Recherche de Waypoint : 
 
Géocache virtuel
SVC: Architektur in Symbiose

 Alte und neue Bauwerke miteinander verschmolzen

par cacher.ella     Allemagne > Nordrhein-Westfalen > Köln, Kreisfreie Stadt

N 50° 56.307' E 006° 57.243' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : aucune boîte
Statut : disponible
 Caché en : 01. février 2017
 Publié le : 01. février 2017
 Dernière mise à jour : 01. février 2017
 Inscription : https://opencaching.de/OC136F8

23 trouvé
0 pas trouvé
0 Remarques
1 Observateur
2 Ignoré
254 Visites de la page
54 Images de log
Histoire de Geokrety

   

Waypoints
Inscription

Description    Deutsch (Allemand)

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Finde Bauwerke die auf den noch sichtbaren Resten eines früheren Bauwerks errichtet wurden.

Mein Beispiel ist das Kunstmuseum Kolumba in der Kolumbastraße 4 in Köln bei

N 50° 56.307  E 006° 57.243
Die Idee von Kolumba als »Museum der Nachdenklichkeit« wurde ab 1991 entwickelt. Der Neubau wurde im September 2007 in eingeweiht.

Mehr Infos:

Geschichte St. Kolumba

Madonna in den Trümmern

 

Bitte nennt im Log den Ort und die Koordinaten eures Fundes, erzählt etwas darüber (evtl. Baujahr und Stilrichtung etc.) und ladet ein Foto davon mit euch, und/oder eurem GPS hoch.

Die Safari darf bis zu 2x als Fund geloggt werden. (Teamlogs erlaubt!)

Jeder Fundort darf nur 1x genannt werden. Ausnahme: Das Listingbeispiel darf immer verwendet werden und damit ist dieser Cache nicht nur Safari sondern auch ein SightseeingVirtualCache (ohne Passwort). Man kann in diesem Fall auch von einer Symbiose sprechen. Zwinkernd

Wenn das Listingbeispiel als Fund geloggt wird, darf man diesen Cache noch mit einem anderen Fund als Safari loggen. (Deshalb sind hier zwei Funde erlaubt.)

 


  Viel Spaß auf eurer Suche!

Images

Symbiose
Symbiose

Utilités

Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Logs pour SVC: Architektur in Symbiose    trouvé 23x pas trouvé 0x Note 0x

trouvé 01. septembre 2021, 10:51 woodstockGC trouvé la géocache

Arztbesuch in Köln
N 50 56.307 E 006 57.243 (Listingkoords)
Dabei dieses interessante Beispiel gefunden. Gelungen
Vielleicht finde ich noch ein weiteres Beispiel ...
Danke für diese Safari sagt  woodstockGC

Les images pour ce log :
Bild 1Bild 1

trouvé 18. avril 2021 Wildstruth trouvé la géocache

Heute habe ich bei für mich bestem Cachewetter hier eine schöne Runde gedreht und so einige Dosen besucht. Herzlichen Dank allen fürs legen, betreuen und herlocken und DFDC.

Ort: Köln

Koords: N 50 56.307 E 006 57.243 (Listingkoords)

Wenn ich schon mal vor Ort bin, nehme ich auch diese Gelegenheit wahr.

Vielleicht finde ich noch ein weiteres Beispiel ...

Danke für diese Safari.

Liebe Grüße die Wildstruth.

Les images pour ce log :
alt + neu (ich zähle nicht dazu!!!)alt + neu (ich zähle nicht dazu!!!)

trouvé 01. janvier 2021, 15:00 SkubDeMon trouvé la géocache

N50°56.631 E006°57.757

EASA-Gebäude am Rhein in Köln - Konrad-Adenauerufer 3 ( Europäische Agentur für Flugsicherheit ).

Kurzprofil

Tradition trifft auf Moderne. Die Neue Direktion Köln liegt in exponierter Lage direkt am Rheinufer und in unmittelbarer Nachbarschaft von Dom und Hauptbahnhof. Seit Mai 2016 sind die hochmodernen Büroflächen exklusives Zuhause der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA).

