Waypoint search: 
 
Virtual Geocache
SVC - Historische Fachwerkhäuser

 Finde denkmalgeschützte Fachwerkhäuser

by cacher.ella73     Germany > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

N 50° 20.151' E 007° 42.794' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: no container
Status: Available
 Hidden on: 10 April 2015
 Published on: 10 April 2015
 Last update: 27 April 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC11DDA

56 Found
0 Not found
0 Notes
4 Watchers
1 Ignorers
294 Page visits
114 Log pictures
Geokrety history

   

Waypoints
Listing

Description    Deutsch (German)

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Finde ein altes Fachwerkhaus.

Mache ein Foto davon mit GPS oder einem persönlichen Gegenstand.

Nur wenn vorhanden, bitte noch ein Foto vom Infoschild vor Ort!

Gib im Log die Koordinaten des Standortes an.

Erzähle etwas über deinen Fund. (Standort, Baustil, wenn bekannt Baujahr oder interessanter Hintergrund/Geschichte.)

Jedes Fachwerkhaus darf 1x als Fund geloggt werden (- bei Teamlogs bitte alle Beteiligten im ersten Log erwähnen).

Jeder darf diese Safari 3x als Fund loggen.

 

Viel Spaß! Lächelnd

 

 

Fachwerkhaus an den Listingkoordinaten:

Lage: im Dorfkern von Ems, Kirchgasse 15, Baujahr spätes 17. Jhd

Bauart: eingeschossiger giebelständiger Bau aus verputztem Fachwerk, schiefergedeckt (ursprünglich Strohdach), typisches Bauernhaus im damaligen Dorf Ems

Pictures

Fachwerkhaus
Fachwerkhaus
Schild
Schild

Utilities

This geocache is probably placed within the following protected areas (Info): Naturpark Nassau (Info)

Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for SVC - Historische Fachwerkhäuser    Found 56x Not found 0x Note 0x

Found 31 August 2019, 10:02 KW1977 found the geocache

Auf meiner heutigen MTB-Runde kam ich in Nürnberg / Eibach bei

N 49°24.197' , E 011°02.179'

vorbei und hier steht ein kleines Fachwerkhaus. Eine Infotafel oder weitere Infos zum Gebäude konnte ich leider nicht entdecken.

Pictures for this log entry:
FachwerkhausFachwerkhaus

Found 02 January 2019, 16:47 TeamMB found the geocache

Das Rathaus in Indelhausen bei N 48 17.562 E 009 29.658 ist eines von vielen historischen Fachwerkhäusern in Hayingen. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert und liegt direkt an der idyllischen Lauter. DFDSD und ein gutes neues Jahr 2019! :)

Pictures for this log entry:
FotoFoto

Found 20 September 2018 Der Schrat found the geocache

Die Alte Waage in Braunschweig:

N 52 16.059 E 10 31.188

Die Alte Waage wurde 1534 als Speicher und Waagehaus erbaut und ist mit 21 m Höhe das größte Fachwerkhaus in Braunschweig. 1994 wurde es wegen der Zerstörungen im 2. Weltkrieg detailgetreu in seinem ursprünglichen Aussehen wiederhergestellt.

Danke für den Safari-Cache!

Pictures for this log entry:
Alte Waage mit SchratmobilAlte Waage mit Schratmobil

Found 07 August 2018 Elbschnatz found the geocache

In Kaja an der Straße nach Großgörschen, dem durch die Schlacht in den Befreiungskriegen gegen Napoleon bekannt gewordenen Ort, fand ich dieses wunderschöne Buswartehäuschen. Ich gehe mal davon aus, daß auch dieser kleine Bau als Fachwerkhaus vom Owner anerkannt wird. Heutzutage wird ja auch jeder Gartenschuppen vom Baumarkt als Garten-"Haus" bezeichnet.

Man kann also hier nicht sagen, daß Fachwerk nicht mehr aktuell ist. Hier paßt es jedenfalls sehr gut hin.

Pictures for this log entry:
Buswartehäuschen in KajaBuswartehäuschen in Kaja

Found 07 August 2018 Elbschnatz found the geocache

Am Seelensteig in Meißen gibt es nur dieses eine alte Fachwerkhaus, die Nr. 2.

N 51 09.714 E 013 28.136

Der Name Seelensteig führt auf das Seelhaus zurück, welches im 14. Jahrhundert hier irgendwo stand.

Im Seelhaus selbst lebten Witwen und andere Frauen, welch ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten konnten. Hier kamen für sie die Mittel aus Stiftunggsgeldern und Spenden. Allerdings mußten diese hier untergekommenen Frauen auch nach eigenen Kräften mit für sich sorgen, sei es durch Handarbeiten, wie Spinnen, Weben, Nähen usw. oder, was zum eigentlichen Namen geführt hat, sie verrichteten Gebete für die Seelen Verstorbener.

Pictures for this log entry:
Fachwerkhaus Seelensteig 2Fachwerkhaus Seelensteig 2
BelegfotoBelegfoto