Waypoint search: 
 
Virtual Geocache
SVC: Römische Bauwerke

 Finde Limestürme, Aquädukte, Thermen, Arenen und mehr

by cacher.ella73     Germany

N 54° 51.098' E 013° 21.647' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: no container
Status: Available
 Hidden on: 29 October 2014
 Published on: 29 October 2014
 Last update: 14 February 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC1170F

33 Found
0 Not found
1 Note
5 Watchers
1 Ignorers
360 Page visits
96 Log pictures
Geokrety history

   

Cache lists

Ostsee-Safari by FlashCool

Waypoints
Listing

Description    Deutsch (German)

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Diese Safari darf von jeden Account bis zu 3x geloggt werden, da es schön wäre, wenn möglichst viele Bauwerke hier vertreten wären - aber jeder Ort darf nur einmal erwähnt werden.

 

Logbedingung:

  • Finde ein römisches Bauwerk (auch Überreste jedoch keine Nachbauten!), nimm die Koordinaten und fotografiere das Objekt (evtl. vorhandenes Schild) bitte mit dir / deinem GPS oder ähnlichem.
  • Gibt es etwas Spezielles zu deinem Fundort (Infotafel) zu berichten, dann beschreibe es bitte kurz im Log.

 

Viel Spaß!Lächelnd

 

 

Logbeispiel: Amphitheater in Trier. (Fotos)

Pictures

Ticket
Ticket
Hinter den Mauern
Hinter den Mauern

Utilities

Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for SVC: Römische Bauwerke    Found 33x Not found 0x Note 1x

Found 01 June 2019, 18:59 Hüpfer01 found the geocache

N 49° 59.957' E 008° 15.956 Hypocaustum, eine "Fussbodenheizung" aus der Römerzeit in Mainz.
Vielen Dank für diesen Cache sagt Hüpfer01 🐸!
16.Mai 2019

194

Pictures for this log entry:
HypocaustumHypocaustum

Found 28 September 2018, 13:10 Le Dompteur found the geocache

Gefunden bei N 48° 20.516 E 010° 52.314 in Augsburg.

Der "Gögginger Römerturm" stand praktischerweise gleich hinter dem Hotel, in dem wir Quartier aufgeschlagen hatten. Allerdings mußte man einmal um das ganze Karree tapsen, um in Photo-Position zu kommen.
Noch viel praktischer: Die Straße war gut beschreibend, um in dieser Großstadt nicht lange suchen zu müssen.
DFDS

Pictures for this log entry:
Safari römische Bauwerke OC1170FSafari römische Bauwerke OC1170F
Safari römische Bauwerke OC1170F-2Safari römische Bauwerke OC1170F-2

Found 05 June 2018 writzlpfrimpft found the geocache

In Badenweiler steht die Ruine einer römischen Badanlage.

N 47 48.170 E 007 40.274

Interessanterweise war diese Badanlage symmetrisch mit einer Herren- und einer Damenseite, zumindest nimmt man das heute an. Die Anlage ist relativ groß: 93 x 33 m. Nachdem sie am Hang gebaut ist, musste ein Drainagetumnel darum gebaut werden, der insgesamt 140 m lang ist und 3,5 m hoch ist. Als besonderes Element wird eine Mischbatterie gezeigt.

Empfehlenswert ist die Führung.

Pictures for this log entry:
GPS am HinweisschildGPS am Hinweisschild
EingangsseiteEingangsseite
Eines der BeckenEines der Becken
TunnelTunnel
MischbatterieMischbatterie

Found 28 September 2017 Seebaer777 found the geocache

Bei unserer Tour durch Köln Deutz kamen wir auch am Osttor des römischen Kastells Divitia vorbei, wo ich vor 2 Jahren schon einmal einen Cache gesucht hatte. GC5M3QT_castrum-divitia

Koords: N 50 56.269 E 006 58.236

Weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kastell_Deutz
http://jsp-gruppe.de/historischer-park-deutz/historischer-park-deutz/
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/deutz_osttor_in_beleuchtet_historischer_park_foto_volker_dennebier_466951

Pictures for this log entry:
HinweistafelHinweistafel
OsttorOsttor
LogfingerLogfinger
kleiner Steinhaufen am Osttorkleiner Steinhaufen am Osttor

Found 10 March 2017 Mr.No found the geocache

Hier in Welzheim  zwei, gleichzeitig genutzte Kastelle. Das große Westkastell beherbergte eine Reitereinheit, während das kleinere Ostkastell einen Numerus und Kundschafter beherbergte. Zwischen den beiden Kastell, die durch eine Strasse miteinander verbunden waren, lag das Kastelldorf. Das Westkastell Welzheim ist heute fast vollständig überbaut.