Dazu wurde das im Jahr 1913 für die ehemalige Kölner Eisenbahndirektion fertig gestellte Gebäude komplett neu errichtet und auf den heutigen Stand der Bautechnik gebracht – lediglich die denkmalgeschützte Fassade blieb erhalten und wurde in den Neubau integriert. Die Immobilie wurde mit dem DGNB-Gold-Standard für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Die Neue Direktion setzt mit ihrer Symbiose aus neoklassizistischer Fassade und dem modernen Glasaufbau einen neuen architektonischen Akzent im Kölner Rheinpanorama. Und auch der Blick von den umlaufenden Terrassen ist einmalig.  Kein Wunder, dass sich die  EASA die rund 22.500 m² Mietfläche für 20 Jahre gesichert hat - mit zusätzlicher Verlängerungsoption.

Quelle - hausInvest

Les images pour ce log :
EASA in KölnEASA in Köln

trouvé 02. octobre 2020, 11:54 TeamMB trouvé la géocache

In München bei N 48° 08.439' E 011° 34.185 befindet sich der Maxturm, der als einziger Teil der ehemaligen Herzog-Max-Burg noch steht. Wo früher die Burg war (die im 2. Weltkrieg leider zerstört wurde), steht heute das Amtsgericht. Der Renaissanceturm und der Neubau sind architektonisch miteinander verbunden.
Nett gmacht! Danke fürs Safari Schachterl! :)

Les images pour ce log :
📸📸
📸 📸

trouvé 23. septembre 2020 OskarZuFuss trouvé la géocache

Im Jahre 1252 erfolgte die Grundsteinlegung für die Spitalkirche zum Heiligen Geist - Ursprünglich eine Niederlassung der Augustiner Eremiten, die Einweihung war im Jahre 1261. Danach wurde das Gebäude mehrmals zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Seit 1997 ist das erhaltene Kellergewölbe Heimat des Lokals “Dicker Hund” und ein Säulenteil des Gewölbes ist von aussen zu sehen.
 
..oooO.............Ein dickes Dankeschön an ** cacher.ella **
...(.....)..Oooo...fürs Erstellen dieses Safari-Cache
....\...(.....(....).... ** SVC: Architektur in Symbiose **
.....\_)......)../.....Koords:  N47° 52.865 E10° 37.426
...............(_/......Gruss aus Kaufbeuren, OskarZuFuss

Les images pour ce log :
LogproofLogproof

trouvé 25. juin 2020, 05:59 wtap trouvé la géocache

N 48° 09.042 E 016° 16.147

Die Pfarrkirche Sankt Erhard in Mauer, einem Stadtteil von Wien ist ein Gebäude, bei dem die verschiedenen Teile so verschmolzen sind, das gar nicht gleich auffällt, was da alles passiert ist.

Hier gibt es einen mittelalterlichen Wehrturm mit einer barocken Haube die in ein Gebäude aus den 1930er Jahren integriert wurde.

Beim Umbau, der für die Errichtung der Straßenbahn nötig wurde, hat man das alte Kirchenschiff abgerissen und die Kirche statt Ost-West Nord-Süd ausgerichtet.
Mehr findet man unter
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pfarrkirche_Mauer

Danke für die Safari!

Les images pour ce log :
11
22
33

trouvé 01. novembre 2018 BESTPOE trouvé la géocache

N 50° 41.589, E 011° 35.671

Bei den Koordinaten gab es noch vor 500 Jahren ein Kloster welches sich um 1525 auflöste. Teile der Klosteranlage wurden abgerissen und umgebaut. Die letzte Maßnahme war der Einbau vom Museum 642. Man war bemüht, die letzten historischen Baulichkeiten einschließlich Stadtmauer zu erhalten. Dem Ganzen wurde ein moderner Glasbau aufgesetzt, der auch die Innenhöfe überdeckt.

Danke für die Suchaufgabe und Grüße aus Pößneck.

Les images pour ce log :
Museum 642 PößneckMuseum 642 Pößneck

trouvé 10. août 2018 Riedxela trouvé la géocache

In Groß-Gerau im Stadtteil Dornberg gibt es das Dornheimer Schloss, das eigentlich eine alte Burganlage aus den 12. Jahrhundert ist. Nur wenige bauliche Überreste sind erhalten geblieben, da sie im pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört wurde.

Die Aussenmauer des Wirtschaftsgebäudes wurde aber genutzt, um die Kreisvolkshochschule anzubauen. Somit ist hier eine Symbiose aus moderner Architektur und romanischen Steinmauern zu sehen.

