Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Stadt = Fluss

 Finde einen Ort, der heißt wie sein Fluß!

von Padd_y     Deutschland > Bayern > Erlangen-Höchstadt

N 49° 43.149' E 010° 53.440' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 29. September 2015
 Veröffentlicht am: 29. September 2015
 Letzte Änderung: 07. Oktober 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC1266B

13 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
6 Beobachter
2 Ignorierer
282 Aufrufe
38 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.


Die beliebte Frage ‚Henne oder Ei – was war zuerst da?‘ dürfte in diesem Fall wohl zugunsten ‚zuerst hatte der Fluß seinen Namen, dann bekam die Siedlung ihn, weil der Fluß schließlich zuerst da war‘ ausfallen.

Aber wie dem auch sei, bei der Vergabe von Ortsnamen ist die Einbeziehung des Flußnamens beliebt.

Unser Fokus soll nun auf jenen Städten liegen, die sich exakt wie der Fluß nennen!


Eure Aufgabe
:

-          fotografiert ein Ortsschild und den Fluß sowie irgendein Merkmal, dass zeigt, dass Ihr selbst vor Ort wart

-          nett wäre es, wenn ihr noch ein weiteres Foto liefert, welches irgendein für den Ort typisches Detail zeigt (z.B. sein Wahrzeichen) oder sein Panorama.

-          nennt, ob der der Ort näher an der Quelle oder an der Mündung liegt sowie die ungefähre Flußlänge und Einwohnerzahl

-          wenn Ihr es wißt, schreibt, welchen Ursprung/Bedeutung der Name hat


Sonstige Logbedingungen
:

-          das erneute Loggen eines Namens ist erlaubt, wenngleich Vielfalt natürlich schöner ist

-           der Name muß deckungsgleich sein – der Ort Klein Weisach, der an der Weisach gelegen ist, gilt also nicht!

-          der Fluß muß sich in der Nähe des Ortes befinden, ihn also entweder durchqueren oder tangieren

-          der Fluß darf auch ein Bach sein, braucht also keine Mindestgröße aufzuweisen

 

An den Cache-Koordinaten findet Ihr den Ort ‚Aisch‘ mit ca. 1700 Einwohnern sowie den  gleichnamigen Fluß mit einer Länge von 83 km. Der Ort liegt näher an der Mündung.

Der Name ‚Aisch‘ steht für ‚die Klare‘, was im Sinne der Eingangsüberlegung ebenfalls dafür spricht, dass der Flußname der Taktschläger ist!

Und nun viel Spaß bei der Suche nach einem geeigneten Ort äh Fluß :-)

 


Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM"
(z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!

Bilder

Ortsschild Aisch
Ortsschild Aisch
die Aisch in Aisch
die Aisch in Aisch
historisches Schild
historisches Schild

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Vogelschutzgebiet Aischgrund (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stadt = Fluss    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 03. August 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Burg Meißen ist ein typisches Beispiel dafür, daß ein Ort nach einem Gewässer benannt wurde. Was den deutschen König Heinrich I. im Jahre 929 allerdings dazu bewog, das mit riesigem Abstand kleinste Gewässer, die Misni, zur Namensgebung seiner Burg zu wählen, wird uns immer ein Rätsel bleiben. Er hatte ja noch die Triebisch und die Elbe zur Auswahl, wenn er unbedingt ein Gewässer haben wollte.

Aber nein: Der Bach heißt Misni, so mußte auch seine Gründung Misni heißen. Nach mehreren Wandelungen wurde schließlich der Name Meißen daraus. Aber damals gab es diese Übereinstimmung. Der Name war slawischen Ursprungs, denn die von Heirich besiegten Daleminzier nannten den Bach so.

Und noch so eine Besonderheit nach den Logbedingungen: Es liegt weder die Quelle, noch die Mündung näher, weil das dürre Wässerchen nicht mal einen Kilometer lang ist. Und die Forderung nach einem Logfoto kann ich auch nicht erfüllen, denn damals gab es mich noch nicht und auch keine Kameras. Es liegt also hier ein gewisser "Spezialfall" vor aus der ferneren Geschichte und ich hoffe, daß der Owner Paddy mich hier nicht ext. Paddy! Mensch! Hier steckt 'ne gute Stunde "Arbeit" (Hobbyzeit) drin!

 

Hier fließt die Misni (die heutige Meisa) in die Elbe:     N 51 10.099 E 013 28.420

Von den drei genannten Gewässern kommt auch das uralte Rätsel:

Was ist das. Drei Wasser umspülen drei Schlösser?

Das ist der Burgberg Meißen mit der Markgrafenburg, dem Bischofsschloß und der Burg des Burggrafen.

Die Markgrafenburg ist die heutige Albrechtsburg, die Burg der Burggrafen mußte anderen Baulichkeiten weichen, aber das Bischofsschloß ist noch da.

Weitere Informationen kann man googeln. Es gibt massenhaft Fundstellen zu Meißen. Dank an Padd_Y für diese schwierige Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Meißen an (in) der Elbe 20130606Meißen an (in) der Elbe 20130606
Rechts das Tal der ehem. MisniRechts das Tal der ehem. Misni
Burgberg Meißen im August 1985Burgberg Meißen im August 1985
Meißen Burgberg mit Schloß Albrechtsburg nach 1550Meißen Burgberg mit Schloß Albrechtsburg nach 1550


zuletzt geändert am 04. August 2018

gefunden 17. Dezember 2017, 13:55 flint24220 hat den Geocache gefunden

N 54 14.493 E 010 03.115

Flintbek

Flintbek wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt, auf dem Gemeindegebiet liegen allerdings archäologisch interessante Fundstellen von Besiedlungen aus der Steinzeit. Ob sich der Name tatsächlich von "Flintstein" (Feuerstein) und "bek" für Bach herleiten lässt, ist nicht gesichert, aber naheliegend. Die Flintbek beschränkt sich fast ausschließlich auf das Gemeindegebiet und mündet hier noch in die Eider. DfdC

Bilder für diesen Logeintrag:
Mündung der Flintbek in die EiderMündung der Flintbek in die Eider
Ortsausgangsschild von FlintbekOrtsausgangsschild von Flintbek
Ausschnitt Opencaching-KarteAusschnitt Opencaching-Karte

gefunden 04. November 2016 Kyrandia hat den Geocache gefunden

Heute war ich in Neye, einem Ortsteil von Wipperfürth.

Unter der Brücke am Ortseingangsschild fliesst der gleichnamige Bach.
Er mündet wenige Meter weiter in die Wupper.

Koordinaten: N51°07.368  E07°22.943

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Ort NeyeOrt Neye
Bach NeyeBach Neye

gefunden 12. August 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Wir waren in der Stadt Regen am Fluss Regen und das Ganze bei Nieselregen, aber ganz ohne uns darüber aufzuregen.

N 48° 58.407' E 013° 08.348'

Die Fotos sind auf der Brücke über den Regen entstanden.

D. f. d. SC!

Anmerkung: Exakt ist es der Schwarze Regen.
"Bei den Einheimischen werden jedoch die Quellflüsse umgangssprachlich alle nur als „der“ Regen bezeichnet." (Wikipedia)

Bilder für diesen Logeintrag:
Stadt Regen in BayernStadt Regen in Bayern
DetailDetail
Der Fluss RegenDer Fluss Regen

gefunden 30. April 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

War mit ekorren am Samstag in Nagold an der Nagold. Ich hänge mich jetzt an dieses Log mal an, wenn ich mich aufraffen kann an meinem Wohnort die entsprechenden Bilder zu machen, gibt es auch von mir ein "eigener" Logeintrag.