Ostkastell: Das Kastell besitzt eine Gesamtfläche von 1,3 ha. Die Länge der Nordseite beträgt 130 m, die Südseite 136 m und die beiden übrigen Seiten jeweils 123 m. Laut Inschriften auf einem Votivstein, der im Badegebäude des Kastells gefunden wurde, war hier ein Numerus Brittonum ( ca 150 Mann stark ) und Kundschafter, so genannte Exploratores, stationiert.

Ungewöhnlich, dass das Kastellbad innerhalb der Wehrmauern lag.

100 Meter entfernt vom Ostkastell wurde Anfang der 60er Jahre, bei Bau eines Sportplatzes ein römischer Friedhof mit 162 Gräbern gefunden.

Koordinaten N 48°52.283  E 009°38.540

Pictures for this log entry:
SüdwesteckeSüdwestecke
BeweisBeweis

Found 27 February 2017 b_smurf found the geocache

Westlich des Wemmershof bei Adelsheim findet man einen Römer-Wachturm an einer Römerstraße. N49 24.588 E009 26.293

Pictures for this log entry:
Infotafel zum römischen WachturmInfotafel zum römischen Wachturm
Die ResteDie Reste

Found 25 September 2016 etaner found the geocache

Das Kastell Weißenburg, auch Biriciana genannt, befindet sich am westlichen Rande der Stadt. Es liegt dort auf einer leichten Bodenwelle oberhalb der Schwäbischen Rezat in einer Entfernung von etwa fünfeinhalb Kilometern südlich des Limes. Von 1890 bis 1913 konnten die steinerne Umwehrung mit vier Toren, vier Eck- und acht Zwischentürmen und ein Teil der Innengebäude freigelegt werden. Koordinaten 49°01.844 E010°58.106

Pictures for this log entry:
KastellKastell
TafelTafel
ReiterReiter

Found 27 July 2016 FlashCool found the geocache

Wandertag im Taunusgebirge. Auf und ab ging's und zwischendrin war auch gefälliges Gelände. Hier an dieser Stelle stand einst ein Römerkastell. Zu sehen sind neben vielen Infotafeln die Grundmauern der Gebäude sowie einige vereinzelte Steine...

Koordinaten: N 50° 13.664 E 008° 26.653

Vielen Dank für den schönen Safari-Cache.

Pictures for this log entry:
Feldbergkastell #1Feldbergkastell #1
Feldbergkastell #2Feldbergkastell #2
Feldbergkastell PanoramaFeldbergkastell Panorama

Found 12 July 2016 anmj found the geocache

Habe bei Würzburg noch eine Brücke entdeckt. Die Römerbrücke ist bei den Koordinaten N 49° 47.244 E 009° 59.800 zu finden.

 

DfdC sagen ANMJ

Pictures for this log entry:
RömerbrückeRömerbrücke
InfotafelInfotafel

Found 06 July 2016 Nelly 01 found the geocache

Auf unserer Caching-Tour durch Brescia, Italien sind wir auch an römischen Ausgrabungen bei N 45° 32.390' N 10° 13.621' vorbeigekommen. In Italien kommen römische Ausgrabungen ziemlich oft vor, Rom steht im Prinzip nur auf "römischen" Ruinen ;)

Pictures for this log entry:
Römer von der SeiteRömer von der Seite
Römer mittigRömer mittig
LogproofLogproof
Römer von vorneRömer von vorne
Römer detailRömer detail
Römisches FundamentRömisches Fundament
Römisches Fundament detailRömisches Fundament detail

Found 06 July 2016 ekorren found the geocache

Basilica Romana di Età Flavia in Brescia, Italien

N 45°32.286 E 10°13.540

Römische Bauwerke gibt es eigentlich auch hier genug - eine gute halbe Fahrradstunde von mir zuhause liegt die Stadt Sumelocenna, auch als Rottenburg am Neckar bekannt. Trotzdem log ich jetzt etwas aus Italien, weil mir dieses Exemplar besonders gut gefallen hat: Hier wurden Teile einer römischen Basilika quasi recycled, indem man dazwischen neue Mauern gezogen und das Ganze in ein neueres (inzwischen aber auch schon recht altes) Haus integriert hat.

