Waypoint search: 

Archived

 
Es lebe der Zentralfriedhof

by bagsj     Austria > Wien > Wien

Attention! This Geocache is "Archived"! There is no physical container at the specified (or to be determined) coordinates. In the interest of the place it should not be necessarily to search!

N 48° 09.063' E 016° 26.311' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: normal
Status: Archived
 Hidden on: 18 October 2004
 Listed since: 17 November 2005
 Last update: 19 October 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC0CE4
Also listed at: geocaching.com 

41 Found
0 Not found
2 Notes
1 Watcher
0 Ignorers
112 Page visits
0 Log pictures
Geokrety history

Large map

   


Description    Deutsch (German)  ·  English

Das gesamte Areal kann barrierefrei bewältigt werden. Kinderwägen können bis fast zum Versteck problemlos mitgenommen werden. Die ersten beiden Stationen sind nur während der Öffnungszeiten (s.a. http://www.wien.gv.at/kultur/friedhoefe/offen.html) erreichbar.


Einleitung:

Der Startpunkt kann öffentlich mit den Straßenbahnlinien 6 und 71 erreicht werden (Station Zentralfriedhof 2. Tor).Bei den Startkoordinaten befindest Du dich vor der Karl Borromäus Kirche (auch bekannt als "Luegerkirche").

Wir empfehlen nicht nur den Cache zu suchen, sondern auch die Kirche zu besichtigen und einen Spaziergang durch den Friedhof zu machen. Neben den zahlreichen Ehrengräbern und den beiden Stages auf dem Friedhofsgelände gibt es gerade im Herbst noch viele andere interessante Plätze zu entdecken.

Interessante Links rund um den Zentralfriedhof:


Luegerkirche Stage 1 - Die Kirche

N 48° 09.063
E 16° 26.311


Die Kirche kann täglich von 11.00 bis 15.00 Uhr besichtigt werden. Ein Besuch zahlt sich jedenfalls aus. Um zum Haupteingang zu kommen, musst Du von Deiner jetzigen Position aus noch einige Stufen überwinden.

Zähle die Anzahl der Stufen. Die Quersumme der so gewonnen Zahl ist E.
Entlang der Treppe sind Spots angebracht, damit Du die Stufen auch im Dunkeln sehen kannst. Die Quadratwurzel der Anzahl der Spots ist F.

Park der Ruhe und Kraft Stage 2 - Park der Ruhe und Kraft

N 48° 09.051
E 16° 26.786


Betrete den Park durch das "Eingangstor" und geniesse die ganz besondere Atmosphäre, die an diesem Ort herrscht. Achte auch auf die im Boden eingelassenen Steine und die Zahlen, die auf ihnen eingraviert sind. Auch die Hinweistafeln im Park können Dir weiterhelfen.

Zuerst gehe zu Punkt 3. Dort findest Du eine Reihe von Holzpfählen. Wieviele sind es? Das Ergebnis lässt sich in zwei Primfaktoren zerlegen. Die größere Primfaktor ist B. Wenn Du von B den kleineren Primfaktor abziehst, erhältst Du A.

Gehe weiter bis Du zum Carree gelangst. Dem Carree sind vier Zahlen zugeordnet. Nimm die größte dieser vier Zahlen. Sie ist zweistellig. Subtrahiere die kleinere Ziffer von der grösseren, um D zu erhalten.

Wenn Du den Park durch das zweite Tor wieder verlässt, passierst Du den letzten der Kraftpunkte. Addiere zu der dem Tor zugeordneten Zahl die Quersumme dieser Zahl. Die Einerstellen des Ergebnisses ist C.

Bevor Du dich auf dem Weg zum Cache machst, setze Dich auf eine der beiden Bänke beim "Hügel und Ruheplatz" und ermittle die endgültigen Cachekoordinaten.

Stage 3 - Der Cache

Du findest den Cache bei folgenden Koordinaten:

N 48° 08.ABC
E 16° 26.DEF

Der Cache ist außerhalb des Friedhofs am Fuß eines Baumes versteckt.


Der Cache besteht aus eine 1,1l Vorratsdose und enthält ursprünglich:

  • Cachenote, Bleistift, Spitzer und Logbuch - bitte nicht entfernen

  • Running Ghost
  • Ghost in a box
  • Cable ghost
  • 2 balloons

Version 2.0, 2005-09-11

Utilities

Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for Es lebe der Zentralfriedhof    Found 41x Not found 0x Note 2x

Found 15 December 2013 Hynz found the geocache

An diesem schoenen Dezembertag einen ausgiebigen Spaziergang durch den Zentralfiedhof unternommen. Hatte diesen Cache (den ich vor 8 Jahren in meinem frueheren Leben schon einmal absolviert hatte) eigentlich laenger in Erinnerung und hab deshalb nach dem Errechnen der Endkoordinate (an schoenen Rechenbankerl) den Victims begonnen. Spaeter an der Endkoordinate so richtig nostalgisch geworden weil der Versteckplatz noch voellig identisch ausgesehn hat und ich kurz sogar gehofft hatte meinen alten Logeintrag zu sehen. So lange reichte das Logbuch aber dann doch nicht zurueck Lachend Die (stehenden) Holzpfaehle dezimieren sich langsam sind aber sowohl durch die Luecken als auch durch die (noch vollstaendig) Liegenden eindeutig zu bestimmen. Thanx, no trade.

Found 16 January 2013 Eagle_ found the geocache

Ein interessanter Multi. Die Kirche ist wahrlich einen Besuch wert. Bei etwas Schneelage ist es hier besonders ruhig und idyllisch. DFDC

Found 26 January 2012 pri0n found the geocache

Heute haben wir einen ausgedehnten Spaziergang über das Gelände des Wiener Zentralfriedhofs gemacht und dabei die Stages dieses Multis besucht - am Final war unsere Überraschung dann groß, als wir zu einer Stelle kamen, wo wir doch schon einmal ein Doserl gefunden und geloggt hatten (18.12. im Logbuch) - beim Nachforschen sind wir allerdings draufgekommen, daß wir damals einen Zahlendreher bei einer Peilung zum Final eines Mystery-Caches hatten und zufälligerweise punktgenau bei diesem Doserl gelandet sind - und dann haben wir peinlicherweise nicht auf den Deckel des Logbuches geschaut... - naja, heute haben wir jedenfalls alles nachgeholt!

TFTC!

Found 18 September 2011 Die Archäologen found the geocache

Danke auch für diesen Rundgang im Zentralfriedhof. Ist immer wieder schön dort! LG

Found 06 March 2011 Team Peilnase found the geocache

Das war mal ein Multi auf einem etwas anderen Terrain und bei eisigem Wind mussten schon einige Meter zurueckgelegt werden. Der Weg war aber auch interessant, da es auf diesem Friedhof ja auch historische Persoenlichkeiten ruhen. Ohne den Cache haetten wir sicherlich auch andere tolle, hier unerwartete Orte nicht kennengelernt. Vielen Dank fuer den spannenden Cache und viele Gruesse von Team Peilnase.