Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Stadt = Fluss

 Finde einen Ort, der heißt wie sein Fluß!

von Padd_y     Deutschland > Bayern > Erlangen-Höchstadt

N 49° 43.149' E 010° 53.440' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 29. September 2015
 Veröffentlicht am: 29. September 2015
 Letzte Änderung: 10. April 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC1266B

16 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
2 Ignorierer
357 Aufrufe
39 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Die beliebte Frage ‚Henne oder Ei – was war zuerst da?‘ dürfte in diesem Fall wohl zugunsten ‚zuerst hatte der Fluß seinen Namen, dann bekam die Siedlung ihn, weil der Fluß schließlich zuerst da war‘ ausfallen.

Aber wie dem auch sei, bei der Vergabe von Ortsnamen ist die Einbeziehung des Flußnamens beliebt.

Unser Fokus soll nun auf jenen Städten liegen, die sich exakt wie der Fluß nennen!


Eure Aufgabe
:

-          fotografiert ein Ortsschild und den Fluß sowie irgendein Merkmal, dass zeigt, dass Ihr selbst vor Ort wart

-          nett wäre es, wenn ihr noch ein weiteres Foto liefert, welches irgendein für den Ort typisches Detail zeigt (z.B. sein Wahrzeichen) oder sein Panorama.

-          nennt, ob der der Ort näher an der Quelle oder an der Mündung liegt sowie die ungefähre Flußlänge und Einwohnerzahl

-          wenn Ihr es wißt, schreibt, welchen Ursprung/Bedeutung der Name hat


Sonstige Logbedingungen
:

-          pro Spieler nur ein Log

-          das erneute Loggen eines Namens ist erlaubt, wenngleich Vielfalt natürlich schöner ist

-          der Name muß deckungsgleich sein – der Ort Klein Weisach, der an der Weisach gelegen ist, gilt also nicht!

-          der Fluß muß sich in der Nähe des Ortes befinden, ihn also entweder durchqueren oder tangieren

-          der Fluß darf auch ein Bach sein, braucht also keine Mindestgröße aufzuweisen

 

An den Cache-Koordinaten findet Ihr den Ort ‚Aisch‘ mit ca. 1700 Einwohnern sowie den  gleichnamigen Fluß mit einer Länge von 83 km. Der Ort liegt näher an der Mündung.

Der Name ‚Aisch‘ steht für ‚die Klare‘, was im Sinne der Eingangsüberlegung ebenfalls dafür spricht, dass der Flußname der Taktschläger ist!

Und nun viel Spaß bei der Suche nach einem geeigneten Ort äh Fluß :-)

 

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM"
(z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!

Bilder

Ortsschild Aisch
Ortsschild Aisch
die Aisch in Aisch
die Aisch in Aisch
historisches Schild
historisches Schild

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Vogelschutzgebiet Aischgrund (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stadt = Fluss    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 13. April 2020 pingo21 hat eine Bemerkung geschrieben

Fast ein Jahr ist vergangen, seid der letzte Ort an der "Ort" gefunden wurde (oder Fluss an der Fluss), da möchte ich darauf hinweisen, dass es noch mehr davon in Deutschland gibt. Auf geht's, liebe Safarifreunde! Gruß von pingo21 aus xxx an der xxx.

Bilder für diesen Logeintrag:
Fluss an der FlussFluss an der Fluss

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 21. April 2019, 15:46 djti hat den Geocache gefunden

Am Ostersonntag haben wir das gute Wetter genutzt und sind ins Okertal im Harz gefahren. Logischerweise fließt durch das Okertal die Oker. Am nördlichen Ende des Okertals fließt die Oker durch das Örtchen Oker, welches näher an der Quelle liegt und knapp 5700 Einwohner hat. Letztendlich mündig die Oker, die 128,3 km lang ist, in die Aller.

Koordinaten: N51° 52.402' E10° 28.530'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Oker FlussOker Fluss
Oker OrtOker Ort

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 18. Januar 2019, 15:00 MikeFoxtrot hat den Geocache gefunden

Für diese Safari habe ich schon lange die Augen offen gehalten, dabei ist es doch so einfach: es gibt ja die Glonn die durch Glonn fließt ;-). Die Glonn entspringt im glonner Gemeindegebiet und fließt nach ca. 30 km in die Mangfall. Der Ort hat über 5000 Einwohner und liegt südöstlich von München. Meine Koordiaten N 47 59.300 E 11 52.167 beziehen sich auf die Brücke der Prof.-Lebsche-Str.

