigekommen. (Zuerst waren wir im Moos, wo der Neckar vermutlich eher herkommt, aber einfach nichts hermacht.) Das was hier eingefasst ist, ist zumindest eine Quelle, der Vorgänger davon ist nach einer Weile versiegt ( weshalb es nicht die Neckarquelle gewesen sein kann) aber jetzt, seit dem Jahre 1981 darf sie wieder sprudeln und was hermachen. 2010 wurde sie dann neu gefasst.

gefunden 22. September 2017 ekorren hat den Geocache gefunden

Sogenannte "Neckarquelle" in Schwenningen

N 48°03.314 E 8°31.817

Während das Schwenninger Moos geographisch korrekt als Neckarursprung bezeichnet wird - das Wasser des Neckars fließt hier aus einem See heraus, eine eigentliche Quelle gibt es nicht - hat man etwas bachabwärts schon vor ein paar Jahrhunderten einen kleinen Brunnen willkürlich als Neckarquelle bestimmt und nennt den Oberlauf des Neckars irreführend "Moosbach". Hintergrund dürfte wohl gewesen sein, dass man als Herzog mitten in einem Moor schlecht einen Stein setzen konnte, und auch ein König zwar zu Ehren des Neckars vielleicht aus einer Quelle zu trinken geruht, aber wohl eher nicht aus dem Brackwasser des Sumpfs. Später ist dann sogar dieser Brunnen versiegt, und die heutige modern gestaltete "Neckarquelle" wird gar von einer Pumpe mit Wasser versorgt, weil hier eigentlich überhaupt keine Quelle mehr existiert.

Nelly 01 und ich haben den Brunnen gemeinsam besucht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Sogenannte NeckarquelleSogenannte Neckarquelle
BeschriftungBeschriftung
TafelTafel
TafelnTafeln
Blick vom BrunnenBlick vom Brunnen
LogproofLogproof
Der echte NeckarursprungDer echte Neckarursprung
Tafel dortTafel dort
Hier kommen die Enten herHier kommen die Enten her

gefunden 15. September 2017 DadVader hat den Geocache gefunden

Im Lindenhardter Forst befindet sich die Quelle des Roten Main.
Bei einer kleinen Wanderung kamen wir auch hier an dieser Quelle vorbei.

Sie befindet sich bei:

N 49° 51.381 E011° 32.000

 

Danke für dieses Safari-Cache sagt DadVader

Bilder für diesen Logeintrag:
Rotmainquelle_1Rotmainquelle_1
Rotmainquelle_2Rotmainquelle_2

gefunden 20. August 2017 weltengreif hat den Geocache gefunden

Another Sunday trip saw me head down to Altenberg in order to grab some trads, mysteries and a few multi caches as well as get a bit of a workout. The tour, though only a mere 35km long, proved arduous as it led me along a multitude of muddy paths that bogged me down and forced me off the bike for a good portion of the the way. The weather, however, held up, and I wasn't forced to gain altitude too often, so the trip ended up being pleasant enough.

This spring pot was one of the stops along the way due to an EC placed there. The pot (N51 4.179 E7 9.327) is an artificial construct: the actual spring is some 60m away but off limits (protected area). The water is a steady 10°C old/warm and, being situated near a hiking path, sees a steady trickle of visitors.

Cache #7330 (approx.)
Found on 20 August 2017.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen wollen oder nicht. Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Spring near Altenberg 1Spring near Altenberg 1
Spring near Altenberg 2Spring near Altenberg 2

gefunden 18. Juli 2017 Die Trompetenfliegen hat den Geocache gefunden

Im Südharzgebiet gibt es viele Quellen. Eine davon ist die Gonnaquelle, die sich später zu einem größeren Bach formt und mehrere Dörfer und eine Stadt durchfließt bevor sie dann in die Helme mündet. Ihre Länge beträgt 17 km. Die Gonna entspringt zwischen Grillenberg und Wippra. Die Quelle selbst ist relativ unspektakulär. Mehrere Rinnsale aus dem Waldboden werden über eine Rösche vereinigt und fließen dann als kleiner Bach weiter.