Nelly 01 und ich sind hier zusammen vorbeigekommen.

Pictures for this log entry:
Römer und Neueres...Römer und Neueres...
InfotafelInfotafel
LogproofLogproof

Found 04 July 2016 anmj found the geocache

Wir haben in Side in der Türkei einen ganzen ort gefunden, unter den Bauwerken ist auch ein anthikes Amphietheater. Es ist bei den Koordinaten N 36° 46.082 E 031 23.439 zu finden. Ein Besuch des Ortes lohnt sich auf jeden Fall, wenn man in der Nähe ist.

 

DfdC sagen ANMJ

Pictures for this log entry:
AmphietheaterAmphietheater

Found 18 June 2016, 10:40 HH58 found the geocache

Der Obergermanisch-Raetische Limes beginnt im Westen am Rhein und endet nach 550 Kilometern bei Hienheim am linken Ufer der Donau. Fast direkt gegenüber am rechten Ufer befand sich bei N 48 51.084 E 011 46.252 das Kastell Abusina. Es wurde um das Jahr 80 n. Chr. errichtet, mehrfach zerstört und wahrscheinlich Mitte des 5. Jahrhunderts endgültig aufgegeben. Mit 147 Metern Länge und 125 Metern Breite bedeckte es eine Fläche von rund 1,8 Hektar. Erst um 1879 begann man mit den Ausgrabungen. Vor einigen Jahren wurden ein kleines Besucherzentrum mit Aussichtsplattform und neue Informationstafeln errichtet.

 

TFTSC !

Pictures for this log entry:
Blick über Abusina (rechts im Bild das Rasthaus, die "mansio")Blick über Abusina (rechts im Bild das Rasthaus, die ´´mansio´´)
Blick auf das Kastellbad ("balneum")Blick auf das Kastellbad (´´balneum´´)
Fußbodenheizung ("hypokaustum") im Badehaus ("balneum")Fußbodenheizung (´´hypokaustum´´) im Badehaus (´´balneum´´)

Found 27 May 2016 argus1972 found the geocache

In Bonn findet man bei N50° 43.970 E7° 06.472 die Ruinen einer römischen Badeanlage unter dem Collegium Albertinum.

Ich bin durch einen Geocache darauf aufmerksam geworden und hätte die Anlage sonst nie gefunden, obwohl sie kein Geheimnis ist.
Die Ausgrabungsstelle ist sehenswert, wenn der Eingang auch erst an eine Tiefgarage erinnert. Heute kam mir der Ort gelegen, um einen Regenschauer abzuwettern.

Danke für die Safari, sagt argus1972!

Pictures for this log entry:
EingangEingang
inneninnen
RuinenRuinen
RuinenRuinen
AusgrabungsstätteAusgrabungsstätte

Found 16 May 2016, 21:34 mirabilos found the geocache

1893﹟ 21:34

N 50 37.658 E 006 56.696

Ein Aquæduct, das weite Strecken umspannt, ist die römische Wasserleitung in der Eifel – siehe auch OC12F67. In Rheinbach gibt es einige Teilstücke davon zu sehen, unter anderem dieses auch als OC12F66 eingestellte. Meine Bilder von unserer heutigen Tour anbei.

Pictures for this log entry:
Römerkanal in Rheinbach, frontalRömerkanal in Rheinbach, frontal
Römerkanal in Rheinbach, von der SeiteRömerkanal in Rheinbach, von der Seite

Found 12 May 2016, 13:18 König Moderig found the geocache

Die Cassius-Bastei in Bonn ist etwas schwer zu fotografieren, da hier ganz schön viel drumherum gebaut wurde.

N 50° 43.992 E 007° 05.821

TFTC an cacher.ella73,
König Moderig (Nik)

Pictures for this log entry:
Cassius-BasteiCassius-Bastei

Found The geocache is in good or acceptable condition. 16 April 2016, 14:55 djti found the geocache

Im Immanuel-Kant-Park (vgl. auch hier) in Duisburg befindet sich ein etwa 4 m langes Stück einer römischen, unterirdisch verlaufenden Wasserleitung, die laut der Infotafel in Labbeck bei Xanten gefunden wurde. Sie soll aus dem 2. Jahrhundert nach Christus stammen.

