Wegpunkt-Suche: 
 
VIA REGIA

 Sachsens erster Meilenstein

von Valar.Morghulis     Deutschland > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 13.867' E 012° 44.396' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:20 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 22. März 2020
 Veröffentlicht am: 23. März 2020
 Letzte Änderung: 27. März 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC15EB3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
24 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

An einem Freitag, den 13. im März anno 2020 war es soweit:

Sachsens erster Via-Regia-Meilenstein wurde genau an den Listingkoordinaten an der Georgenkapelle in Grimma offiziell eingeweiht.

Der Ökumenische Pilgerweg ist der einzige Jakobsweg in Deutschland, der auf der kompletten Länge Pilgerherbergen bei Kirchengemeinden, Klöstern, Begegnungsstätten und Familien anbietet.

Die Via Regia war im Mittelalter und der frühen Neuzeit eine wichtige west-östlich verlaufende Handels- und Militärstraße im Heiligen Römischen Reich sowie ein Pilgerweg. Sie verband das Rheinland über Frankfurt am Main und Leipzig mit Schlesien. Seit 2005 ist die Via Regia als Kulturweg des Europarats anerkannt.

Die Via Regia - die Straße des Königs - wurde vom König beschützt, um den reisenden Kaufleuten, Pilgern und Handwerksgesellen Sicherheit zu bieten. Doch auch das Militär nutzte diese Verbindung um seine Truppen beispielsweise im 30-jährigen Krieg, während der napoleonischen Feldzügen und in den Weltkriegen der Neuzeit zu verlegen. 

An den Flussübergängen der Via Regia wurde oft gesiedelt und so entstanden natürlich auch Städte, welche wiederum vom Handelsweg profitierten.

Wie man sieht, war, die gesamte Mitte Deutschlands über die Via Regia erreichbar.

Ihren ersten bedeutenden Höhepunkt erreichte die mittelalterliche Handelsstraße bereits 1100 - 1250. Zu dieser Zeit hatten sich im westlichen Teil Europas bereits die ersten Städte etabliert. Durch die Nutzung der Straße durch Ritter und Händler entwickelte sich die Via Regia gen Osten bis nach Leipzig. Und genau dort entstand ein Knotenpunkt aller wichtigen Handelsstraßen Europas. Dies wurde gekrönt durch das Messeprivileg, welches Leipzig als älteste und bedeutendste Messestadt 1165 erhielt. 

Dieser Kurzmulti führt euch nun zu besagtem Meilenstein, dem Ersten seiner Art in Sachsen.

Platz für mehrere Cachemobile ist vorhanden, behindert jedoch nicht die Bewohner bei der Ein- & Ausfahrt.

Begebt euch nun zum Meilenstein. Darauf findet ihr reichlich Informationen zur Via Regia, der Hospitalkapelle Grimma, aber auch zu Ausflugszielen in der Umgebung. Auf einer der Seiten findet ihr Informationen, die für Geocaching-Liebhaber essenziell wichtig sind. Ohne diese würdet ihr nämlich keinen einzigen Cache finden.

51°1C'2A.3"N / 12°4B'56.2"E

51°14'DE"N / 12°44'FG"E

Die richtigen Ziffern führen euch anschließend zum Ziel bei:

N51° 13.(A-C)AB

E012° 44.(G-F)(D+E)(D-E)

Hier angekommen braucht ihr weder die ECA einsetzen, noch mit purer Gewalt handeln. Ein Bauteil lässt sich nämlich ganz sanft vom Rest lösen. Anschließend müsst ihr es richtig herum wieder einsetzen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qra Pnpur svaqrg vue nhs Xöavtfxebarauöur.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Thümmlitzwald - Muldetal (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für VIA REGIA    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 12. Mai 2020 Max Muldental hat den Geocache gefunden

Irgendwie ist sie ja überall, die VIA REGIA.
Immer mal wieder begneten wir diesbezügliche Hinweisschilder auf meinen Radtouren.
Das sie auch hier entlang führt war mir bisher aber so gar nicht bewusst.
Na zum Glück ist es bei diesem Multi nicht nötig die ganze Strecke zu absolvieren.....
Die gesuchten Informationen waren schnell gefunden.
Notieren, rechnen...... und zum Finale spazieren....
Dort war die schicke Cachebehausung dann auch schnell entdeckt.

Danke fürs herlogen

 

Hinweis 27. März 2020 Valar.Morghulis hat eine Bemerkung geschrieben

Vielen Dank lieber Spartak für den Hinweis. Ich habe Toska15 kontaktiert und auch bei ihr kam es zu dieser Abweichung.
Daher wurde die Formel etwas nachjustiert und nun dürfte es zu einer Punktlandung für alle zukünftigen Cacher kommen.  ;)

Nutzt bitte die aktuelle Berechnungsformel:

N51° 13.(A-C)AB

E012° 44.(G-F)(D+E)(D-E)

Dankeschön und viel Spaß.

