Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache

SVC: Fabelwesen

Safari-Cache: Finde Fantasie-Wesen

von kruemelhuepfer     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

N 49° 17.530' E 007° 32.128' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 12. Oktober 2013
 Veröffentlicht am: 12. Oktober 2013
 Letzte Änderung: 19. November 2014
 Listing: https://opencaching.de/OC101FF

53 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
699 Aufrufe
91 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.

Die Aufgabe dieses Safari-Caches ist es, ein Fabelwesen zu finden. Dies kann z.B. ein Drache, ein Wolpertinger oder ein Rasselbock sein. Wichtig ist, dass das Wesen in einer plastischen Gestalt abgebildet ist, also z.B. als Skulptur. Reine Abbildungen von Fabelwesen (Plakate o.ä.) sind daher nicht möglich. Gerne sind vor allem regionale Fabelwesen gesehen. Gerne darfst du auch etwas über diese in deinem Logeintrag schreiben oder verlinken.

Die Westricher Grumbeeretritsch

Anno 1998 wurde diese Grumbeeretrisch erstmals in Gerhardbrunn von heimischen Jägern gesichtet und für eine Kreuzung von Wildschwein und Dachs gehalten. Das war natürlich ein Irrtum, denn es handelt sich bei diesem Tier um eine reinrassige Tritsch. Mit 40 kg ist dieser Tritscherisch ein Prachtobjekt und neben dem Wildschwein das größte Tier im Wallhalbtal und der Sickingerhöhe. Das Tier vermehrt sich sehr stark, es brütet 6 Wochen, und aus den gänseeiergroßen, pergamentartigen, kohlebrikettsähnlichen Tritscheiern schlüpfen rebhuhngroße Jungtritschen im Geschlechterverhältnis 1:1. Sie unterliegen dem Naturschutz und sind sehr bestandsgefährdet.

Die Westricher Grumbeeretritsch gehört zur Familie der Elwetritsche, die in der gesamten Pfalz beheimatet sind.

Die Regeln:

  • Finde ein Fabelwesen.
  • Mache ein Bild von dir und/oder deinem GPS-Gerät und hänge es an deinen Logeintrag.
  • Nimm die Koordinaten des Ortes auf und schreibe diese in deinen Logeintrag.
  • Jeder Ort darf nur einmal geloggt werden, jeder darf auch nur einen Logeintrag vornehmen. Seid ihr in einer Gruppe unterwegs, so schreibt in den ersten Logeintrag die weiteren Namen, dann dürfen auch die weiteren diesen Ort zum selben Zeitpunkt loggen. In den Wegpunkten sind bereits geloggte Orte dokumentiert.
  • Die oben angegebenen Koordinaten sind natürlich schon vergeben und können nicht erneut als Fund geloggt werden.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 49 17.530 E 007 32.128") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Westricher Grumbeeretritsch
Westricher Grumbeeretritsch

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Wallhalbtal - Schauerbachtal (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Fabelwesen    gefunden 53x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. Juli 2022 .Schattenkind. hat den Geocache gefunden

Vier Greife zieren den Eingang zu einem Restaurant in Naumburg. Am Dom gleich daneben ist auch einer, klassisch als Wasserspeier, der ließ sich aber im Gegenlicht nicht so gut ablichten. 

N 51° 09.311 E 011° 48.144

Beste Grüße vom Schattenkind :)

Bilder für diesen Logeintrag:
Greife überm EingangGreife überm Eingang

gefunden 13. Februar 2022 Thai-TukTuk hat den Geocache gefunden

 

Heute ging die Reise ins Tessin ins Valle Verzasca. Dabei machten wir bei der Raststätte Gotthard Schatttdorf Halt schauten uns den geschnitzten Tell (OC101CC) an und guckten bei der Autobahnkirche vorbei. (OC1310F) Da fuhren wir auch gleich unter Flugwarnkugeln (OC16CF7) durch.
Das spezielle ist, dass der Stausee diesen Winter für Wartungsarbeiten geleert wurde. Seit dem Bau vor 56 Jahren das erste Mal. Nur eine Pfütze blieb übrig. Eine ganz besondere Ansicht. Die Verzascastaumauer (OC107C6) kennt der Eine oder Andere von James Bond, der da runterspringt. Wir waren jetzt auf der anderen Seite der Mauer bei der alten Steinbrücke. Da wurde in Geocache ausgelegt, der nur jetzt zu finden ist und dann bis zur nächsten Entleerung in 50 Jahren nicht mehr!
Auf der Staumauer hat es eine alte Wasserturbine (OC135E0)
Danach fuhren wir das Tal hoch und sahen dabei ein Fabelwesen (OC101FF) nämlich einen Glücksdrachä (OC135D1) und eine Uhr mit IV im Zifferblatt (OC106F0)
Wir fuhren schliesslich noch an einem Elefanten (OC10FBC) vorbei. Beim Parkplatz zu einem Geocache hatte es eine Landkarte (OCFCA6) 
Das wären dann 9 Safari an einem Tag. OC-Tradis hatte es leider keine in der Gegend. Es hat Spass gemacht

Koords: N 46 17.310 E 008 47.750 

Danke für diese Aufgabe!

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Drachen ist gelandetDer Drachen ist gelandet
GlücksdrachäGlücksdrachä

gefunden 04. Oktober 2020 kaktus67 hat den Geocache gefunden

Das Tier der Basler ist der Basilisk. Ein Fabelwesenaus einem Hahn, einer Schlange und einer Fledermaus. Man findet ihn überall in Basel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Basilisk_(Mythologie)#Basel

Einer der grössten Exemplare steht an der Wettsteinbrücke.

N47° 33.320 E7° 35.725

Danke für die Safari an kruemelhuepfer!
kaktus67

Bilder für diesen Logeintrag:
Der GrosseDer Grosse
Infotafel am SockelInfotafel am Sockel

gefunden 28. September 2020 Eyjafjallajökull hat den Geocache gefunden

Basilisken gibt es in der Stadt Basel, Schweiz so einige: Als Statuen, als Gemälde oder als Brunnen. Tatsächlich gibt es auf dem Stadtgebiet eine Anzahl an Basiliskbrunnen. Einen davon habe ich mir heute Morgen ausgesucht, um ein Foto zu schiessen, um diese Safari zu erfüllen.

Die Koordinaten lauten: N 47° 33.421 E 007° 36.126

Mehr zu Basel und seinen Basilisken gibt es unter
https://altbasel.ch/fragen/basilisk.html

Danke für die Safari-Idee

Bilder für diesen Logeintrag:
Vulkan am BrunnenVulkan am Brunnen
Der BasiliskDer Basilisk


zuletzt geändert am 30. September 2020

gefunden 31. Juli 2020 Angua33 hat den Geocache gefunden

Der Hansa-Park in Sierksdorf war heute unser Ziel.

In einem Becken für ferngesteuerte Schiffe wand sich diese Seeschlange.

 

N 54° 04.496 E 010° 46.789

Bilder für diesen Logeintrag:
SeeschlangeSeeschlange