Quellgebiet bei 


N 51 32.928 E 011 17.741

Danke für die Aufgabe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gonna_(Helme)

Bilder für diesen Logeintrag:
WegweiserWegweiser
InfoInfo
Rösche an der QuelleRösche an der Quelle

gefunden 05. Juli 2017 ToSN hat den Geocache gefunden

In der Bretagne im Wald von Brocéliande befindet sich bei  N 48° 02.350 W 002° 14.802 die Quelle"la fontaine de baranton".  Arthus-Fans wird die Quelle bekannt sein. Für alle anderen ist es ein schönes Waldgebiet. Allein ist man hier jedoch nur selten. Trotzdem schön hier.

Vielen Dank für diese Safari, viele Grüße ToSN

Bilder für diesen Logeintrag:
la fontaine de barantonla fontaine de baranton

gefunden 21. Dezember 2016, 18:15 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Heute wollten mein Nachwuchscacher und ich nachmittags noch eine kleine Runde drehen.Wir suchten uns diesmal die Parthenquelle (GC2T2H1) als Ziel aus. Hier konnte sich das Döslein auch nicht lange verstecken und wir konnten uns ins Logbuch einstempeln. Als wir das erledigt hatten fiel mir ein, dass es ja noch diese unerledigte Safari gibt und ich machte noch ein paar Beweisfotos.

Die Quelle der Parthe befindet sich genau bei:

N 51 8.710
E 012 42.769

Vielen Dank an Feuerandy für diese sprudelnde Safari-Cache-Idee und weihnachtliche Grüße aus Grimma.

Valar.Morghulis
21. Dezember 2016 # 388

Bilder für diesen Logeintrag:
Schutzhütte an der Parthequelle Schutzhütte an der Parthequelle
Parthequelle Parthequelle
Anwesenheitsbeweis Anwesenheitsbeweis

gefunden 30. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Wir haben wegen eines Earthcaches die Jagstquelle an der Koordinate N 48° 56.400 E 010° 18.800 besucht und für den Earthcache das Foto gemacht. Nachdem ich diese Safari nun entdeckt habe kann ich mit diesem Foto auch hier loggen. Wir waren im August 2015 an der Quelle und da dies ein sehr trockener Sommer war, war die Quelle versiegt und es kam kein Tropfen Wasser heraus.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
JagstquelleJagstquelle

gefunden 01. November 2016, 15:18 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Für diese Safari habe ich die Lutterquelle in Bielefeld-Brackwede fotografiert bei N 51° 59.978 E 008° 29.841.

Bilder für diesen Logeintrag:
LutterquelleLutterquelle
mit meinem Garminmit meinem Garmin
Naturdebkmal LutterquelleNaturdebkmal Lutterquelle


zuletzt geändert am 10. November 2016

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 15. Oktober 2016, 11:02 djti hat den Geocache gefunden

Am diesem Wochenende waren wir im Harz südöstlich von Clausthal-Zellerfeld unterwegs. Ganz in der Nähe entspringt die Innerste (Innerstesprung). Das wir hier entlangwanderten, konnten wir es uns nicht nehmen lassen, ein Blick auf deie Quelle zu werfen.

Koordinaten: N51° 47.274' E10° 22.176'

DfdS.

Bilder für diesen Logeintrag:
Die InfotafelDie Infotafel
InnerstesprungInnerstesprung
Die QuelleDie Quelle

gefunden 11. September 2016, 15:10 Droelfzehn hat den Geocache gefunden

Dieses ist die "Fellborn-Quelle", an der auch der PMO-Cache "Gespenst der Fellborn-Quelle" (GC4V6E9) liegt.
Das Bild habe ich dort auch in meinem Log verwendet. Gefunden habe ich das Döslein bereits am 22.05.2015, den Safaricache jedoch erst heute.