gefunden 27. März 2020, 17:24 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Den Jakobsweg (oder die Via Regia) in seiner ganzen Länge zu folgen, dürfte zur Zeit ziemlich unmöglich sein. Also verlegten wir unseren amtlich verordneten täglichen Waldspaziergang zu Valars Miniaturausführung der Via Regia 😊🖑
Die Koordinatensuchaufgabe war schnell erledigt und ab gings zum sehr hübsch gemachten Final. Wir hatten noch die alte unkorrigierte Formel zur Verfügung, entdeckten aber trotzdem schnell den richtigen Baum 😊
Für den Rückweg machten wir noch einen kleinen Umweg durchs wildromantische Bärlauchland (siehe Foto), denn bekanntlich hält nichts besser den Virus fern - als das ! 😉✌

Danke für den schönen Cache und Grüße
von Kuno und Pumuckel
🖐👱🐶🙋🌿

Bilder für diesen Logeintrag:
Willi im BärlauchlandWilli im Bärlauchland

gefunden 26. März 2020, 18:08 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'VIA REGIA'.

Als dieser neue Cache veröffentlicht war sofort mein Interesse geweckt. Von diesem Meilenstein hatte ich kurz nach dem Aufstellen in der Zeitung gelesen. Ich wollte ihn mir auch ohne Cache bei Gelegenheit mal anschauen. Da ich hier aber nicht so häufig vorbeikomme blieb es erst einmal beim Wollen.

Mit dem Publish dieses neuen Caches rutschte der Besuch ganz weit nach oben auf meiner To-do-Liste. Heute nach Feierabend nahm ich mir die Zeit für den Besuch. Die gesuchten Informationen waren gut zu finden und so standen schnell die Finalkoordinaten fest. Auf ging es dorthin. Da ich noch etwas Bewegung an der frischen Luft brauchte wählte ich nicht den direkten Weg. So kam ich von 'hinten' zu den Finalkoordinaten. Da störte die zu diesem Zeitpunkt noch vorhandene Ungenauigkeit gar nicht, denn ich kam direkt am Final an. Da ich das Final schon von Weitem entdeckte merkte ich die Ungenauigkeit gar nicht. Ich verewigte mich im Logbuch tat alles zurück und rückwärts ging es den kurzen Weg.

Vielen Dank, lieber Valar.Morghulis, für das Legen dieses neuen Caches. Es war wieder eine große Freude einen Deiner Caches zu besuchen. Ein schöner Ort für den Start und ein gut gewählter Ort für das Final, so macht mir Cachen am meisten Spaß.

Viele Grüße aus Großbardau sendet THEO_GB.

gefunden 26. März 2020 spartak hat den Geocache gefunden

Dieser Meilenstein wäre ohne Valar an mir vorüber gegangen.

Die Info's waren zügig ermittelt, obwohl ich im ersten Moment

eine etwas andere Vorstellung davon hatte..

 

Sicherlich bin ich an der Stelle schon hunderte Male vorbeigefahren,

im direkten Zielgebiet bin bin aber das letzte Mal vermutlich aus Anlaß

irgendeines Schulwandertags vorbeigewandert.

Auf dem Weg zum Ziele fesselte mein Auge eine Largecachebox,

allerdings in Kronenhöhe..

Weil wir gerade dabeit sind: Dem König muß wohl ein kräftiger Nordwind seine Krone vom Kopf,

und etwa 30m weiter geblasen haben.

Normalerweise sind Valars Angaben nämlich immer sehr präzise gewesen!

Wer weiß..

Jedenfalls bedanke ich mich, bis zum nächsten Mal,

 

spartak

gefunden 24. März 2020, 15:04 Toska15 hat den Geocache gefunden

Die Einweihung dieser geschichtsträchtigen Säule wäre beinahe an mir vorbeigegangen- wären da nicht liebe Freunde des gleichen Hobby's wie unser Valar.Morghulis, die dem Ganzen die Beachtung und Aufmerksamkeit bringen, die sie auch verdienen.
Und so machte auch ich mich heute Vormittag im herrlichsten Sonnenschein ☀️ auf, um die Geheimnisse dieser Säule, die ein Dosenversteck ergeben sollten, zu erkunden.

Was mir zu Hause beim Lesen des Listings noch ein imaginäres Fragezeichen 🤔 auf die Stirn gemalt hatte, wandelte sich beim Betrachten der interessanten Säule in ein feines Lächeln.😇

Die von mir ermittelten Ergebnisse ergaben auf den ersten Blick ein stimmiges Bild und so gings per pedes auf ins Zielgebiet.
Auf dem Weg blies mir der kalte Ostwind ordentlich um die Nase, da war ich froh, dass die Sonne schon recht warm ihre Strahlen zur Erde schickte.
Bevor ich zur Suche schreiten konnte, beobachtete ich zunächst einen Rehbock, den ich mit meinem Auftauchen aufgescheucht hatte...herrlich.
Dann sah ich ein heimeliges Kleinod, welches sich als Cachebehältnis herausstellte. Hier durfte ich mich sogar noch als ***FTF*** eintragen, wer hätte das gedacht...😊

Eine sehr schöne Idee und willkommene Abwechslung, da ja auf GC soweit ich weiß, momentan nicht publisht wird.
Vielen Dank für die Info's zur neuen Säule, das Ersinnen des Rätsels und natürlich die herrliche Dose. 😁😎

Es grüßt ganz herzlich
Toska15