Koordinaten: N51° 25.826' E6° 46.106'

Danke für die Safari.

Pictures for this log entry:
Die WasserleitungDie Wasserleitung
Die InfotafelDie Infotafel

Found 22 March 2016 rolandforchrist found the geocache

Heute waren wir in Trier unterwegs und haben die Kaiserthermen, das Amphitheater und die Porta Nigra besucht. Da das Amphitheater schon hier als Beispiel dient, haben wir uns für diese Safari für die Porta Nigra entschieden.

Die Porta Nigra befindet sich bei N49 45.585 E006 38.635

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Pictures for this log entry:
Porta NigraPorta Nigra

Found 08 March 2016 etaner found the geocache

Villa Rustuca in Nürtingen Oberensingen. Zählt zu den Größten in Baden Würrtemberg.100 n Chr. gegründet. 223 n Chr das erste Mal durch Feuer zerstört.

Koordinaten  N 48°38.010 E009°19.327

Pictures for this log entry:
BeweisBeweis
Villa RusticaVilla Rustica
InfotafelInfotafel

Found 21 December 2015 Spatzenbande13 found the geocache

Auf dem  Auerberg südlich von Kaufbeuren hatten sich dei Römer niedergelseen und sich gegen die Barbaren mit einer Wallanlage geschützt. Im Tal führte die Via Claudia Augusta vorbei.

N 47 43.990

E 010 44.210

Vielen Dank für die nette Idee!

Pictures for this log entry:
SafaribildSafaribild
SafaribildSafaribild
SafaribildSafaribild

Found 19 October 2015 pingo21 found the geocache

Bei einem Stadtrundgang durch Turin waren wir auch dicht beim einzigen erhaltenen Stadtor der römischen Zeit vorbeigekommen: N45° 4.501 E7°41.078. Ca. 30 v.Chr. wurde hier ein römisches Heerlager erstellt, die rechtwinkligen Straßen zeigen die Lagerstruktur noch deutlich. "Porta Palatina" war das nördliche Tor und wurde Anfang des 1. Jahrh. n. Chr. erbaut.

Danke für diese römische Safari-Aufgabe.

Pictures for this log entry:
erster Blick durch den Zaun auf die Anlageerster Blick durch den Zaun auf die Anlage
schnell das Beweisfoto, dann ging es weiterschnell das Beweisfoto, dann ging es weiter
OstturmOstturm
WestturmWestturm
von Weitem sichtbar: Porta Palatinavon Weitem sichtbar: Porta Palatina

Found 01 September 2015 dogesu found the geocache

In Aalen wurde rund um die Ausgrabungen des größten Römer-Kastells am Limes das Limes-Museum ausgebaut. Das Reiterkastell belegte eine Fläche von 277 x 214 m und war von einer 6 m hohen Wehrmauer mit Ecktürmen und mehreren Kastellgräben umgeben. Im Inneren befand sich das Stabsgebäude (Principia), das Wohnhaus des Kommandanten (Praetorium), mehrere Magazin- und Wirtschaftsgebäude, evtl. ein Lazarett und 12 große Doppelbaracken für die Soldaten (ca. 1000!) und ihre Pferde.

N 48 50.130 E 10 05.069

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Pictures for this log entry:
Plan des RömerkastellsPlan des Römerkastells
Reste des KastellsReste des Kastells
Reste des Stabsgebäudes (Principa)Reste des Stabsgebäudes (Principa)
FußbodenheizungFußbodenheizung
Rekonstruktion eines BaukranesRekonstruktion eines Baukranes

Found 14 August 2015 Jan Tenner found the geocache

Heute  konnte ich das hier gesuchte Objekt orten.

Es befindet sich in Butzbach,  Hessen, im Wald westlich des Ortes

Es handelt sich um Überreste des Original Limes.

Der Erdwall ist noch deutlich zu sehen, es liegen auch einige Dosen drauf. Der Limes ist auch auf der OSM drauf.

Nähere Infos siehe Foto.

 

Die Koordinaten lauten: N 50° 25.377 E 008° 37.825

 


 

 

Vielen Dank für die Safari!