Das Dornheiner Schloss befindet sich hier: N 49° 54.354  E 8° 29.126

Vielen Dank für die interessante Safari-Idee!

Les images pour ce log :
Dornheimer SchlossDornheimer Schloss
InfotafelInfotafel

trouvé 03. août 2018 delete_232734 trouvé la géocache

-User gelöscht-

Dernière modification le 04. janvier 2020

trouvé 25. mai 2018 anmj trouvé la géocache

Wir haben in Hamburg an den Koordinaten N 53 33.676 E 009 58.521 noch ein altes Gebäude gefunden das in ein neues integriert ist.

 

DfdC sagen ANMJ

Les images pour ce log :
von linksvon links
von rechtsvon rechts

trouvé 26. avril 2018 MikroKosmos trouvé la géocache

Der in den 1960er Jahren errichtete Kaispeicher A in Hamburg wurde im Zuge der Umstellung
auf Schiffscontainer nicht mehr benötigt. Von 2007 bis 2016 wurde der Kaispeicher entkernt
und zum Unterteil der Elbphilharmonie umgebaut. Der neue obere Teil besteht äußerlich
hauptsächlich aus Glas und setzt sich dadurch vom Speicher ab.
Die Koordinaten sind N53° 32.476 E009° 59.063.
Danke für die Safari von µKosmos

Les images pour ce log :
OC136F8_ArchSymbioseOC136F8_ArchSymbiose

trouvé 20. novembre 2017 anmj trouvé la géocache

In Dettelbach an der Koordinate N 49° 48.138 E 010° 09.647 ist so ein Haus. Es war ursprünglich eine Getreitemühle, als Kind weiß ich noch, daß wir dort unser Getreide abgeliefert haben, also so in den 1980-90er Jahren. Ein großteil des Gebäudes wurde abgerissen und von der Stadt Dettelbach ein Museum und Bücherei in die alten Grundmauern gebaut.

DfdC sagen ANMJ

Les images pour ce log :
von außenvon außen
von innen 1von innen 1
von innen 2von innen 2

trouvé 02. novembre 2017 Le Dompteur trouvé la géocache

Gefunden bei N 54° 47.301 E 009° 25.925 in Flensburg.

Das "Cafe Extrablatt" auf den Mauern der alten Zeitung. Einst hatte hier das lokale "Tageblatt" (heute sh:z-Verlag) seine Druckerpressen, zog aber in den 80ern in ein Randgebiet in wesentlich größere Räume.
Das Gebäude war denkmalgeschützt - oder zumindest die Fassade, um ein einheitliches, historisches Stadtbild zu behalten.
Der Umbau mit den modernen Kalksandern dahinter ist ein fauler Kompromiss, in meinen Augen.

DFDS

Les images pour ce log :
Safari Architektur in Symbiose OC136F8Safari Architektur in Symbiose OC136F8

trouvé 26. octobre 2017 Seebär777 trouvé la géocache

Für diese Safari möchte ich den Kölner Dom und das Dom-Parkhaus ins Rennen werfen.
Baubeginn des heutigen Doms war 1248, Baustopp war 1560, während dieser Zeit wurde im mittelalterlich-gotischen Stil gebaut. Jahrhundertelang war auf dem Südturm ein Kran, der das Wahrzeichen der Stadt wurde.
Erst zur Zeit der Preussen wurde 1842-1880 neugotisch nach wiedergefundenen Plänen weitergebaut, wobei z.B. im Langhaus-Dach der Dachstuhl aus Stahl gebaut wurde, deutlich stabiler und tragfähiger bei geringerem Gewicht als wie früher mit Stein/Holz, um ähnliche Eigenschaften zu erzielen.

Außerdem steht der heutige Dom auf den Fundamenten des alten Doms 873-1248, wobei die Mauern des alten Doms durch kontrollierte Feuer mürbe gemacht werden sollten, um die besser abreissen zu können. Jedoch wurde daraus eine Katastrophe, unkontrollierbarer Großbrand.

Dachstuhl (Foto von Domführung April 2014), mittelalterliche Fundamente (Foto von Domführung, GC-Event Januar 2015) sind nur bei einer Domführung zu besichtigen.