Danke für diese Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
LogproofLogproof
Brücke in Glonn über die GlonnBrücke in Glonn über die Glonn
Ortsschild Markt GlonnOrtsschild Markt Glonn


zuletzt geändert am 05. März 2019

gefunden 16. November 2018 Angua33 hat den Geocache gefunden

Die Krusau fließt durch Krusau, die Dänen nennen ihre Stadt Kruså. Sie mündet in die Flensburger Förde, ab kurz vor der Mündung bildet sie die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark.

Bevor die beiden großen Kriege hier viel verändert haben, gehörte Krusau zum Kreis Flensburg.

Es ist sehr schön hier, der Kollunder Wald ist einen Besuch wert!

 

N 54° 49.922 E 009° 25.220

Bilder für diesen Logeintrag:
Kruså FlussKruså Fluss
Kruså OrtKruså Ort


zuletzt geändert am 23. November 2018

gefunden 03. August 2018 delete_232734 hat den Geocache gefunden

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 04. Januar 2020

gefunden 17. Dezember 2017, 13:55 flint24220 hat den Geocache gefunden

N 54 14.493 E 010 03.115

Flintbek

Flintbek wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt, auf dem Gemeindegebiet liegen allerdings archäologisch interessante Fundstellen von Besiedlungen aus der Steinzeit. Ob sich der Name tatsächlich von "Flintstein" (Feuerstein) und "bek" für Bach herleiten lässt, ist nicht gesichert, aber naheliegend. Die Flintbek beschränkt sich fast ausschließlich auf das Gemeindegebiet und mündet hier noch in die Eider. DfdC

Bilder für diesen Logeintrag:
Mündung der Flintbek in die EiderMündung der Flintbek in die Eider
Ortsausgangsschild von FlintbekOrtsausgangsschild von Flintbek
Ausschnitt Opencaching-KarteAusschnitt Opencaching-Karte

gefunden 04. November 2016 Kyrandia hat den Geocache gefunden

Heute war ich in Neye, einem Ortsteil von Wipperfürth.

Unter der Brücke am Ortseingangsschild fliesst der gleichnamige Bach.
Er mündet wenige Meter weiter in die Wupper.

Koordinaten: N51°07.368  E07°22.943

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Ort NeyeOrt Neye
Bach NeyeBach Neye

gefunden 12. August 2016 delete_122133 hat den Geocache gefunden

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 06. Januar 2020

gefunden 30. April 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

War mit ekorren am Samstag in Nagold an der Nagold. Ich hänge mich jetzt an dieses Log mal an, wenn ich mich aufraffen kann an meinem Wohnort die entsprechenden Bilder zu machen, gibt es auch von mir ein "eigener" Logeintrag.

gefunden 30. April 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

Nagold an der Nagold

N 48°33.133' E 8°43.207'

Hier haben Nelly 01 und ich gestern einen Zwischenstopp gemacht, bevor es weiter nagoldabwärts zu unserem eigentlichen Ziel ging.

Da wir mit dem Zug gekommen waren, sind wir an keinem Ortsschild vorbeigekommen und hoffen, dass stattdessen auch das Bahnhofsschild akzeptiert wird.

Die Stadt Nagold liegt am Rand des Schwarzwaldes im Süden des Landkreises Calw und hat ca. 22.000 Einwohner inklusive einiger eingemeindeter Dörfer. Der Fluss Nagold ist ca. 90 km lang, entspringt am Weiler Urnagold auf 814 m und mündet in Pforzheim in die Enz. Die Stadt liegt am Flusskilometer 55 (von der Mündung aus), also etwas oberhalb der Mitte.

Bilder für diesen Logeintrag:
Nagold INagold I
Nagold IINagold II
Nagold IIINagold III
Nagold IVNagold IV
Nagold - Bahnhofsschild mit GPSNagold - Bahnhofsschild mit GPS
Wahrzeichen von Nagold: Hochbrücke und BurgWahrzeichen von Nagold: Hochbrücke und Burg


zuletzt geändert am 14. Mai 2016

gefunden 15. April 2016 CADS11 hat den Geocache gefunden

Hier müssen wir ein wenig Geschichte machen, damit die Safari stimmt.