Viele Grüße

 

Jan Tenner Zwinkernd

Pictures for this log entry:
Limes ButzbachLimes Butzbach
Limes Butzbach Limes Butzbach

Found 08 July 2015, 18:25 Marschkompasszahl found the geocache

Nachdem ich am Montag erst die Jupitersäule und den Dativius-Victor-Bogen im Visier hatte, die sich im Nachhinein aber als "Fälschungen" herausstellten, musste etwas anderes her!

Nun gut, in Mainz als ehemalige römische Siedlung fällt man alle Nas lang über Relikte der Römerzeit - von den Resten des Aquädukts in MZ-Zahlbach, dem Isis-Tempel unter der Römer-Passage, dem Drusus-Turm an der Zitadelle... da hat Mainz einiges zu bieten - nicht zuletzt auch in den Museen.

Meine Wahl fiel zuletzt auf das Römische Theater, zwischen Zitadelle und Südbahnhof.

Das als größtes, nördlich der Alpen gelegene Theater soll bis zu 10.000 Zuschauern Platz geboten haben.
Nachdem es einige Zeit in Vergessenheit geraten war und man beim Bau der Eisenbahntrasse Ende des 19. Jahrhunderts unbedacht einige Grundmauern entfernte, stieß man Anfang des Ersten Weltkriegs erneut auf Reste eines Römerbaus; Zeit und Geldnot ließen genauere Untersuchungen nicht zu. Eine grundlegende, archäologische Ausgrabung wurde - mehr als 80 Jahre später - erst ab 1999 gestartet,

Das Theater befindet sich hier: N 49°59.585 E 008°16.683

Weitere Infos: http://www.theatrum.de/mainz.html

 

Vielen Dank für diese Safari!

Pictures for this log entry:
MKZ @ Römisches Theater Mainz (1)MKZ @ Römisches Theater Mainz (1)
MKZ @ Römisches Theater Mainz (2)MKZ @ Römisches Theater Mainz (2)

Found 11 April 2015 Katja104 found the geocache

Das Amphitheater in Cagliari bei N 39° 13.469' E 009° 06.838' ist das bedeutenste Bauwerk aus der Römerzeit auf Sardinien. Wie man sehen kann, ist es noch recht gut erhalten, wenn auch mit modernen Tribühnenanlagen ergänzt. DFDS

Pictures for this log entry:
Amphitheater Cagliari 1Amphitheater Cagliari 1
Amphitheater Cagliari 2Amphitheater Cagliari 2
Amphitheater Cagliari 3Amphitheater Cagliari 3
Amphitheater Cagliari 4Amphitheater Cagliari 4

Found 09 April 2015 Team Brummi found the geocache

In Andernos-les-Bains (Frankreich) sind die Überreste einer gallo-römischen Villa aus dem 4.Jahrhundert zu besichtigen.

Als Gallorömer werden die Bewohner der gallischen Provinzen ("Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt ... Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten") genannt die aus der Verschmelzung der Kulturen der Römern und Gallier hervor.

Weitere Ausgrabungen förderten dann einige Statuen und Inschriften zu Tage.

Heute sind die Ruinen bei N 44 44.564 W 001 06.343 die 1903 in das Verzeichnis "Monument historique" aufgenommen freigelegt und die Fundobjekte im städtischen Museum von Andernos ausgestellt.

 

Danke für diese Safariaufgabe

Pictures for this log entry:
Die Ruine der RömerDie Ruine der Römer
Die HinweistafelDie Hinweistafel

Found 06 February 2015 Riedxela found the geocache

Beim Besuch in Wiesbaden bin ich am Römertor vorbei gekommen. Die sogenannte Heidenmauer aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. wurde wahrscheinlich von den Römern als Wehrmauer errichtet. Andere Forscher sagen, sie könnte auch als Aquädukt gedient haben, um Wasser aus dem Taunus in die Stadt zu leiten. Das ist auch das älteste römische Bauwerk in Wiesbaden. Im Jahr 1902 hat man dann im Zuge des Straßendurchbruchs eine hölzerne Brücke über die Mauer gebaut.

Die Inschrift am Römertor: "ERBAUT 1902 GELEGENTLICH DES BEI DER ANLAGE DER COULINSTRASSE ERFOLGTEN DURCHBRUCHS DER ALTEN RÖMISCHEN MAUER"

Die Römertor bzw die Reste der Heidenmauer stehen hier : N50° 05.052 E008° 14.320

Danke für die Safari-Idee.

