Waypoint search: 
 
Virtual Geocache
SVC: Himmel vs Hölle

 Von himmlichen Engeln und höllischen Teufeln

by cacher.ella73     Germany > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

N 49° 04.709' E 007° 46.523' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: no container
Status: Available
 Hidden on: 12 August 2015
 Published on: 12 August 2015
 Last update: 12 August 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC1244A

30 Found
0 Not found
2 Notes
2 Watchers
0 Ignorers
287 Page visits
55 Log pictures
Geokrety history
1 Recommendations

   

Waypoints
Listing

Description    Deutsch (German)

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Wenn man vom Teufel spricht...

Auf euren Wanderungen (oder anderen Touren) seid ihr bestimmt schon einmal dem Teufel begegnet - nicht in Person, sondern in Form seines Namens, denn es gibt viele interessante Orte (Felsen, Wasserfälle, Schluchten u.a.) die seinen Namen tragen.

 

Beispiele: Teufelstisch, Teufelsschlucht, Teufelsmoor, Teufelshörner...

Listingbeispiel: Teufelstisch bei Schönau

Das gleiche gilt für Engel. Wie viele Orte gibt es die z.B. Engelsdorf heißen oder geologisch gesehen, der Engelsfelsen im Bühlertal (Baden-Württemberg). Dieser Weinberg verdankt seinen Namen einem Felsen in Form eines Engels.

 

Auch die Wohnorte sollen hier genannt werden: Himmel und Hölle

Beispiele: Himmelspforte, Himmelreich oder Höllenloch, Giebelhöll (letzteres ist übrigens eine Gaststätte in Weinähr)

 

Auch Bezeichnungen in anderen Sprachen sind hier erlaubt (z.B. im englischen: Angel Fall, Devils Tower...)

 

Das "Beweisfoto":

  • Eure gefundenen Objekte können in Form von (Orts-)Schildern, (Info-)Tafeln oder dem Objekt selbst (Fels, Schlucht, Wasserfall...) fotografiert werden. Wichtig ist nur, dass ihr und / oder euer GPS zu sehen seid - oder der beliebte Cacherdaumen oder was euch sonst noch so einfällt. Zwinkernd

Der Log:

  • Wenn möglich, erzählt etwas über euren gefundenen Ort.
  • Dann wie immer, die Koordinaten im Log erwähnen, Foto hochladen und fertig.

 

 

Da der Safari-Titel Himmel vs Hölle lautet, bin ich mal gespannt, welche Seite hier gewinnt (bzw. wer am meisten als Fund/Hinweis geloggt wird: Engel oder Teufel, Himmel oder Hölle).

 

Wer das Gleichgewicht auf der guten sowie der bösen Seite wahren will, der darf gern 2x einen Fund loggen. (Hinweise gelten aber auch).

Sonst gilt:

  • Nur ein Fundlog pro User.
  • Jedes gefundene Objekt darf nur einmal genannt werden. Teamlogs sind jedoch erlaubt.

 

Diese Safari kann je nach Gusto absolviert werden. Der eine unternimmt eine lange Wanderung im Höllental, der andere trinkt einen regionalen Wein in der Giebelhöll. Zwinkernd

 

 

Grüß Gott oder hol's der Teufel! Zwinkernd

Pictures

Teufelstisch
Teufelstisch
Schild
Schild

Utilities

This geocache is probably placed within the following protected areas (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Show cache recommendations from users that recommended this geocache: all
Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for SVC: Himmel vs Hölle    Found 30x Not found 0x Note 2x

Found 12 June 2019, 19:10 selina&daniel found the geocache

Wir haben den Teufel persönlich beim Sonnenbaden beobachten können.
Gefunden haben wir ihn auf dem hexen Tanz Platz im Harz.
Wer hat aber nun wen beobachtet?! 🤔😵

Pictures for this log entry:
N51.732691 E11.025793: Der Teufel persönlichN51.732691 E11.025793: Der Teufel persönlich

Found Recommended 13 February 2019 Elbschnatz found the geocache

Nun zum höllischen Teil:

In vielen Rathäusern gibt es die Ratskeller, wo sich die Ratsherren nach der Ratssitzung mit Speis und Trank stärkten. So auch im Rathaus von Dresden.

N 51 02.858 E 013 44.465

Dort ist aber eine Besonderheit. Da heißt es wachsam sein, denn dort kehrt auch oft der Teufel ein und trinkt sich einen an, wie man dem Bild entnehmen kann.