Die Koordinaten der Quelle lauten: N 49° 51.464 E 008° 48.414 

TFTSC

Droelfzehn


Bilder für diesen Logeintrag:
Fellborn-QuelleFellborn-Quelle

gefunden 05. September 2016 aukue hat den Geocache gefunden

Auf einer Cachetour sind wir an der Haardtwaldquelle (eine eisenhaltige Mineralwasserquelle) vorbeigekommen.

Das Bild wurde aufgenommen, bevor ich das Wasser probiert hatte, denn danach sah mein Gesichtsausdruck deutlich anders aus...(Wasser schmeckte sehr gesund - schüttel!)

 

Koordinaten: N 49 46.430 E 006 58.560 

 

Gruß aukue

Bilder für diesen Logeintrag:
An der QuelleAn der Quelle

gefunden 06. August 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

In der Oberpfalz, nördlich vom Bayrischen Wald haben wir die Vilsquelle entdeckt.
Hier wurde rund um die früher vernachlässigte Quelle ein hübscher Dorfmittelpunkt gestaltet,
siehe GC2K7KT.

N 49° 34.940 E 011° 52.830

D. f. d. SC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Hier startet die Vils.Hier startet die Vils.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 06. August 2016, 18:16 writzlpfrimpft hat den Geocache gefunden

Tja, so kann es gehen. Da geht man zur "Donauquelle" in Donaueschingen und vergisst doch tatsächlich "Brigach und Breg bringen..."

Die Donauquelle ist lt. wikipedia die "Donaubachquelle". Eine Donaubachquelle wäre aber auch vieeeel weniger attraktiv für den Tourismus... ;) Das Wasser aus dieser Quelle verschwindet direkt unterirdisch in einem Bach. Dieser mündet lt. Karte ein paar Meter weiter unten in der Brigach. Immerhin die richtige Richtung...

Der Topf ist bei

N 47° 57.103 E 008° 30.149

Übrigens ist beim Zusammenfluss von Brigach und Breg auch eine Kläranlage. Eine weitere ist ein paar km weiter runter die Donau direkt vor der Donauversinkung ;)

Bilder für diesen Logeintrag:
"Donauquelle"´´Donauquelle´´

gefunden 07. Mai 2016 FlashCool hat den Geocache gefunden

Wandertag im Hintertaunus rund um Oberreifenberg. Eine Station eines Multi-Caches führte mich auch an eine Quelle - die des Weilborn.

Koordinaten: N 50° 14.923 E 008° 26.160

Vielen Dank für die schöne Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Weilborn-Quelle #1Weilborn-Quelle #1
Weilborn-Quelle #2Weilborn-Quelle #2
Weilborn-Quelle #3Weilborn-Quelle #3

gefunden 11. März 2016, 21:48 drefplegülF hat den Geocache gefunden

Es ist ja schon ne weile her, als wir im Team die Fichtelnaabquelle besucht haben.
N 50° 01,541 · E 011° 50,009

Bilder für diesen Logeintrag:
Gemeinsam an der Fichtelnaabquelle Gemeinsam an der Fichtelnaabquelle

gefunden 07. März 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

In Gahlen an der Lippe haben wir die artesische Quelle besucht und den schön gestalteten Platz genossen. Leider exstieren nur noch 2 artesische Quellen von ehemals 11 in dieser Gegend. Diese ist der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Gahlener Quelle befindet sich bei N51 40.290 E006 52.615

Danke für die gute Safariidee

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
QuelleQuelle
Quelle InfotafelQuelle Infotafel
Quelle LogproofQuelle Logproof

gefunden 13. Februar 2016 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Während einer Wanderwoche auf Mallorca kommte ich einige Safarifotos schießen.

Hier die Font de s´Eremita:

N 39 49.095

E 002 54.199

Vielen Dank für die nette Idee!