Pictures for this log entry:
Römertor in WiesbadenRömertor in Wiesbaden

Found 01 February 2015, 16:22 Slini11 found the geocache

Zwar gibt es sicherlich quer in Deutschland verteilt Römische Bauwerke, aber wo dieser Cache schon in Trier liegt, will ich auch etwas auf Trier vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine eher nicht so bekanntes Bauwerk, aber immerhin können dann noch andere die Bauwerke in der Trierer Innenstadt vorstellen.

Mein römisches Bauwerk liegt im Virtel Neuer Petrisberg bei N 49°45.180 E 006°40.950 . Hierbei handelt es sich um einen römischen Bauernhof aus dem 1. bis 3. Jahrhundert nach Christus. Leider kann man außer den rechtwinkligen kleinen Hügeln wenig sehen...aber ist eben so.

Von der Infotafel:

"In einer typischen Geländeposition oberhalb der Quellmulde des Brettenbaches standen mehrere zusammengehörige Gebäude. die im Lehm verlegten Schiefersteige gehören zu einer Raumfolge, von der nicht klar ist, ob sie zum Hauptgebäude der Willa gehörte, da größere Teil des Willenkompleyes vielleicht schon zu Ende der Benutzungszeit von der Quelle des Brettenbaches eroidert wurden, Das Gebäude wahr wahrscheinlich einstöckig und mit Schieferplatten gedeckt".

Eigentlich war ich schon gestern da und habe ein paar Fotos gemacht. Zu Hause beim genauern durchlesen des Listings fiel mir dann auf, dass ich eigentlich keinen Beweis hatte, dass ich extra dort war, und bin so heute, diesmal bei Schnee, nochmals zur Stelle gelaufen und hab noch ein Foto vom GPS-Gerät gemacht ... diesmal mit ein wenig Schnee. Der Text auf dem Navi ist allerdings nur so mittelgut zu lesen...

Danke für diese sehr interessante Safari. Hat Spaß gemacht :) .

Grüße,

Slini11

Pictures for this log entry:
InfotafelInfotafel
Blick Richtung NordenBlick Richtung Norden
Blick Richtung WestenBlick Richtung Westen
Blick Richtung Süd-WestenBlick Richtung Süd-Westen
Navi und die Überreste schneeüberdecktNavi und die Überreste schneeüberdeckt

Found 29 January 2015 mambofive found the geocache

Dann nutze ich mal die Möglichkeit, hier mehrfach loggen zu dürfen... Cool

thumbs.php?uuid=7B07AAFC-A856-11E4-89ED-

An der Autobahnraststätte Winningen Ost, an der A 61, verbergen sich hinter ein paar unscheinbaren Hinweisschildern die Reste eines römischen Herrenhauses, genannt "Villa Rustica". Es handelt sich um die Reste eines römischen Landguts, datiert auf ca. 200 n.Chr. 

Die Reste wurden bereits 1901 gefunden, aber erst im Rahmen des Baus der Autobahn und der Moseltalbrücke um 1971 aufgearbeitet und konserviert.

Leider ist dieser interessante Ort nur schlecht ausgeschildert, so dass die meisten hier wohl auf der Autobahn vorbeifahren. Wer sich die Reste der Villa ansehen möchte, kann dies an den Koordinaten N 50° 19.071 E 007° 30.027 machen. Man kommt hier übrigens auch von der Raststätte auf der gegenüberliegenden Seite legal hin, wie das geht, steht in meinem Virtual Cache 11463 Tonnen Stahl.

Danke für die Safari-Idee!

Pictures for this log entry:
Villa Rustica an der A61 - unscheinbares HinweisschildVilla Rustica an der A61 - unscheinbares Hinweisschild
Villa Rustica an der A61 - verblasste Infotafel - GK "Big Jugi" konnte nicht mehr viel lesen...Villa Rustica an der A61 - verblasste Infotafel - GK ´´Big Jugi´´ konnte nicht mehr viel lesen...
Villa Rustica an der A61 - MauerresteVilla Rustica an der A61 - Mauerreste
Villa Rustica an der A61 - im Hintergrund rauscht der Verkehr auf der A61Villa Rustica an der A61 - im Hintergrund rauscht der Verkehr auf der A61

Found 21 January 2015 mambofive found the geocache

thumbs.php?uuid=378358B2-A19E-11E4-84C1-

In der Nähe von Wiesloch kreuzten sich zwei römische Straßen, die rechtsrheinische Fernstraße mit der Straße von Speyer. Reste der Straßenkreuzung wurden bei der Erschließung eines Gewerbegebietes südöstlich von Wiesloch gefunden; ebenfalls fand man die Reste eines römischen Kellers.