Ein besoffener Teufel im Ratskeller - das ist die Hölle auf Erden.

Pictures for this log entry:
saufender Teufelsaufender Teufel
Dresdner RatskellerDresdner Ratskeller
BelegfotoBelegfoto

Found Recommended 13 February 2019 Elbschnatz found the geocache

Der Goldene Engel in Bischofswerda am Altmarkt 25, ein Gasthof und zuletzt Hotel, um 1814 gebaut und zuletzt 1997 saniert, hat seit Jahren geschlossen und steht zum Verkauf.

N 51 07.648 E 014 10.760

Das sind die Koordinaten vom Engel an der Ecke. Der gehört natürlich beim Kauf dazu und ist ebenso denkmalgeschützt wie das ganze Haus.

Das war der himmlische Teil und der höllische folgt sogleich aus dem "Cacherarsenal".

Pictures for this log entry:
Goldener EngelGoldener Engel
BelegfotoBelegfoto

Found 29 December 2018, 01:47 Hüpfer01 found the geocache

N 53° 52.049' E 010° 41.125'
In Lübeck bin ich dem Teufel(chen) begegnet. Er saß auf seiner Bank an der Marienkirche  und war ganz niedlich.😀 Ein paar Ecke weiter mußte ich dann durch Fegefeuer.😊
Vielen Dank für diesen Cache sagt Hüpfer01🐸


29. Dezember 2018 01:47

158

Found 30 September 2018 halsbacher found the geocache

N 50° 55.110 E 013° 20.734 - "Himmel und Hölle" in Freiberg in Sachsen

Hier in Freiberg gibt es passend zum Thema gleich beides an einem Platz, und zwar in Form eines Restaurants mit dem Namen "Himmel und Hölle". Der Name soll der Saga nach an der Stelle schon vor Jahrhunderten in Gebrauch gewesen sein, weil sich an dem Platz eine Kirche ("Himmel") und das Stadttheater ("Hölle") gegenüber stehen.

Pictures for this log entry:
Himmel vs. Hölle in FreibergHimmel vs. Hölle in Freiberg

Found 28 May 2018, 07:00 Le Dompteur found the geocache

Gefunden bei N 54° 47.586 E 009° 26.909 in Flensburg (PLZ 24940)

Die "Teufelsbrücke", die den Lautrupsbach überspannt. Oben fahren die KFZ auf der Bismarckstraße, die Jürgensby mit Fruerlund verbindet, unten fuhr einst die Kreisbahn bis nach Kappeln - später die Straßenbahnen bis nach Glücksburg (siehe "V.P.u.Aussichten V). Von der Straße hoch oben führt eine Fußweg-Serpentine runter, die "Bismarcktreppe" heißt. Allerdings zieht sich diese als Rad- und Fußweg noch weitere 2 km entlang der Nordstraße.
Die Herkunft des Brücken-Namens konnte ich bisher nicht eruieren. Sie heißt seit Generationen eben so...

DFDS

Pictures for this log entry:
Safari Teufelsbrücke OC1244ASafari Teufelsbrücke OC1244A
Safari Teufelsbrücke OC1244A-2Safari Teufelsbrücke OC1244A-2

Found 26 February 2018 Team Brummi found the geocache

Bei N 51 46.614 E 011 00.102 beginnt die Teufelsmauer.

Entstanden ist der Sandstein des Naturdenkmals Teufelsmauer vor ca. 85 Millionen Jahren als Ablagerung in den Meeren  Am Ende der Kreidezeit  wurden diese Schichten durch Hebung des Harzes aufgerichtet und so ist entlang des nördlichen Harzrandes eine Schichtrippenlandschaft entstand.

 

Eine sage rankt sich um die Entstehung der Teufelsmauer. Es stritten sich Gott und Teufel um die Macht auf der Erde. Sie wollten sich das Land aufteilen, wenn der Teufel in nur einer Nacht bis zum ersten Hahnenschrei eine Mauer zwischen Harz und Harzvorland errichten würde. Kurz vor Sonnenaufgang war eine Magd mit ihrem Hahn auf dem Weg zum Markt. Als der Teufel den Hahnenschrei hörte, zerschlug er die Mauer vor lauter Wut. Die Überreste sind heute noch sichtbar.