 

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild

gefunden 22. Dezember 2015 Quastus hat den Geocache gefunden

"Der Jödebrunnen ist eine Quelle im Stadtgebiet von Braunschweig, die über mehrere Jahrhunderte bis in das späte 19. Jahrhundert, die Braunschweiger Altstadt mit Trinkwasser versorgt hat."So steht es bei Wikipedia. Viele Jahre lag der Brunnen im Dornröschenschlaf, vor einigen Jahren wurde er zum Tag des Wassers in Braunschweig wiederentdeckt und als Natur- und Baudenkmal ausgewiesen und ist mittlerweile in die Radwege eingebunden.

N52° 15.140 E10° 29.837

Bilder für diesen Logeintrag:
JödebrunnenJödebrunnen

gefunden 16. November 2015 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Hier besuchte der Wolf Zwinkernd die Ruhrquelle im Sauerland.

Koordinaten: N51° 12.800' E008° 33.463'

Gruß aus der Seestadt Bremerhaven
Nachtwolf 

Bilder für diesen Logeintrag:
RuhrquelleRuhrquelle

gefunden 17. Oktober 2015 gnubbl hat den Geocache gefunden

Während unseres Herbsturlaubs in der Rhön haben wir (Ali.Gator, Pfote02 und Team gnubbl) auch die Fuldaquelle an der Wasserkuppe besucht. Sie befindet sich bei N50° 29.522 E9° 57.203.

Vielen Dank sagt
Team gnubbl

Bilder für diesen Logeintrag:
Henry an der FuldaquelleHenry an der Fuldaquelle

gefunden 20. September 2015 Schnuggl hat den Geocache gefunden

 

Quellstein der Wilden Rodach

 

Die wilde Rodach entspringt bei Rauenberg und fliesst auf ca.21 km Länge bei Erlabrück(OT von Steinwiesen)
in die Rodach.
Ihre Wasserkraft treibt zahlreiche Schneidmühlen,so die Dorschenmühle,Rauschenhammermühle
und mehrere in der Stadt Wallenfels.
Früher wurde der Fluss für die Flößerei genutzt,auf diese Weise gelangte Holz aus dem Frankenwald bis in die Niederlande.
Ausgangspunkt war der Floßteich beim heutigen Gasthof Bischofsmühle.
Heute finden alljährlich von Mai bis September ,Floßfahrten für jeden zwischen Schnappenhammer
und Wallenfels statt.

Koordinaten:N 50°15.379, E 11°39.915


Bilder für diesen Logeintrag:
SafariSafari

gefunden 02. September 2015 Doc Cool hat den Geocache gefunden

Im schönen Franken bei N49 40.017 E10 37.388 habe ich diese kleine, aber feine Quelle gefunden, aus der ca. 8 °C kaltes Wasser kommt.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wasserquelle / Safari-CacheWasserquelle / Safari-Cache

gefunden 23. August 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Während des Urlaubs in Österreich bin ich zum Prebersee gefahren, wo sich wenige Meter oberhalb des Sees die Rupertusquelle befindet. Die Koordinaten: N 47° 11.192 E 013° 51.384 Die Quelle ist in 1518m Höhe in den niederen Tauern.

Das Wasser fliesst aus einer Rinne in einem Holztrog und dann auch in den Prebersee.

Danke für die Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Rupertusquelle mit GPSRupertusquelle mit GPS
SchildSchild

gefunden 09. August 2015 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 46.947 E 009° 46.410 in Nieby (PLZ 24395).
Die Quelle Wolsroi ist eine artesische Quelle mit starker Schüttung. Die eigentliche Quelle ist nur über lange Holzstege zu erreichen, da sie einen See speist.

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
OC10550 Safari WasserQuelle WolsroiOC10550 Safari WasserQuelle Wolsroi

gefunden 14. Juni 2015 argus1972 hat den Geocache gefunden

Bei meiner Wanderung auf dem Vulkanpfad stieß ich bei N50° 21.573' E7° 14.012' in der Nähe von Kottenheim auf die Hartbornquelle, aus der extrem eisenhaltiges Wasser rinnt, was ihr den Namen "Sauerbrunnen" eingetragen hat und die ich im Rahmen von Wanderungen in der Gegend schon öfter als Trinkwasserquelle genutzt habe.