Dazu sollte noch erwähnt werden, dass wenn man den Treppenzugang runter zum Domturm geht, man Reste von römischen Gebäuden findet, außerdem an diversen Stellen unten im Domparkhaus Reste der römischen Stadtmauer und sogar den Brunnen des alten Doms an ursprünglicher Stelle.
Dazu bin ich mit dem Faltrad im Aufzug runter ins Parkhaus und in diesen leeren "Hallen" durch die Gegend geradelt. Für Autos ist es Stand 26.10.2017 gesperrt, da irgendwelche Bauarbeiten stattfinden.

Koords: N 50° 56.470' E 006° 57.435'

Weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kölner_Dom
https://www.ksta.de/koeln/-sote-elf-dinge-die-sie-noch-nicht-ueber-den-koelner-dom-wussten-1098882
https://de.wikisource.org/wiki/Der_Dom_zu_Köln

Ansicht vom Dom aktuell/ nach dem 2. Weltkrieg/ im Mittelalter/ römische Zeit: http://dom360.wdr.de/reise-durch-die-zeit/

Les images pour ce log :
Objekt zu sehen bei der Führung "Ausgrabungen"Objekt zu sehen bei der Führung ´´Ausgrabungen´´
Mauerrest römisch 1Mauerrest römisch 1
Mauerrest 1 Einbau in TiefgarageMauerrest 1 Einbau in Tiefgarage
Mauerrest römisch 2Mauerrest römisch 2
Mauerrest römisch 2 andere PerspektiveMauerrest römisch 2 andere Perspektive
Tafel DomfundamentTafel Domfundament
römischer Kellerrömischer Keller
Tafel zum römischen Keller, 2-3 Jh. n. Chr.Tafel zum römischen Keller, 2-3 Jh. n. Chr.
Tafel zum Brunnen vom alten DomTafel zum Brunnen vom alten Dom
Brunnen vom alten DomBrunnen vom alten Dom
Modell zum Domfundament (Tiefebene, Zugang bei Führung "Ausgrabungen"Modell zum Domfundament (Tiefebene, Zugang bei Führung ´´Ausgrabungen´´
Modell vom Dom und Domkran im Dachstuhl (rot lackiertes Metall)Modell vom Dom und Domkran im Dachstuhl (rot lackiertes Metall)
Dachstuhl von LängsseiteDachstuhl von Längsseite
Preussen-Adler von der EinweihungsfeierPreussen-Adler von der Einweihungsfeier


Dernière modification le 29. octobre 2017

trouvé 26. octobre 2017, 16:11 Valar.Morghulis trouvé la géocache

Ein interessantes Beispiel von Architektur in Symbiose fand ich heute in Grimma an der Ecke Lorenzstraße / Augustinergasse bei:

N 51 14.157
E 012 43.781

Hier wurde auf den historischen ersten beiden Etagen des Hauses eine dritte Fachwerketage draufgesetzt und rechts daneben noch ein moderner Anbau drangebastelt. Das Ergebnis sieht man auf den Fotos.
Vielen lieben Dank an cacher.ella73 für diese architektonische Safari-Aufgabe.

Valar.Morghulis
26. Oktober 2017 # 709

Les images pour ce log :
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis
FrontansichtFrontansicht
Rückseite mit BalkonRückseite mit Balkon

trouvé 20. mai 2017 dogesu trouvé la géocache

Das Ulmer Zeughaus wurde im zweiten Weltkrieg schwer zerstört und die übrig gebliebenen Gebäudeteile wurden 1977 restaurier und die Fassade in den Neubau des Amtsgerichts Ulm integriert. Hinter dieser restaurierten Fassade befindet sich der moderne Treppenhausbau in die Gerichtsgebäude.

N 48 24 046 E 10 00.056

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Les images pour ce log :
das Treppenhaus hinter der Fassadedas Treppenhaus hinter der Fassade
alte Fassade des Zeughausesalte Fassade des Zeughauses

trouvé 06. mai 2017 OPAL_D69 trouvé la géocache

In Würzburg an der Ecke Bronnbachergasse / Karmelitenstraße

auf den Mauerresten der Abtei Bronnbach (1170-1803) entstand ein Wohnhaus (Betreutes Wohnen?) mit Ladenzeile im Erdgeschoß.

