Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Pest (Safari)

 Es werden Spuren gesucht die an die Pestzeit erinnern. (Foto)

von Landschildkroete     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Wesel

N 51° 40.800' E 006° 26.949' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 21. Juli 2016
 Veröffentlicht am: 21. Juli 2016
 Letzte Änderung: 21. Juli 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC13167

10 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
1 Ignorierer
156 Aufrufe
14 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

 Die Pest gilt heute immer noch als die schlimmste Krankheit der Geschichte.
Bei der großen Pest-Epidemie, die 1347-1351 Europa heimsuchte, starb etwa ein Drittel der gesamten Bevölkerung an dem „Schwarzem Tod“.
Die großen Epidemien gehören der Vergangenheit an.
Die Pest hat aber ihre Spuren nicht nur in der Geschichte hinterlassen.


Logbedingungen:

Finde eine Statue oder ein Relief, Haus, Denkmal, Tafel, Kreuz o.ä. das an die Pest erinnert.

1. Das hier Gesuchte muß fest installiert und öffentlich für jeden zugänglich sein.
2. Miss die Koordinaten ein.
3. Mache ein Foto des Gefundenen zusammen mit deinem GPS oder dir selbst oder einem mitgebrachten Gegenstand (siehe Beispielfoto unten).
4. Schreibe in deinen Log wo es sich befindet und was du darüber herausfinden konntes. 
Dieses kann auch in Form eines Fotos von einer eventuell vorhandenen Infotafel erfolgen.

5. Schreibe in deinen Log die Koordinaten und hänge dein Foto an.
6. Jeder kann diesen Cache nur einmal als gefunden loggen.


Die Koordinaten würden in die Südsee versenkt, damit er keinen anderen OC Cache überdeckt!

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Pesthaus mit Landschildkroete
Pesthaus mit Landschildkroete
Schild am Pesthaus mit Landschildkroete
Schild am Pesthaus mit Landschildkroete
Schild Nahaufnahme
Schild Nahaufnahme

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Vogelschutzgebiet Vogelschutzgebiet 'Unterer Niederrhein' (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Pest (Safari)    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 19. April 2019 weltengreif hat den Geocache gefunden

During a *very* informative stroll through Andernach together with my personal guide Fl0ydt (well, I suppose we were also doing a multi cache), we came past this cross remembering the plague at the Ox Gate (N 50 26.277 E 7 23.860).

TFTC & greets from Erkrath!

Cache #8000 (approx.)

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Plague Cross, Andernach 1Plague Cross, Andernach 1
Plague Cross, Andernach 2Plague Cross, Andernach 2

gefunden 22. Februar 2019, 22:36 Mümmeltier hat den Geocache gefunden

Heute haben C0nan und ich mal versucht unseren Fund ins rechte Licht zu setzen. Es geht hier um ein Bronzedenkmal in Sonsbeck welches an der wieder aufgebauten Stadtmauer steht. Es erinnert an "dat groote stierff" von 1635 als Sonsbeck von der Pest befallen war. Bei
N 51° 36.618'
E 006° 22.393'
Solltet ihr nich lange suchen müssen.
Ach ja, Winnie the Pooh gehört natürlich nicht zum Denkmal, er reist mit mir.
Danke für die Safari, ich hoffe einen interessanten Ort beigesteuert zu haben.

Bilder für diesen Logeintrag:
Dat groote stierff: Die Pest in Sonsbeck 1635Dat groote stierff: Die Pest in Sonsbeck 1635

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 20. Mai 2018, 13:19 djti hat den Geocache gefunden

Bei unserer Wanderung zwischen Laudenbach und Weinheim kamen wir an der Wallfahrtsstätte Kreuzberg vorbei. Dort befindet sich ein Schild, auf dem es u. a. heißt: "Der Kreuzberg ist eine alte Kultstätte. Um 1350, zur Pestzeit, entstand eine Kapelle mit Kreuz. [...]"