Hat man sich an den etwas unschönen Anblick mit den Rostspuren gewöhnt und den Mut gefunden, von dem Wasser zu kosten, sei gesagt - man muss Eisen schon mögen! Das Wasser schmeckt wie ein alter Nagel, ist aber herrlich kühl und nach einigen Schlucken sagt mir der Geschmack sogar zu.

Durch die Wasserwerte ist diese Quelle nicht als Trinkwasserquelle eingestuft, aber das Wasser ist natürlich ohne Probleme genießbar. Schon die Steinbrucharbeiter haben früher hier getankt und heute wird die Quelle von Wanderen genutzt. Man sollte aber vermeiden, das Wasser in Stahlflaschen zu füllen, da diese unverzüglich verrosten würden.


Die Quelle hat eine Schüttung von 2l/Min und die Wassertemperatur beträgt in der Regel 9°C.

Die Eckdaten der Quelle sind dem Bild zu entnehmen.

Danke für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
argus1972 zapft an der Quelleargus1972 zapft an der Quelle
Infoschild zur QuelleInfoschild zur Quelle

gefunden 13. Juni 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Der Elisenbrunnen ist die wohl bekannteste Thermalquelle in Aachen. Er wird von der Kaiserquelle gespeist und hat an der Ausschüttung eine Temperatur von 52°C. Das Wasser tritt aus zwei Hähnen in einer eigens errichteten kassizistischen Wandelhalle mit angebauten Pavillons aus. Der Brunnen liegt bei N 50° 46.446' E 006° 05.210' und der Schwefelgeruch des Quellwassers ist weithin zu riechen. Den passenden Cache zum Brunnen gibt es auch: GC1RGZP.

Bilder für diesen Logeintrag:
Elisenbrunnen 1Elisenbrunnen 1
Elisenbrunnen 2Elisenbrunnen 2
Elisenbrunnen 3Elisenbrunnen 3

gefunden 26. Februar 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 57.435, E 011° 51.440

Im Wald bei Eisenberg findet man die Ernst-Quelle, die 1880 in Stein gefasst wurde.

Bilder für diesen Logeintrag:
Ernstquelle bei EisenbergErnstquelle bei Eisenberg

gefunden 09. Februar 2015 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Nahe der Ortschaft Schröck gibt es bei N 50° 47.492 E 008° 48.948 den Elisabethbrunnen. Eine Quelle die bereits 1596 vom Landgraf Ludwig umbaut wurde.

Die Quelle entspringt hinter dem Gebäude zwischen mächtigen Sandsteinblöcken. Das Wasser wird in einer mit Ton ausgestrichenen Mulde hinter der Rückwand gesammelt und über ein Bronzerohr nach vorne geleitet.
Das Quellwasser ist sehr erfrischend und galt früher als Heilwasser.  Der Legende nach soll hier die heilige Elisabeth, Stammmutter der hessischen Landgrafen, hren Durst gelöscht und eine Kapelle erbaut haben.

Danke für diese schöne Safariaufgabe

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Brummi am UmbauBrummi am Umbau
Es sprudeltEs sprudelt

gefunden 03. Februar 2015 mambofive hat den Geocache gefunden

thumbs.php?uuid=B213885C-ABD7-11E4-89ED-

Im Krummbachwald bei Östringen findet man die hier gezeigte Schwefelquelle. Das schwefelhaltige Quellwasser stammt aus der Langenbrückener Senke, ihm werden heilende Kräfte nachgesagt.

Geruch und Geschmack sind aber nicht jedermanns Sache.

Die Quelle ist bei den Koordinaten N 49° 13.593 E 008° 42.630 zu finden.