Die Fürsten zu WIED errichteten von 1129 eine Burg, die den Namen Burg Wied trug. Um diesen Felsen schlängelte sich ein kleiner Fluss, der heute noch Wied heißt und ein Nebenfluss des Rheines ist.

Um die Burg siedelten bald Handwerker an, der Ort wurde 1275 urkundlich erwähnt.

Am Rhein gelegen, und somit günstiger an den Verkehrswegen angebunden, wurde 1653 Neuwied gegründet.

Man nannte die Burg zu Wied dann Burg Altwied und 1970 wurde aus dem selbständigen Altwied ein Stadteil der Stadt Neuwied.

Dem Fluss hat das alles nichts ausgemacht, er heißt heute noch "Wied".

N50 29.000 E007 28.025

Danke für die Safari
CADS11

Bilder für diesen Logeintrag:
OrtsnameOrtsname
Die Wied mit der Burg AltwiedDie Wied mit der Burg Altwied
InfoInfo

gefunden 04. Januar 2016 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Wir nutzten das traumhafte Dezemberwetter um einige Dosen in der erweiterten HZ zu suchen, dabei fanden wir auch so manchen Safaricache.

Auch in Windach an der Windach machten wir einen Halt. Die Fotos sind aud dem teils fahrenden Auto geschossen, in dem Ort waren die Bürgersteige derart hochgeklappt, daß ich mir blöd vorkam auszusteigen und die Fotos zu schießen

N 48 04.026

E 011 02.313

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild
SafaribildSafaribild

gefunden 15. November 2015, 15:38 rkschlotte hat den Geocache gefunden

Kleiner Ausflug mit einem Kollegen und seiner Familie.

1. Mei Sach'

2. Stadt = Fluss

Als ich von diesem Safari-Cache las, fiel mir sofort Maisach ein: Ich hätte allerdings kaum gewußt, daß das nicht nur ein Ort mit S-Bahn-Haltestelle ist, sondern auch ein Fluß, wenn nicht ein Kollege dort wohnte. Also habe ich die Gelegenheit genutzt und ihn mitsamt seiner Familie zu einem Platz mitgeschleift, wo wir passende Photos machen konnten:

N48 13.348 E011 15.366

Der Ort Maisach hat reichlich 13400 Einwohner, er liegt ein wenig näher an der Mündung der Maisach in die Amper bei Dachau als an der Quelle bei Hohenzell. Der Fluß ist etwa 36km lang. Zur Herkunft des Namens zitiere ich mal die Wikipedia: Maisach, 853 erstmals erwähnt als Meisaha, setzt sich zusammen aus althochdeutsch aha ‚Wasser, Wasserlauf, Fluss‘ und meisa ‚Meise‘ und bedeutet demnach so viel wie Meisenfluss.

rkschlotte

Bilder für diesen Logeintrag:
Fluß am OrtseingangFluß am Ortseingang
Die ganze MannschaftDie ganze Mannschaft

gefunden 06. November 2015 The New Hunters hat den Geocache gefunden

Wir waren in Schwabach, und überquerten die Schwabach, da hab ich sofort an diesen Cache gedacht. Was waren nochmal die Logbedingungen ?!

Foto bei N 49° 19.802 E 011° 01.586 Steg über die Schwabach

Die Schwabach ist ein Fluss in Mittelfranken, der nach 23 km Lauf im Wesentlichen nach Osten im Stadtteil Limbach der kreisfreien Stadt Schwabach von links in die Rednitz mündet.

Die Schwabach entsteht in zwei Ästen im und am Rand des Ketteldorfer Waldes westlich von Heilsbronn im Landkreis Ansbach

Schwabach ist die kleinste kreisfreie Stadt Bayerns. Sie liegt im Regierungsbezirk Mittelfranken.

Einwohner ca. 40.000

Die ersten Ansiedlungen erfolgten wohl durch schwäbische Kriegsleute, die unter dem fränkischen König Theodor gegen den thüringischen Herzog Hermannfried zogen, und im Jahre 524 siegreich gewesen waren. Auf dem Rückmarsch in ihre schwäbische Heimat blieben einige Krieger hier haften (Schwabach= Schwabenach)

Seit über 500 Jahren wird in Schwabach Blattgold geschlagen.