Koordinaten: N49° 36.195' E8° 40.445'

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das SchildDas Schild
Die WallfahrtsstätteDie Wallfahrtsstätte

gefunden 10. August 2017 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren in Freiberg am Turm des Pestpfarrers vorbeigekommen, weil wir dort einen Cache gesucht haben. Da hat sich ekorren wieder an diese Safari erinnert...

gefunden 10. August 2017 ekorren hat den Geocache gefunden

In Freiberg (Sachsen) haben Nelly 01 und ich abends an der Stadtmauer den Turm des Pestpfarrers entdeckt. Das Schild ist leider wegen zuviel Efeu auf dem Foto nicht lesbar. Der Turm steht bei N 50°55.339 E 13°20.622.

Bilder für diesen Logeintrag:
Turm des PestpfarrersTurm des Pestpfarrers
LogproofLogproof

gefunden 19. Juli 2017 argus1972 hat den Geocache gefunden

Im Rheinauepark von Bonn steht bei N 50° 42.938 E 007° 08.058 das Segment eines gewaltigen Mammutbaums, der etwa 750 Jahre alt geworden ist. Er war ein Staatsgeschenk der USA an die Stadt Bonn.
An den entsprechenden Stellen der Jahresringe wird an wichtige historische Daten aus Bonns Geschichte erinnert.
Dabei wird auch die Pestepedemie von 1450 erwähnt.

Vielen Dank für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
Pest in BonnPest in Bonn

gefunden 10. Februar 2017 dogesu hat den Geocache gefunden

In Nürnberg stand ehemals in der Tetzelgasse 30 der Peststadel, erbaut 1480 als Kornhaus, war es die Remise für die Pestwagen. 1864 erfolgte die Nutzung als Schulhaus, 1921 als Amtsgebäude und wurde 1945 zerstört. Heute sind nur noch ein paar Mauerreste sichtbar, an denen diese Tafel angebracht ist.

N 49 27.420 E 11 04.829

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
die Tafeldie Tafel
Mauerrest mit TafelMauerrest mit Tafel

gefunden 30. Dezember 2016 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Wie gut, dass ich bei einer Kölner Stadtführung vor einigen Jahren gut aufgepasst hatte und die Richmodis-Sage mit dieser Safari verbinden konnte. Kurz zusammengefasst: Richmodis war an der Pest erkrankt, geriet in einen Zustand, der wie tot war, wurde begraben, wachte aber wieder auf, konnte aber erst dank zweier Pferde, die die Treppen zum Wohnturm hoch kamen, beweisen, dass sie wirklich sie selbst und am Leben war.

Standort: Köln Innenstadt, Richmodis-Turm, Richmodstraße 2
Koords N 50° 56.207 E 6° 56.880

weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Richmodis-Sage
https://de.wikipedia.org/wiki/Richmodis-Haus
http://koelnerecken.blogspot.de/2012/11/der-richmodisturm.html

Bilder für diesen Logeintrag:
Richmodis-Pferde mit leider unscharfem Eisbär-MaskottchenRichmodis-Pferde mit leider unscharfem Eisbär-Maskottchen

gefunden 13. August 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

In Hinterschmieding bei Freyung im Bayrischen Wald haben wir bei
N 48° 49.406 E 13° 36.061
erst eine sehr neue sechseckige Kirche entdeckt.

Neben ihr steht eine kleine alte Pestsäule von 1646.
Sie stand früher neben der Vorgängerkirche und markiert jetzt die Stelle,
wo der Altar der Vorgänerkirche stand.

D. f. d. SC!

Bilder für diesen Logeintrag:
PestsäulePestsäule

gefunden 12. August 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.600, E 011° 35.670

Im Jahr 1625 wurden über 1000 Einwohner der Stadt Pößneck Opfer der Seuche. Sie wurden damals auf dem Friedhof bei der Gottesackerkirche begraben. Dazu musste der Friedhof erheblich erweitert werden. Der Peststein stand früher auf diesem Friedhof. Heute hat er einen Platz im Museum 642 der Stadt Pößneck gefunden und erinnert an die Pest vor fast 400 Jahren.

Danke für die Suchaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Pest 1Pest 1
Pest 2Pest 2

Hinweis 21. Juli 2016 Landschildkroete hat eine Bemerkung geschrieben

Das gefundene Beispiel ist das Pesthaus in Xanten.
Die Koordinaten lauten: N 51° 39.613 E 006° 27.064
Ob der schmale Backsteinbau über drei Ebenen tatsächlich der Pflege von Pestkranken diente, ist nicht zweifelsfrei belegt.
Heute ist es eine Ferienwohnung.