Danke für die schöne Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Schwefelquelle bei ÖstringenSchwefelquelle bei Östringen

gefunden 18. Dezember 2014 Nordbaer hat den Geocache gefunden

Dies ist die Hirschquelle im Bayrischen Wald. Es handelt sich um ein offizielles Biotop, was aber vor Ort weder beschildert oder bebildert ist. Die Stelle liegt mittem im Wald und man muss vom nächsten Parkplatz gute 1,5 km tief in den Wald hinein.

In dieser Gegend bin ich aufgewachsen und konnte dort sehr viel Natur erleben. Als Kinder sind wir oft mit dem Rad durch den Wald und haben das Wasser dorr getrunken bei einer kurzen Pause. Schön, dass ich diesen Ort als Cache loggen kann. Die Koordinaten lauten: N 49° 14.003' E 012° 25.846'

Bilder für diesen Logeintrag:
Hirschbrunnen 1Hirschbrunnen 1
Hirschbrunnen 2Hirschbrunnen 2
Hirschbrunnen 3Hirschbrunnen 3

gefunden 05. Oktober 2014, 10:20 Bierfilz hat den Geocache gefunden

Auf meiner Weitwanderung auf dem "Fränkischer Gebirgsweg" kam ich  südwestlich von Arzberg bei N50°03.010 E012°10.402  an der "Silberquelle" vorbei.

Das Quellwasser entspringt aus dem Mundloch des 1722 angelegten "St. Georg-Stollen". Dieser entwässert das westliche Bergbaugebiet mit den Zechen Morgenstern sowie Gold- und Silberkammer.

"Danke für den Safari-Cache!", sagt Bierfilz aus Nürnberg.

Bilder für diesen Logeintrag:
Infotafel SilberquelleInfotafel Silberquelle
Silberquelle bei ArzbergSilberquelle bei Arzberg
Silberquelle und Mundloch des St. Georg-StollenSilberquelle und Mundloch des St. Georg-Stollen

gefunden 03. Oktober 2014 Creb hat den Geocache gefunden

Rein zufällig fand ich diese Quelle. Manchmal lohnt es sich neugierig zu sein.

Waldquelle Schenefeld: N53° 36.590' E9° 49.455'

Bilder für diesen Logeintrag:
WaldquelleWaldquelle
InfotafelInfotafel

gefunden 28. September 2014 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Bei N53 45.827 E10 00.307 in Schleswig-Holstein entspringt die Alster. Sie schlängelt sich erst in nordöstlicher Richtung, dann in südlicher und mündet schließlich in Hamburg in die Elbe.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC10550_QuelleOC10550_Quelle

gefunden 15. Juli 2014 Wolf.Gang hat den Geocache gefunden

Bild

 

Hann. Münden, Land Niedersachsen
Katerquelle
Von dieser Quelle aus wurde bis 1994 die Waldgaststätte neben der Tillyschanze versorgt.


N 51° 24.881' E 009° 38.384'

Bilder für diesen Logeintrag:
KaterQuelleKaterQuelle
QuelleQuelle
SpeierSpeier
Quelle mit mirQuelle mit mir

gefunden 12. Juni 2014 rosenthaler hat den Geocache gefunden

Die Osterquelle ist die letzte freisprudelnde Quelle in Berlin. Sie liegt am Barnimer Dörferweg zwischen Lübars und Blankenfelde. Das Wasser hat konstant 9°C und es fließen durchschnittlich ca. 7 Liter pro Sekunde. 

N 52°37.288  E 013°22.046

Bilder für diesen Logeintrag:
Barnimer DörferwegBarnimer Dörferweg
OsterquelleOsterquelle
mit GPSmit GPS
InfotafelInfotafel
LagekarteLagekarte

gefunden 27. März 2014 dogesu hat den Geocache gefunden

Die Achquelle bei Schelklingen (Nähe Blaubeuren) kommt von ihrer Größe und Schüttung nicht an den Blaubeurer Blautopf heran, doch auch dieser Quelltopf ist wirklich sehenswert. Es handelt sich um eine Karstquelle mit einer Tiefe von 4,4 m, Meereshöhe 535 m ü. NN, durchschnittliche Schüttung 440 l/s. Immerhin ist die Schüttung stark genug, dass direkt dahinter eine Mühle betrieben werden konnte. Die Ach mündet in Blaubeuren unweit des Blautopfs in die Blau.