Der Keller wurde am Stück ausgegraben und ins Zentrum von Wiesloch versetzt. Er ist jetzt (im Original, kein Nachbau) an den Koordinaten
N 49° 17.609 E 008° 41.944
zu finden.

Danke für die nette Safari! 

Pictures for this log entry:
Römischer Keller bei WieslochRömischer Keller bei Wiesloch

Found 15 November 2014 Nordbaer found the geocache

Ich kann hier mit der Porta Nigra glänzen. Diese hab ich besucht, war aber vor ort doch etwas enttäuscht, habe ich sie mir in Wirklichkeit immer grösser vorgestellt. Dafür gabs vor Ort noch einen Cache zu machen. Schöne Idee für eine Safari. 

 

Die Koordinaten lauten: N 49° 45.581′ E 6° 38.641′

Vielen Dank

Nordbaer

Pictures for this log entry:
Porta NigraPorta Nigra

Found 02 November 2014 Q-Owls found the geocache

Etwas unerwartet kamen wir heute in die Nähe der "Haselburg".
N 49° 46.427 E 008° 56.699
Keine Burg, sondern eine ungewöhnlich große römische Villa Rustica,
die sogar Badeeinrichtungen, Hypokaustenheizung und allen Komfort hatte.

Auch den Cache http://coord.info/GC1MGPX soll es hier geben.  8)
Erst zu Hause habe ich dann gesehen, dass er zur Zeit nicht vor Ort ist.  ::|  :D

Pictures for this log entry:
TB im Modell der Villa RusticaTB im Modell der Villa Rustica
Der Feuerraum für die HypokaustenheizungDer  Feuerraum für  die Hypokaustenheizung
Cachesucher in der HypokaustenheizungCachesucher in der Hypokaustenheizung
Kein Cache in der Heizung - aber lustig und interessant war'sKein Cache in der  Heizung - aber lustig und interessant war´s

Found 30 October 2014 dogesu found the geocache

Beim Erscheinen dieses Safari-Caches war ich gerade in Köln und so passte es wunderbar, nochmal am Prätorium vorbeizugehen.

Das Prätorium wurde vom römischen Statthalter Kölns erbaut und im Jahre 1953 wurden beim Bau des Rathauses die Reste davon ausgegraben und sichtbar gemacht. Ein Teil eines Abwasserkanals wurde vor dem Museum aufgestellt.

N 50 56.350 E 6 57.536 (Eingang Prätorium), der Abwasserkanal steht ca. 50 m westlich.

Danke für die Safari, dogesu

Pictures for this log entry:
Abwasserkanal von WestenAbwasserkanal von Westen
Tafel am AbwasserkanalTafel am Abwasserkanal
Abwasserkanal von OstenAbwasserkanal von Osten
Eingang PrätoriumEingang Prätorium
Tafel am PrätoriumTafel am Prätorium

Note 29 October 2014 cacher.ella73 wrote a note

Logbeispiel:

Amphitheater in Trier

N 49° 44.880 E 006° 38.950

Das Amphitheater in Trier (Augusta Treverorum) ist ein Amphitheater aus der Römerzeit, das nach der Fertigstellung um 100 n. Chr. 18.000 Besuchern Platz bot.

Unter der Arena befindet sich ein Keller, der heute noch begehbar ist. (Es gab sogar einen Aufzug in der Mitte der Arena. So konnten Tiere und Kämpfer wirkungsvoll hineingebracht werden.)

Dies war ein Grund, warum das Theather nie mit Wasser geflutet wurde (z.B. für die Darstellung von Seeschlachten).

Das Amphitheater war auch ein Teil der römischen Stadtmauer und liegt unterhalb des Petrisberges.

Es wurde nach Norden ausgerichtet erbaut und besitzt einen Nord- und einen Südausgang.