Danke für diese Safariidee

Pictures for this log entry:
Infotafel TeufelsmauerInfotafel Teufelsmauer
Ein Teil der MauerEin Teil der Mauer
Brummi an dem InfoschildBrummi an dem Infoschild

Found 15 October 2017 Nelly 01 found the geocache

In Gmunden diese Haltestelle entdeckt und uns, ekorren und ich, wieder an diese Safari erinnert. Zwar hätten wir etwas anderes in der Nähe gehabt, aber letztendlich haben wir uns für diese Haltestelle für die Engel entschieden.

Found 15 October 2017 ekorren found the geocache

Bahnhof Engelhof in Gmunden am Traunsee (Oberösterreich)

N 47°55.420 E 13°49.150

Der Bahnhof Engelhof ist der älteste noch aktive Bahnhof Kontinentaleuropas. Gebaut wurde er 1835, eröffnet 1836 als Teil der Pferdeeisenbahn von Gmunden über Linz nach Budweis. Die Strecke wurde später auf Dampfbetrieb umgestellt und 1903 auf Normalspur umgespurt. 1912 kam als zweite Strecke die schmalspurige Lokalbahn von Vorchdorf hinzu. Der Personenverkehr auf der Normalspurstrecke wurde 1988 eingestellt, vor wenigen Jahren dann auch der Güterverkehr. Inzwischen sind die Normalspurgleise abgebaut, das historische Bahnhofsgebäude steht leer, ist mit Brettern verrammelt und wandelt sich langsam zum Lost Place. Den Status als ältester noch betriebener Bahnhof kann Engelhof trotzdem mit Müh und Not durch die - nur bei Bedarf - an einem etwas improvisiert wirkenden Bahnsteig im hinteren Bereich der Schotterwüste haltenden Züge der Vorchdorfer Lokalbahn verteidigen. Aber momentan wirkt es nicht unbedingt, als würde man sich hier ernsthaft um den Erhalt der historisch bedeutsamen Stelle sorgen...

Nelly 01 und ich sind hier mehrmals zu Fuß vorbeigekommen und ein paarmal mit dem Lokalbahnzug durchgefahren.

Pictures for this log entry:
Haltestellenschild der LokalbahnHaltestellenschild der Lokalbahn
Bahnhof von der Gleisseite aus (+Logproof, Nelly steht ganz links)Bahnhof von der Gleisseite aus (+Logproof, Nelly steht ganz links)
Bahnhof aus etwas EntfernungBahnhof aus etwas Entfernung
TürTür

Found 04 August 2017 Seebaer777 found the geocache

Auf meiner Tour durch Köln Porz Westhoven kam ich an einem historischen Gebäudekomplex vorbei, dem "Gut Engelshof", so dass ich anhalten und es für die Safari festhalten musste.
Vor 1-2 Jahren kam ich da mal zum cachen vorbei, anschließend war die Gegend leer gecacht. Erst wo jetzt neue Caches in der Nähe gelegt wurden, kam ich nochmal wieder vorbei. An den Engelshof hatte ich für diese Safari gar nicht mehr gedacht...

Koords: N50°54.028 E7°01.241

Weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hofanlage_Gut_Engelshof_(Köln)
https://engelshof.net/

Pictures for this log entry:
Gut EngelshofGut Engelshof
Schautafel EngelshofSchautafel Engelshof

Found 10 July 2017 argus1972 found the geocache

Auf einem Felsgrat bei Altenahr befindet sich bei N 50° 30.911 E 006° 59.776 das Engelsloch.
Es handelt sich um eine natürlichen Felsöffnung an einem nicht ganz ungefährlichen Gebirgspfad, der von Sonntagsspaziergängern in der Regel wegen seiner notwendigen Klettereinlagen nicht begangen wird.

Vom Engelsloch aus kann man auf dem gegenüber liegenden Grat das vielbesuchte Teufelsloch sehen, an dem sich immer die Wanderer tummeln.

Da der Gebirgspfad eher halboffiziell ist, gibt es keinerlei Wegweiser zum Engelsloch, damit sich keine unbedarften Wanderer auf dem Klettersteig zerbomben.


Vielen Dank für die Safari, sagt argus1972!

Pictures for this log entry:
argus@engelslochargus@engelsloch

Note 29 March 2017, 21:00 HH58 wrote a note

Da fährt man jahrelang an einem Schild "Teufelsmühle" vorbei - aber wenn man es fotografieren will, dann ist es plötzlich weg. Also, manchmal geht es wirklich mit dem Teufel zu Zwinkernd.