N 48°22.619 E 9°43.007

Danke für die schöne Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
der Quelltopf mit Mühleder Quelltopf mit Mühle
klares Wasser, das aus der Tiefe kommtklares Wasser, das aus der Tiefe kommt

gefunden 19. März 2014 Urbex hat den Geocache gefunden

Bummler Quelle im Geraer Wald.

Ein schöner Wanderausflug dahin.

Koords: N 50°48.205 E 011°59.423

Bilder für diesen Logeintrag:
Bummler QuelleBummler Quelle

gefunden 05. März 2014, 13:30 pingo21 hat den Geocache gefunden

Auf der Schwäbischen Alb gibt es viele Quelltöpfe. Das Oberflächenwasser (beim Blautopf von ca. 160 qkm) sammelt sich in Höhlen und kommt an einer Stelle wieder in einem Topf heraus. Der Blautopf ist nicht nur eine besonders schöne, sondern auch sehr interessante Karstquelle. Wenn es nicht wenige Tage vorher kräftig geregnet hat, ist das Wasser des ca. 20 m tiefen Topfes schön blau (sonst braun). Die Ausschüttung liegt bei 250 (Minimum) bis 32.670 l/s (Maximum), im Mittel bei 2280 l/s.

Die Höhlen des Blautopfes (dieser ist der Einstieg zum Höhlensystem) werden seit etwa 30 Jahren immer weiter erforscht, bisher 3000 m, ein Ende ist noch nicht bekannt. Manche Höhlen sind ganz trocken, die größte ist 170 m lang, 50 m breit und 50 m hoch. Zwischen den Höhlen sind enge wasserdurchflutete Gänge, deshalb kann man nach starken Regenfällen nicht in die Höhlen tauchen. Da es außerdem sehr gefährlich ist, brauchen die sehr erfahrenen Taucher eine Sondergenehmigung.

Wenn das Wasser des Topfes (Durchmesser etwa 40 m) sonst unbewegt ist, sieht man bei N 48° 24.982 E 009° 47.025, je nach Ausschüttung mehr oder weniger, wie das Wasser an der tiefsten Stelle hoch kommt.

Ein Besuch lohnt immer!

Bilder für diesen Logeintrag:
Am BlautopfAm Blautopf
Infotafel über das Blautopf-HöhlensystemInfotafel über das Blautopf-Höhlensystem

gefunden 12. Februar 2014, 13:09 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Bei meiner heutigen Wanderung kam ich an einer namenlosen Wasserquelle oberhalb von Heidelberg-Rohrbach vorbei und erinnerte mich an diesen Cache. Die Wasser sprudelt unterhalb eines Steines hervor. Die Koordinaten lauten: N 49 22.884 E 008 42.629.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wasserquelle IWasserquelle I
Wasserquelle IIWasserquelle II
LogproofLogproof

gefunden 04. Februar 2014, 16:00 4spring hat den Geocache gefunden

Wir fanden die Ruhrquelle bei

N 51° 12.822 E 008° 33.497

da wir zu dem nahegelgenen EarthCache http://coord.info/GC22YE3 spazierten. Denn nach dem Skifahren mussten die Beine auch mal anders bewegt werden. Und so fanden sich im Skiurlaub auch noch einige Caches.