Das fast ausgestorbene Handwerk der Goldschläger üben heute noch vier Betriebe aus. Damit kann sich die Stadt zu Recht weltweit als Zentrum der Blattgoldherstellung bezeichnen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Steg über die Schwabach (leider etwas dunkel)Steg über die Schwabach (leider etwas dunkel)

gefunden 19. Oktober 2015 pingo21 hat den Geocache gefunden

Bei der Fahrt über die Alpen reagierte mein "Safari"-Hirn diesmal schnell, als die Reiseleiterin von Mesocco im Mesoccotal erzählte, und ich konnte einige Fotos aus dem Bus schießen. Mesocco liegt bei N46° 23.517 E9° 13.946 und hat lt. Wikipedia nur 1297 Einwohner, was aber nicht viel über die Bedeutung des Ortes aussagt.

Am Anfang des Tales geht die Autobahn in vielen Serpentinen und über eindrucksvolle Brücken vom San Bernadino hinunter in den Süden. Während der Fahrt kann man immer wieder sehen, wo man oben herkam und wo es unten weitergeht. Ebenso sieht man auch lange den Ort im Tal liegen. Der Fluss Mesocco wird von vielen Bächen gespeist, die in großen Wasserfällen die Felsen herabstürzen.

Das Castello Mesocco (heute eine Ruine, aber noch sehr gut erkennbar) liegt etwas südlich von Mesocco und hatte seine große Zeit im Mittelalter. Es liegt oben auf einem Berg mitten im Tal und beherrschte dank dieser strategisch idealen Lage jeglichen Durchgangsverkehr (nördlich des Alpenhauptkammes verläuft die Route durch die Via Mala). So konnten die Feinde der Burg nichts anhaben, freundlichen Durchreisenden blieb keine Wahl, sich vor der "Maut" zu drücken.

Danke für diese schöne und nicht leichte Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Mesocco-TalMesocco-Tal
Ort MesoccoOrt Mesocco
die Autobahn auf mehreren Ebenen gleichzeitig sichtbardie Autobahn auf mehreren Ebenen gleichzeitig sichtbar
eine der Brücken über den Fluss Mesoccoeine der Brücken über den Fluss Mesocco
Castello von Norden, der Durchgang wurde erst für die Autobahn gesprengtCastello von Norden, der Durchgang wurde erst für die Autobahn gesprengt
Castello di Mesocco von SüdenCastello di Mesocco von Süden

gefunden 08. Oktober 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Heute habe ich den Ort Weilbach besucht, durch den der gleichnamige Bach fliesst. Weilbach gehört zur Stadt Flörsheim am Main und hat ca. 3800 Einwohner. Der Weilbach entspringt im Vordertaunus als Kasernbach und heisst ab Hofheim-Wallau dann Weilbach und mündet in den Main. Er verläuft etwa parallel zur A3. Der Ort liegt so etwa im letzten Drittel des Bachlaufs. Das Foto ist in der Nähe der Frankfurter Straße gemacht worden bei N 50° 02.665 E8° 26.016

Vielen Dank an Padd_y für die Erweiterung der Loggbedingung und natürlich die schöne Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
der Weilbach mit GPSder Weilbach mit GPS
Schild über den WeilbachSchild über den Weilbach
OrtsschildOrtsschild

gefunden 01. Oktober 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Als ich von dieser Safari las, ist mir gleich "Rot an der Rot" eingefallen, doch das liegt etwas weiter weg und so habe ich auf meiner heutigen Radeltour plötzlich "Roth" gesehen. Roth ist ein Ortsteil im Markt Pfaffenhofen an der Roth im Landkreis Neu-Ulm. Pfaffenhofen hatte 2012 knapp 7000 Einwohner, wovon geschätzt ca.500 in Roth angesiedelt sind. Berühmtester Sohn der Gemeinde ist der Flugpionier Hermann Köhl.

Die Roth entspringt einige km nördlich von Memmingen und mündet nach ca. 52 km bei Oberfahlheim (Nersingen) in die Donau. Roth liegt ungefähr 10 km südlich der Mündung

Der Name Roth soll von der rötlichen Färbung des Flusses herrühren. Das Quellgebiet der Roth liegt bei Eisenburg, was schon verrät, dass das Wasser einen relativ hohen Eisengehalt aufweist.

Die Rothbrücke von Roth befindet sich bei N 48 22.048 E 10 09.154

Danke für  die heute unverhofft schnell erfüllte Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Ortsschild RothOrtsschild Roth
das Schild am Flüsschen Rothdas Schild am Flüsschen Roth
Blick in die RothBlick in die Roth