Found 27 January 2017 pingo21 found the geocache

Während einer Runde durch Oberdischingen befanden wir uns plötzlich in der "Höllgasse": N48° 18.222 E9° 49.775. Um die Bewohner hinter dem Vorhang nicht zu ärgern, habe ich das Straßenschild etwas schräg aufgenommen. Es ist die Ecke Ringinger Straße/Höllgasse. Im Gegensatz zu üblichen Temperaturvorstellungen von der Hölle war es "höllisch kalt".

Danke für diese höllische Aufgabe.

Pictures for this log entry:
nach rechts geht die Höllgassenach rechts geht die Höllgasse
Höllgasse Ecke Ringinger StraßeHöllgasse Ecke Ringinger Straße

Found 12 October 2016 Waldseetaucher found the geocache

Am 12.10.'16 besuchte ich die Teufelstreppe oberhalb des Fockenbachtals (auch Stangenstein genannt).

 

Folgende Geschichte erzählt man sich dazu:  Die Sage berichtet, der Teufel habe den Himmel erstürmen wollen, indem er dort, in den Bergen des Fockenbachs, Stein auf Stein setzte. Mit einer Treppe aus Steinen wollte er hoch in den Himmel, um Gott von seinem Thron zu stürzen. Von überall her schleppte er die Quarzblöcke herbei. Stufe um Stufe wuchs die Treppe, sodass sie schon die Wolken erreichte. Mit immer größerem Eifer arbeitete der Beelzebub. Höher und höher stieg das Werk. Fast konnte er mit seiner Hand an das Himmelsfenster reichen. Da rührte Gott mit seinem Finger an der Steintreppe, und die gewaltigen Felsbrocken stürzten mit Donnerkrachen hinab. In alle Winde zerstreut liegen noch heute die hell schimmernden Quarztrümmer. Der Teufel selbst aber floh und hat sich im Fockenbachtal nicht mehr sehen lassen. Seitdem führt der massive Felsblock den Namen „die Teufelstreppe", in der Mundart auch „de Deuwelstrepp" genannt.

 

Man findet die Teufelstreppe bei:

N 50° 33.182' E 007° 28.802'

 

Vielen Dank für die Safari!

Pictures for this log entry:
TeufelstreppeTeufelstreppe

Found 12 October 2016 Spatzenbande13 found the geocache

Lange hat es gedauert, aber jetzt war ich wieder in der alten Heimat und konnte die Engelsbyer Str. fotographieren.

N 54 47.490

E 009 27.932

Vielen Dank für die  nette Idee!

Pictures for this log entry:
SafaribildSafaribild

Found 20 August 2016 Mr.No found the geocache

 

 

Auf dem Eberhardsberg bei Gräfenberg hat der Teufel seine Küche. Es stank nicht einmal nach Pech und Schwefel. 

     Koordinaten N 49°38.025  E 011°13.852

Pictures for this log entry:
Küche1Küche1
Küche2Küche2
Küche3Küche3


last modified on 23 August 2016

Found 20 August 2016 etaner found the geocache

 

 

 

Auf dem Eberhardsberg bei Gräfenberg hat der Teufel etwa 80m von seiner Küche entfernt seinen Tisch.  Koordinaten

N49° 38.036 E011° 13.787

Pictures for this log entry:
Teufelstisch1Teufelstisch1
Teufelstisch2Teufelstisch2


last modified on 22 August 2016

Found 16 August 2016 Q-Owls found the geocache

In Salzburger Westen gibt es einen Stadtteil "Himmelreich" Das Foto wurde bei
N 47° 47.490 E 012° 59.500
gemacht.

Pictures for this log entry:
Himmelreich beim Salzburger FlughafenHimmelreich beim Salzburger Flughafen

Found 01 July 2016, 13:39 wirschatzfinder found the geocache

Die Safari heißt doch Himmel und Hölle!

Hier beides zusammen.

Oben am Aussichtspunkt gibt es dann diese Infotafel

Spielstand 1:1

Ein wunderschöner Aussichtspunkt im Schlaubetal

N 52° 08.033 E 014° 27.100

Pictures for this log entry:
Himmel und HölleHimmel und Hölle

Found 01 July 2016, 13:35 wirschatzfinder found the geocache

Die Safari heißt doch Himmel und Hölle!

Hier beides zusammen.

Spielstand 1:1

Ein wunderschöner Aussichtspunkt im Schlaubetal

Hier erst mal der Wegweiser dorthin.