Danke für die Safari

 

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Einfassung der RuhrquelleDie Einfassung der Ruhrquelle
Die Ruhrquelle von 1849Die Ruhrquelle von 1849
Einzelheiten zur RuhrEinzelheiten zur Ruhr

gefunden 19. Januar 2014 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute einen kleinen Spaziergang im Tiergarten bei Rasfeld gemacht und der Wellbrockquelle einen Besuch abgestattet.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 45.426 E 006° 48.969
Danke für den Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Wegweiser zur WellbrockquelleWegweiser zur  Wellbrockquelle
WellbrockquellleWellbrockquellle
Infotafel mit GPS und LandschildkroeteInfotafel mit GPS und Landschildkroete
Wellbrockquelle mit GPSWellbrockquelle mit GPS

gefunden 11. Januar 2014 cacher.ella73 hat den Geocache gefunden

Eine zweite Wasserquellen-Safari? :-)

Nun, ich habe auch noch eine Wasserquelle gefunden, die wollte ich eigentlich zuerst bei der anderen Safari einstellen, hatte mich dann aber für die Römerquelle entschieden, da es über diese mehr zu berichten gab.

Den einsamen Springbrunnen im Wald fand ich aber schon immer faszinierend. Schön, dann kann ich ihn ja hier jetzt einstellen. :-)

Leider weiß ich so gut wie nichts über diese Quelle, die in der Nähe des Köhlerbrunnens im Eitelborner Wald steht.

N50° 22.145  E007° 43.341

Über Eitelborn gibt es jedoch folgende Legende zu erzählen:

Udo (wegen seiner geringen Körpergröße auch Udilo genannt), ein germanischer Söldner/Jäger aus dem Römerlager bei Arzbach, erbaute während der Jagd in den nahen Wäldern seine Hütte an einer kühlen Quelle im Spurkenforst - genannt Udiloborn. (Später wurde daraus dann Eitelborn.)

[Born = Quelle]

 

Vielen Dank für die schöne Safari!

 

P.S.: Dies war die Quelle, die ich bei der anderen Wasserquelle-Safari angegeben habe:

Die Römerquelle bei Arzbach

N50°22.261 E007°45.069

Aus dieser Quelle wurde das ehemalige Römerkastell Arzbach Augst vom 1-3 Jahrh. n. Chr. mit Wasser versorgt. 1966/67 wurde die Quelle neu angelegt (- so wie sie heute auf den Fotos zu sehen ist).

In Arzbach ist die Römerquelle aber eher unter dem Namen "Kindchensborn" bekannt. Früher wurde den kleinen Kindern im Ort nämlich erzählt, dass hier die Babys herkämen.

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Zauberbrunnen am 11.11. 2013 (habe aber für diese Safari das heutige Datum verwendet)Zauberbrunnen am 11.11. 2013 (habe aber für diese Safari das heutige Datum verwendet)
Da ich nur mit Smartphone unterwegs war, stehen zum Beweis Name und Datum auf meiner HandDa ich nur mit Smartphone unterwegs war, stehen zum Beweis Name und Datum auf meiner Hand
Hier noch mal ein Bild von der Römerquelle aus der anderen SafariHier noch mal ein Bild von der Römerquelle aus der anderen Safari

gefunden 01. Januar 2014 thocomoro hat den Geocache gefunden

Gerade eben bin ich beim Loggen eines anderen Caches des Owners auf seinen Safari-Cache hier gestoßen: Ich logge ihn hiermit mit unserem Eintrag zum Cache OC10062 vom 09.11.2013 nach, da unsere gefundene Quelle von vor nicht mal 2 Monaten auch hier optimal reinpasst (und ja ebenso alle Logging-Bedingungen erfüllt werden).
https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC10062

Somit dann noch ein extra Feiertags-Dankeschön für den FTF bei diesem Safari-Cache hier! :)

---
Wir haben heute beim Spazierengehen auf der Luisenburg in Wunsiedel auch eine kleine Quelle gefunden. An ihr ist ein kleines Metallschildchen mit der Aufschrift "Reines Quellwasser" angebracht. Leider hat sie scheinbar keinen Namen. TFTSafariC! :)

Die Koordinaten sind N50 00.791 E012 00.065

Bilder für diesen Logeintrag:
kleiner Quellbrunnenkleiner Quellbrunnen
SchildchenSchildchen
mit Koordinatenmit Koordinaten