Die Koordinaten lauten: N 49 47.746  E 009 55.636

 

Als Logproof mein Letterboxing-Stempel (im Kreis)

DfdS Lächelnd

Les images pour ce log :
Würzburg Bronnbachergasse 1Würzburg Bronnbachergasse 1
Würzburg Bronnbachergasse 2Würzburg Bronnbachergasse 2
Würzburg Bronnbachergasse 3Würzburg Bronnbachergasse 3
Würzburg Bronnbachergasse 5Würzburg Bronnbachergasse 5

trouvé 20. avril 2017 Rabarba trouvé la géocache

Rheinland-Pfalz, Neustadt an der Weinstraße:
"Kurpfälzische Amtskellerei, Kellereistraße 10, 10a, 12, Baukomplex mit zwei Höfen im westlichen Bereich der ehemaligen kurpfälzischen Amtskellerei, 1592/93, 1738 verändert wiederhergestellt; Nr. 10 Putzbau 18. Jahrhundert, Nr. 10a Renaissancebau von 1592, Nr. 12 im Kern mittelalterlich; bauliche Gesamtanlage" (Auszug aus der Denkmalliste).

N 49° 21.186 E 008° 08.272

Vielen Dank für die interessante Safari!

Les images pour ce log :
Innenhof mit GPSInnenhof mit GPS
TorbogenTorbogen
DetailDetail

trouvé 12. mars 2017 Landschildkroete trouvé la géocache

Heute haben wir in Bochum / Hattingen eine Radtour gemacht.
Dabei kamen wir auch am Haus Weitmar vorbei
Ein Kubus wurde in die Herrenhausruinen hineingebaut.
Informationen findet man unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Weitmar
Die Koordinaten lauten:
N 51° 26.853 E 007° 11.382
Danke für die schöne Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Les images pour ce log :
Haus Weitmar mit LandschildkroeteHaus Weitmar mit Landschildkroete

trouvé La géocache est en bon ou acceptable état. 25. février 2017, 13:25 djti trouvé la géocache

Der Rheinauhafen in Köln besitzt einige interessante Objekte für diese Safari.Das Foto zeigt die Halle 11. Die ehmalige Lagerhalle wurde 2007 in ein Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. Ich finde man kann hier gut die alten Gebäudeelemente von den neuen Elementen unterscheiden. Lächelnd

Kooridnaten: N50° 55.750' E6° 57.935'

DfdS.

Les images pour ce log :
Lagerhalle 11Lagerhalle 11

trouvé 21. février 2017 Nelly 01 trouvé la géocache

Mit ekorren in Rijeka an der alten Römischen "Urstadt" vorbeigekommen, bei der die Häuser auf römische Fundamente in unserem Fall unter Verwendung eines alten Steinbogens, neu gebaut wurden. Da wir etwas anderes nicht gefunden haben, haben wir spontan beschlossen mit ekorrens Bilder diese Safari jetzt zu machen.

trouvé 21. février 2017 ekorren trouvé la géocache

Stara Vrata in Rijeka, Kroatien

N 45°19.625 E 14°26.635

Die Innenstadt von Rijeka wurde auf den Ruinen einer römischen Stadt gebaut, teils unter Weiterverwendung der alten Mauern als Fundamente. Gut sehen tut man das am Stara Vrata, dem alten Tor, und gleich nebenan an einem Platz, wo die Römerreste ein Stockwerk tiefer ausgegraben wurden. Nelly 01 und ich sind dort vorbeigekommen und fanden das einen würdigen Vertreter für diese Safari :)

Les images pour ce log :
Stara VrataStara Vrata
Stara VrataStara Vrata
LogproofLogproof
NebenanNebenan
NebenanNebenan

trouvé 06. février 2017 illo trouvé la géocache

Am Wochenende war ich zum ersten Mal im Kolumba-Museum und in der Ausgrabung um Maria in den Trümmern. Auf meinem täglichen Weg mit dem Rad zur Arbeit liegt in Köln-Bayenthal bei N50 54.495 E006 58.205 folgendes interessante Gebäude. Die Kombination nennt sich legal/illegal und erhielt 2003 den Kölner Architekturpreis. Mehr Infos dazu.

Les images pour ce log :
Goltstein Str. 110Goltstein Str. 110
Maria in den TrümmernMaria in den Trümmern