N 52° 07.985 E 014° 27.250

Pictures for this log entry:
Himmel und HölleHimmel und Hölle

Found 23 May 2016 anmj found the geocache

Also das wundert mich jetzt aber, die bekannteste Höhle der Fränkischen Schweiz, die Teufelshöhle ist hier noch nicht genannt. Sie befindet sich bei den Koordinaten N 49° 45.270 E 011° 25.210. Auf dem einen Bild sind wir vor dem Eingang zu sehen und auf dem zweiten Bild ist eine kleine Sammlung Fotos aus dem inneren der Höhle.

Die Höhle ist im Ramen einer Höhlenführung zu besichtigen, sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ganz in der Nähe befindet sich noch eine Sommerrodelbahn und ein See zum Tretbootfahren. Wir waren schon des öfteren hier auf dem Campingplatz in Pottenstein, hier gibt es immer was neues zu entdecken.

 

DfdC sagen ANMJ

Pictures for this log entry:
TeufelshöhleTeufelshöhle
HöhleHöhle

Note 05 May 2016, 18:30 Andreas.Mann wrote a note

Wie versprochen hier der Eintrag für die Gegenseite. Der Teufelsbackofen ist eine kleine Höhle, in der früher Sand zu Reinigungszwecken abgebaut wurde. Und da der Backofen als Bodendenkmal gilt, muss die nahe Autobahn etwas verlegt werden, um eine dritte Spur anbauen zu können.

Die Koordinaten lauten: N 49 23.443 E 011 09.956

TFTC

Pictures for this log entry:
Der Hausherr war gerade nicht anwesend...Der Hausherr war gerade nicht anwesend...

Found 24 April 2016 Katja104 found the geocache

Als Himmelsleiter wird ein Teil der Bundesstraße 258 bezeichnet, der scheinbar in den Himmel führt. Die Straße verläuft bei N 50°40.565'  E 006°11.005' schnurgerade den Hang hinauf. DFDS

Pictures for this log entry:
Himmelsleiter 1Himmelsleiter 1
Himmelsleiter 2Himmelsleiter 2

Found 24 April 2016 Andreas.Mann found the geocache

Beim Spazieren durch Nürnbergs Innenstadt kam mir heute die Engelsgasse vor die Linse. Passend dazu sehen wir links im Hintergrund die Rückseite der Frauenkirche am Marktplatz.

Die Koordinaten lauten: N 49 27.225 E 011 04.716

TFTC

PS: für die Gegenseite hab ich auch schon eine passende Stelle im Sinn. Mal schauen, wann ich da hin komme.

Pictures for this log entry:
EngelsgasseEngelsgasse

Found 21 January 2016 rolandforchrist found the geocache

Heute waren wir in Haltern am See unterwegs und den Siebenteufelsturm kannten wir ja. Ich hätte natürlich viel lieber etwas zur anderen Seite beigetragenWeinend, aber die findet man öffentlich ja nicht so oft. Der Turm war jedenfalls ein Bestandteil der Stadtmauer, aber siehe Logproof mit Infoplakette.

Den Siebenteufelsturm findet findet ihr bei N51 44.603 E007 11.073

Danke für die SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Pictures for this log entry:
SiebenteufelsturmSiebenteufelsturm
Siebenteufelsturm LogproofSiebenteufelsturm Logproof

Found 14 December 2015 Spatzenbande13 found the geocache

Das schöne Wetter am gestrigen Sonntag nutzten wir um eine schöne GC-Cachrunde zu gehen. Dabei fanden wir etliche Safariobjekte. Wie auch diese Teufelsküche

N 47 52.443

E010 24.892

Vielen Dank füe diese nette Idee!

Pictures for this log entry:
SafaribildSafaribild

Found 06 December 2015, 10:09 djti found the geocache

In der Mülheimer Innenstadt gibt es die Engel-Apotheke. Sie passt perfekt zu dieser Safari. Cool

Koordinaten: N51° 25.664' E6° 52.866'

DfdS.

Pictures for this log entry:
Engel-Apotheke MHEngel-Apotheke MH

Found 30 November 2015 rosenthaler found the geocache

Bis in die Hölle schafft man es hier noch nicht, aber in Quedlinburg kann man im Vorhof zur Hölle schon mal probewohnen.

N 51° 47.360   E 011° 08.592

Pictures for this log entry:
Vorhof zur HölleVorhof zur Hölle
LogbeweisLogbeweis

Found 28 November 2015 Landschildkroete found the geocache

Heute in Hünxe die Teufelsteine für einen Earthcache besucht.
Laut Schild erzählt die Sage:
Hat der Teufel die Steine hierhin geworfen als er mit ihnen die Kirche von Hünxe treffen wollte.
Der Wurfarm war wohl nicht so gut Zwinkernd
Die Koordinaten lauten:
N 51° 36.518 E 006° 49.556

Danke für den Safari-Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Pictures for this log entry:
TeufelsteineTeufelsteine
Schild mit LandschildkroeteSchild mit Landschildkroete

Found 08 October 2015 Die Wildensteiner found the geocache

N 50 46.081 E 013 09.244

Jetzt sollen endlich die Engel zu ihrem Recht kommen. Was wären wir ohne sie!

Das Engeldorf befindet sich ja im Erzgebirge, ganz genau in Grünhainichen. Die Manufakturen Wendt&Kühn sowie Blank sind weltweit bekannt.

Und nun, im Oktober 2015, wurde Wendt&Kühn 100 Jahre alt. Das ganze Dorf hat dieses Jubiläum gefeiert, eine ganze Festwoche lang. Letztes Wochenende wurde sogar die Dorfstraße gesperrt und eine Festmeile eingerichtet. Das größte Event in Grünhainichen, an das sich die Einwohner erinnern können. 

Etwas ganz Besonderes ist auch die Grünhainichener Kirche. Jedes Jahr im Advent wird der Leuchter mit den beiden Brokatengeln von Wendt&Kühn auf den Altar gestellt. Das Jahr über dürfen sich die beiden dann in ihrer Kiste ausruhen.

Wer mehr über die bemerkenswerte Historie erfahren möchte, kann diesen Link anklicken. Eine spannende Reportage in der Mediathek - absolut sehenswert, nicht nur für Engelfans!

Das Foto mit GPS wurde vor dem Eingang der Manufaktur aufgenommen.

Danke für diese engelhafte Safari und Glückauf aus dem Erzgebirge! Einfach himmlisch!

Pictures for this log entry:
Die Manufaktur Wendt&KühnDie Manufaktur Wendt&Kühn
Vier Engel unter sich :)Vier Engel unter sich :)
Brokatengel auf dem Altar der Kirche GrünhainichenBrokatengel auf dem Altar der Kirche Grünhainichen
Engel in GrünhainichenEngel in Grünhainichen

Found 19 August 2015 dogesu found the geocache

Oberhalb von Ravensburg befindet sich das Ausflugsziel "Höllplatte". Zu meiner Schulzeit war das ein beliebtes Ziel für den Wandertag, doch so schöne Spielgeräte wie heute gab es da nicht. Schaukel, Wippe und Grillstelle mußten reichen. Der Name Höllplatte kommt wahrscheinlich vom Gewannnamen des Waldes, in dem sie sich befindet. Er ist als Höllwald bekannt. Leider konnte ich kein Schild dazu finden.

N 47 47.468 E 9 35.072

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Pictures for this log entry:
Spielplatz HöllplatteSpielplatz Höllplatte
Wegweiser zur HöllplatteWegweiser zur Höllplatte

Found 19 August 2015 Rabarba found the geocache

Berlin-Kreuzberg, Yorckstraße (U Mehringdamm): Kreuzberger Himmel. Ermutigt durch das Beispiel "Giebelhöll - Gaststätte" führen wir hier den "Kreuzberger Himmel" an. Aus der website: "Der Kreuzberger Himmel e. V . ist ein gemeinnütziger Verein der St.-Bonifatius Gemeinde in Berlin-Kreuzberg. Die 2012 fertiggestellte Gaststätte in der Yorckstraße 89 dient als Begegnungsstätte und Ort für verschiedene Aktivitäten. Neben Programmpunkten wie Lesungen und Ausstellungen ist die Gaststätte auch eine Schnittstelle zwischen Verein und den Menschen, die im Bezirk leben."

Wie man den Bildern entnehmen kann, gehören Brauereiprodukte augenscheinlich auch dazu Lächelnd

N 52° 29.579 E 013° 23.190

Vielen Dank für die originelle Safari!

Pictures for this log entry:
Gaststättenschild mit GPSGaststättenschild mit GPS
EingangEingang
Fassade Fassade
Schild mit GPSSchild mit GPS